anyoption oder BDSwiss Wir helfen bei der Entscheidung!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

AnyOption Erfahrungen und Test

anyOption ist einer der größten und gleichzeitig ältesten Anbieter für den Handel mit binären Optionen auf dem Markt.Angeboten werden Binäre Optionen auf über 80 Basiswerte wie Währungen, Indizes, Aktien und Rohstoffe.Dabei sind Laufzeiten von 30 Minuten bis hin zu 1 Woche möglich.Neben den klassischen Optionen bietet anyoption noch weitere Varianten wie Option+, Binär 0-100, One Touch und Spezial Optionen an.Alles was Sie sonst noch über anyOption wissen müssen inklusive anyOption Erfahrungen von Kunden finden Sie hier.

Fazit aus Trader Bewertungen
Mindesteinlage
Scalping erlaubt
Regulierung
Einlagensicherung
Broker-Typ
Auszeichnungen
Spreads
Besonderheiten

AnyOption Erfahrungen von Tradern

AnyOption Erfahrungen von: berni rich

nur scamer. nach geldüberweisung habt ihr euer hart verdienstes geld verloren. da gibt es auch kein zurück mehr. da hilft euch keiner mehr. dann ist die gesamte einlage verloren. und die pisser auf der anderen seite freuen sich. viel misserfolg

AnyOption Erfahrungen von: Tamás Nagy

Alle größte Betrüger Bewertungen hin und her.

Broker. Christian Becker

Howard Scott. oder wie die alle heißen, ich nehme an alle sind falsche Namen.

Bitte nicht glauben und nicht investieren das ist mein gute Rat

AnyOption Erfahrungen von: Helmut

Ähnliches, wie hier beschrieben, ist mir mit der Fa.Trade Capital passiert. Erst werden große Gewinne versprochen, wenn man aber nicht höher investiert, verweigert der Broker eine weitere Zusammenarbeit. Ich hatte 1000 € investiert, da wurden nach 5 Minuten gleich 1135 €. Nach 2 Tagen waren es schon 1297€. Und dann kam der Chat. Der Broker forderte weitere Investitionen, um weiter zu handeln. Das habe ich verweigert, denn ich habe mich hier im Net erst mal schlau gemacht, leider zu spät.Mehrmals habe ich versucht, mir mein Guthaben auszahlen zu lassen, ohne Erfolg. Dann versuchte ich, das Konto zu kündigen, keine Reaktion. Im Chat bekam ich dann eine E-Mailadresse, wo ich, nach Abgabe eines Kündigungformulars u. weiteren nötigen Papieren mein Konto kündigen könnte. Leider gab es nach mehrfacher Aufforderung wieder keine Reaktion.Ich kann allen nur raten, sich nicht von so windigen Firmen, die ihren Sitz im Ausland haben, über den Tisch ziehen zu lassen.

AnyOption Erfahrungen von: Erfolg – DAS IST SO GENIAL (bitte bis zum Ende lesen)

also bei mir ist es so gelaufen, wie es in der Werbung beschrieben wurde.

Ich habe 250,00 Euro eingezahlt und die Tipps beachtet. Nach 9 Tagen hatte ich

1.320.000,00 Euro. Eine Million habe ich mir auszahlen lassen und trade mit dem Restgeld weiter.

Nach weiteren 2 Monaten hatte ich unglaublich 114.000.000,00 Euro. Gleiches Spiel.

100.000.000,00 Euro ausbezahlen lassen und den Rest weiter investiert. 4 Monate später könnte

ich die komplette Europäische Staatsverschuldung bezahlen und hätte immer noch

2.000.000.000.000,00 Euro übrig. Ein todsicheres Ding.

FINGER WEG, DAS IST ABZOCKE PUR. DA GEWINNT NUR EINER RICHTIG –> UND

HIER MEINE ICH KEINEN ANLEGER!

AnyOption Erfahrungen von: unwichtig

. die größten Betrüger, die ich kenne .

Mit 250 € gelockt, waren mit Gebot auf Öl mit einem Mal weg. Dann kamen täglich Anrufe zur weiteren Einzahlung. Als ich noch einmal 250 € eingezahlt hatte, wurde ich genervt, ob ich denn überhaupt gewinnen will. Es lohnt sich erst ab 2.000 €. Nach längerem Überlegen wollte ich es wissen und habe 2.000 € eingezahlt. Obwohl ich die Trends intensiv beobachtet habe, fielen die bis dahin konstant steigenden Trends plötzlich ab. Der Neubeginn fing aber wesentlich höher an. Obwohl nicht eine Sekunde dazwischen lag, gab es erkennbare Abweichungen. Es wurde einfach manipuliert. Durch intensive Beeinflussung habe ich ltztendlich über 5.000 € verloren.

Das Spiel ist nicht fair . Ich kann nur jedem Teilnehmer raten schnell auszusteigen und jedem beginnenden sagen „Finger weg“, es ist nur Betrug.

Über meine RS-Versicherung gesichert wollte ich den Kampf mit einem Anwalt aufnehmen. Dieser hat sich nach intensiver Befassung der Sachlage zum Vorschlag hinreißen lassen das Ganze abzulegen, es sein fast hoffnungslos gegen diese in Zypern sesshafte Firma vorzugehen.

Fazit: Ende schlecht, Geld eingebüßt.

AnyOption Erfahrungen von: Dennis

Ich kann hier auch nur Abraten. Zum Einen ist der Endkurs zufällig in der Sekunde in der die Option ausläuft immer unter dem Zielkurs, danach geht der langanhaltende Abwärts- bzw Aufwärtstrend weiter. Ich habe nur an Tagen mit mehrstündigen, eindeutigen Trends gekauft um das Risiko zu minimieren, welche auch in unabhändigen Realtime Charts erblickt wurde. Bei Anyoption ist das Zeitfenster welches ersichtlich ist max. 2 Stunden, was um einen längeren Trend zu erkennen, m.e. nach zu kurz ist, deshalb habe ich bei Onvista oder finanzen.net ausschau gehalten und bei Anyoption gekauft. Aber Zufällig nach dem Kauf ist der Kurs bei Anyotion anders. Merkwürdig, aber läuft soweit ich das gelesen habe auch nicht nach offiziellen Börsenkursen wie bei einem Onlinebroker.

Zum Anderen bekommt man ständig Werbeanrufe, nach dem Motto ob man nicht 2000 und mehr Euro Einzahlen will, um sein Risiko zu minimieren?

Da sagt einem schon der gesunde Menschenverstand, dass das nicht funktionieren kann. Man bekommt ja bei einem „richtigen“ Tipp nur max. 80% Gewinn. Andernfalls 5% als Trostpreis.

Wenn ich jetzt zB einen 100€ Kauf mit einem gleichhohen „Gegenkauf“ absichere, bekomme ich also einmal 180€ und einmal 5€, weil ich ja automatisch einmal veliere und einmal gewinne. Aus 200 werden also 185€.

Zusätzlich nimmt man zb 30€ Gebühren für jede Auszahlung. Ich habe erst überlegt meinen übriggebliebenen Resteinsatz zu „verspielen“, aber den Gefallen tue Anyoption nicht. Dann zahle ich lieber 30€ Gebühren und habe noch 70€ ausgezahlt. Besser als denen die kompletten 100€ zu schenken.

Bin übrigens kein Anfänger was den Börsenhandel anbelangt aber da ist mir die Mischung aus Aktien und Derivaten lieber. Durch Hebelzertifikate sind auch „schnelle“ Gewinne drin wenn man richtig liegt, aber man verliert (außer bei KnockOut-Optionen) nicht alles direkt. Und mit den richtigen Aktien im Portfolio hat man eine langfristige Steigerung bei den richtigen Werten.

AnyOption Erfahrungen von: Alex K.

Ich kann von diesem Laden nur abraten. Selbst wenn man nicht handelt, gönnt sich Anyoption jeden Monat 50 € als sog. „Verwaltungsgebühr“ (was bitte gibt es bei inaktiven Konten zu verwalten?). Darauf hingewiesen wird man auch nirgends, das Geld fehlt einfach auf dem Konto. Fazit: Unseriös mit der Tendenz zur Kriminalität.

AnyOption Erfahrungen von: Nimasb Davani

Hallo liebe trader,

Und zwar lese ich eure Erfahrungen und bemerkte das viele negativ reagieren.

Weiß nicht ob ich da geld einzahlen soll.

Bin finanziell im eimer und wollte versuchen mivh mit traden was zu verdienen.

Habe freunde die traden und häufig richtig liegen.

Aber habe angst über ein falsches brokerportal zu traden.

Was soll ich tun.

Bin planlos und möchte nicht abgezogen werden.

AnyOption Erfahrungen von: Doris

Furchtbar! Seit März versuche ich dieses Konto zu löschen – mit der Folge dass die einfach Bearbeitungsgebühren fröhlich abbuchen. aber auf meine Mails reagiert keiner! Heute endlich jemanden erreicht.. Ich hätte die Dokumente nicht hochgeladen – da ziehst dich so richtig aus bei denen! habe alles hochgeladen, bestätigung per mail dass alles in ordnung ist, jetzt fehlt wieder was.. und dann auf EU richtlinien rausreden – abzocke ist das, mehr nicht! und dann bekomme ich von der mitarbeiterin zu hören sie reagieren nicht auf mails weil der kundensupport so überlastet sei.. frechheit ist das! von wegen seriöser anbieter – blos nicht! lieber lottospielen, da hast mehr vom geld!

AnyOption Erfahrungen von: Heinrich Munsberg

Vorsicht! Anyoption ist ein totaler Bürokratenladen. Für jede noch so kleine Aktion verlangen die ständig irgendwelche Unterlagen. So reicht Anyoption nicht die Angabe von Name und Adresse in Verbindung mit einer gültigen Kreditkarte, sondern man muss sich ausziehen bis aufs Unterhemd. Gefordert wird eine Kopie des Personalausweises oder des Passes. So steht es in der Anforderung – habe ich gemacht und meinen PA eingescannt und hingeschickt. Reicht aber nicht. Anyoption will den gesamten Ausweis, also nicht nur die Vorder-, sondern auch die Rückseite. Es wäre sehr hilfreich, wenn diese Anforderung – Vorder- und Rückseit – bereits auf der Webseite oder in der E-Mail genannt würde. Nichts da!

Dann wollen sie – laut Text auf der Webseite sowie in der Anforderungs-E-Mail – irgendeine Rechnung haben, die man in den letzten sechs Monaten bekommen hat. Als Beispiele – wohlgemerkt: als Beispiele – werden da Strom- oder Wasser- oder Gas-Abrechnungen genannt. Oder eine Telefonabrechnung. Mein sofortiger Verdacht: Da werden Daten gesammelt für die nächste kalte Telefonakquise. Eine sonstige Rechnung – so wie es in der Anforderung von Anyoption steht – wird kategorisch abgelehnt. Dass manche Menschen, so wie ich – nur ein Mal im Jahr mit dem Versorger abrechnen und daher gar keine Rechnung aus den letzten sechs Monaten vorliegen kann, interessiert Anyoption herzlich wenig.

Beim Wechsel einer Kreditkarte verlangt Anyoption einen schriftlichen Nachweis der kreditkartenführenden Stelle, dass es die alte Kreditkarte nicht mehr gibt und zusätzlich einen schriftlichen Nachweis, dass das Konto für die Kreditkarte geschlossen wurde.

Will man die Geschäftsbeziehung zu Anyoption beenden, geht es mit der Verwaltung lustig weiter. Verlangt wird wieder eine Kopie des Ausweises (Vordeseite? Rückseite? Beide Seiten? Da steht nichts in der Anforderung) sowie die Unterschrift unter ein mehrseitiges Dokument. Mehrseitig? Bei mir kam nur ein einseitiges Dokument. Wie kann ich da mehrere Seiten unterschreiben? Anyoption ist bekanntlich extrem pingelig, aber unfähig, die eigenen Anforderungen sauber zu formulieren.

Außerdem wurde ich für die Schließung des Kontos aufgefordert, mich telefonisch mit dem Support von Anyoption in Verbindung zu setzen, sollte mein Kontostand kleiner als 30 Euro sein. Mein Kontostand ist 0,- Euro (Gott sei Dank!). Aber warum soll ich mich wegen 0,- Euro mit dem Support in Verbindung setzen? Vollkommen unklar. Oder besser: Schwachsinnig im Kontoschließungsschreiben formuliert.

Und noch etwas: In Diesem Formular heißt es (Zitat): „Ich bestätige, dass die nachstehende Liste von Transaktionen, die alle meine Kreditkarteneinzahlungen der letzte 6 MOnate umfasst, integraler Bestandteil dieses Kontoschließungsformulars ist.“ Da ist aber keine Liste. Weder auf der Vorder- noch auf der Rückseite. Nichts. Null, Nada. Niente. Wieder ein Verwaltungstext, der völliger Schwachsinn ist.

Wer darauf steht, einen Verwaltungsakt nach dem anderen auszuführen und sich durch alles Mögliche an Unterlagen zu arbeiten, die man z. T. erst sehr umständlich und kostenpflichtig beschaffen muss, der ist bei Anyoption bestens aufgehoben. Das ist so ungefähr wie in der Verwaltung der Europäsichen Union: „Der Antrag für einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars“.

Allen Anderen sei gesagt: Finger weg von Anyoption! Der Support taugt nichts. Wenn man unter der deutschen Telefonnummer anruft, muss man Glück haben, jemanden zu erwischen. Rückrufe aus London kommen zu den unmöglichsten Zeiten und sind ausgesprochen unhöflich. Auf Anfragen per E-Mail reagiert man mit vorgefertigten Anworten.

Der Laden taugt nichts.

AnyOption Erfahrungen von: Frank

Ich laufe schon seit Wochen der Kontoschliessung hinterher, Formular zur Schliessung an der Service geeendet. Bisher ohne Rückmeldung. Man hat den Eindruck, dass man da nicht mehr rauskommt. Meine Empfehlung: Finger weg!

AnyOption Erfahrungen von: Tim Specht

Hallo, Leute ich bin jetzt seit 1 Jahr bei Anyoption und kann gar nicht meckern. Die Auszahlung dauert zwar 4 Tage aber kommt dann auch an. Die 30€ Gebühr sind gar nicht mal hoch. Ich habe mir in den letzten Monaten über 5k€ Gewinn auszahlen lassen ohne Probleme. Das die meisten ihr Geld verlieren liegt daran, dass die meisten ohne Strategie handeln und ihr Geld so verbrennen

AnyOption Erfahrungen von: Peter P.

Von wegen eine Auszahlung im Monat frei. Nach 2 Jahren zum ersten mal Geld wegen Kontoauflösung auszahlen lassen und schon haben die sich 30 Euro einfach behalten obwohl mir am Telefon versichert wurde das ich den kompletten Betrag bekomme. Grenzt schon stark an Betrug. Kann nur abraten.

Die melden sich auch nur bei der Kontoeröffnung und dann ist der Service glich Null.

AnyOption Erfahrungen von: elly

Ja JA Erzählern Sie nur Sch. Habe 250€ überwiesen.obwohl es Simulation sein sollte nach dem klick 100€ weck. habe ich Nun möchte meine restgeld zurück 150€ und sofort 30€ Bearbeitungsgebühr. Abzocker meine Meinung überhaupt nicht seriös.Finger weck.

AnyOption Erfahrungen von: bonsai

Habe zum Glück mein Geld bis auf einen Euro wieder bekommen, soweit nochmal gerade Glück gehabt.

AnyOption Erfahrungen von: Alexander S.

Die mieseste Abzocke mit hohen Wetteisätzen, man bekommt auch sein restliches Geld nicht ausbezahlt, das behält die parasitische Institution für sich als „Bearbeitungsgebühr“. Die Kontaktaufnahme und Kundenkontakt ist ebenso eine Katastrophe – also die Finger weg, weg, weg davon.

AnyOption Erfahrungen von: Gilli

Weil hier alle so über anyoption wettern, wollt ich das hier auch mal kommentieren. Einzahlung per Banküberweisung hat gut geklappt, das Geld war innerhalb einer Woche (glaub ich, oder sogar weniger) zum handeln verfügbar. Der Support hat mich 3-4x angerufen und mich gefragt ob ich Hilfe brauche, hat mich auch 1x darauf hingewiesen, dass die 200 € Mindesteinzahlung für ein ordentliches Moneymanagement und die Verfolgung einer Strategie recht wenig sind, als ich dem Herrn jedoch meine finanzielle Situation erklärt habe (war damals noch Student) war dann auch gut mit dem Überreden mehr einzuzahlen – hab auch nie wieder was dergleichen von anyoption gehört. Das einzige das mich wirklich gestört hat, waren die wiederkehrenden Aufforderungen zur Legitimierung, obwohl das ganze Zeug schon X mal geschickt wurde und dass der Anforderung auf Antwort/Rückruf nicht nachgekommen wurde. Jedenfalls hat es 1-2 Monate gedauert und die Dokumente wurden schließlich doch freigegeben. Nach ein paar trades (zugegeben ohne System oder Plan) war ich dann fast Pleite, jedoch durch Glück konnte ich mein „Vermögen“ auf knapp 300 € erhöhen und entschloss mich das Geld auszahlen zu lassen. Abzüglich der € 30 Provision, ist dann anstandslos der Betrag auf mein Konto überwiesen worden (Dauer ca. 1 Woche). Kann mich also nicht wirklich über anyoption beschweren, außer dass der support zu wünschen übrig lässt. Ich will hier niemanden dazu überreden sich bei anyoption ein Konto aufzumachen, ich selbst werde auch zu einem anderen Anbieter wechseln, das hat jedoch andere Gründe. Ich wollte an dieser Stelle nur mal klarstellen, dass anyoption nicht sooooo schlimm ist, wie es hier dargestellt wird. Sicherlich kann es bei höheren Beträgen anders ausschauen, das weiß ich nicht – bei mir hat jedenfalls alles so geklappt wie ich es wollte, ich musste halt Geduld aufbringen.

AnyOption Erfahrungen von: Lukas

Habe meine Auszahlung vor über einer Woche getätigt und es ist nichts gekommen obwohl es heißt nach spätestens 4 Werktagen ist es da. Support ist katastrophal und größtenteils nicht erreichbar. Zusätzlich wurde mir gesagt das man einmal im Monat sich kostenlos auszahlen kann und erst bei mehrmaligem beheben eine Gebühr von 3% anfallen. Tatsächlich müsste ich bei meiner ersten Auszahlung (die ich immer noch nicht bekommen habe) 30,-, das sind

Mein Rat FINGER WEG VON ANYOPTION! Die Firma ist eine Frechheit!

AnyOption Erfahrungen von: Sabine

So, gestern war das Geld auf dem Konto. Eine Woche später als versprochen aber immerhin. Hoffe, bei anderen funktioniert es auch noch. Nicht aufgeben!

AnyOption Erfahrungen von: Sabine

Hatte ja am 28.02. unsere Erfahrungen geschildert. Dann habe ich eine erneute Mail geschrieben mit dem Hinweis auf diese Seite und der Idee, eine Sammelklage einzureichen bzw. die Presse einzuschalten. Bis gestern keine Reaktion. Gestern Nachmittag bekam mein Mann einen Anruf und es wurde ihm gesagt, dass er sein Geld bis spätestens nächste Woche zurückbekommt. Mal sehen, noch ist es nicht da.

AnyOption Erfahrungen von: Irene Larsen

Solche Blödsinn habe ich noch niemals gemacht! Habe heute morgen mich bei AnyOption angemeldet und 100 Euro eingezahlt. Das Geld bei Dax und Öl eingesetzt, (stand alles sehr gut) und das war nach kurzer Legitimation in Minuten weg. Leider zu spät habe ich gelesen, worauf ich reingefallen bin.

Ich habe sofort gekündigt, heute schon zweimal, natürlich keine Antwort. Meine Sorge ist nur, daß sie mir verboteneweise weitere Beträge von meiner Kreditkarte abbuchen werden. Hat jemand damit Erfahrung?

AnyOption Erfahrungen von: Frank

Hallo Investoren, ich bedaure nicht eher auf die Seite „broker-bewertungen.de“ geschaut zu haben, dann hätte ich die 250€ nicht zum Fenster rausgeworfen. 1. Anyoption ist ein reines Glückspiel, da hat man im Kasino die gleichen Chancen. 2. Die Geschichten vom schnellen Geld, die im Internet zu dieser Webseite existieren, sind Augenwischerei. Der einzige der hier Kohle macht ist der Betreiber und der hat seinen Sitz In Zypern, also außerhalb der deutschen Rechtsprechung. 3. Ob dort, wie beschrieben, die Daten sicher sind ist nicht sicher zu sagen. 4. Ich hatte nach meiner Erfahrung noch 22.50€ Rest den ich mir auszahlen lassen wollte, aber die bekomme ich nicht, weil der Betrag angeblich zu gering ist. (Der Auszahlungsbetrag ist zu gering. Bitte geben Sie einen höheren Betrag ein und versuchen Sie es erneut) Ich kann von Anyoption nur abraten, die beschriebene Illusion vom schnellen Geld lockt, aber Unsicherheit beim Datenschutz und die Erfahrung der meisten Nutzer zeigen, es ist ein Glückspiel mit Garantie auf Verlust. Finger weg von Anyoption, spart euer Geld! Erfolgreiche Grüße

AnyOption Erfahrungen von: Christian Thierauf

ich bekomme mein Geld nicht zurück, reine Abzocke. Nachdem ich mich im Dezember 2020 angemeldet habe und feststellen mußte, daß dies nicht meine Welt ist, wollte ich meine Einlage zurück. Fehlanzeige. Ich sollte noch mal alle meine persönlichen Daten übermitteln und habe das auch mehrmals getan. Darauf trotz ständiger Aufforderung kein Rückruf, Mail oder Schreiben. Telefonnummer nicht erreichbar. Chatt kam keine Verbindung zustande.. Also reine miese Abzocke. Seriös ist anders.

AnyOption Erfahrungen von: Sabine

Mein Mann hat am 30.01.17 250,– € Mindesteinzahlung getätigt. Als er dann sah, dass er die Formulare ausfüllen muss und es dabei mehrmals zu Fehlermeldungen kam, versuchten wir Kontakt aufzunehmen. Vergeblich, weder telefonisch noch per e-mail. Bis das Geld eingezahlt war, war es kein Problem Kontakt aufzunehmen mit seiner zuständigen Beraterin. Am 11.02.17 schrieb ich die erste Kündigung per e-mail. Keine Reaktion außer einer e-mail, dass das Konto gesperrt wird, wenn man die Formulare nicht schickt. Wohl gemerkt nachdem das erste Kündigungsschreiben raus war. Ich habe postwendend, das war am 15.02.17 erneut eine Kündigung geschrieben und mich dabei auch auf die Mail mit der Kontosperrung berufen. Erneut keine Reaktion, auch nach vielen Anrufen mit Warteschleife, aus der ich immer wieder rausgeworfen werde. Am 21.02.17 die vorerst letzte Mail von uns. Ich habe schon zwei mal mit Anwalt gedroht, das juckt niemanden. Heute flog ich bei jedem Telefonat sofort aus der Warteschleife. Hab dann bei der Polizei angerufen, die sagten, ich soll mit Einschreiben kündigen und nochmals eine Frist geben. Dann hat er gesagt, ob denn im Internet etwas darüber stehe. Da bin ich auf diese Seite hier gestoßen und bin ziemlich entsetzt, was hier steht. Ich habe mich bis jetzt nicht mit den Aktien u. ä. meines Mannes beschäftigt. Er sagte auch, er habe nachgesehen, aber nichts negatives gefunden und wäre über eine seriöse Seite auf anyoption gestoßen. Vielleicht andere Suche als ich verwendet. Werde vermutlich morgen nochmal bei der Polizei anrufen, und meine neuen Erkenntnisse schildern. Er meinte heute ja, wegen den 250,– € ist es noch nicht strafrechtlich sondern eher zivilrechtlich. Aber wenn es doch so viele gibt, die Probleme haben, sieht es ja doch anders aus. Werde morgen mit der Rechtschutzversicherung telefonieren, ob diese Sache mit abgedeckt wäre und dann sehen wir weiter. Mein Mann hat das Geld schon abgeschrieben, ich gebe nicht so schnell auf. Sammelklage wäre auch eine Idee und Presse/Medien auch.

AnyOption Erfahrungen von: Mauri

Ich kann bis heute nicht sagen ob es wirklich Betrug ist oder ganz einfach im Grauzonenbereich.

Mit 250.– bin mal eingestiegen und musste rasch feststellen, dass es niemals klappen wird. Die ersten paar Aktivitäten waren vielversprechend. Schnell mal auf 400.– und dann gings systematisch und irgendwie unlogisch Bergab. Aktuell noch 4.75.– die können sie behalten! Für mich wars ein Versuch, nicht mehr und nicht weniger.

Da ich nicht mehr weitermache, habe ich vor 2 Wochen eine Mail mit der Bitte der Auflösung meines Kontos/Account gefordert. Da keine Reaktion kam, habe ich es ein weiteres mal versucht, wiederum keine Antwort und dann ein drittes mal offiziell mit schriftlicher Kündigung (PDF per Mail) an Ouroboros Derivatives Trading Ltd. – sozusagen das Mutterhaus von anyoption.Mein angeblicher Berater Mr. Dennis Werner/Senior Account Manager, wurde ebenfalls informiert. Bis heute habe ich von niemandem mehr was gehört. Das wiederum zeugt für mich von Unseriösität.

Am meisten nervt mich jedoch, sollte ich bis in ein paar Tagen nichts hören, ich eine neue Kreditkarte beantragen muss – ich traue anyoption nicht mehr.

Mein Fazit: Finger Weg, man verdient kein Geld auf der Strasse und schon gar nicht mit anyoption – ausser Spesen nix gewesen.

P.S. Hier noch die Adresse an der man schriftlich die Kündigung einreichen sollte:

Ouroboros Derivatives Trading Ltd,
42-44 Griva Digeni Avenue,
1096, Nicosia, Cyprus

AnyOption Erfahrungen von: Stefan

Ich bin seit November 16 bei AnyOption angemeldet. Habe dort 250,- € mit Kreditkarte einbezahlt und dann noch 5000,- € per Sofortüberweisung. Dort schnell Geld zu verdienen ist (fast) unmöglich. Solange ich Geld verlor, war alles OK mit der Plattform AnyOption. Als ich aber begann zu gewinnen, begannen technische Probleme. Ich konnte nicht mehr Handeln, egal ob put oder call, es kam immer die gleiche Meldung“ Aktion fehlgeschlagen, versuchen Sie es später nochmal. Nun habe ich mich am 24.01.17 dazu entschlossen mir 4.000,- € von 6400,- € wieder ausbezahlen zu lassen. Für die Auszahlung der 4000,- € auf meine Kreditkarte, werden 140,- € Gebühren fällig. Am 01.02.17 kam dann eine e-mal mit einem Auszahlungsformular und der Nachricht, das nur 250,- € auf die Kreditkarte und der Rest auf ein Bankkonto ausgezahlt werden können. Am 02.02.17 habe ich dieses Formular ausgefüllt und unterschrieben, nebst Kontoauszug meines Bankkontos zurückgeschickt. Zur Sicherheit habe ich dies noch weitere 2 Mal innerhalb von 10 Tagen wiederholt. Am 17.02.17 dann die Mail, wenn ich nicht binnen 7 Tagen die notwendigen Unterlagen einsende, wird das Geld zurück auf mein Traderkonto gebucht. Sofort auf diese Mail habe ich wieder alle Unterlagen an AnyOption gesendet. Am 21.02.17 habe ich dann, nach 15 min Warteschleife den Support Telefonisch erreicht und mir per Mail Bestätigen lassen, dass nun alle Unterlagen bei AnyOption eingegangen sind und die Auszahlung weiter geht. Noch am selben Tag 21.02.17 erhielt ich wieder eine Mail mit der Aufforderung, die Überweisungsbelege der Einzahlungen (Kontoauszug mit IBAN, SWIFT, BIC, Name der Bank, Adresse der Bank usw.), die ich im November 16 auf das AnyOptionkonto machte, einzureichen, da sonst keine Auszahlung stattfinden kann. Noch am 21.02.17 habe ich dies getan. Gleichzeitig habe ich damit gedroht mich an einen Fernsehsender zu wenden, falls die Auszahlung nicht Klappt. Ich glaube aber nicht, dass dies zu einer Auszahlung führt. Seitdem ich aber die Auszahlung beantragt habe, werde ich täglich von Spam- E-mails überhäuft, die mich dazu verleiten sollen einen Link anzuklicken. Die Mails zielen alle nur darauf ab, einen Virus oder Trojaner zu installieren um an weitere (Bank)Daten zu kommen. Zufall . Meine Empfehlung : Hände weg von Binären Optionen, vor allem AnyOption

AnyOption Erfahrungen von: Matthias Hoffmann

Definitiv Verbrecher. Ich bin seit 6 Monaten dran, mein Konto zu schließen und mein Geld zurück zu bekommen. Heute, 17.2.2020 hat der Support einfach das Telefon ausgeschaltet. Das ist immer ein schlechtes zeichen. Ich werde am Montag STrafanzeige wegen Betruges gegen das Unternehmen stellen und die Staatlichen Behörden im Kreditwesen informieren. Ich werden dann auch an die Presse gehen. Mal sehen, wer Interesse daran hat. Wer mitmachen will, gern bei mir melden. [email protected]

AnyOption Erfahrungen von: Peter Wriebe

habe eine Weile keine Optionen mehr getradet.

Dafür haben die Damen und Herren von anyoption die letzten Monate jeden Monat 50€ „transaction maintenance“ fee abgebucht bis da Konto leer war.

Es ist ein Witz das diese Abzocker überhaupt noch gelisted sind.

Beim Traden gleiche Erfhrung wie viele andere auch: kurz vor Ablauf ändert der Kursverlauf plötzlich seine Richtung.

AnyOption Erfahrungen von: Richard

Wollte nach der ganzen Aktion (siehe unten) mein Konto kündigen, habe das auch per Email gemacht. Da wurde mir gesagt ich soll eine HANDSCHRIFTLICHE Kündigung schicken. hähhh.

In der ganzen Welt reicht eine Kündigung die handschriftlich unterschrieben wurde, aber nicht die gesamte Kündigung muss handschriftlich sein.

Na, mir solls egal sein. Sollten die sich wagen Geld von meinem Konto abzubuchen hol ich den Betrag zurück und es gibt es ne Anzeige.

Was mich interessieren würde: Ist schon jemand antwaltlich oder gerichtlich gegen Anyoption vorgegengen?

Bitte mal schreiben.

AnyOption Erfahrungen von: Thomas aus NRW

Habe mich gestern neu angemeldet.Heute direkt angerufen wurden von AnyO.Kundendienst denke Ausländer wegen Aussprache(im hintergrund wurde gelacht von anderen Mitarbeitern) versuchte mich zu drängen mit Kreditkarte einzuzahlen,wollte direkt meine Kartennummer haben!Ich sagte darauf bestimmt nicht. Solche Firmen sind immer Unseriös!

ZAHLT DORT NICHTS EIN.

AnyOption Erfahrungen von: Steffen H.

Anyoption ist schlicht und einfach eine Betrugsmasche (nach dem Motto: Gier frisst Hirn).

Auszahlungen erfolgen nur in kleinen Teilbeträgen (um die Nutzer bei Laune zu halten); mein Kontoauflösungswunsch wird ignoriert.

Sämtliche persönliche (Konto-)Daten mit vollständiger Zugriffsermächtigung wird verlangt – vermutlich, um sich danach am Konto des Nutzers bedienen zu können!!

Ich habe das Ganze als Spiel/Dattelautomat angesehen – aber die Frechheit von „anyoption“ macht mich sauer. Jetzt kommt das Spiel ohne Geld (Anzeige, rechtl. Schritte, Info an Medien – mal sehen, was mir noch einfällt. ).

AnyOption Erfahrungen von: Sarah

ich versuche seid Monaten mein Geld zurück zu bekommen und mein Konto zu kündigen. Vergesst es! Die lassen euch nicht so einfach raus und halten euch hin. Zunächst hieß es das es reicht per Mail zu kündigen dann muss es doch schriftlich mit Unterschrift erfolgen. Auf meine Auszahlung warte ich vergeblich. Drohungen bezüglich Anzeigen interessiert sie nicht. Rückrufe bekomme ich keine. Antworten per Mail ebenfalls nicht. Was ich hier lasse sind meine Nerven! Lasst es bleiben bei anyoption.

AnyOption Erfahrungen von: Daniel

FAST WIE EIN BETRUG.

Hände weg. Am 06.01.2020 ich habe das Geld überwiesen (100€). Bis heute (25.01.2020) nicht angekommen. Aussage „ich habe das Geld nicht auf ANYOPTION überwiesen“

Aber auf Home Page von ANYOPTION steht Bankverbinndung SCHWARZ auf WEIß!

Hab ich noch mal kontrolliert, der IBAN und BIC ist korrekt und steht nichts über minimum einzahlung von 100€. Per sofort einzahlung geht alles sehr sehr sher schnell. Auszahlung. umständlich und kompliziert. Wahrscheinlich man kriegt das Geld nie wieder.

Ich vermutte ( aber NUR VERMUTE!) das die Werte (Chart) garnicht stimmen, dass es alles manipuliert wird. Prüft das jemand, ob z.B. am dem Tag um diese Uhrzeit war so ein Chart?

AnyOption Erfahrungen von: Richard

So, neues Update:

Nachdem ich massiv mit Anzeige drohte, auch gegen meine Beraterin Frau Richter und dass ich dies an die Öffentlichkeit bringen werde (wäre für einige Medien sicher sehr interessant), habe ich mein Geld endlich zurücküberwiesen bekommen, natürlich abzgl. dieser dubiosen Bearbeitungsgebühr.

Dieser Betrag war sowas von krumm, dass ich mir daraus überhaupt keinen Reim machen konnte wie die das berechnet hatten,- na jedenfalls waren es weniger als die angekündigten 30€

So, nun geht es darum das Konto zu löschen.

Mehrere Aufforderungen blieben bisher unbeachtet,- und wieder das selbe Spiel. drohen mit einer Strafanzeige wegen Datenmißbrauch und Bekanntmachung in den Medien.

Mal sehen wie lange es diesmal dauert.

Gibt es eigentlich Betroffene die Lust auf eine Sammelklage gegen Anyoption haben?

Ich denke mal, solchen „Firmen“ sollte das Handwerk gelegt werden.

AnyOption Erfahrungen von: egal wer ich bin

So schnell kann man Geld verdienen nur nicht die die es einzahlen, 250 einzahlen . wegen unzufriedenheit kündigen und schon sind 50 Euro gebühren weg. so jetzt fragt euch mal wer hier das große Geld verdient und wenn das nur 10 leute am tag machen verdienen die schön Geld mit den angeblich gebühren ..

schöner mist sag ich nur, wer drauf reinfällt selber schuld.

AnyOption Erfahrungen von: Richard

So, nochmal ein Update. Nachdem ich die eingezahlten 1000€ (für die Boniaktion) wieder ausbezahlt haben wollte wurde ich angehalten alle möglichen Unterlagen zu schicken. U.A. eine Rechnung auf der meine Adresse steht usw.

Hier die gesamte Email von anyoption:

<> Wir haben versucht, Sie mehrmals telefonisch zu erreichen, leider ohne Erfolg.<>Der Grund unseres Anrufs ist Ihre letzte Auszahlung, die Sie beeintragt haben. In Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen, um mit Ihrer Auszahlung vorgehen zu koennen, benoetigen wir die folgenden Unterlagen:<> <>1) Lichtbildausweis<>Eine Kopie von Ihrem Lichtbildausweis, dies kann Ihr Reisepass oder Personalausweis und Fuehrerschein sein.<> <>2) Rechnung fuer die Adressbestätigung<>Es kann gerne eine Nebenkosten-, Handy-, Telefon-, Kabel-, Internet-, Strom-, Gas-, Wasser-, oder Schornsteinreinigungsrechnung sein (Kopie der Originalrechnung des Dienstleisters). Kreditkartenabrechnungen sind auch akzeptabel. Alternativ koennen Sie uns auch eine Meldebescheinigung von Einwohnermeldeamt zusenden.<> <>Versicherungs-, Krankenkasse-, Arzt- und jegliche Bestellrechnungen nehmen wir nicht an.<> <>Wichtig ist, das auf dem Dokument Ihr Name und Ihre Adresse ersichtlich sind, wobei die Adresse mit der Adresse im System uebereinstimmt, und dass das Dokument nicht aelter als ein halbes Jahr ist.<> <>3) Offiziellen Banknachweis<>Offiziellen Banknachweis (Kontoauszug, Bankkarte, Screenshot vom Onlinebanking usw.), auf dem Name, IBAN und BIC-Daten ersichtlich sind, welche auch fuer die Einzahlung verwendet wurden. Betraege und Kontostaende koennen zur Sicherheit abgedeckt werden.<> <>4) Auszahlungsformular<>Das vollstaendig ausgefuellte und auf jeder Seite von Hand unterzeichnete Auszahlungsformular, welches Sie in einer zusaetzlichen Email erhalten haben.<> <>5) Alle Ueberweisungbelege Ihrer Einzahlungen an Anyoption zwischen 13.1216 – 15.12.16. Achten Sie darauf, dass Absender- und Empfaengerdaten (Name + Kontonummer oder IBAN) ersichtlich sind.<>Bitte senden Sie ein offizielles Schreiben mit Logo der Bank / Firma und und achten Sie darauf, dass es sich um einePDF- oder JPG-Datei handelt.<> <>Bitte beachten Sie, dass falls wir innerhalb von 30 Tagen Ihre Dokumente nicht erhalten, wird die Auszahlung automatisch storniert und der Betrag zu Ihren Guthaben gutgeschrieben.

Nachdem ich alles bis auf die Kontoauszüge geschickt hatte kam wieder eine mail mit selbem Wortlaut wie unter Punkt 5 zu lesen.

Übrigens bin ich nicht angerufen worden, bzw. es wurde nie versucht mich zu erreichen, das ist eine glatte Lüge.

Als ich mit Anzeige drohte, rief mich die Frau Richter an um mir zu erklären, dass alle Dokumente von mir anerkannt wurden und dass ich die Ausszahlung bekomme sobald ich die Überweisungsbelege zusende, diese müssen Sie wegen dem Geldwäschegesetz verlangen.

Am 28.12.16 habe ich die Belege gemailt, seitdem ist funkstille und meine 1000€ sind auch noch nicht überwiesen.

Habe wieder mit Anzeige gedroht wenn sich nicht jemand unverzüglich mit mir in Verbindung setzt. Werde ich dann am Montag wohl auch tun müssen, es kann ja nicht sein, dass ich bis heute den 5.1.17 noch keine Auszahlung auf meinem Konto erhalten habe.

Halte euch über den weiteren Verlauf auf dem Laufenden.

AnyOption Erfahrungen von: Markus S

So. am 25.11.2020 bin auch ich auf dieser Plattform gelandet. Zunächst war die Pflichteinzahlung von 250€ schnell verspielt.

Es folgten folgten weitere Einsätze von mir, dann meldete sich ein Mitarbeiter der Plattform. Sehr zuvorkommend und hilfsbereit,auch Schulungen wurden angeboten. Der e-mail Verkehr sowie auch Anrufe funktionieren mit dem Berater einwandfrei.

Die von anyoption gewährten boni (die es erstmal aussehen lassen als bekäme man etwas geschenkt),die meist der Hintergrund eines Anrufs sind verlangen einen

30/35 fachen Umsatz wenn man sie in Anspruch nimmt, was aber expliziet in den Nutzungsbedingungen steht.

Auch eine gewisse Anzahl an Mindesttrades ist bei der Mindesteinzahlung ist erforderlich.

Nur ist das wohl vom Durchschnittsbürger auch mit viel Glück nicht zu erreichen.

Somit ist es zumindest in meinem Fall nie zu einer Auszahlung gekommen.

Bei wem kam es jemals zu einer Auszahlung .

Weiterhin ist mir aufgefallen das die Kurse bei gleicher Tageszeit wenn man die Ablaufzeit eines Trades verändert anders sind. ob nun fake oder nicht

AnyOption Erfahrungen von: Richard

!!VORSICHT!! Sehr undurchsichtige Machenschaften. Es wird versucht durch Boniaktionen den Kunden dazu zu veranlassen gewisse Summen auf sein Konto einzuzahlen um dann mit nicht erreichbaren Zielen das eingezahlte Geld abzuschöpfen. Z.B. 1000€ einzahlen, man bekommt einen Boni von 200%, also 2000€ dazu, muss aber diese 2000€ Boni innerhalb eines gewissen Zeitraums (ca 3 Monate) 30x!! Umsetzen. Wenn man auf den Boni zugreift sind die eingezahlten 1000€ auch weg, man kann also nicht 2000€ „verspielen“ und sich dann die eigenen 1000€ wieder auszahlen lassen!!
Gelder einzuzahlen ist kein Problem, dafür gibt es einige einfache Möglichkeiten. ABER. Auszahlungen werden so dermaßen erschwert, dass man anscheinend versuchen möchte, dass der Kunde sein Guthaben lieber bei anyoption lässt.
Man muss seinen Ausweis als Kopie zusenden, einen Kontoauszug, die EC Karte, eine Rechnung mit der aktuellen Adresse, z.B. Handyrechnung, man muss NOCHMALS auf Papier die Kontodaten ausfüllen. für meine Begriffe absolut unseriös!!

AnyOption Erfahrungen von: El.loco

Jeden Tag stehen dumme Menschen auf, AnyOption muss sie nur finden, Man weiß doch das es Betrug ist und ein Schneeballsystem, aber wie heisst es so schön: “ Gier tötet Hirn! „.

AnyOption Erfahrungen von: Heinz

Also ich habe mich auch dem Club angeschlossen. Es war Sch. Habe zwar nur 150 Euro bisher verloren, aber den Restbetrag von 74,00 Euro, der noch am Konto ist, bekomme ich nicht ausbezahlt. Habe bisher 7 mal ein Fax gesandt, 7 mal um Rückruf gebeten um mein Konto aufzulösen, bekomme aber keine Antwort mehr. Also würde ich sagen Betrüger.

AnyOption Erfahrungen von: Darko Spoljar

ich habe mich jetzt auch hier durchgeforstet und habe dann „panikartig“ mein Konto aufgelöst (soll auf die Kreditkarte) und „nur“ 50 EUR verloren.

Bisher habe ich nichts davon gelesen, dass ich i-welche Dokumente oder was auch immer einreichen muss, also das Gegenteil von alldem hier ist – momentan – der Fall.

Ich bin mal gespannt, wie sich zumindest DAS abwickelt.

Auf betrugstest.com ist ein weiterer (positiver) Bericht zu finden.

Da die Jungs auch bei seriösen Anbietern kritisch sind UND anyoption sehr gut bewertet haben, bin ich ob der negativen Meinungen hier mittlerweile sehr skeptisch.

Ich werde versuchen – wenn’s von Interesse ist – alle auf dem Laufenden bezüglich der Rückzahlung zu halten.

Daher auch noch KEINE Bewertung.

AnyOption Erfahrungen von: Paul

Vorsicht!! Habe 250,-Euro bei AnyOption investiert u. bis auf ca.18,- Euro alles verloren.Dachte, Pech gehabt. Dann weitere 100,- Euro eingezahlt. Wurden mit der Begründung, dass Einzahlungen mindestens 250,- Euro betragen müssten nicht auf meinem Konto verbucht.Ich solle noch 150,- Euro zusätzlich einbezahlen. Hab ich aber nicht mehr gemacht. Trotz mehreren diesbezüglichen E-Mails an „[email protected]“ kam keine Reaktion mehr. Daraufhin hab ich bei der genannten E-Mail Adresse gekündigt u. um eine entsprechende Bestätigung und Rücküberweisung der 100,- Euro gebeten. Rückmeldung kam bis jetzt jedoch keine.

Wenn jemand über die weitere Vorgehensweise ( eventuell rechtliche Schritte oder wie ich den Broker los werde) einen Vorschlag hat, wäre ich sehr dankbar.

AnyOption Erfahrungen von: Elnhuek

Zum einen ist das wirklich hochspekulativ zum andern muss man einfach wissen, dass es nachweislich keinen einzigen wirklich n Gewinner dort gibt. . man gewinnt paar Euro um animiert zu werden mehr zu setzen u verliert dann alles. Dreist allein schon ist, dass man nur erfolge also Gewinne „posten“ also der Öffentlichkeit zeigen darf. Bei Verlusten geht das nicht. ..Dann der Hammer. . wenn dein Geld von dort an dich zurücküberweisen lassen möchtest, werden dir 30.- Euro Bearbeitungsgebühren abgezoen. ..Ich kann nur jedem dringend raten, von diesen Abzockern die Finger zu lassen

AnyOption Erfahrungen von: Tatiana

hallo, ich bin heute bei anyoption 2 tage, am anfang war alles super, hab 100 euro verdient. Heute habe ich den eindruck, dass es alles eine reine manipulation. hab auf die s.g. bubblis gestossen, hab sofort, ehrlich gesagt verstehe bis jetzt nicht wie, 150 euro gewonnen . Danach kam die Maske, mit der Frage ob ich nicht weiter spielen würde/möchte. Die maske ist so lange da geblieben, bis ich die seite zurückgeblättert habe.abgesehen dabon war ich von einem schnellen gewinn begeistert, so dass ich noch mal gespielt habe, wo ich klar verloren habe.

man muss es sich einfach anschauen, wie abruppt die grafik „wegläuft“, wenn man weiter spielen möchte. die trands ändern ihre richtung, sofort nachdem man gekauft/verkauft hat. und natürlich nicht zu gunsten des spielers. für mich ist nach dem heutigen tag ganz klar, dass es eine manipulative abzocke, von der mein anwalt erfähren wird. Jetzt bin ich gespannt, ob ich mein geld zurückbekomme.

AnyOption Erfahrungen von: Margot Kurda – Andres

Auch ich bin bei anyoption reingefallen. Habe 1250,00 Euro einbezahlt ,habe mir es dann doch an

Überlegt und wollt kündgen aber all meine Mails werden nicht beantwortet .Ich verstehe nicht das im Netz soviele positive Bewertungen gibt sind die alle gefällscht ,Ich weis nicht wie ich an mein Geld kommen soll?

AnyOption Erfahrungen von: Barmettler Roland

Anyoption kann ich überhaupt nicht empfehlen. Unfreundlicher und herablassender Kundenservice in der Schweiz.

Der angebotene Bonus ist ein verdeckter Verpflichtungsvertrag, und die Gewinne daraus werden gleich wieder storniert. Der Kundenservice antwortet teilweise gar nicht, Anschriften werden ignoriert.

Anyoption behauptet die unten aufgeführte Website welche vorallem für Anyptoption Werbung macht, sei eine Fakeseite und nicht von ihnen. Alles was da geschrieben ist, sei erfunden und erlogen. Nur interessant, dass alle Links auf das Login und das Impressum von Anyoption verweisen. Einzahlungen funktionieren einfach, aber wenn man sich was auszahlen will, wird es mühsam.

Die Produktepalette vorallem die Langfristoptionen sind absolute Investementfallen. Da werden Kursziele vorgegeben, die zu 99% nicht eintreffen.

Fazit: Hände weg

AnyOption Erfahrungen von: Andy

Anyoption ist der reine Betrug oder Abzokke – wenn mann seinen Account mal eine Weile ruhen lässt muss man 50Euro pro Monat Gebuehr bezahlen;
6.3 Nach 6-monatiger Inaktivität, sprich falls in sechs aufeinanderfolgenden Monaten keine Handelsaktivitäten durch den Kunden stattgefunden haben (nachfolgend: „Inaktives Konto“), kann das Unternehmen eine Verwaltungsgebühr von 50 € pro Monat erheben. Ungeachtet vorstehender Bestimmungen wird klargestellt, dass die Wartungsgebühr das Gesamtguthaben eines solchen inaktiven Kontos nicht überschreiten darf. Die Wartungsgebühr wird automatisch abgerechnet und es wird von der uneingeschränkten Anerkennung der Gebühr seitens des Kunden/der Kundin ausgegangen.
Bestenfalls wird man vorher per emeail informeirt das sich an den AGBs was geändert hat; aber wenn man das uebersieht ist die Kohle weg; Telefonisch niemand erreichba..Hat mich persoehnlich 250 Euro gekostet; ich weis wovon ich rede; Das finde ich mehr als unserios.

AnyOption Erfahrungen von: Geld verloren

Eigentlich habe ich gedacht ein alter Hase im Internet zu sein. Denkste – Pustekuchen! Habe auch 250 Euro investiert, nach ca. 48 Stunden sind daraus 750 Euro geworden. Jetzt wollte ich mir den Betrag auszahlen lassen – das hat nicht funktioniert, weil ein Auszahlungsantrag gefehlt hat. Dieser Antrag wurde natürlich ausgefüllt nachgereicht (sogar mehrfach). Es kam zu keiner Auszahlung. Letztlich wurde der Gesamtbetrag wieder meinem anyoption Konto gutgeschrieben. Also ich gehe hier von einer bösartigen Abzocke aus. Es wird auf Zeit gespielt bis der Kunde sein Geld abeschreibt, ganz einfach nicht mehr daran denkt oder kein Nerv mehr hat. Tja das was mit der „easy money“.

Aber was mich am meisten genervt hat, ist die Manipulation über die Suchmaschine google. Verwendet man in der Suchmaske keywords wie:“Erfahrungen mit anyoption“ oder „anyoption Betrug“ gelangt man auf dutzende wohlwollende landing pages, welche auf diese keywords reagieren. Beispielsweise finden sich dann im metatext Inhalte wie:“Ist anyoption Betrug oder nicht?“, natürlich mit einem 5-star rating. Natürlich wird da rumgelabert wie seriös das alles ist. Das habe ich in dieser Form selten bei einem Unternehmen so gesehen, dass landing-pages tatsächliche Kritik untergraben und kaum noch Platz für Internetseiten lassen, welche reale Kritik über das Unternehmen üben. Das ist echt der Hammer – ein Hammer mit cleverer Gehirnwäsche.

AnyOption Erfahrungen von: Bernd Kirchhoff

Vorsicht!
Ich versuche schon seit 14 Tagen erfolglos per Mail und Rückruf Kontakt aufzunehmen. Absolut keine Reaktion von anyoption. Ich möchte mein Konto löschen lassen.
Jetzt habe ich ei Einschreiben direkt nach Zypern geschickt.
Ich kann nur raten: Hände weg.

AnyOption Erfahrungen von: Karl Jordan

Wie ist es möglich das Menschen Kommentare eingeben auf deren Webseite, die kritisch sind und noch nicht überzeugt aber schon Geld eingezahlt haben?
Kommentare sind erst nach Einzahlung möglich.Genauso wird hier suggeriert das man eine meinung eingeben kann.

Dann haben sie mehrere Webseiten geschaltet auf denen jemand seine Erfahrungen eingeben soll, ob es denn betrug sei oder nicht.

Hört ihr es läuten oder nicht.Bei letzterem ist euch nicht mehr zu helfen.

AnyOption Erfahrungen von: Michael

Hände weg von dieser Trading-Plattform. Sie ziehen dir zwar sofort den Mindesteinsatz von 250 Euro vom Konto, aber es kommt später keine Auszahlung zustande. Der Sitz der (Schein)-Firma ist in Nikosia/Zypern, und es ist nie jemand telefonisch erreichbar, trotz angegebener Nummer. Der Sinnzweck dieser Plattform ist es, von gutgläubigen Anlegern die 250 Euro einzukassieren!! Wenn sie das angenommen 100x/Monat in ganz Europa schaffen, dann kann sich jeder den Gewinn dieser Betrüger selbst ausrechnen. Also Hände weg und bitte keinen Cent überweisen.

AnyOption Erfahrungen von: Volker

Leider inakzeptables Geschäftsgebahren! Okay, theoretisch kann man bei any gutes Geld verdienen, besser als bei den meisten anderen. Tut man das (über einen längeren Zeitraum; sei es auch nur 2 Wochen) werden plötzlich gewinnversprechende Trades mit dem Hinweis „Aktionspreis abgelaufen – Bitte versuchen Sie es jetzt erneut“ geblockt. Da kann man ruhig 50x nacheinander versuchen zu ordern – geht nicht! Ob das nun an der „zu hohen Trefferquote“ oder an den 100 Kopierern via Copyop liegt, konnte ich leider nicht eindeutig herausfinden. Natürlich habe ich einen Videobeweis angefertigt und denen auch vorgelegt. Beschwert man sich nun deswegen beim Support, so wird das natürlich bestritten. Beschwert man sich dann noch ein paar mal öfter, wird einem der Account gekündigt, wegen angeblich nicht herzustellender Kundenzufriedenheit. Immerhin wurden alle Gelder ausgezahlt.

AnyOption Erfahrungen von: Christoph

Betrug, es fallen Gebühren an die nirgendwo in den AGBs erwähnt wurden .

AnyOption Erfahrungen von: Holger W.

Hallo an alle, welche sich mit dem Gendaken tragen, bei Anyoption ein Konto zu eröffnen. Kann von meiner Seite nur davor warnen, bei diesem Anbieter ein solches zu eröffnen. Obwohl in den Geschäftsbedingungen vermerkt ist, dass die erste Auszahlung im Monat kostenfrei sei, werden 50,00 Euro einbehalten, angeblich weil der Auszahlungsbetrag unter 200,00 € sei.

Abschließend meine Empfehlung, FINGER WEG VON ANYOPTION, gibt bessere Anbieter.

AnyOption Erfahrungen von: Holger

Habe nur schlechteste Erfahrungen gesammelt. NAchdem ich mein Restguthaben in Höhe von ca. 105,– EUR nach einigen Trades zurück überwiesen haben wollten, kamen ca. 55,– EUR auf meinem Konto an. Anyoption hat sage und schreibe 50,– EUR Gebühr einbehalten mit de Begründung, dass die Auszahlung kleiner 200,– EUR sei. Zahlreiche emails meinerseits blieben bis dato unbeantwortet. Alles andere als seriös.

AnyOption Erfahrungen von: Albert Haas

Habe 250 Euro engezahlt. Habe sämtliche Dokumente eingeschickt. Habe rezente Rechnung mit meiner Adresse nachgeschickt.

Trotzdem haben sie mir, trotz Einzahlung, kein Konto eröffnet.

Mehrmals habe ich sie aufgefordert mir mein Geld zurückzuschicken. Keine Reaktion.

Mein Geld ist weg.

Als seriös kann man das nicht bezeichnen. Einen guten Rat: FINGER WEG.

AnyOption Erfahrungen von: DG

ich rate auch zur VORSICHT . – BEI ANYOPTION – .

durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen – was kommt: . ein tolles Video – und ein super Text dazu – daß man mit 250,- Euro einsteigen kann – die Mitgliedschaft ist momentan kostenlos – . prima – denke ich – mehrmals habe ich das Video abspielen lassen – und mir auch den wunderbaren Text durchgelesen.

also dachte ich – mit 250,- Euro machst Du nix falsch.

Was habe ich gemacht – habe mich angemeldet – mit meiner „Goldkarte“ – und habe 250,- Euro eingesetzt – ( jetzt haben die auch noch meine Bankdaten ) während ich noch beim Durchlesen des Anmeldeformulas war – bekam ich schon einen Anruf. von einem Broker. der sowas von dreist war – und schwatzte mir auf – ich solle doch noch 750,– Euro investieren – dann kämen wir auf 1.000,– Euro – und ich bekäm noch 1.000,– Euro „geschenkt“. wie wunderbar- –

Ich weiss jetzt nicht – ob mir die 250,- Euro abgebucht werden – habe sofort meine Bank benachrichtigt – und sie informiert – was mir passiert ist. – Lt. Bank – keine Panik – und nicht sperren lassen – wird beobachtet -.

Aber sowas von dreist – dieser Broker – der mir zusätzlich noch 750,- abzwicken wollte – Gespräch war sehr schnell beendet.

Also – Leute – Hände weg – REINSTE ABZOCKE – .

AnyOption Erfahrungen von: wtfargo

die schlechten erfahrungen – wie im forum berichtet – kann ich nur bestätigen; auf e-mail und anrufe mit rückrufangebot erfolgt keine reaktion. die umsätze können nicht eingesehen werden; mit dem konto wird nach belieben ohne erklärung verfahren. die bonusbedingungen sind nirgends klar ersichtlich – nur ärger, ärger, ärger. hände weg!

AnyOption Erfahrungen von: andrea

wer das bonussystem nicht nutzt ist gut beraten, sollte auf keinen fall von anfängern genutzt werden. die broker, die einen anrufen, sind sehr dominat/fordernt und beraten nur teilweise, bonus wird nicht erklärt auch nicht auf ausdrückliches nachfragen, da erzählt man dann was von provisionen. geldauszahlungen dauern länger.

AnyOption Erfahrungen von: Gerald

MEINE DRINGENDE EMPFEHLUNG: FINGER WEG – BETRUG .

AnyOption Erfahrungen von: Marco2005

Nachdem ich einiges gewonnen habe, habe ich es ebenso schnell verloren. Ich bin dann nach drei Monaten ausgestiegen und habe mein Geld ohne Probleme auf meiner Kreditkarte gutgeschrieben bekommen. Das ist nur was für Profis. Wer keine Ahnung hat Finger weg hoch riskant. Support in Meinen Augen ok. Ich muste zwei mal anrufen und mir könnte auch prompt geholfen werden. Vom Bonus kann ich nur abraten, dafür muss mann irrsinnige Umsätze schieben. Alles in allem aber fair. Wie Real die Kurse sind kann ich leider nicht beurteilen.

AnyOption Erfahrungen von: mar

Heute, von eine auf andere minute kein Zugang mehr.. Meldung beim Einloggen lautet: Acces denied!
We apologize but acces to this page has been denied.
Bis wann.
wer hat dies auch mal gehabt??

AnyOption Erfahrungen von: Christian

Hallo,
vorsicht bei Anyoption bzw. Copycop. Nachdem ich zuletzt sehr erfolgreich war und überwiegend hohe Gewinne erzielt habe, wurde mein Benutzerkonto ohne jeglicher Vorankündigung gesperrt. Laut Support soll ich angeblich ein zweites Konto bei Anyoption besitzen. Nachdem ich die Gegenfrage gestellt habe, wie ich dies wiederlegen könnte, da dies defintiv nicht der Fall ist, erhielt ich die Antwort, O-Ton: „Das ist einfach so! Ihr Konto wurde auf Null gesetzt und bleibt gesperrt!“.
In den letzten Wochen habe ich auch beobachtet, dass in der Highscoreliste bei Copycop immer wieder erfolgreiche Trader einfach verschwinden und namentlich nicht mehr auftauchen. Sichert euch bitte via Kopien der Kontobewegungen ab. Nach Sperrung besteht kein Zugriff mehr.

AnyOption Erfahrungen von: MS

Leider habe auch ich bei anyoption Geld eingezahlt, gesetzt und dann verloren, aus dem gleichen Grund – der Kurs änderte sich nach dem Setzen einfach schlagartig ins Gegenteil.
Mein Restgeld erhalte ich seit ca. 4 Wochen immer noch nicht zurück !! Es handelt sich dabei um
mehrere hundert Euro.
Ich wünschte mich hätte vorher jemand gewarnt vor dieser betrügerischen Firma. Ich hoffe es können sich einmal ein paar Leute aufraffen und Anzeige erstatten. Ich denke ich werde das tun !
Es ist offensichtlicher Betrug .

AnyOption Erfahrungen von: MK

Vorsicht,auf einmal ist das konto gesperrt mit euern Geld und es gibt keine handhabe dafür das es wider auf euer konto kommt schlicht weg man wir TOTAL übers Ohr gehaut das machen die absichtlich.Die Manipulieren sogar die Kurse mal beabachten,auf einmal bleibt der Kurs stehen und nix bewegt sicht wenn Du siche setzen willst.Dann Aktualisieren und siehe da es geht wieder aber Du kannst nicht mehr setzen es ist alles schon geschehen bitte mal beobachten.Es sind schlichtweg Betrüger im Ausland da wo die kleinen reifallen wie die Fliegen.

AnyOption Erfahrungen von: Stefan

kurse stimmen überhaupt nicht überein

AnyOption Erfahrungen von: M

Sitz in zypern=betrüger
klingt einfach ist aber genauso!
wenn ihr einen guten broker sucht:
1:nicht in zypern am besten den support zu zypern fragen wenn die garnicht wissen was zypern ist wäre das ein sehr gutes zeichen^^
2:verlasst euch nicht auf regulierungen wie „cysec“ hätte ich auch eine solche würde ich mir damit den a*** abwischen zu mehr ist die nicht gut
3:broker die auch einen standpunkt in deutschland oder UK haben wären nicht schlecht
4:falls euch einer der clowns einen bonus aufschwatzen will sofort kündigen
5:falls ihr bei einer auszahlung angerufen werdet und man euch sagt warum jetzt kein guter zeitpunkt ist um auszuzahlen völlig egal mit welcher begründung sofort kündigen
6:wenn man euch signale senden will sofort kündigen
7:wenn ihr täglich oder öfters angerufen werdet sofort kündigen
8:versprechungen von riesengewinnen absolut sicheren strategien und ein töpchen gold für alle sind eine geheime botschaft die sowas wie betrug bedeutet
9:geht von anfang an davon aus dass der broker den ihr euch überlegt ein betrüger ist denn das ist bei beinahe allen brokern in der binary options sparte der fall:)

AnyOption Erfahrungen von: Michael

warum muss mann den umbedingt 200€ einzahlen um mit zu machen wollte erst mal 50€ einzahlen aber das geht nicht da dann immer mindestens 200 € dort stehet

AnyOption Erfahrungen von: Testtrader – Frischling

Ich bin erschrocken über die negativen Kommentare hier und jetzt selber echt verunsicher.
Ich kann aber aus persönlicher Erfahrung nichts schlechtes sagen bisher.
Alle Kursverläufe authentisch, keine seltsamen Kursbewegungen bei Abgabe von TIpps.
Bisher habe ich sehr gute Erfolge erzielt, mit Kleinbeträgen zum testen. Kann nach drei Tagen den Mindesteinsatz bereits wieder rausziehen :-) Diese erste Auszahlung steht noch aus, da ich erst drei Tage angemeldet bin. Dokumente hab ich hochgeladen wie es die AGB´s vorsehen, warte noch auf die Bestätigung. Ich bin noch zuversichtlich, dass alles seinen geregelten Gang geht! Immerhin müssen die GWG Richtlinien eingehalten werden.
Wurde am ersten Tag vom Kundenservice angerufen und gefragt ob ich Fragen habe. Sehr freundlicher Herr hat über alles Auskunft gegeben. Werde gerne berichten wie es weitergeht. VG

AnyOption Erfahrungen von: MK

BITTE BITTE VORSICHT ALLES BERTUG.ADDIDAS BLEIBT AUF EINMAL STEHEN WENN ES UMS VERDIENEN GEHT WENN DU AKTUALISIERT NACH EINER ZEIT DANN GEHTS WIEDER.KONTO LÖSCHEN KEINE CHANCE RESTGELD ZURÜCK KEINE CHANZE E-MAILS KEINE CHANSE ANRUFEN KEINE CHANSE SEIT 4 MONATEN.

AnyOption Erfahrungen von: Erik

Absolut unverschämt ! Finger weg !

Da ich meinen Account löschen wollte habe ich dem Support eine E-Mail geschrieben. Nach 2 Wochen hatte ich immer noch keine Antwort. Mitlerweile sind über 8 wochen vergangen und ich habe bereits 5 E-Mails geschrieben doch auf eine Reaktion kann man lange warten. Die Live Chat Funktion funktioniert so gut wie nie doch heute (25.09.2020) hatte ich das Glück einen „Service Mitarbeiter“ zu erreichen. Ein einfaches „Hallo“ vom Mitarbeiter, mehr nicht. Auf meine Frage wie ich mein Konto löschen kann kam nur die Antwort: Beim Support. Ich fragte ob man mir die E-Mail Adresse geben kann. Darauf 10 Minuten keine Antwort. Habe es darauf hin in einem neuen Chat Fenster wieder probiert. Wieder beim selbem Mitarbeiter. Auf meine Frage warum ich keine Antwort mehr erhielt wurde nicht reagiert. Wenigsten habe ich die E-Mail Adresse erhalten aber es war die die ich auch schon im Internet gefundne hatte und bei der man genau so viele Anworten erhält wie beim Live Chat. Als ich dem Mitarbeiter schrieb das ich nach 8 Wochen immer noch keine Antworten auf meine E-Mails erhalten habe wurde die Verbindung vom Mitarbeiter einfach beendet ! Auch telefonisch NIEMAND zu erreichen. Nur eine ewige Warteschleife !

Lasst die Finger von diesem „seriösem Broker“ Eröffnet lieber ein Deka Depo davon habt ihr mehr.

AnyOption Erfahrungen von: Dani

Hallo
Ich will mich jetzt auch mal äusern. Ich finde auch das mann die Finger davon lassen sollte.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe Printscreens gemacht wo zu sehen ist das wenn ich auf einen Button gedrückt habe, die Kurfe sofort in die andere Richtung gelaufen ist.
Ich habe dann ein paar mal den Test gemacht und zuerst UP und dann ein paar sekunden später Down gedrückt, und siehe da der Enkurs ist doch tatsächlich zwischen diesen beiden Pfeilen zum stehen gekommen. Sehr interesant oder.

AnyOption Erfahrungen von: Chris

Finger weg.
Arbeiten unseriös. Geld ist ruckzuck weg. Restgeld wird einbehalten.

AnyOption Erfahrungen von: Anton

Ich habe vor ein paar Tagen 200€ bei anyoption eingezahlt. Leider habe ich davor keine Erfahrungsberichte wie diese hier gelesen.
Nachdem das Geld auf meinem anyoption Konto war, wurde ich sofort dazu aufgefordert ihnen eine Passfotokopie und eine Rechnung auf meinem Namen innerhalb von 7 Tagen zu senden.
Da ich mich jedoch geweigert habe Ihnen diese Dokumente zu geben, wollte ich mein Geld wieder auszahlen lassen. Dazu habe ich den support angerufen, da es auf der Internetseite keine Auszahlungsmöglichkeit für Skrill gibt (ich habe über Skrill eingezahlt, da ich mit meinen Bankdaten lieber vorsichtig bin). Ich musste dann ein Auszahlungsformular unterschreiben und zuschicken.

Jetzt kommt das ärgerliche:
Die Auszahlung dauert natürlich genau 7 Tage, damit sie auch die 50€ Gebühren abziehen können, die anfallen wegen der fehlenden Dokumente!
Auf meinem Anyoption account stand, dass die Auszahlung am 04.09 stattgefunden hat. Das Geld kam aber erst eine Woche später an, obwohl Zahlungen über Skrill in wenigen Sekunden ausgeführt werden!!

Ich denke ich kann froh sein, dass ich immerhin ein Teil meines Geldes zurückbekommen habe.

Ich kann jedem nur davon abraten, bei diesem Broker (aber auch bei BDSwiss und weitere Broker mit Sitz in Zypern) Geld einzuzahlen!!
Wenn ihr euer Geld loswerden wollt ist dieser Broker natürlich sehr empfehlenswert.

AnyOption Erfahrungen von: Hausi

Einzahlungen sind kein Problem. Wenn man aber sein Konto löscht, wird die Auszahlung hinausgezörgert und der Kunde wird mit immer neuen Aufforderungen von Seiten des Supports angegangen. Dahinter steckt ganz klar: die wollen kein Geld auzahlen.
Von Anyoption sollte jeder die Finger weglassen ist nicht seriös was da getrieben wird!

AnyOption Erfahrungen von: Micha

Anknüpfend an meiner Bewertung zu Anyoption vom 25.08.2020 folgt nun eine Ergänzung:

Nachdem ich Anyoption um Löschung per Email gebeten hatte, – die Anmeldung bei Anyoption erfolgte übrigens per online, ohne Dokumente oder irgendwelche Nachweise, erhielt ich folgende Mitteilung (Hervorhebungen bzw. Unterstreichungen stammen von mir). Ich werde über rechtliche Schritte nachdenken.

Support Anyoption
Mon, 31 Aug 2020 09:35:59 +0300 (IDT)
Sehr geehrter Herr Bruder ,

vielen Dank fuer Ihre Nachricht.
Sie koennen uns ein handschriftlich unterschriebenes Schreiben per Email senden, aus welchem hervorgeht dass das Konto gesperrt werden soll, sowie die Begruendung dafuer. Senden Sie uns dieses zusammen mit einer Ausweiskopie zu, dann wird das Konto geschlossen.

Ansonsten koennen Sie das Konto einfach auf sich beruhen lassen, es wird inaktiv und es fallen keine Gebuehren an, wenn der Kontostand auf Null ist.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen
Alxxx Bxxx
Anyotion Support

Grundsätzlich bedarf es bei einer Kündigung keiner Begründung. Sofern diese in einer AGB gefordert werden sollte, ist dies rechtlich nicht zulässig. Auch eine Kopie des Ausweises darf ein Unternehmen bei Kündigungen nicht verlangen. Es ist im übrigen nicht nachvollziehbar, warum eine Anmeldung bei Anyoption mit einem scharfen Konto ohne irgendwelche Dokumente möglich ist, umgekehrt aber bei Kündigung entsprechende Unterlagen eingereicht werden müssen.

Nun an diesem rechtlich sehr fraglichen Procedere erkennt man die Unseriösität bzw. scharzen Scharfe in einer Schattenwirtschaft. Wie froh bin ich doch, schon bei der Anmeldung keine Zahlungsdaten überreicht zu haben.

Es liegt nun an Anyoption sich zu überlegen, ob es mein Konto löscht oder Post von meinem Anwalt erhalten möchte.

AnyOption Erfahrungen von: Micha

Anyoption bat mich darum, mitzuteilen, warum ich das konto nicht mehr nutzen möchte. Vorab: Ich habe nach Registrierung bei Anyoption keine Zahlungsdaten übermittelt, also daher auch nie Geld eingezahlt, worüber ich, nachdem ich Eure Bewertungen gelesen habe, sehr froh bin. Vielen Dank für Eure Erfahrungen!

Ich kann jeden nur empfehlen, AGBs sehr sorgfältig zu studieren. Wer das nicht tut, ist naiv und gutgläubig. Um sicherzugehen, ob ich vor allem den Teil mit den Bonuszahlungen aus der AGB, Überschrift „Nächste Option Ohne Risiko“, richtig verstanden hatte, rief ich dort an. Der Mitarbeiter bestätigte das, nun ja, ich hatte es ihm bereits in den Mund gelegt. Es ging um folgende Passagen, die mit Vorsicht zu genießen sind (Hervorhebungen und Unterstreichungen von mir) und die ich kurz kommentiere:

AGB
„Nach der Gewährung eines Bonus kann erst wieder Geld aus dem Konto abgezogen werden, wenn die 15fache Summe des Bonus investiert worden ist . Der Wert für (parameter) wird bei der Gewährung des Bonus bekanntgegeben.“
Was bekanngegeben, welcher Wert ? Da man also vorher die Höhe des Bonus nicht erfährt, könnte die 15fache Rückzahlung theoretisch gegen Unendlich streben.

„Das Unternehmen bittet seine Kunden, solche Angebote zu nutzen,“.
Warum?! Der Grund, siehe oben „15fache Summe des Bonus“.

„Nach Erhalt der Bonus-/Zusatzzahlungen hat der Kunde 3 (drei) Kalendermonate Zeit, um den für eine Auszahlung erforderlichen Mindestbetrag vollständig zu investieren. Falls der Mindestbetrag der Investitionen innerhalb dieses Zeitraums nicht vollständig erreicht wird, bucht das Unternehmen die Bonus-/Zusatzzahlungen nach freiem Ermessen vom Konto des Kunden ab.“
Die obigen Kernaussagen (Hervorhebung) stellen somit die Auszahlung unter Vorbehalt und „nach freiem Ermessen“. Die können also tun was die wollen (Narrenfreiheit). Hier sind Willkür Tür und Toren geöffnet.

„Wenn nicht anders vom Unternehmen festgelegt, werden – für die Erfüllung der Voraussetzungen für die Gutschrift von Boni und anderen Vergünstigungen – der Investmentumsatz des Kunden im Option+ Handel mit 30.0% und im Binär 0-100 Handel mit 30.0% angerechnet.“
Interessant, wie sich hier der Boni immer weiter vom Kunden entfernt, gleichzeitig möchte die AGB die Bonusleistung für folgende Handel ausnehmen:

„Eine solche Bonusleistung steht nicht für One-Touch-Optionen, Option+ oder Binär 0-100 zur Verfügung.“
Unter Bonus verstehe ich was anderes. Eine Bonusleistung, die in so einem strikten Regelwerk gepackt ist, ist kein Bonus mehr. Niemand hat was zu verschenken und der Verzicht auf eine Bonuszahlung im Sinne von Anyoption mindert nicht die Lebensqualität.

Und nun zur nachstehenden Korrespondenz mit Anyoption:

Sehr geehrtes Support-Team,

Sie baten um Mitteilung für meinen Grund, Anyoption nicht mehr nutzen zu wollen. Für meine Entscheidung, mein Konto nicht zu nutzen, bzw. es erst gar nicht freizuschalten, habe ich Ihre AGB (mal abgesehen Rechtschreibfehlern schlechter Ausdrucksweise darin) zugrunde gelegt, die für sich genommen vollinhaltlich schon ausreichend war, mich gegen eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen zu entscheiden. Trotzdem habe ich Bewertungen auch aus früheren Geschäftsverbindungen mit ehemaligen Kunden von Ihnen (https://broker-bewertungen.de/erfahrungsberichte/anyoption) herangezogen, die in der Summe meist nur negativ ausfallen und absolut glaubhaft sind. Ich empfehle Ihnen, diese zu studieren und Ihre AGB entspechend abzuändern und auch Ihre Tradingsoftware auf Börsenniveau anzupassen.

Meine Beschwerde (E-Mail an Sie mit dem letzten Chatverlauf v. 19.08.2020) ihres Mitarbeiters blieb ihrerseits unbeantwortet. Dass der Begriff „Am Geld“ Ihrem Mitarbeiter unbekannt ist, ist schon merkwürdig (Qualitätssicherung?); das mal als exemplarisches Beispiel unter einigen Ungereimtheiten, z. B. patzige Vorwurfsfragen im Chat Ihres Mitarbeiters. Die wahren Motive für Ihre aggressive Werbung in verdächtig kurzen Intervallen mit Schwerpunkt „risikofreie Trades“ mit „Gratis Bonus“, habe ich Ihrer AGB (!) entnehmen können. Weitere Einzelheiten, wie z. B. „Aktion fehlgeschlagen“ (Notbremse zu Gunsten von Anyoption selbstverständlich), „Kursmanipulationen“, entnehmen sie bitte den Kundenbewertungen unter der oben angegebenen Adresse. Die „Kursmanipulation“bildet dabei den Schwerpunkt der Kritik bei fast allen Ihren ehemaligen Kunden.

Ich habe mich mittlerweile für einen anderen Broker entschieden.

Ich bitte Sie nunmehr, mein Konto und meine personenbezogenen Daten undwiderruflich zu löschen. Ihre Bestätigung per E-Mail diesbezüglich erwarte ich zeitnahe zu diesem Schreiben.

Mit freundlichen Grüßen
Michael ***
_________________________________________________________________________
From: „Etrader“
To: [email protected]
Sent: Saturday, August 22, 2020 9:08:40 PM
Subject: contact request

userName:XXXXX firstName :XXXXX lastName:XXXX issue:Registrierung

Ich bitte Sie, mein Konto zu löschen
______________________________________________________________________
Am 24.08.2020 um 18:26 schrieb Support Anyoption:

Sehr geehrter Kunde,
vielen Dank fuer Ihre Nachricht.

Bitte teilen Sie uns mit, warum Sie Ihr Anyoption konto nicht mehr nutzen moechten.
Es is uns wichtig zu wissen, was wir verbessern koennen, oder Ihnen anbieten koennen damit Sie weiterhin auf unserer Plattform handeln.

Bei weiteren Fragen setzen sich mit uns per Email, Telefon oder im Chat in Verbindung.
Mit freundlichen Gruessen,
Anyoption Support

AnyOption Erfahrungen von: koczy

Ich kann auch nur bestätigen das ich angerufen wurde und solle 1500 aufladen dann kommt der richtige ;) Brooker .Habe mein geld schnell verloren );

AnyOption Erfahrungen von: Manfred Buder

Warnung
Ein erfahrener Trader warnt.
Handelt keine binären Optionen, ihr habt keine Chance, euer Geld ist schneller weg als ihr denkt.

Handelt nur CFD über einen seriösen Broker (Bank)

AnyOption Erfahrungen von: Manfred Buder

Warnung!!
anyoption hat betrügerische Absichten, z. B. bezahlt Restgelder auf dem Konto nicht zurück. Heute, 14.07.15 habe ich die BaFin darüber informiert. Ich stelle bei der Polizei Strafantrag wegen Betrug.
Wenn jemand mehr wissen will, anrufen unter 0821-79641153

AnyOption Erfahrungen von: J. Wolfer

seit wochen versuche ich mein guthaben zurückzubekommen. keine chance!

ich habe das konto von welchem ich die einzahlung getätigt habe wegen umzugs aufgelöst und am aktuellen wohnort ein neues eröffnet.

anyoption weigert sich das geld dorthin auszubezahlen. nur das alte konto würde akzepiert, aber das gibt es nicht mehr. es ist wie ein übler schildbürgerstreich.

das riecht nach unterschlagung u ich werde jetzt dagegen vorgehen.

kann von diesem laden nur abraten. finger weg!

AnyOption Erfahrungen von: trader64

Hallo Zusammen,
durch Analyse von Marktdatan und Handeln nach Pivottabellen habe ich meine Erfolgsquote auf jetzt fast 80% gesteigert, da ich nur wenige Werte trade. Aber seit ich diese Quote erreicht habe erscheint immer
die Nachricht –Aktion fehlgeschlagen versuchen Sie es ein anderes Mal—-.
Mit diversen Tests konnte ich nachweisen, dass immer dann der Trade durchgelassen wird, wenn er verloren gehen müßte. Bei 100% igen trades, die es tatsächlich gibt, oder die Wahrscheinlichkeit eines
Gewinns sehr hoch ist wird der Trade abgeblockt.
Da ich verschiedene Plattformen in Echtzeit sehe, kenne ich die tatsächlichen Marktkurse. Wenn die Kurse von Anyoption z.B. erhöht sich (bei Gold teilweise um 2 bis 4 Dollar, und man auf put setzt und der Trade somit sicher wäre (was er dann auch bei Ablauf ist) wird die Sperre mit der Nachricht –Aktion fehlgeschlagen. ect. angezeigt. Wenn man also droht, erfolgreich zu werden wird die Notbremse bei Anyoption gezogen. Man wird also an erfolgreichem Handel gehindert.

AnyOption Erfahrungen von: N. Rieger

auch von meiner seite der tipp: finger von anyoption lassen!

nachdem ich ein konto im dez. 2020 mit 200 euro eröffnet habe (natürlich auch keine gewinne gemacht) wollte ich das konto kündigen. hab 2 mails mit kündigung an die [email protected] geschrieben..ergebnis: keine reaktion..keine antwort!

heute habe ich angerufen und um kündigung gebeten. hab die mails erwähnt..die antwort: wir haben keine mails erhalten.

interessanterweise habe ich jetzt eine mail von genau der gleichen emailadresse mit dem withdrawal formular erhalten.

aufgefallen ist mir auch dass ich nach meiner kontoeröffnung auf einmal jede menge anrufe von tradern usw. aus usa und england und vermutlich noch anderen ländern erhalte habe..ich gehe stark davon aus das anyoption adressen von kunden weitergibt oder weiterverkauft.

achja..die haben jetzt auch nochmal eine kopie meines personalausweises sowie kopie handyrechnung als nachweise verlangt obwohl ich diese bei der registrierung eingereicht habe!

Ich kann alle nur warnen sich auf anyoption einzulassen..da stimmt so einiges nicht.

AnyOption Erfahrungen von: Petra

Hab ne Frage , habt ihr Kreditkartennummer sowie Bankdaten angegeben. Bin da immer sehr vorsichtig, ich hab Geld überwiesen ohne Angaben wie kontonummer usw.Wäre über schnelle Info dankbar.

AnyOption Erfahrungen von: Pat

Auch von meiner Seite her, empfehle ich die Finger davon zu lassen. Ich hatte grosse Verluste die ich genau analysierte. Infolge der wilkürlichen Kursen die anyoptions angibt ist es nicht möglich Gewinn zu erzielen. Es ist reines Glücksspiel. Die Antwort vom Support besagt alles:

Die Kurse sind die für eine Option auf einen jeweiligen Basiswert angebotenen Preise. Auf Basis verschiedener Faktoren berechnet anyoption™ mit speziellen Algorithmen diese Kurse regelmäßig neu. Die Kurse, die Sie in den Handelsfenstern sehen, sind die Kurse, zu denen wir Ihnen die jeweiligen Optionen anbieten. Diese Kurse stimmen nicht zwangsläufig mit den Realtimekursen überein.

Reines Glücksspiel und zum Schluss gewinnt anyoptions

AnyOption Erfahrungen von: Daniel

Finger weg.
kann das negative hier Bestätigen.
Anyoption: Nimmt Einzahlungen an.
Auszahlungen sind nicht möglich.
Ich habe zum Glück rechtzeitig die Kreditkarte gesperrt.
Die Kursmanipulation sind damit noch das geringste Übel. man ist sein Geld los, wenn man dort auch einen Cent überweist oder die Kreditkarte nicht rechtzeitig sperrt. Finger weg.

Handelt wenn über Consors, IngDiBa, Comdirect etc.!

AnyOption Erfahrungen von: Franky

Hallo,
hatte mich Ende vergangenen Jahres einmal dazu hinreissen lassen, diese Art von
„Glücksspiel „zu testen. Setzte 300,- € ein und mir war schnell klar, wie das bei diesem Unternehmen läuft.
Dann kam ein Anruf von „anyoption“ mit dem Angebot, bei 10 Tsd. € würde mir ein erfahrener
mit nachweisbaren Erfolgen zur Seite stehender Optionshändler zur Verfügung gestellt.
Wodurch dann erhebliche Gewinne „todsicher“ sind.
Auf jeden Fall wollte ich meine aus den 300,- € verbliebenen 270,- € zurück haben.
Kündigte Anfang Januar 2020 diesen Betrag.
Angeblich, da ich ein anderes Konto angab, könne man nur auf das Konto überweisen,von dem das eingezahlte Kapital überwiesen wurde. Dies wurde jedoch am 15.12.2020 geschlossen bzw. zu diesem Termin fristgerecht und real gekündigt.
Dagegen gab ich ein anderes Konto an und wartete auf die Überweisung. Nach mehreren Tagen und dann Mails und telefonischer Anfrage erhielt ich die Auskunft, ich sollte doch die Kopien des anderen Kontos und den Sachverhalt schildern. Das tat ich auch und wartete wieder mehrere Tage. Nachdem erneut nichts passierte und auch selten Reaktionen auf meine Mails erfolgten, wurde mir erneut das Problem eines anderen Kontos mitgeteilt.
Nachdem ich nun bestimmt ein halbes Dutzend die gleichen Fotokopien gesandt hatte, wurde wiederum nichts aus dem Geldeingang. Es dauert oft Tage oder Wochen, wo man dann wieder die gleichen Fotokopien als Lösung des Problems verlangt.
Also klare Hinhaltetaktik.
Inzwischen sind fast 3 Monate vergangen und es hat sich nach nunmehr 3 Dutzend Mails und angeblichen Rückrufen vom Support absolut nichts getan.
Für die, die hier postive Sterne vergeben, soweit dies keine Fake ’s sind, die sollten mal versuchen, Geld von ihrem Konto zu kündigen. Dann werden sie ebenfalls ihr „blaues Wunder“ erleben.
Das zu „anyoption“
Nach den

AnyOption Erfahrungen von: tradfuzzi

ich kann die vorgennanten negativen Erfahrungen mit dieser zypriotischen Abzockermafia nur in allen Einzelheiten bestätigen.

Kursmanipulationen sind ganz offensichtlich – die glauben manchmal sie hätten wirklich Gehirnlose am anderen Ende.

Auszahlungen sind so gut wie gar nicht vorgesehen – noch nicht mal dein eigenes direkt einbezahltes Geld siehst du jemals wieder.

Hände weg, ehe sie verbrannt sind.

AnyOption Erfahrungen von: Anna K.

Hatte heute auch so ein Schlüsselerlebnis mit den Kursen bei Anyoption. Dubai um 10.00 h, 16.11.14 mit 4.650,030. Damit lagen sie in etwa gleich wie BDS. Aber auf einmal stimmte nichts mehr. Ich habe mir dann den Chart ausgedruckt bei 10.13 h. Nach diesem Chart war er schon eine Ecke runter gegangen und stand doch glatt bei 10.13 h auf 4.652,610. Demnach müßte er laut chart bei 10.00 h auf ca. 4.663. gestanden haben. Ferner ist ein ganz langer Ausschlag bei 09.27 h zu sehen nach oben, der aber definitiv nicht da war bis 10.00 h. Da es die letzte Handelsstunde für Dubai ist, jedenfalls bei Anyoption, startete der Chart bei 10.01 nicht neu sondern lief weiter. Ich habe sowas von blöd geguckt, das glaubt man gar nicht. Ich übe zwar schon eine ganze Weile bei Anyoption ohne angemeldet gewesen zu sein, aber jetzt handele ich seit 1 Woche mit Geld. Ich glaube nicht, daß das mit den Kursen seine Richtigkeit hat. Ich werde dort wieder aussteigen und mir einen anderen Broker suchen. Das ist mir hier nicht ganz so koscher.

AnyOption Erfahrungen von: Optionstester

Hahaha. was war das denn.
Angemeldet und wie von einigen hier schon beschrieben klingelt das Telefon Sturm. Nicht reagiert. irgendwann kam eine Mail. Aktion 100,-€ Bonus, ich darf anfangen zu handeln. Geld eingezahlt hab ich natürlich nicht, wollte ja nur testen ob mir das Thema Binäre Optionen liegt.
Erstes Manko: Mindesteinsatz 25 Euro. ein schlechter Witz, andere lassen 5 Euro zu.

Da ich sonst immer Charttechnik trade dachte ich im Vorteil zu sein. leider lässt es sich schwer traden wenn die Zeit begrenzt ist und ein Take Profit nicht möglich ist (andere bieten diese Möglichkeit an).
Dann fiel mir die Sache mit dem Kurs auf. Realtimekurse waren um die 5 Punkte drunter oder drüber – es sei gesagt das ich bemerkt habe wie sich die Kurse bei Anyoption willkürlich änderten. Dadurch wurde gewährleistet dass man definitiv immer schlechte Chancen hatte. Oft lag ich einen oder zwei Punkte daneben und verlor, obwohl der Realtimekurs etwas anderes sagte.

Egal, war ein Versuch, Geld habe ich keins verloren – zumindest keines was mir gehörte.
Werde das ganze jetzt wieder abmelden, wenns denn geht.

ALSO LEUTE, FINGER WEG VON DIESER ZYPRISCHEN BETRÜGERBUDE.

AnyOption Erfahrungen von: O. Felix

Hab ne Account bei Anyoption gemacht und 200 USDollar einbezahlt. War nervtötend, dass ich nach 5 min den 1. Anruf von Anyoption hatte. Konnte den gut abblocken.

Darauf machte ich die ersten Trades-3/4 davon verloren. Hat mich schon ein bisschen gewundert, da ich schweizer Ex-Banker bin. Na, entmutigt hat mich das nicht aber aus zeitlichen Gründen machte ich erst mal ein paar Tage Pause bei Anyoption. War wohl ein Fehler: Mein Telefon hat dauergebimmelt! Entnervt hab ich dann mal abgenommen und hatte einen jüngeren Herren am andern Ende der Leitung. Das Telefon dauerte knapp 45 min. Ich kam nicht zu Wort. Schon komisch?! Der Herr hat mich so zugetextet, dass ich schon Angst bekam, dass er noch erstickt. Ich sollte 5000 Euro einbezahlen, bekomme dazu nen Bonus von 2500 Euro und nen Experten der mich betreut, so dass ich in spätestens 3 Monaten 70000 Euro auf dem Acc habe. Na toll-wer will das nicht?

Und jetzt kommts: Schlau wie ich bin, nehme ich für alle Internetgeschäfte ne Prepaid MasterCard auf der ganau das Geld ist, welches ich auch brauche. Keine 5 min. nach dem Telefon bekam ich ne SMS, dass meine MaterCard aus sicherheitsgründen gesperrt wurde und ich doch anrufen soll. Hab angerufen. Anyoption versuchte div. male 5000 Euro von meiner MasterCard abzuziehen-toll. Stellt sich mir die Frage, warum die von der Kreditkarte Kopien wollen bei denen man Kartennummer und Sicherheitscode abdecken soll. Die Drecksäcke haben alle Daten und versuchen zu ziehen.

Lustig war noch, dass Tags darauf ne Email von Anyoption bei mir eingetrudelt ist, dass sie mir den Account gesperrt haben. Sind noch ca. 100 Dollar drauf.

War jetzt gut ne Woche Ruhe. Heute, Montag morgen klingelt mein Telefon seit 3 Stunden dauernd. Unterdrückter Anfruf-wollen die es nochmals versuchen?!

AnyOption Erfahrungen von: Option-test-dummy

Ich habe das System zusammen mit dem ach so toll angepriesenen „binarybotpro“ ausprobiert und 300.- Euro eingesetzt. Da ich eine gewisse Vorerfahrung im Traden habe, hatte ich einen guten Vergleich.
Vorweg ist es ein reines Glücksspiel, man geht hier leichter ins Casino. Die Optionen laufen meist 25min in denen man auf Hopp oder Topp wetten kann. Da ein Kurs ständig zickzack Bewegungen macht ist es notgedrungen so, dass der Kurs in dem Moment evtl. in die gewünschte Richtung steigt und zum Ende hin wieder ins negative laufen kann. Der grösste Witz ist aber, dass man während der Laufzeit überhaupt nichts machen kann (vorzeitig Verkaufen um Totalverlust zu vermeiden oder verkaufen um Gewinne mitzunehmen). Man bibbert also vor dem Schirm und darf zuschauen wie sich sein Geld verabschiedet wenn der Kurs langsam wieder an den Einkaufswert heranläuft und dann dummerweise um ein Minimum exakt zum Zeitpunkt durchschlägt. Somit kann ich das mit Manipulation in 3 meiner Trades ebenfalls bestätigen! Ich habe nebenher immer als Vergleich den Echtzeitkurs laufen lassen und komischerweise gabs immer zum Verkaufszeitpunkt kleine Abweichungen – dies aber nur wenn der Kurs nahe dem Einkaufswert lag da es hier vermutlich kaum auffällt.

Die Software Binarybotpro ist ebenfalls ein Witz. Aus was sich welche Kurse wie berechnen ist mir ein völliges Rätsel. Man erhält hier Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen anhand „professioneller Erfahrungswerte eines Profitraders“ – alles schön und gut, aber als Beispiel folgendes:

Um 10:20 Uhr erhalte ich eine VK-Empfehlung, USD/JPY zu VERKAUFEN, um 10:25 Uhr erhalte ich die Empfehlung USD/JPY zu KAUFEN – um 10:35 widerum zu VERKAUFEN. Na gut, was nun sprach das Huhn? Um 10:45 läuft die Option ab und für irgendwas musste ich mich wohl entscheiden. Dass ich hierfür keine SW brauche die mich dann noch völlig verwirrt ist klar. meist war mein Tipp dann leider falsch aber die SW kann man hierfür ja nicht verantwortlich machen. Das tolle Werbevideo zeigt jedoch wie toll es funktioniert und wie stinkreich schon sooo viele damit geworden sind – dass ich nicht lache. So etwas gehört verboten. Diese Software kann nämlich gar nichts! Ich habe die Empfehlungen auch mit den tatsächlichen Devisenkursen verglichen und die Trefferquote ist natürlich 50/50 weil zum selben Devisenpaar innerhalb der Optionen-Laufzeit meistens PUT und CALL empfohlen wurde :-D Klar dass ich damit auch wie im Video gezeigt behaupten kann, dass es über 80% Trefferquote bietet – eigentlich sind es so gesehen ja 100%.

Mein Fazit:
Finger weg – das ist wie Lottospielen und um einiges riskanter als ein „Richtiger“ Forex-Broker!Wer an der Börse handeln will, sollte m.M. nach zu seriösen Brokern gehen (ich persönlich kann aus Erfahrung Plus500 empfehlen). Die Vorteile sind, dass man keine Laufzeiten hat und die Kursentwicklung auch über Tage oder Wochen beobachten kann. Dies ist zwar immer mit Gebühren verbunden, aber bekanntlich steigen und fallen die Kurse und man kann somit jederzeit verkaufen wenn ein Kurs gerade im positiven Bereich liegt. Bei anyoption sitze ich am Bildschirm und muss mit Herzklopfen auf das exakte Verfallsdatum warten das wie oben beschrieben ja meist negativ endet.

Die hochriskanten Wetten die bei anyoption zusätzlich angeboten werden sind wirklich unseriös und reine Abzocke. Es werden Renditen um bis zu 1000% versprochen! Klar, zumal alle Wetten so angelegt sind, dass sie wirklich nie eintreffen werden (z.B. EUR/USD > 1.3405 um 12:00 Uhr) wenn der Kurs um 10:00 Uhr bei 1.3350 liegt und eigentlich eine negativ-Tendenz aufweist. Glück hat man natürlich wenn zufällig gerade dann eine unerwartete Aktion auf der Welt passiert, die den Kurs kurzzeitig ausschlagen lässt (z.B. Kriegsbeginn etc.). Also wie gesagt – Lottospielen oder vom Blitz getroffen werden ist sicherer als diese Abzockerei!! Ich bin auch überzeugt, dass der binarybotpro-Mist von anyoption etabliert wurde bzw. alles unter einer Decke steckt um einfach Kunden zu gewinnen.

Ich habe jedenfalls 200.- verloren und beisse mir selbst in den A. der Rest wurde abgebucht und das Konto gelöscht. Und so ging es wohl fast allen, ich habe noch keinen einzigen Bericht gefunden der bestätigt, mit anyoption reich geworden zu sein. Alles Fake und Mist!

BDSwiss seriös oder Betrug?

BDSwiss ist einer der beliebtesten Broker für den Handel binärer Optionen. Erst 2020 gegründet hat sich BDSwiss zum Marktführer im deutschsprachigen Raum entwickelt. Vielen wird BDSwiss durch die aktuelle TV-Kampagne ein Begriff sein. Eines der Erfolgsrezepte des zypriotischen Brokers ist dabei das Setzen auf bekannte qualitativ hochwertige Marktstandards. Auch wenn viele Kunden dem Broker Ihr Vertrauen schenken und Ihr Geld anvertrauen wollen wir auch BDSwiss unserem Faktencheck unterziehen und prüfen ob Abzocke oder Betrug möglich sind und wie seriös der Anbieter binärer Optionen agiert.

Betreibt die BDSwiss Betrug oder ist der Broker seriös? Diese Frage müssen sich Trader stellen, denn bei der Vielzahl an Brokern im Bereich der Binären Optionen fällt die Bewertung schwer. Jeder dieser Broker präsentiert sich als perfekter Anbieter für Neukunden, die Kunden jedoch möchten gern die Spreu vom Weizen trennen. Welche Unternehmen arbeiten wirklich zuverlässig? Aufschluss geben Test- und Erfahrungsberichte zur Qualität und Seriosität einzelner Anbieter. Beim populären Broker BDSwiss (früher Banc de Swiss) gibt es keine Anzeichen für einen Betrug. Der zypriotische Broker BDSwiss ist unter deutschen Tradern sehr populär. Dort wird er von der Finanzaufsichtsbehörde CySEC – Cyprus Securities and Exchange comission (Lizenznummer: 199/13) nach den MiFID-Richtlinien der EU reguliert, er verfügt aber auch über eine BaFin-Lizenz und weitere Lizenzen in diversen europäischen Staaten.

Darum arbeitet BDSwiss seriös:

  • Unternehmenssitz innerhalb der EU (MiFiD)
  • Einlagensicherung bis 20.000€
  • Vollständig reguliert CySec, BaFin
  • Transparente AGBs und Bonusbedingungen
  • Marktführer im deutschsprachigen Raum
  • Deutsche Niederlassung in Frankfurt/M.
  • Herausragender Kundenservice und Support
  • Kursversorgung über Thomson / Reuters
  • Hohe Sicherheitsstandards (SSL)
  • Mehrfach ausgezeichnete Handelsplattform SpotOption

Die Gründung des Brokers BDSwiss erfolgte erst 2020, damit ist BDSwiss einer Broker Binärer Optionen der zweiten Generation. Der Anbieter konnte sich jedoch durch sein Handelsangebot sehr schnell am Markt an Spitzenplätzen positionieren, wozu zweifellos die professionelle Arbeitsweise beiträgt. Das Mutterunternehmen ist die BDSwiss Holding Plc. mit Hauptsitz in der zypriotischen Stadt Limassol. Aufgrund der starken Nachfrage aus Deutschland wurde die Frankfurter Niederlassung eingerichtet. Trader können bei diesem Broker über 200 Basiswerte aus den Anlageklassen Aktien, Indizes, Rohstoffe und Devisenpaare handeln. Für das Trading stellt die BDSwiss eine webbasierte, nutzerfreundliche Handelsplattform bereit. Nichts von diesen Rahmenbedingungen deutet auf einen BDSwiss Betrug hin.

Die wichtigsten Details zu BDSwiss

Die Handelsplattform: Ein bewährter Standard

Die Handelsplattform eines Brokers ist ein wichtiges Kriterium bei der Brokerwahl. Hier überlässt BDSwiss nichts dem Zufall. Hinter der Handelsplattform von BDSwiss verbirgt sich die Marke SpotOption. Eine der bekanntesten Lösungen für den Handel binärer Optionen. SpotOption gilt als besonders benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen. Da es sich um eine Drittanbieter-Lösung handelt ist SpotOption komplett lizenziert. Über 250 Brokermarken unter anderem auch BDSwiss setzen weltweit auf die beliebte Plattform. Betrug ist hier absolut ausgeschlossen. 70% des gesamten Handels binärer Optionen werden heute über SpotOption Plattformen abgewickelt. Das spricht dafür, dass sich SpotOption und damit auch BDSwiss als seriös durchgesetzt haben.

Abb. Ladder Optionen auf BDSwiss handeln

Die Kursversorgung der Handelsplattform wird über den Kursdienstleister Thomson Reuters gewährleistet. Dieser versorgt auch Banken und Versicherungen mit Kapitalmarktdaten. Auch hier kann kein Betrug stattfinden.

Fazit: BDSwiss setzt auf bekannte und seriöse Marken wie SpotOption und Thomason Reuters. Ein Betrug ist hier ausgeschlossen. Die Handelsplattform der Marke SpotOption wird als Drittanbieterlösung eingesetzt und ist als Standard überprüft und für den Handel von den Aufsichtsbehörden CySec freigegeben worden.

Faire Mindestanforderungen bei BDSwiss

Dass es bei der BDSwiss um keinen Betrug gehen kann, zeigen die niedrigen Mindestanforderungen, mit denen Trader hier ihren Handel beginnen können. Diese Anforderungen beobachten Trader sehr genau, denn sie unterscheiden sich zwischen den Brokern teilweise erheblich. Es gibt Broker, bei denen eine vierstellige Summe einzuzahlen ist, um überhaupt ein Konto eröffnen zu können. Das schreckt viele Einsteiger ab. Die von der BDSwiss geforderten 100 Euro stellen ebenso wie die fünf Euro für einen 60-Sekunden-Trade die Untergrenzen dessen dar, was im Jahr 2020 an diesem Markt vorzufinden ist, lediglich ein anderer Broker ermöglicht schon das Traden mit nur einem Euro. Diese Summen beeinflussen eine Entscheidung für den passenden Broker ganz erheblich, denn Trader möchten anfangs nicht allzu viel riskieren.

Abb. BDSwiss Webseite

Schnell kommt zudem Betrugsverdacht auf, wenn Broker von ihren Kunden riesige Kapitalisierungen verlangen. Was passiert im Falle einer Insolvenz des Brokers? Die aktuelle europäische Rechtsprechung über die Richtlinie MiFID schützt Sie und Ihr Kapital hier mit der Einlagensicherung. Hier hat sich das Unternehmen BDSwiss für eine sehr kundenfreundliche Politik entschieden, welche die Annahme absurd erscheinen lässt, dass dieser Broker Betrug betreiben könnte. Beide Faktoren – die Einlagensicherung und auch das Arbeiten nach aktuellen Statuten und Standards (CySec, MiFID) – belegen, dass die BDSwiss sehr seriös arbeitet – arbeiten muss.

Dass Angebot von BDSwiss

Auch die große Bandbreite der Handelsoptionen auf BDSwiss spricht für die Seriosität des Brokers. Bei den Binären Optionen stehen die Klassiker Call und Put zur Auswahl, die Trader auch in ihrer ultraschnellen Form der 60-Sekunden-Optionen handeln können. Daneben gibt es Touch-Optionen mit der Möglichkeit der High Yield Rendite und in jüngster Zeit auch FX- und CFD-Handelsmöglichkeiten. Diese Auswahl ist für Trader sehr bedeutsam, denn auf diese Weise finden sie ihren Weg zum eigenen Tradingansatz. Ein Broker, der mit so einem Portfolio an Handelsoptionen aufwartet, ist keinesfalls auf Betrug aus.

Regulierung garantiert keine Abzocke bei BDSwiss

Die Regulierung über die CySEC, die BaFin und weitere europäische Finanzaufsichtsbehörden ermöglicht auf BDSwiss sicheres Traden, die befürchtete Abzocke ist damit gänzlich auszuschließen. Lizenzen werden von jeder Finanzaufsichtsbehörde nur nach strengen Kriterien vergeben, die der Broker in seiner Arbeitsweise einhalten muss. Zugrunde liegen hierbei die MiFID-Richtlinien der Europäischen Union für die Finanzmärkte, dadurch kann es auch keinen BDSwiss Betrug geben. Trader beobachten schon seit einigen Jahren verstärkt, ob sich Binäre Optionen Broker regulieren lassen und sich eine dementsprechende Lizenz einer Aufsichtsbehörde besorgen, obwohl das rein gesetzlich für ihre Tätigkeit nicht vorgeschrieben ist.

Der Broker BDSwiss ist diesem Kundenwunsch gefolgt und hat schon unmittelbar nach der Gründung bei der CySEC diese essenzielle Lizenz beantragt, später folgten weitere Lizenzen bei anderen europäischen Behörden, die hier sichtbar sind. Dass der Auftritt eines Brokers in dieser Hinsicht so scharf beobachtet wird, hat gute Gründe: Binäre Optionen bleiben riskant, denn den hohen Renditen stehen naturgemäß entsprechende Unsicherheiten am Markt gegenüber. Es ist verständlich, dass die Kunden weitere Unsicherheiten bezüglich der Seriosität eines Anbieters gar nicht schätzen würden. Ebenso geht es um den Schutz von Kunden- und Finanzdaten auf einer Brokerplattform, wofür BDSwiss modernste Technologien einsetzt. Daher ist eine BDSwiss Abzocke absolut nicht zu befürchten.

Transparente AGBs und Bonusbedingungen bei BDSwiss

Mit der Eröffnung Ihres Handelskontos und der Akzeptanz der AGBs gehen Sie einen Vertrag mit der BDSwiss ein. Die AGBs regeln alle Rechte und Pflichtenzwischen den beiden Vertragspartner – ihnen und BDSwiss. Dier AGBs sind eindeutig, vollständig und transparent gestaltet. Von jeder Seite der BDSwiss Homepage können Sie die AGBs aufrufen. Alle Kosten und Gebühren sind hier aufgeführt. Versteckte Kosten gibt es bei BDSwiss nicht. Die Bonusbedingungen sind als marktüblich einzustufen. Eine Benachteiligung oder Untervorteilung aus den AGBs ergeben sich für Sie nicht. Auch das sind Indizien dafür, dass BDSwiss seriös arbeitet.

Umfassender und seriöser Service auf BDSwiss

Der Kundenservice ist die Schnittstelle zum Kunden. Es gibt keinen Kommunikationspunkt der besser geeignet wäre um die Intention eines Brokers zu interpretieren. Der seriöse und sehr umfassende Service auf BDSwiss unterstreicht den Eindruck, dass es diesem Broker weder um Abzocke noch um Betrug gehen kann. Es gehören dazu Marktnachrichten in Echtzeit und umfassende Marktanalysen, die den Tradern die Handelsentscheidungen erleichtern und kostenlos zur Verfügung stehen. Auch einen ökonomischen Kalender hat BDSwiss in die Handelsplattform integriert. Bevorstehende Marktevents aus dem Wirtschaftskalender ermöglichen es, sich auf die vielfältigen Gelegenheiten gründlich vorzubereiten.

Nicht zuletzt hat BDSwiss eine hervorragende Trading Schule aufgebaut, die kurzfristig orientierten Tradern ebenso wie langfristig handelnden Investoren weiterhilft. Die Kunden von BDSwiss können sich über unterschiedlichste Tradingstrategien und analytische Grundlagen der Märkte informieren. In der VIP Lounge wiederum tauschen die Trader ihre Erfahrungen untereinander aus und helfen sich mit gegenseitigen Tipps weiter. Dafür hat BDSwiss länderspezifische Chaträume und Community Tools eingerichtet. Das spricht vollkommen gegen einen BDSwiss Betrug, über den sich die Kunden ansonsten immerhin austauschen könnten. Doch die BDSwiss betreibt keinerlei Abzocke oder setzt halbseidene Methoden ein, sondern belohnt vielmehr erfolgreiche Trader mit Prämien, Boni und Medaillen.

Kein Betrug beim BDSwiss Banking

Kundengelder werden bei BDSwiss getrennt vom Betriebsvermögen aufbewahrt. So fordert es unter anderem die Richtlinie MiFID nach dem alle europäischen Broker arbeiten müssen. Nach BDSwiss eigenen Angaben werden Gelder nur auf europäischen Konten verwahrt.

Als Zahlungsmethoden stehen Banküberweisungen, Kreditkarte und e-Wallets wie Skrill zur Verfügung. Auch diese Zahlungs-Anbieter haben Mindestanforderungen an Broker. So ist allein der Fakt, dass VISA und Mastercard mit BDSwiss zusammenarbeiten ein Fakt für die Seriosität von BDSwiss. Die vielen Zahlungsmethoden, bei denen der Mindestbetrag für eine Auszahlung jeweils 100 Euro beträgt, belegen die Seriosität des Brokers. Einen Mindestbetrag legt er fest, um überbordende Kosten für sich und/oder die Kunden zu vermeiden, das hat also keinesfalls etwas mit einem BDSwiss Betrug zu tun. Das gesamte Banking-System von BDSwiss lässt aus unserer Sicht keinesfalls den Versuch einer Abzocke erkennen.

BDSwiss Support: professionell und seriös

Sehr überzeugend wirkt im BDSwiss Test auch der deutschsprachige Support des Brokers, der jeden Verdacht des Betruges oder der Abzocke auszuräumen vermag. Die hilfsbereiten und kompetenten Kolleginnen und Kollegen in Frankfurt am Main helfen den Kunden aus dem deutschen Sprachraum 24/7 weiter, also wirklich täglich und rund um die Uhr. Auch persönliche Account-Manager unterstützen die Trader, neben der telefonischen Hotline gibt es einen Live-Chat und die Möglichkeit, den Support per Mail zu kontaktieren. Das ist für viele Trader ein sehr ausschlaggebender Punkt. Es belegt die Annahme, dass es eine BDSwiss Abzocke nicht geben kann. Broker, die möglicherweise betrügen wollen, lassen sich telefonisch gar nicht erreichen und beantworten Mail-Anfragen nur verspätet, wenn überhaupt. Nicht so bei BDSwiss: Hier ist ein sehr kundenfreundlicher Support anzutreffen, der auch in kniffligen Fragen dem Trader weiterhelfen kann.

Fazit zu BDSwiss: seriöser Broker, Betrug oder Abzocke sind nicht zu erkennen

Der Binäre Optionen Broker BDSwiss unterliegt der strengen Regulierung diverser europäischer Finanzaufsichtsbehörden und ist allein deshalb über alle Betrugsvorwürfe erhaben. In Erfahrungsberichten und Tests erreicht der zypriotische Broker regelmäßig Bestnoten. Auch der Umgang mit den Kunden und das Handelsangebot sprechen für sich. Ein Betrug bei BDSwiss schließen wir im Ergebnis unseres BDSwiss Tests gänzlich aus. BDSwiss ist ein seriöser Broker und eine absolute Empfehlung.

Binäre Optionen – Betrug oder nicht?

Sie sind auf der Suche nach dem besten Broker im Bereich der Binären Optionen? Weil Sie endlich bei dieser Art von Trading aktiv werden möchten? Doch welcher Broker kann Ihre persönlichen Wünsche und Erwartungen auch wirklich erfüllen? In unserem großen Binäre Optionen Broker Vergleich verraten wir Ihnen, worauf es hierbei zu achten gilt!

Warum ein Binäre Optionen Vergleich?

Das Trading mit Binären Optionen ist so beliebt wie nie zuvor. Kein Wunder, sind hierfür doch keine großen Kenntnisse und Erfahrungen vonnöten und es winken nicht unbeträchtliche Gewinnchancen! Doch entscheidend für den Erfolg ist die Auswahl eines guten Brokers, der die persönlichen Wünsche und Erwartungen in hohem Maße erfüllen kann.
Angesichts der zunehmend größeren Auswahl in diesem Bereich ist dies selbst für Experten nicht immer leicht. Daher möchten wir Ihnen in dem folgenden Text aufzeigen, worauf es zu achten sind und welche Kriterien von entscheidender Bedeutung sind. Nicht zuletzt geben wir Ihnen einige Broker Tipps von Anbietern, die uns besonders überzeugen konnten.

  • Dies steigert Ihre persönlichen Chancen auf gute Gewinne.
  • Und verhindert, dass Sie einem Betrüger zum Opfer fallen.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Was macht das Trading so beliebt?

Das Handeln mit Binären Optionen kann sich einer zunehmenden Beliebtheit erfreuen. Vor allem Privathändler nutzen die Chance, von zu Hause oder unterwegs aus zu traden und den ein oder anderen schönen Gewinn zu erzielen. War dies lange Zeit nur den professionellen Händlern vorbehalten, kommen auch Nicht-Profis nun in diesen Genuss.

  • Dafür können sie sich idealerweise aus einem großen und umfangreichen Handelsangebot an verschiedenen Basiswerten bedienen.
  • Die einzige Voraussetzung ist lediglich eine Internetverbindung (die möglichst stabil sein sollte).

Doch der Markt der Binären Optionen wird zunehmend umkämpfter. Denn bedingt durch die große Nachfrage drängen auch immer mehr neue Online Broker auf den Markt, und versuchen, neue Kunden mit interessanten wie lukrativen Konditionen und Leistungen zu ködern. Hierbei sollte man allerdings schon sehr genau hinsehen – denn leider gibt es auch in diesem Bereich das ein oder andere schwarze Schaf, dass den Kunden nur das Geld aus der Tasche ziehen möchte. Dies gilt es natürlich zu verhindern!
Noch ein Wort zum Vergleich: Natürlich sind nicht alle Kriterien für den einzelnen Kunden gleich wichtig. So spielt für den einen ein möglichst großes Trading Angebot eine wesentliche Rolle, während der andere wiederum hohen Wert auf eine gute Plattform und/ oder niedrige Gebühren legt.

  • Überlegen Sie sich daher im Vorfeld, wie und wo Sie Ihre Prioritäten setzen.
  • Auf diese Weise wird es noch einmal leichter, den optimalen Anbieter für sich zu finden.
  • Der Ihren Wünschen und Anforderungen am ehesten entgegen kommt.

Unser Fazit: Mittlerweile können auch private Anleger am Handel mit Binären Optionen teilhaben. Durch die große Nachfrage hat sich jedoch auch das Angebot an Online Brokern extrem vervielfacht, so dass es nur über einen umfassenden Vergleich möglich ist, den passenden Anbieter für sich zu finden. Hierbei gilt es mehrere Kriterien zurate zu ziehen, die wir Ihnen in den folgenden Abschnitten genauer darlegen möchten.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Welche Kriterien sind wirklich wichtig?

Zunächst einmal raten wir Ihnen dazu, die Seriosität des ausgewählten Anbieters genau unter die Lupe zu nehmen. Schließlich kann auch das beste Angebot mit den günstigsten Konditionen und den höchsten Boni nicht viel bewirken, wenn dahinter ein Betrüger steckt, der gar nicht daran denkt, seinen Kunden das hart verdiente Geld auszubezahlen.
Daher gilt es, schon sehr genau hinzusehen! Und den ausgewählten Broker einer genauen Überprüfung diesbezüglich zu unterziehen. Doch woran lässt sich erkennen, ob man es nun mit einem seriösen Anbieter zu tun hat?

  • Vor allem daran, dass eine Regulierung durch eine renommierte Finanzaufsicht erfolgt.
  • In diesem Zusammenhang sind vor allem die CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) aus Zypern, die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) und/ oder die FCA (Financial Conduct Authority) aus Großbritannien zu nennen.
  • Diese sorgen dafür, dass alle geltenden EU Richtlinien auch wirklich eingehalten werden.
  • Somit kann faktisch kaum mehr Betrug stattfinden.

Auch noch anhand weiterer Punkte kann man gut erkennen, wie es wirklich um die Seriosität eines Anbieters bestellt ist: So sollte der Kunde idealerweise von einer Einlagensicherung profitieren können. Die Gelder der Trader werden getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt. Dies verhindert, dass im Falle einer Insolvenz die Kundengelder dafür verwendet werden, Gläubiger auszubezahlen.
Zudem sollte der Online Broker auf seiner Webseite eine umfassende Risikoaufklärung betreiben und auf die Gefahren beim Trading mit Binären Optionen hinweisen. Auch in Sachen Transparenz sollte er mit gutem Beispiel vorangehen und alle Konditionen und Bedingungen (in den AGB) offen legen. Wichtig ist zudem, dass alle wesentlichen Informationen nicht nur in Englisch, sondern auch auf Deutsch (und in anderen Sprachen) verfügbar sind – besonders bei Brokern mit Sitz im Ausland ist dies leider ein immer wiederkehrendes Problem.
Nicht minder wichtig ist auch der Datenschutz: Hierbei sollte der Anbieter darauf achten, die sensiblen Daten seiner Kunden nicht an Dritte weiterzugeben und auch eine SSL Verschlüsselung seiner Webseite verwenden, um die Transaktionen möglichst sicher zu gestalten.
Unser Fazit: Besonders die Seriosität sollte bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich eingehend geprüft werden! Etwa, ob eine umfassende Regulierung durch eine anerkannte Finanzaufsicht stattfindet und wie es der Broker mit dem Datenschutz und der Transparenz hält. Idealerweise kann der Trader zudem von einer Einlagensicherung profitieren.

Binäre Optionen Broker Vergleich: und was ist mit den Konditionen und dem Handelsangebot?

Als Kunde wünscht man sich natürlich, zu möglichst günstigen Konditionen traden zu können. Schließlich soll der hart erarbeitete Gewinn nicht durch horrende Gebühren wieder aufgefressen werden!
Schauen Sie daher auch in diesem Bereich sehr genau hin. Empfehlenswerte Broker verlangen beispielsweise keine Gebühren für die Anmeldung und die Kontoführungen und stellen auch weitere Leistungen wie eine App oder ein Demokonto gratis zur Verfügung. Hier trennt sich nicht selten die Spreu vom Weizen!

  • Schauen Sie zudem unbedingt auf die Mindesteinlage.
  • Damit wird der Wert bezeichnet, der bei der Eröffnung eines Kontos mindestens eingezahlt werden muss.

Die allermeisten Broker verlangen eine solche Mindesteinlage, nur ganz wenige haben in der Hinsicht keine Auflage. Der Durchschnitt liegt bei ca. 200 Euro bis 250 Euro, mit 100 Euro sind Sie schon sehr gut dabei. Nicht selten sind aber auch “Angebote” mit einer Mindesteinlage von 500 Euro oder mehr zu finden.
Ebenfalls wichtig in diesem Zusammenhang ist die Mindesthandelssumme je Trade, die bei jeder Order umgesetzt werden muss. Je niedriger, desto besser, ist auch hier die Devise. Meist verlangen die Broker einen Betrag zwischen 5 und 20 Euro.

  • Bei den Renditen sollten idealerweise zwischen 81 % und 89 % an maximaler Rendite angeboten werden.
  • Dies gilt für den regulären Handel.
  • Im High Yield Bereich sind Werte zwischen 350 % und 500 % maximal sehr gut.
  • Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass auch das Risiko dann weitaus höher liegt.

Wenden wir uns nun dem Punkt Handelsangebot zu. Je besser, umso schöner ist es natürlich für den Trader – besonders, wenn er schon ein wenig Erfahrung in diesem Bereich hat. Schließlich soll das Trading auch auf Dauer spannend und reizvoll bleiben!
Angesichts des steigenden Wettbewerbs versuchen sich viele Broker, so innovativ wie möglich zu präsentieren und den Kunden mit einem umfangreichen Handelsangebot zu überzeugen. Und so lassen sich immer wieder Trading Chancen finden, die so bei einem anderen Broker nicht entdeckt werden können.
Beginnen wir zunächst mit den Handelsmöglichkeiten oder Orderarten:

  • Standard sollte hier immer der klassische Call und Put Handel sein.
  • Dieser Ordertyp gehört längst zum Standardrepertoire.
  • Und ist aufgrund der Einfachheit auch für Trader mit bisher noch wenig Erfahrung gut geeignet.

Hierbei geht es darum, auf steigende oder fallende Kurse zu wetten. Da kein großes Fachwissen vonnöten ist, können auch Anfänger eine gute Gewinnchance erhalten.
Ebenfalls beliebt sind die sogenannten One Touch Optionen. Hierbei geht es darum, nicht nur die Richtung eines Kurses festzulegen, sondern zu entscheiden, ob der Kurs bis zum Ende der Ablaufzeit einen vorab festgesetzten Wert berührt oder eben nicht. Achtung: Diese Strategie ist um einiges riskanter, dafür sind aber auch die Renditen deutlich höher.
Wer sich in der Hinsicht noch steigern möchte, der sollte sich die High Yield Optionen genauer ansehen. Dabei liegt der Zielkurs erheblich über dem momentanen Wert, so dass ein Erreichen dessen statistisch gesehen eher unwahrscheinlich ist. Wer erfolgreich spekuliert, kann sich über Renditen von bis zu 500 % maximal freuen.

  • Auch die Range Option soll an dieser Stelle erwähnt werden.
  • Hierbei geht es darum zu wetten, ob sich ein Kurs innerhalb eines bestimmten Zeitraums in einem festgesetzten Korridor zwischen zwei Werten bewegt oder nicht.
  • Die Rendite hängt dabei von der ausgewählten Spanne zwischen den beiden Kursen ab.
  • Bis zu 90 % Rendite sollten hier im Idealfall drin sein.

Zu guter Letzt wollen wir in diesem Zusammenhang auch noch die Short Term Optionen erläutern. Hierbei werden gerne die Varianten 30 Sekunden oder 60 Sekunden Handel genutzt. Diese zeichnen sich ebenfalls durch ein sehr hohes Risiko aus, da sie eher mit Glück denn mit aufwändiger Chartanalyse zu tun haben – für letzteres reicht die begrenzte Zeit auch gar nicht aus. Seien Sie sich dessen unbedingt bewusst!
Ebenfalls entscheidend ist die Anzahl an Assets, die von einem Broker zur Verfügung gestellt wird. Durchschnittlich sollten sich ca. 100 verschiedene Basiswerte finden lassen, auch 150 sind ein sehr guter Wert. Spitzenanbieter in dieser Kategorie können sogar bis zu 200 unterschiedliche Assets oder mehr in vier verschiedenen Bereichen zur Verfügung stellen.
Diese Kategorien sollten bei einem guten Online Broker zu finden sein:

Je bunter die Auswahl und je größer die Bandbreite, umso reizvoller gestaltet sich das Traden natürlich auf Dauer! Wichtig ist jedoch, dass alle wichtigen und bekannten Größen, die sogenannten Majors, im Portfolio eines Brokers mit auftauchen. Für Aktien wären in diesem Zusammenhang beispielsweise Papiere von Apple, Microsoft, Coca Cola oder McDonald’s zu nennen. Bei den Rohstoffen sollte man mit Gold, Öl und Silber traden können – mindestens.

  • Bei den Währungen sollten die Beispiele Euro, US Dollar, Schweizer Franken und Britisches Pfund zu finden sein.
  • Bei den Indizes gilt dies für den DAX, den Dow Jones sowie den Nasdaq.

Einsteigern dürften sich zu Beginn natürlich auch mit weniger Basiswerten begnügen. Zumal sich mitunter reichlich exotische Produkte finden lassen, über die (online) nur schwer Informationen zu finden sind. Besonders mit noch wenig Erfahrung sollte man daher die Finger hiervon lassen!
Unser Fazit: Bei den Handelskonditionen gilt es, schon sehr genau hinzusehen, schließlich trennt sich hier nicht selten die Spreu vom Weizen. Wichtig sind möglichst geringe Gebühren für Kontoeröffnung und -führung (wenn überhaupt) und auch diverse zusätzliche Leistungen sollten zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus ist eine möglichst geringe Mindesteinlage und -handelssumme kundenfreundlich. Das Gleiche gilt für Renditen im regulären Handel, die zwischen 81 % und 89 % maximal betragen sollten. Im High Yield Bereich stehen idealerweise bis zu 500 % Rendite zur Verfügung. Beim Handelsangebot wiederum sollte auf eine gute Auswahl an verschiedenen Orderarten wie dem Call und Put Handel, der Range Option und dem Short Term Optionen Handel geachtet werden. Darüber hinaus sollte die Anzahl an verschiedenen Basiswerten aus den Kategorien Aktien, Rohstoffen, Währungen und Indizes zwischen 100 und 150 betragen, um so eine möglichst große Bandbreite zu gewährleisten.

Binäre Optionen Vergleich: Und was ist mit der Handelsplattform?

Wer sich ein wenig mit dem Online Trading auskennt, der weiß nur zu gut, wie wichtig eine stabil funktionierende Plattform ist, die den Händler zu keinem Zeitpunkt im Stich lässt. Und die ihm einen guten Überblick sowie eine intuitive Bedienbarkeit gestattet!

  • Eine Plattform ist also eine wesentliche Grundlage für einen erfolgreichen Handel mit den Binären Optionen.
  • Auch die Anbieter haben dies mittlerweile erkannt und in diesem Bereich stark aufgerüstet.

Idealerweise wird eine webbasierte Software verwendet, die auch ohne vorherigen Download genutzt werden kann. Dies ist etwa bei den Versionen TechFinancial oder SpotOption sowie natürlich Meta Trader 4 und 5 der Fall, die auch immer wieder gerne von den Online Brokern verwendet werden. nicht selten verfügt der Anbieter aber auch über eine Plattform, die eigens für ihn entwickelt und konzipiert wurde.

  • Die Kurse sollten dabei unbedingt in Echtzeit übertragen werden.
  • Zudem ist eine hohe Nutzerfreundlichkeit natürlich von wesentlicher Bedeutung.
  • Voraussetzung dafür ist eine übersichtliche Gestaltung sowie eine klare Struktur im Aufbau.

So werden sich auch Neulinge schnell auf der Seite zurechtfinden können. Optimal ist es zudem, wenn sämtliche Informationen auf Deutsch verfügbar sind (besonders bei einem ausländischen Online Broker leider keine Selbstverständlichkeit).
Die Kunden möchten heutzutage zudem von einer möglichst großen Flexibilität profitieren – verständlicherweise. Dies zieht den Wunsch nach einer App nach sich, die auch das Trading von unterwegs aus ermöglicht. Versionen für iOS sowie für Android Geräte sollten hier Standard sein, Nutzer von Windows Phone oder BlackBerry haben hingegen leider meist das Nachsehen. Umso schöner, wenn es auch für sie entsprechende Versionen gibt! Die App selbst sollte gratis in den entsprechenden Stores heruntergeladen werden können.
Auch sie sollte stabil funktionieren können und sich durch kurze Ladezeiten auszeichnen.
Unser Fazit: Auch eine stabil laufende und zuverlässige Plattform ist für den Trading Erfolg von wesentlicher Bedeutung, um so schnell und angemessen reagieren zu können. Gute Broker setzen hier auf eine Software, die all diese Anforderungen erfüllen kann und noch dazu mit einer guten und klaren Struktur sowie einem übersichtlichen Aufbau besticht. Sie sollte zudem webbasiert laufen. Auch eine App fürs Mobile Trading per Smartphone oder Tablet gehört langsam fast schon mit zum Standardprogramm – hoffentlich!

Binäre Optionen Broker Vergleich: Wie wichtig sind die Kontomodelle und der Bonus?

Mit Sicherheit sind diese Kriterien nicht von entscheidender Bedeutung – doch geben auch sie wertvollen Aufschluss darüber, wie ernst es dem Broker mit einer guten Kundenfreundlichkeit ist.
Viele Broker stellen ihren Tradern diverse Kontovarianten zur Auswahl. Dies ist nicht selten eine willkommene Gelegenheit für sie, sich von der Konkurrenz abzugrenzen und so einzigartige und hoffentlich innovative Leistungen und Konditionen bereit zu stellen. Die Features fallen dabei recht unterschiedlich aus und reichen von regelmäßigen Bonusaktionen über Wettkämpfe bis hin zu speziellen Handelskonten wie etwa für gläubige Muslime.
In der Regel hängen die jeweiligen Kontovarianten jedoch von dem eingezahlten Betrag bei der Mindesteinlage ab. Je mehr eingezahlt wird, umso mehr Leistungen werden angeboten – dies ist hier die Regel.

  • So können sich VIP Kunden mitunter über persönliche Coachings und risikofreie Trades freuen, bei welchen ein eventueller Verlust zurückerstattet wird.
  • Auch regelmäßige Marktanalysen sowie wertvolle Handelsinstrumente werden häufig bereitgestellt.
  • Das Gleiche gilt für die Teilnahme an Bildungsangeboten wie etwa an Videokursen oder Seminaren.

Achten Sie zudem unbedingt darauf, ob ein Demokonto zur Verfügung gestellt wird! Denn dieser Account ist perfekt dafür geeignet, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und das bei realistischen Marktbedingungen und ohne ein Risiko eingehen zu müssen. Zugleich kann man sich so mit der Plattform und deren Funktionsweise vertraut machen – eine gute Gelegenheit, die auch genutzt werden sollte! Zudem freuen sich fortgeschrittene Trader, bisher noch unerprobte Strategien ohne Geldverlustrisiko zu testen.
Leider ist ein solcher Account noch immer kein Standard oder an hohe Bedingungen geknüpft. Idealerweise ist das Demokonto gratis und kann schnell und einfach beim Support angefordert werden. Zudem sollte es möglichst zeitlich unbegrenzt sein und mit einem virtuellen Kapital ausgestattet werden. In der Regel muss vorab jedoch ein reguläres Konto eröffnet werden – hierbei ist unbedingt die jeweilige Mindesteinlage zu beachten.
Unser Fazit. Gute Online Broker bieten ihren Kunden eine breite Auswahl an verschiedenen Kontomodellen an – diese hängen meist von der Höhe der Ersteinzahlung ab. Perfekt ist es zudem, wenn ein gratis Demokonto bereitgestellt wird, das das Trading bei realistischen Marktbedingungen und ohne Risiko erlaubt.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Auf welche Kriterien kommt es noch an?

Als Kunde freut man sich natürlich über einen netten Bonus als Willkommensgeschenk! Meist hängt dieser von der Höhe der Einzahlung ab und ist an gewisse Bedingungen geknüpft wie etwa, dass der Betrag erst einmal 30 bis 4ofach umgesetzt werden muss. Populäre Broker können hier mitunter mit Werten zwischen 75 % und 100 % Prämie aufwarten.
Des Weiteren spielt natürlich ein guter Support eine entscheidende Rolle, der sich durch eine leichte Erreichbarkeit auszeichnet und durch Kompetenz zu überzeugen weiß.

  • Er sollte per Telefon, Mail und Live Chat zur Verfügung stehen.
  • Und hierzulande deutschsprachig sein.
  • Sowie sich um eine zeitnahe Erledigung der Fragen und Anliegen bemühen.

Idealerweise helfen die Kundenbetreuer nicht bei eventuellen Schwierigkeiten mit der Plattform und dem Account, also dem technischen Bereich. Sondern können auch inhaltliche Fragen verständlich und präzise beantworten! Nicht selten steht hierfür speziell geschultes Personal zur Verfügung, das wertvolle Tipps fürs Trading parat hält.
Ergänzt werden sollte dies durch ein möglichst breites und umfassendes Bildungsangebot, das sich sowohl an Einsteiger als auch an fortgeschrittene Trader richtet. Darunter neben einem FAQ Bereich und Glossar auch (tägliche) Marktberichte, so dass man als Trader stets auf dem Laufenden ist. Auch die Teilnahme an Webinaren, Tutorials und Seminaren sollte idealerweise ermöglicht werden.

  • So können Einsteiger wie Fortgeschrittene wertvolles Wissen erlangen.
  • Und sich mit den verschiedenen Strategien und Möglichkeiten vertraut machen.
  • Dies wiederum erhöht die Gewinnchancen beträchtlich.

Lange Zeit war dies ein Bereich, der von den Online Brokern eher vernachlässigt wurde. Zum Glück wurde aber mittlerweile erkannt, wie wesentlich es für den (noch unerfahrenen) Kunden ist, mit dem Grundsystem und der Funktionsweise des Handels vertraut zu werden und Chartanalysen sowie nützliche Tools verwenden zu können.

  • Im besten Fall sind all diese Angebote kostenlos.
  • Häufig ist aber hier eine Staffelung zu beobachten: Als VIP Kunde kann man daher deutlich mehr Angebote wahrnehmen als der Inhaber eines regulären Accounts.

Unser Fazit: Auch in den Bereichen Kundenservice und Bildungsangebot sind mitunter sehr große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern zu erkennen. Schauen Sie daher genau an, um so von einer möglichst großen Auswahl an Webinaren, täglichen Marktberichten, Tutorials sowie Zugang zu nützlichen Handelsinstrumenten profitieren zu können! Leider sind die meisten dieser Leistungen nur den Inhabern eines VIP Kontos zugänglich. Wichtig ist zudem, dass der Support sich als kompetent und gut erreichbar erweist und sämtliche Fragen und Anliegen zeitnah bearbeitet. Und wenn noch ein attraktives Bonus Programm mit hinzu kommt, ist dies umso besser.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Wer sind die besten Anbieter?

Nun wissen Sie also, worauf es zu achten gilt – doch welche sind nun unsere Favoriten unter den Binären Optionen Brokern? Hier wollen wir Ihnen die besten Anbieter vorstellen, die uns in den oben aufgeführten Punkten überzeugen konnten:

  • anyoption: seriöser Broker, vollständig reguliert, Rendite bis zu 85 %, breites Handelsangebot, gutes Bonusprogramm, attraktive Konditionen
  • BDSwiss: bis zu 85 % Rendite möglich, sehr gutes Trading Angebot, seriöser Broker mit vollständiger Regulierung, breite Erfahrung im Binäre Optionen Handel, günstige Konditionen
  • 24option: sehr gute Erfahrung im Bereich der Binären Optionen, bis zu89 % Rendite möglich, attraktives Trading Angebot, gutes Bildungsangebot, hohe Seriosität
  • OptionWeb: bis zu 86 % Rendite möglich, gute Kundenberatung, seriöser Broker mit vollständiger Regulierung, umfassendes wie breites Handelsangebot mit günstigen Konditionen

Wie sind die bisherigen anyoption Erfahrungen?

Wir wollen uns im Folgenden einmal ein paar der oben genannten Broker genauer ansehen und auch die Erfahrungsberichte anderer User mit einbeziehen. Beginnen wir mit anyoption, einem Broker, der längst zu den großen Namen innerhalb der Branche gehört.
Dieser kann sich durch eine hohe Seriosität auszeichnen und seinen Kunden ein breites Trading Angebot zur Verfügung stellen. Zudem ist auch die übersichtlich gestaltete Plattform erwähnenswert, die bei unserem Test mit ihrer intuitiven Bedienbarkeit und der hohen Anwenderfreundlichkeit besticht. Nicht zuletzt werden die Ein- und Auszahlungen rasch durchgeführt – auch dies ein Zeichen dafür, dass es sich bei anyoption um einen vertrauenswürdigen Broker handelt!
Diesen Eindruck spiegeln übrigens auch die Erfahrungen der anderen User wieder, die im Netz zu finden sind. Fast einhellig herrscht hier die Meinung, dass anyoption zu den empfehlenswerten Brokern im Bereich der Binären Optionen gehört.

Wie sind die bisherigen BDSWiss Erfahrungen?

Ein zweiter Broker, den wir hier genauer vorstellen möchten, ist BDSwiss. Dieser kann sich ebenfalls durch eine hohe Seriosität auszeichnen und mit einer anwenderfreundlichen Plattform überzeugen. Bei unserem Test sind wir zudem positiv überrascht von dem breiten Trading Angebot. Dieses umfasst nicht nur die “üblichen Verdächtigen”, sondern auch zahlreiche Exoten aus ganz unterschiedlichen Kategorien wie etwa Aktien; Rohstoffe, Währungspaare und Indizes. Daher sollte sich für jeden Geschmack etwas Passendes finden lassen.
Nicht zuletzt kann auch der Support bei unserem Test überzeugen. Das Gleiche gilt für die Abwicklung der Ein- und Auszahlungen, die rasch und problemlos bearbeitet und durchgeführt werden.
Auch die übrigen Meinungen im World Wide Web über BDSwiss fallen positiv aus. Natürlich gibt es auch hier den ein oder anderen negativen Beitrag über den Anbieter, besonders in Foren. So klagt etwa ein Trader, dass es sich bei BDSwiss um einen Betrüger und Abzocker handle. Doch wird man beim Lesen den Verdacht nicht los, dass sich hier jemand beschwert, der nicht den erhofften Erfolg beim Trading hatte – und diesen Misserfolg nun dem Broker anlasten möchte. Dies jedoch zu Unrecht, wie sich auch in Testberichten unabhängiger Portale zeigt.
Dieses geschilderte Szenario ist übrigens auch bei anderen Brokern immer wieder zu beobachten. daher sollte man solche Beiträge stets mit einer gesunden Portion Skepsis lesen! Und auch / vor allem die Testberichte von unabhängigen Portalen mit hinzuziehen.

Was sagen die bisherigen 24Option Erfahrungen?

Last but not least wollen wir uns noch kurz den Anbieter 24Option ansehen. Auch dieser kann sich eines hohen Zuspruchs seitens der Trader erfreuen – und das kommt nicht von ungefähr.
Denn der Anbieter kann so einiges in Sachen Leistungen und Konditionen zur Verfügung stellen. So etwa ein Trading Angebot, das sich durch eine große Bandbreite auszeichnet und kaum Wünsche offen lässt. Sowohl Einsteiger als auch Profis werden hier mit Sicherheit zufrieden sein und auf ihre Kosten kommen. Denn hier gibt es neben den bekannten Größen wie etwa Gold und Silber im Rohstoffbereich sowie den Major Währungspaaren wie EUR / USD oder GBP/ CHF auch zahlreiche Exoten, was das Trading umso abwechslungsreicher gestaltet.
Und auch in anderen Bereichen lässt sich der Broker wahrlich nicht lumpen. So achtet er auf eine hohe Anwenderfreundlichkeit der Plattform, so dass man sich gut zurechtfinden kann. Dank dem bereitgestellten Demokonto kann man zudem erste wichtige Erfahrungen sammeln oder neue Strategien testen. Das ist natürlich ebenfalls sehr erfreulich und angenehm.
beim Support und Bildungsangebot hat sich 24option ebenfalls erkennbar Mühe gegeben. Bei Fragen und Anliegen kann man sich jederzeit an die Mitarbeiter wenden, die sich auch als kompetent und freundlich erweisen und um eine rasche Behebung des Problems bemüht sind. Ferner kann man im Bildungsbereich wichtige Kenntnisse erlangen – etwa über die wichtigsten Handelsstrategien oder über das Online Trading ganz allgemein. Dank dem Newsticker ist man zudem stets up to date und gut informiert, was ebenfalls sehr erfreulich ist. Dank der bereitgestellten App muss man ferner nicht befürchten, günstige Gelegenheiten zu verpassen und kann auch bequem von unterwegs aus per Smartphone oder Tablet auf sein Konto zugreifen.

Was sagt der Binäre Optionen Broker Vergleich 60 Sekunden?

Auch das kurzfristige Trading wird zunehmend beliebter. Doch Achtung: Dieser Strategie wohnt auch ein höheres Risiko inne. Denn es ist angesichts der kurzen Zeitspanne nun mal nicht möglich, eine aufwändige und gründliche Analyse durchzuführen. Dies sollte man in jedem Fall mit bedenken!
Für Einsteiger ist diese Art des Handelns daher nicht unbedingt geeignet – zumindest dann nicht, wenn noch keine sonderlich große Erfahrung im Trading Bereich vorhanden ist. Daher sollten sie sich in der Hinsicht erst einmal zurückhalten und sich mit den generellen Funktionsweisen vertraut machen.
Das 60 Sekunden Trading kann sich jedoch einer wachsenden Beliebtheit innerhalb der Trading Community erfreuen. Dies zieht nach sich, dass auch immer mehr Broker diese Handelsart zur Verfügung stellen. Doch natürlich sind nicht alle gleich gut und mitunter gibt es hinsichtlich der Leistungen und Konditionen beträchtliche Unterschiede.
Auch hier raten wir Ihnen daher, sich vorab zu überlegen, auf welche Punkte Sie besonders großen Wert legen. Auf diese Weise wird es umso einfacher, den passenden Binäre Optionen Broker zu finden, der Ihre individuellen Wünsche und Anforderungen auch umfassend erfüllen kann.
Schauen Sie sich daher jeden Broker vor der eigentlichen Entscheidung noch einmal genau an. Optimal wäre es natürlich wenn man das Trading erst einmal ganz unverbindlich per Demokonto ausprobieren kann. Leider steht dieses Angebot aber nicht immer bereit. Auch die Erfahrungsberichte anderer User im Netz können in diesem Zusammenhang übrigens eine wertvolle Hilfe darstellen. Dies macht es dann umso leichter, wirklich den perfekten 60 Sekunden Broker für sich zu finden und erfolgreich in den kurzfristigen Binäre Optionen Handel einzusteigen.

Broker Deutsch Demo Maximale
Rendite
Maximale
Rückzahlung
Mindest-
Handelssumme
Konto ab
BDSwiss ja nein 89 % 10 % 5 Euro 100 Euro
24Option ja ja 89 % 0 % 24 Euro 250 Euro
OptionFair ja ja 85 % 15 % 25 Euro 250 Euro
anyoption ja nein 81 % 25 % 25 Euro 200 Euro
Banc De Binary ja ja 91 % 15 % 5 Euro 250 Euro
Binary.com ja ja 99 % 0 % 1 Euro 5 Euro
IQ Option ja ja 92 % 60 % 25 Euro 10 Euro
IG ja ja 100 % 0 % 25 Euro 0 Euro
ZoomTrader ja ja 85 % 0 % 5 Euro 100 Euro
StockPair ja ja 82 % 0 % 20 Euro 200 Euro

Warum ein Binäre Optionen Broker Vergleich?

Das Handeln mit Binären Optionen ist so beliebt wie nie. Kein Wunder, zeichnet es sich doch durch eine relativ einfache Funktionsweise aus und ermöglicht gleichzeitig hohe Renditen.
Doch kommt es in diesem Zusammenhang auch auf einen guten und zuverlässigen Broker an. Denn leider gibt es in diesem Bereich immer mal wieder ein schwarzes Schaf, das nur auf schnellen Geldgewinn und Abzocke aus ist und seinen Kunden entsprechend das Kapital aus der Tasche ziehen möchte.
Dies gilt es natürlich zu verhindern! Zumal sich angesichts der großen Nachfrage immer mehr Anbieter auf dem Gebiet der Binären Optionen tummeln. Hier den Überblick zu behalten, fällt selbst Experten mitunter schwer.
Doch sollte die Auswahl eines passenden Brokers natürlich nicht Tage oder gar Wochen in Anspruch nehmen – schließlich möchte man als Trader ja möglichst schnell loslegen! Daher haben wir in unserem ausführlichen und unabhängigen Broker Vergleich alle wichtigen Kriterien aufgeführt und verraten Ihnen, worauf es in diesem Zusammenhang alles zu achten gilt. Dies gestaltet das Suchen und Finden des perfekten Binäre Optionen Brokers für Sie erheblich einfacher.

    • Hierbei sollten verschiedene Kriterien mit berücksichtigt werden.

Wie wichtig diese sind, hängt letzten Endes von den persönlichen Prioritäten ab.
Zugleich wollen wir in unserem Test alle wichtigen Grundbegriffe in diesem Zusammenhang erklären, um auch Einsteiger einen Vergleich so leicht wie möglich zu machen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Was ist der Binäre Optionen Handel überhaupt?

Trading mit Binären Optionen steht hoch im Kurs. Dies ist nicht verwunderlich, zeichnet sich diese Art des Handelns doch durch eine recht unkomplizierte Funktionsweise aus und ist daher auch für Einsteiger gut geeignet. Doch worum geht es dabei eigentlich?
Dabei wird auf einen fallenden und / oder steigenden Kurs eines bestimmten Basiswertes gesetzt. Daher stammt auch der Begriff “binär”. Die Basiswerte können aus verschiedenen Kategorien stammen – wie etwa aus den Bereichen Rohstoffe, Währungspaare, Aktien und Indizes. Dies hängt aber auch immer von dem jeweiligen Handelsangebot des Brokers ab.

  • Das Trading selbst wird auf der Plattform des Anbieters durchgeführt.
  • Dort sucht sich der Händler “seine” Basiswerte aus.
  • Und wählt aus, wie lange der Zeitraum des Tradings währen soll.
  • Schließlich entscheidet man sich, ob man auf einen steigenden oder eben einen fallenden Kurs setzt.

Wer mit seiner Einschätzung richtig lag, der erhält eine Rendite, die vorab festgesetzt wurde. Ist dem nicht so, geht der Einsatz in der Regel verloren. Der Einsatz ist dabei unterschiedlich hoch und liegt im Ermessen des Traders selbst, hängt aber auch von der jeweiligen Mindesthandelssumme ab, die seitens des Brokers verlangt wird.
Unser Fazit: Der Handel mit Binären Optionen ist vergleichsweise einfach – und auch deshalb sehr beliebt. Nicht nur Einsteiger können so gute Gewinne einfahren, indem sie auf steigende oder fallende Kurse eines bestimmten Basiswertes setzen. Dieser kann aus den Kategorien Aktien, Rohstoffe, Währungspaare und Indizes stammen. Wie hoch der Gewinn ausfällt, hängt dabei sowohl vom Einsatz als auch von der verlangten Mindesthandelssumme des Brokers ab.

Worauf kommt es beim Binäre Optionen Vergleich an?

Nachdem wir uns die Funktionsweise dieser Art von Trading genauer angesehen haben, ist es nun an der Zeit, sich dem eigentlichen Vergleich zu widmen. Eine Bemerkung vorab: DEN perfekten Broker für alle gibt es leider nicht. Denn schließlich hat jeder Trader seine ganz persönlichen Vorlieben und setzt die Prioritäten entsprechend woanders. Daher raten wir Ihnen, sich vorab zu überlegen, was Ihnen persönlich am Wichtigsten ist und worauf Sie bei einem Anbieter besonders großen Wert legen. Gerne können Sie auch eine Liste erstellen, um so einen besseren Überblick zu haben.
Davon ausgehend, lässt sich eine schnellere und effektivere Auswahl treffen. Doch gibt es natürlich einige Richtlinien und wichtige Kriterien, die bei einem Binäre Optionen Vergleich keineswegs außer Acht gelassen werden sollten! Diese wollen wir Ihnen im Folgenden ausführlich vorstellen. Und natürlich auch unsere Favoriten im Bereich der Binären Optionen Broker verraten!
Und noch ein Tipp: Auch, wenn Sie bereits bei einem bestimmten Binäre Optionen Anbieter angemeldet sind, sollten Sie immer wieder einen Vergleich unternehmen. Denn die Konditionen können sich immer mal wieder ändern – nicht nur jene der Konkurrenz. Um auch weiterhin das beste Angebot für sich selbst nutzen zu können, gilt es daher, auf dem Laufenden zu bleiben – Sie werden den kleinen Mehraufwand nicht bereuen! Sondern sich im Gegenteil über umso bessere Konditionen und Chancen auf höhere Gewinne freuen können.
Hier ein schneller Überblick, worauf es bei einem solchen Vergleich grundsätzlich ankommt:

  • Regulierung und Kontrolle
  • Seriosität und Einlagensicherung
  • allgemeine Sicherheit und Möglichkeiten für ein umfassendes Risikomanagement
  • Kosten und Gebühren
  • Konditionen
  • Angebot
  • Anwenderfreundlichkeit und Funktionen der Plattform
  • Support und Kundenservice
  • Kontoeröffnung
  • Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlungen
  • weitere Leistungen
  • zur Verfügung gestellte Strategien

Unser Fazit: Bei einem Vergleich gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Punkten zu beachten. Wie wichtig diese im Einzelnen sind, hängt jedoch von den persönlichen Vorlieben und Wünschen des Traders selbst ab. Daher lässt sich keine allgemeingültige Empfehlung für einen bestimmten Binäre Optionen Broker abgeben, der die Wünsche jedes Händlers erfüllen kann. Doch kann man anhand bestimmter Richtlinien rasch einen Überblick gewinnen und jene Broker ausfindig machen, die den persönlichen Ansprüche und Erwartungen gerecht werden können.

Sie überlegen, mit binären Optionen zu handeln? Doch was gibt es hierzu zu wissen? Und welche Binäre Optionen Trading Tipps sollten Sie kennen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Was sind binäre Optionen?

Binäroptionen, auch Digitaloptionen genannt, sind Finanzderivate, welche zu der Kategorie der Termingeschäfte gehören. Grundsätzlich ist beim Binäre Optionen Handel mit zwei Optionen zu rechnen:

  • Ein bestimmtes Ereignis tritt ein, das zuvor von dem Trader festgelegt wurde. Dieser erhält anschließend einen ebenfalls vorab festgesetzten Betrag.
  • Das Ereignis tritt nicht ein, die Option verfällt daraufhin ohne Wert.

Grundsätzlich wird mit Basiswerten gehandelt, die Aktien, Währungspaare, Indizes oder Rohstoffe sein können. Dabei spekuliert man als Trader darauf, dass der Kurs steigt oder fällt. Durch diese Einfachheit ist der Binäre Optionen Handel auch für Einsteiger gut geeignet.

  • Digitale Optionen werden sowohl an der Börse als auch außerbörslich angeboten.
  • Die meisten europäischen Anbieter der Binären Optionen sind auf Zypern oder in Großbritannien zu finden.

Befindet sich der Sitz in der EU, erfolgt eine Regulierung durch eine europäische Finanzaufsichtsbehörde wie die CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) oder die britische FCA. Dies ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass es sich bei dem ausgewählten Broker um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt.

Wie funktioniert eigentlich der Binäre Optionen Handel?

Wie bereits oben kurz erwähnt, wird vom Trader die Kursentwicklung eines ausgewählten Assets festgelegt – ob diese steigt oder fällt. Bei dem klassischen Handel mit den Binären Optionen lässt sich zwischen der Put und der Call Option unterscheiden.

  • Bei der Call Option setzt man auf einen steigenden Kurs aus.
  • Bei der Put Option von einem fallenden.
  • Daher wird dieser Handel auch häufig mit Up / Down Handel oder Call/ Put Handel bezeichnet.

Im Binäre Optionen Trading kann man mit verschiedenen Assets wie Forex Währungspaaren, Rohstoffen wie Gold und Öl, Aktien und Indizes handeln – wie groß das Angebot in diesem Bereich ist, hängt natürlich immer von dem jeweiligen Broker ab.

  • Des Weiteren lassen sich häufig noch weitere Handelsarten finden.
  • Etwa der One Toch Handel, bei dem ein vorab festgelegter Kurs innerhalb einer bestimmten Laufzeit gestreift überstiegen wird, so dass ein Profit generiert werden kann.
  • Beliebt ist auch die Early Closure Funktion, mit der das Risiko minimiert werden kann. Dabei kann die Option schon vor dem Ende der eigentlichen Ablaufzeit geschlossen werden. Auf diese Weise lässt sich der bereits erzielte Profit sichern.
  • Die Roll over Funktion hingegen ermöglicht es dem Trader, die Laufzeit noch zu verlängern.

Auch die Range oder Boundary Option soll hier noch kurz erwähnt werden: Hierbei wird eine Unter- und Obergrenze des Kurses vorab festgesetzt sowie bestimmt, ob dieser Basiswert nach Ablauf der Frist inner- oder außerhalb dieser Grenzen liegt.
Diese Tradingart wird gerne in Kombination mit der sogenannten High Yield Option zur Verfügung gestellt, um so innerhalb einer kurzen Zeitspanne möglichst hohe Profite erzielen zu können. Bei der High Yield Option werden Kurse von dem Zielkurs noch weiter entfernt, so dass sich die Wahrscheinlichkeit verringert, dass Trades mit einer kurzen Ablaufzeit mit Profit endet.
Grundsätzlich gilt: Je höher die Profite, umso höher auch das Risiko. Besonders Einsteiger sollten daher erst mal “klein” beginnen – und dann nach und nach weitere Handelsarten testen!

Welche Strategien beim Binäre Optionen Trading gibt es?

Mit einer ausgeklügelten Strategie kommt man (auch) beim Handel mit Binären Optionen sehr viel weiter. Dies gilt sowohl in kurz- als auch in längerfristiger Sicht.
Eine kurzfristige Strategie ist geeignet, um schnell und effektiv auf die Veränderungen reagieren zu können, die auf dem Markt zu beobachten sind. Doch muss auch langfristig gedacht werden, um auf diese Weise den Gewinn nach und nach aufzubauen.
Doch auch hierbei gilt es, schon sehr genau hinzusehen. Denn nicht jede Strategie kommt dem persönlichen Sicherheitsbedürfnis und Risikomanagement entgegen! Wählen Sie daher unbedingt eine Strategie aus, die zu IHNEN passt – und nicht etwa umgekehrt. Sie sollen sich beim Handel mit den Binären Optionen schließlich so wohl und sicher wie möglich fühlen.
Leider wird zudem nicht jede Strategie von jedem Broker bereitgestellt. Daher sollten Sie diesen Aspekt unbedingt in Ihre Überlegungen mit einbeziehen.
Und natürlich ist es wichtig, sich im Vorfeld gründlich über die Strategien zu informieren und in Erfahrung zu bringen, wie diese funktionieren. Hier ein paar beliebte und gern genutzte Strategien im Bereich des Binäre Optionen Handels:

  • Trendfolgestrategie
  • Absicherungsstrategie
  • Volatilitätsstrategie

Diese drei Methoden gelten als relativ sicher und sind daher auch gut für Einsteiger und all jene Trader geeignet, die möglichst wenig Risiko eingehen wollen. Bei der Trendfolgestrategie etwa kommt es darauf an, den aktuellen Trends zu folgen – doch müssen diese natürlich erst einmal identifiziert werden. Die Absicherungsstrategie wiederum zielt darauf ab, möglichst wenig Risiko einzugehen, was besonders für Händler mit einem hohen Sicherheitsbedürfnis wichtig ist.
Wer bereits ein wenig mehr Erfahrung gesammelt hat, kann sich auch weitere Strategien wie etwa die

  • Bear Put Spread Strategie
  • Ladder Strategie
  • oder Buying Index Puts Strategie

genauer ansehen. Doch Achtung: Diese speziellen Methoden sind wirklich nur für jene geeignet, die sich trauen, ein höheres Risiko zu gehen und dies entsprechend mit einkalkulieren!
Hierzu noch eine Bemerkung. Leider ist es immer wieder zu beobachten, dass Trader im “Eifer des Gefechts” mehr Geld einsetzen, als sie eigentlich zur Verfügung haben. Dies sollte natürlich nicht geschehen und ist besonders auf lange Sicht gesehen gefährlich, da bei zu leichtsinnigem Handeln eine Verschuldung droht.
Setzen Sie sich daher am besten ein bestimmtes monatliches Limit, das auch gewissenhaft eingehalten wird. Denn das Binäre Optionen Trading eignet sich nun mal nicht für eine Altersvorsorge – dafür ist das Ganze einfach zu unsicher! Und je höher die in Aussicht gestellte Rendite, umso höher ist auch das Risiko eines Geldverlustes – dies gilt es, stets mit zu bedenken!
Unser Fazit: Wer kurz- wie langfristig erfolgreich handeln möchte, braucht eine geeignete Strategie. Diese sollte natürlich zu den individuellen Vorlieben und dem Risikomanagement passen und daher sorgsam ausgewählt werden. Einsteiger sollten mit einer einfacheren Variante wie etwa der Trendfolge- oder der Absicherungsstrategie beginnen. Erfahrene Trader können Strategien wie Ladder oder Bear Put Spread auswählen. Generell gilt es jedoch zu bedenken, dass einer höheren Rendite stets ein höheres Risiko innewohnt und dass man daher wirklich nur mit dem Geld handeln sollte, das man auch gut entbehren kann.

Wie den besten Broker für das Binäre Optionen Handeln finden?

Wie bereits erwähnt, ist es bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich unabdingbar, auf sein eigenes Sicherheitsbedürfnis und die weiteren persönlichen Wünsche und Erwartungen zu achten. Denn der empfohlene Broker, der für den einen Trader goldrichtig ist, muss für den anderen noch längst nicht der perfekte Anbieter sein!
Umso wichtiger ist es daher, sich den vorgestellten Broker selbst noch einmal anzusehen – und dies mit einer gesunden Portion Skepsis. Dies ist erfahrungsgemäß die beste Methode, um den passenden Broker für sich zu finden – und mit diesem auch auf Dauer zufrieden zu sein. Der Binäre Optionen Broker Vergleich stellt daher “nur” ein Hilfsmittel dar – die endgültige Entscheidung muss der Trader schon selbst treffen.

  • Nehmen Sie sich dafür unbedingt ausgiebig Zeit.
  • Und überlegen Sie sich genau, ob die persönlichen Wünsche und Erwartungen auch wirklich erfüllt werden können.
  • Anhand der verschiedenen Daten und Parameter kann man so eine gute Grundlage für einen erfolgreichen Test erhalten.
  • Und so zu der individuell richtigen Entscheidung kommen.

Wichtig ist es natürlich, dass die Meinung über den ausgewählten Broker aus einer seriösen und unabhängigen Quelle stammt! Denn leider gibt es auch in diesem Bereich das ein oder andere Portal, das nur auf den eigenen Vorteil aus ist oder eine Kooperation mit einem bestimmten Anbieter geschlossen hat (ohne das wirklich offenzulegen, versteht sich). Bei diesem Portal muss dies aber nicht befürchtet werden!
Unser Fazit: Bei einem Binäre Optionen Vergleich gibt es verschiedene Daten und Parameter in die Überlegungen mit einzubeziehen. Ein solcher Vergleich ist eine gute Grundlage für eine Auswahl – doch die endgültige Entscheidung muss schon vom Trader selbst getroffen werden. Dieser sollte sich daher ausgiebig Zeit dafür nehmen und darauf achten, dass die zur Verfügung gestellten Informationen aus einer seriösen und unabhängigen Quelle stammen.

Was ist für die Broker Bewertungen Binäre Optionen wichtig?

Im Folgenden wollen wir uns genauer mit den Kriterien auseinandersetzen, die für eine Binäre Optionen Broker Bewertung wirklich wichtig sind.

  • Konditionen: Wie teuer/ günstig wird das Trading?
  • Angebot: Welche Werte stehen zur Verfügung?
  • Rendite: Wie hoch ist der mögliche Profit?
  • Plattform: Wie anwenderfreundlich ist die Software?
  • Bonusangebot: Kann man zusätzliches Kapital erhalten?
  • Kundenservice: Ist der Support kompetent und gut erreichbar? Und was ist mit dem Bildungsangebot?

Längst können auch private Anleger in den Handel mit binären Optionen einsteigen. Und dies theoretisch zu jeder Zeit von jedem Ort der Welt aus tun! Schließlich braucht es dafür eigentlich nur eine (möglichst stabil laufende) Internetverbindung.
Kein Wunder, dass angesichts dessen die Nachfrage nach dem Binären Optionen Handel ungebrochen hoch ist beziehungsweise immer höher wird. Dies zieht auch ein Mehr an Angeboten in diesem Bereich nach sich. Doch tun sich mittlerweile selbst Experten schwer, hier noch den Überblick behalten zu können. Umso nützlicher ist also ein Vergleich!

Worauf kommt es beim Binäre Optionen Broker Vergleich 2020 bis 2020 an?

Wie bereits erwähnt, ist es nicht einfach, die Angebote der mitunter so unterschiedlichen Broker einander eins zu eins gegenüber zu stellen. Daher muss auch stets das GESAMTPAKET im Auge behalten werden! Und nicht etwa nur auf die mögliche Rendite geschielt werden.
Denn beim Binäre Optionen Vergleich kommt es immer darauf an, in Erfahrung zu bringen, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis ein stimmiges ist. Doch gilt es, stets im Hinterkopf zu behalten, dass sich die Anbieter in einem ständigen Wettbewerb befinden und daher immer wieder Änderungen bei den Konditionen eintreten können! Umso wichtiger ist es, daher regelmäßig Überprüfungen vorzunehmen, um nach wie vor den individuell besten Broker nutzen zu können.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Kosten, Gebühren und Konditionen

In der Regel wird seitens der Broker eine Mindesteinlage verlangt. Damit ist ein Betrag gemeint, der bei der ersten Einzahlung mindestens verlangt wird. Nur dann ist es möglich, ein Konto zu eröffnen und am Binäre Optionen Handel teilzunehmen.

  • Wie hoch die Mindesteinzahlung ausfällt, hängt natürlich vom ausgewählten Broker ab.
  • Gut für den Trader sind Beträge zwischen 100 Euro und 250 Euro.
  • Doch mitunter werden auch deutlich höhere Beträge verlangt, was natürlich für viele eine gewisse Hürde und Abschreckung darstellt.Beziehungsweise dem jeweiligen Broker den Ruf eines Elite Anbieters einbringt.

Mindestens genauso wichtig in diesem Zusammenhang ist auch der erforderliche Mindesteinsatz je Option. Hierbei wird in der Regel zwischen dem klassischen Call und Put Handel sowie den riskanteren High Yield Optionen unterschieden. Der durchschnittliche Wert liegt bei ca. 10 Euro je Position, Anfänger sollten die ersten Trades mit einem Einsatz von maximal 20 Euro durchführen und erst einmal die Finger von den High Yield Optionen lassen.
Unser Fazit: Die meisten Broker verlangen eine Mindesteinlage, um ein Konto eröffnen und in den Handel einsteigen zu können. Diese liegt in der Regel zwischen 100 und 250 Euro. Ferner wird meist eine Mindesthandelssumme erforderlich, die meist bei ca. 10 Euro je Trade liegt.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Welche Trading-Möglichkeiten gibt es?

Die bereitgestellten Trading Möglichkeiten können sich von Broker zu Broker mitunter beträchtlich voneinander unterscheiden. Um sich von der Konkurrenz abzuheben, setzen Anbieter teilweise auf sehr innovative Methoden, was das Trading natürlich umso reizvoller gestaltet. Schauen Sie daher genau hin, welche Arten sowie wie viele Methoden zur Verfügung gestellt werden.

  • Klassische Call und Put Optionen sollten in jedem Fall zum Standard gehören.
  • Dabei setzt man als Trader auf steigende oder fallende Kurse.
  • Diese Art ist auch unter dem Namen Hoch / Tief bekannt.

Nicht minder beliebt sind One Touch Optionen. Hier wird nicht nur die Richtung festgelegt, sondern der Trader muss auch darauf spekulieren, ob der Kurs bis Ende der Laufzeit einen vorab festgesetzten Wert berührt oder nicht (“one Touch” oder “no Touch”). Diese Strategie ist etwas riskanter, dafür winken aber auch höhere Renditen.
Ein wenig mehr Know How ist für die High Yield Optionen notwendig. Dabei liegt der Zielkurs mitunter deutlich über dem momentanen Wert, so dass ein Erreichen dieses Kurses eher unwahrscheinlich ist. Dafür locken höhere Renditen, wenn dies doch eintritt: Bis zu 500 Prozent sind hier mitunter drin. Die Profite sind aber von Broker zu Broker unterschiedlich hoch und bewegen sich zwischen 280 % und 500 %.
Auch gern genutzt wird die Range Option. Hierbei kommt es darauf an, ob sich ein Kurs innerhalb eines bestimmten Zeitraums in einem gesetzten Korridor zweier Werte bewegt. Die Renditen hierbei sind abhängig von der jeweiligen Spanne zwischen den beiden Kursen. Bis zu 90 % Rendite sind hier möglich.
Die Short Term Optionen werden ebenfalls gerne für das Trading verwendet. Hier gibt es in der Regel die Auswahl zwischen 30, 60 und 90 Sekunden. Doch Achtung: Diese Strategien sind recht riskant, da keine Zeit für eine gründliche Analyse bleibt.
Unser Fazit: Nicht minder wichtig beim Binäre Optionen Handel ist die Auswahl an Trading Arten. Einsteiger sollten sich zunächst an den klassischen Call und Put Handel halten und erst nach dem Gewinn einiger Erfahrungen weitaus riskantere Strategien aus dem High Yield Bereich auswählen.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Und was ist mit der maximalen Rendite?

Natürlich interessiert einen als Trader auch die Frage, wie hoch die mögliche Rendite ausfällt. Je höher, umso besser, ist hier die Devise. Der Wert wird seitens der Broker in der Regel offen angegeben und bezieht sich auf den klassischen Call und Put Handel. Werte von bis zu 92 % sind sehr fair, mehr ist in der Regel nicht drin. Los geht’s meist im Bereich von ca. 75 %.
Im High Yield Bereich winken deutlich höhere Rendite Werte von bis zu 500 %. Doch Achtung: Wie bereits oben angesprochen ist auch das Risiko deutlich höher.
Unser Fazit: Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Bewertung ist die mögliche Rendite. Diese liegt im klassischen Call und Put Handel in der Regel bei maximal 92 %. Im High Yield Bereich sind Werte von bis zu 500 % drin, dafür ist aber auch das Risiko deutlich höher.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Was lässt sich über das Handelsangebot sagen?

Als Trader freut man sich natürlich über eine möglichst breite Auswahl an verschiedenen Basiswerten, die für den Handel bereitstehen. Daher sollte das Angebot diesbezüglich möglichst umfassend und abwechslungsreich sein! Und sich auf folgende Kategorien erstrecken:

Durchschnittlich werden ca. 100 unterschiedliche Basiswerte oder Assets zur Verfügung gestellt. Umso schöner ist es, wenn man mehr als 170 Werte in diesem Bereich findet! Und somit nicht nur mit den “üblichen Verdächtigen” handeln kann, sondern auch den ein oder anderen Exoten findet.
Einsteigern sollte jedoch eine geringe Auswahl genügen. Für sie ist es tatsächlich besser, sich zunächst an die bekannten Größen zu halten – im Bereich der Währungspaare wären dies beispielsweise EUR/ USD oder GBP / CHF, bei den Rohstoffen etwa Gold, Silber und Öl. Denn ein Handel mit Produkten zu tätigen, zu welchen es nur wenige Informationen gibt, kann auch immer mit einem höheren Risiko verbunden sein! Neulinge sollten daher besser auf Nummer sicher gehen – steigern können sie sich schließlich immer noch.
Unser Fazit: Je umfangreicher das Portfolio an verfügbaren Assets ausfällt, umso schöner ist es natürlich für den Trader. Der Durchschnitt ist dabei eine Auswahl von ca. 100 verschiedenen Basiswerten, mehr als 170 Assets sind da die Ausnahme.

Was ist bei einem Binäre Optionen Vergleich noch wichtig?

Noch weitere Kriterien sollten in die Überlegungen mit einbezogen werden. So kommt es etwa auf eine zuverlässig laufende und leistungsfähige Plattform an. die zudem übersichtlich gestaltet ist! Denn nur so ist es möglich, die gewünschte Information und Funktion rasch zu finden und schnell wie angemessen reagieren zu können.

      • So ist eine intuitive Bedienbarkeit sowie eine hohe Nutzerfreundlichkeit gegeben.

Wichtig ist zudem, dass eine hohe Vielfalt im Bereich der Handelsmöglichkeiten vorhanden ist.Zudem sollte die Plattform möglichst vollständig auf Deutsch verfügbar sein.
Für eine möglichst große Flexibilität erweist sich zudem eine App als sinnvoll, die Mobiles Trading von unterwegs aus ermöglicht. Diese sollte ebenfalls stabil laufen und alle wesentlichen Funktionen aufweisen.
Unser Fazit: Wer erfolgreich traden möchte, ist auf eine zuverlässige und leistungsfähige Plattform angewiesen, die sich zudem intuitiv bedienen lässt. Auch eine App fürs Mobile Trading ist in diesem Zusammenhang attraktiv.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Welche Angebote gibt es noch?

Neben dem Standardprogramm ist es natürlich umso erfreulicher, wenn man sich noch über zusätzliche Angebote freuen kann! Diese können von regelmäßig durchgeführten Bonusaktionen über spezielle Handelskonten für Muslime bis hin zu aufwändigen Wettbewerben reichen.
Häufig werden dem Trader verschiedene Kontomodelle zur Verfügung gestellt. Diese hängen in der Regel von der getätigten Einzahlungshöhe ab. Wer mehr zahlt und als VIP Kunde eingestuft wird, kann sich dann über einen persönlichen Account Manager oder regelmäßige Handelsanalysen freuen – unter anderem.
Ein guter Broker kann seinen Kunden auch ein gratis Demokonto zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht es, den Handel ganz ohne Risiko und virtuell durchzuführen – besonders für Einsteiger ist dies eine Gelegenheit, die genutzt werden sollte. Fortgeschrittene können ebenfalls von einem solchen Angebot profitieren, um neue und bisher noch unerprobte Strategien zu testen. Gleichzeitig wird man so mit der Plattform und deren Funktionen vertraut. Wichtig ist jedoch, dass dieser Account gratis und möglichst lange zur Verfügung gestellt wird.
Unser Fazit: Auch die zusätzlichen Angebote sollten bei den Überlegungen eine Rolle spielen. So etwa die Frage, ob es ein gratis Demokonto gibt und welche Kontomodelle zur Verfügung stehen. Auch über weitere Features wie etwa Wettbewerbe oder Bonusaktionen freut man sich als Trader natürlich.

Binäre Optionen Broker Vergleich: und was ist mit dem Einzahlungsbonus?

Als Trader freut man sich natürlich auf ein nettes Begrüßungsgeschenk in Form eines Bonus! Dieser wird mittlerweile von den meisten Brokern gewährt, erfreulicherweise.

  • In der Regel wird dabei die eingezahlte Summe um einen gewissen Prozentsatz erhöht.
  • Populäre Anbieter können hier Werte zwischen 75 % und 100 % zur Verfügung stellen.

Häufig hängt die Höhe des Bonus dabei von der jeweiligen Einzahlungshöhe ab, der Bonus fällt also gestaffelt aus. Wichtig ist jedoch, nicht nur auf die Höhe zu achten, sondern auch die Bedingungen für die Auszahlung mit in Betracht zu ziehen. So muss der Bonus in der Regel um einen gewissen Wert umgesetzt werden. Je geringer die Anzahl der Umsetzungen, umso besser ist es für den Trader natürlich.
Teilweise werden auch risikofreie Trades angeboten: Hierbei kann man im Falle eines Gewinns diesen natürlich erhalten, im Verlustfall bekommt man diesen erstattet. Ferner gibt es noch weitere Möglichkeiten in Sachen Bonus, so dass auch Bestandskunden profitieren können.
Unser Fazit: Bei dem Bonus sollte nicht nur dessen Höhe, sondern auch die Konditionen mit beachtet werden. In der Regel wird ein Einzahlungsbonus gewährt, aber auch weitere Varianten wie etwa risikofreie Trades sind denkbar.

Binäre Optionen Broker Vergleich: Wie gut ist der Kundenservice?

Wichtig für eine hohe Kundenzufriedenheit ist auch der bereitgestellte Service. lange Zeit wurde dieser Bereich von den Brokern ein wenig vernachlässigt, zum Glück hat sich in dieser Hinsicht aber mittlerweile so einiges getan.
Und so kann sich der Trader im Idealfall über ein breites Bildungsangebot freuen, das besonders Einsteigern dabei hilft, die Grundlagen zu erlernen und die Funktionsweise des Binären Optionen Handels besser zu verstehen. Aber auch Fortgeschrittene freuen sich natürlich über die Möglichkeit, noch mehr nützliche Kenntnisse zu erwerben.
Häufig werden folgende Angebote zur Verfügung gestellt:

  • Webinare
  • Seminare
  • Video Tutorials
  • Blog mit aktuellen Artikeln
  • Wirtschaftskalender
  • aktuelle Analysen
  • Glossar
  • FAQ

Im besten Fall sind diese Angebote gratis verfügbar, häufig hängt dies aber vom jeweiligen Trader Status ab. Somit sind viele Infos erst ab einem höheren Einzahlungsbetrag zugänglich.
Nicht minder wichtig ist natürlich auch ein guter und kompetenter Support. Schließlich will man sich bei Fragen und Anliegen an den richtigen Ansprechpartner wenden können, der einem schnell und unbürokratisch sowie effizient weiterhilft!
Daher ist eine hohe Kompetenz von entscheidender Bedeutung. Zudem sollte der Support deutschsprachig sein ( bei einem Broker mit Sitz im Ausland leider nicht immer selbstverständlich) sowie freundlich und umfassend auf die jeweiligen Probleme eingehen.
Nicht zuletzt ist eine gute Erreichbarkeit natürlich wichtig. Am besten auf folgenden Wegen:

  • per Mail
  • per (gratis) Hotline
  • per Live Chat
  • per Rückruffunktion

Unser Fazit: Auch dem Kundenservice kommt beim Binäre Optionen Vergleich eine gewisse Bedeutung zu. So etwa die Frage, wie umfangreich das Bildungsangebot ausfällt und ob dieses gratis zur Verfügung steht. Und natürlich ist auch ein kompetenter wie freundlicher Support wichtig, der gut erreichbar ist und sich zeitnah um die Bearbeitung der jeweiligen Fragen und Anliegen kümmert.

Binäre Optionen Broker Vergleich: und was ist mit der Seriosität und Vertrauenswürdigkeit?

Ein ganz wichtiger Punkt soll hier natürlich nicht unerwähnt gelassen werden: die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit. Schließlich nützt das beste Angebot reichlich wenig, wenn dahinter ein Betrüger steckt! Prüfen Sie daher vor der Anmeldung wie es in dieser Hinsicht um den ausgewählten Anbieter bestellt ist.

  • Ein wichtiger Anhaltspunkt ist die Regulierung durch eine renommierte (europäische) Finanzaufsicht.
  • Bekannte Beispiele sind hier die CySEC (Cyprus Securities Exchange Commission) aus Zypern, die britische FCA (Financial Conduct Authority) und die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) aus Deutschland.
  • Diese Behörden sind für ihre gründlichen Kontrollen bekannt.
  • Und tragen dafür Sorge, dass alle geltenden EU Richtlinien in diesem Bereich auch eingehalten werden.

Wichtig ist zudem die Frage, ob eine Einlagensicherung gegeben ist sowie die Gelder der Kunden getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt werden.
Unser Fazit: Auch die Seriosität sollte unbedingt vorab geprüft werden! Hier steht die Frage im Vordergrund, ob eine Regulierung durch eine renommierte Finanzaufsicht erfolgt und wie es um die Einlagensicherung bestellt ist.

Was sagt der Binäre Optionen Test?

Nachdem wir Ihnen ausführlich alle relevanten Kategorien und Kriterien vorgestellt haben, wollen wir Ihnen im folgenden unsere Favoriten unter den seriösen Binären Optionen Brokern vorstellen:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

anyoption umfassendes Trading Angebot, viele Optionsarten Rendite bis zu 85 % guter Kundenservice
BDSwiss abwechslungsreiches Trading Angebot Rendite bis zu 85 % gutes Bildungsangebot
24option viele verschiedene Basiswerte handelbar Rendite bis zu 89 % kompetenter Support
OptionWeb gutes Trading Angebot Rendite bis zu 86 % zuverlässige Plattform
Stockpair viele unterschiedliche Assets verfügbar, innovative Handelsarten Rendite bis zu 85 % guter Kundenservice

Mit Binären Optionen zu handeln ist relativ einfach. Gerade Anfänger und Einsteiger können hier mit einem zuverlässigen Broker arbeiten. Es ist jedoch empfehlenswert, dass man vorab mit einem Demo-Konto arbeitet oder aber sich intensiver mit der Materie beschäftigt.
Bei einer binären Option handelt es sich immer um eine so genannte Digitaloption. Das wiederum ist ein Finanzderivat, welches über Termingeschäfte abgewickelt wird. Dabei gibt es zwei verschiedene Richtungen, in die ein Handel ausgehen kann. So beispielsweise, indem ein Ereignis eintrifft, welches vom Käufer gewollt ist oder eine Option eben in ihrem Wert verfällt.
Die Basiswerte, die dabei eingesetzt werden beziehen sich auf Währungspapiere, Rohstoffe, Aktien oder Indizes. Die Spekulation bezieht sich dabei auf die Tendenz. So, ob sich Kurse nach oben, oder eben nach unten bewegen.

Weitere Hintergrundinformationen

Binäre Optionen gibt es erst seit dem Jahre 2007. Denn in diesem Jahr wurden diese vorgeschlagen. Der Durchbruch kam aber erst im Jahre 2008. Ermöglicht wurde dies durch die CySEC. Das Besondere dabei: binäre Optionen werden auch außerhalb der Börse angeboten. Auf Zypern oder Malta wird dafür mit einer finanzbehördlichen Regulierung gearbeitet. Das bedeutet, dass Broker, die aus diesen Bereichen kommen dennoch eine Lizenz benötigen, welche nach der EU-Richtlinie geregelt ist.

Das Funktionsprinzip beim Handeln

Hier handelt es sich um einen klassischen Handel, bei dem der Trader nichts anderes als zwei Optionen festlegen kann. Nämlich erstens, ob der Kurs steigen oder gegebenenfalls fallen wird. Als Basiswerte sind hier Rohstoffe, Aktien oder Devisenpaare möglich. Dabei gibt es die Call-Option und die Put-Option. Bei der ersteren setzt der Trader auf Kurse, die ansteigen. Bei der zweiten Option setzt er auf Kurse, die fallen. Es kann also in zwei Marktrichtungen gehandelt werden, wie man es von einem herkömmlichen Trade gewohnt ist.

Die exotischen Optionen

Die Basiswerte, die bei einer binären Option zu Grunde liegen sind unterschiedlich. Einerseits hat es viel mit Spekulation zu tun und andererseits mit News. Wenn beispielsweise Forex-Währungspaare Veränderungen zeigen, die auf eine Newsmeldung zurückzuführen sind, dann betrifft das genauso binäre Optionen. Das kann Öl, Gold oder es können Rohstoffe sein.
Dabei werden natürlich auch Aktienindexe wie beispielsweise der Dow Jones oder der Dax inbegriffen sein. Inbegriffen sind zusätzlich französische Indexe wie CAC 40 oder spanische wie IBEX 35. Speziell BDSwiss wird dabei zum Broker, der die meisten Indexe aber auch handelbaren Aktien auf Basis von binären Optionen anbieten kann.

Vorher immer genau informieren

Bevor mit einem Handel begonnen wird ist es wichtig, dass man sich in aller Ausführlichkeit darüber informiert, was beim Handeln wichtig ist. Blind mit dem Handeln beginnen ist äußerst riskant. Daher ist es sinnvoll vorerst mit einem einfachen Demokonto zu beginnen. So kann man selbst ein Gefühl für die ganze Geschichte entwickeln. In der Folge ist es schließlich ein einfaches, direkt in den Handel einzusteigen und mit einem fundiertem Risikomanagement zu arbeiten. Wird dies beachtet, dann hat man sehr gute Chancen und Möglichkeiten, einerseits viel Geld zu sparen und andererseits langsam aber kontinuierlich einen erfolgreichen Handel aufzubauen, der schließlich ermöglicht, dass man den einen oder anderen Gewinn einfährt oder im besten Fall vom Handel leben kann.
Sie möchten in den Handel mit binären Optionen einsteigen? Und suchen nun nach dem perfekten Broker, der Ihre Wünsche und Anforderungen umfassend erfüllen kann? Doch welcher Anbieter lohnt sich wirklich? Hier gibt es den großen Binäre Optionen Broker Vergleich!

Binäre Optionen Broker Vergleich: Welche Kriterien sind wirklich wichtig?

Wer beim Traden mit den binären Optionen wirklich erfolgreich sein möchte, der braucht eine Handelsplattform, die ihm die perfekten Konditionen hierfür bietet. Doch ist es angesichts der stetig wachsenden Anzahl an Angeboten nicht wirklich leicht, schnell den passenden Broker für sich zu finden!

  • Umso wichtiger ist es deshalb, einen umfassenden Vergleich vorab zu unternehmen.
  • Und diverse Kriterien bei seiner Wahl zu beachten.

Achten Sie bitte nicht nur allein auf den Preis – auch die angebotenen Leistungen wie etwa der Kundenservice oder die Auswahl an Assets und Basiswerten sind in dieser Hinsicht von wesentlicher Bedeutung!
Folgende Faktoren sollten unbedingt beim binäre Optionen Vergleich beachtet werden:

  • Regulierung
  • Risikomanagement, allgemeine Sicherheit (etwa eine verschlüsselte Internetverbindung)
  • Kosten
  • Support und Kundenservice
  • Konditionen
  • Konteneröffnung sowie deren Ablauf

Wir raten Ihnen, einen Broker auszuwählen, der von einer deutschen oder einer europäischen Aufsichtsbehörde wie etwa der BaFin oder der CySEC betreut und reguliert wird. Dies schafft Ihnen eine gewisse Sicherheit für Ihren Handel beziehungsweise für Ihr Geld. Gewährleistet ist dies in der Regel bei Brokern, die innerhalb der EU ihren Hauptsitz haben. Hier gilt nämlich das europäische Recht – auch bei eventuellen Schadensersatzansprüchen.
Weitere Faktoren sollten ebenfalls mit berücksichtigt werden:

  • Herkunft und Hintergrund des Brokers
  • Möglichkeit eines Demokontos
  • finanzielle Anforderungen und Möglichkeiten bei Ein- und Auszahlung

Ein guter Broker weist seine Mitglieder zudem von Beginn an darauf hin, dass dem Handel mit binären Optionen ein gewisses Risiko anhaftet. Ferner sind die AGB sowie die Konditionen gut und transparent sichtbar. Auf diese Weise kann man von einer umfassenden Übersicht sowie einer gründlichen Informationslage profitieren.

  • Tun Sie sich etwas schwerer mit der Auswahl eines passenden Brokers, so kann auch der Blick auf die Erfahrungsberichte anderer User helfen.
  • Das Gleiche gilt für die Tests unabhängiger Portale.

Zudem lohnt es, sich im Vorfeld einige Gedanken über die persönlichen Wünsche und Anforderungen zu machen. Denn manch einer gewichtet den Faktor „Kundenservice“ höher, während der andere mehr Wert auf eine große Auswahl an Basiswerten legt. Auch dies gilt es beim binäre Optionen Broker Vergleich zu beachten!
Wichtig ist also, dass der Broker zum Trader passt – und nicht etwa umgekehrt. Nehmen Sie sich am besten ein wenig Zeit und lesen Sie sich jedes Angebot gründlich und mit etwas Abstand durch!

Was sagt der binäre Optionen Broker Vergleich?

Um Ihnen die Auswahl ein wenig zu erleichtern, stellen wir Ihnen im Folgenden einige ausgewählte Broker vor:

Binäre Optionen Broker Vergleich: BDSwiss

Dieser Broker aus der Schweiz verfügt über eine Niederlassung in Frankfurt am Main. Er bietet seinen Kunden eine übersichtlich gestaltete Handelsplattform, die auch mobil genutzt werden kann. Erwähnenswert ist auch der gute Kundenservice, der 24 Stunden am Tag erreichbar ist – auch an Wochenenden sowie an Feiertagen.

  • Über die Plattform können verschiedene Optionskontrakte aus unzähligen Anlageklassen gehandelt werden.
  • Das Angebot richtet sich sowohl an Einsteiger als auch an Fortgeschrittene.
  • Darüber hinaus ist noch die geringe Mindesteinzahlung sowie das niedrige Mindesthandelsvolumen erwähnenswert.

Hier die wichtigsten Fakten zu diesem Anbieter im Überblick:

  • Geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro / USD
  • geringer Mindesteinsatz ab 5 Euro
  • CySEC Lizenz
  • umfassendes Spektrum verschiedener Basiswerte wie Indizes, Rohstoffe, Aktien und Währungen
  • zahlreiche Optionsarten
  • bis zu 500 % Rendite sind möglich

Insgesamt ist dieser Broker ein guter Anbieter für Einsteiger. Dies lässt sich zum einen an den niedrigen Zugangshürden erkennen. Ergänzt wird dies zudem durch die intuitive und einfache Bedienbarkeit der Plattform selbst. Diese lässt sich schnell und unkompliziert über jeden herkömmlichen Internet-Browser aufrufen. Darüber hinaus kann sich der Anwender über eine App für Smartphones freuen, die ebenfalls bereitgestellt wird. Diese ermöglicht es ihm, auch von unterwegs mal schnell auf sämtliche Features zuzugreifen.
Linktipps zu Binäre Optionen:
[ezcol_1third]

[/ezcol_1third_end]
Fortgeschrittene Trader wiederum freuen sich über das große und umfassende Angebotsspektrum an handelbaren Märkten, mit dem dieser Broker aufwarten kann. Erfahrungen zeigen immer wieder, dass eine große Anzahl an eben diesen Märkten wesentlich für eine hohe Qualität in Sachen Handelssignale ist. Dies wiederum führt zu einer guten Trefferquote – und somit zu einer besseren und höheren Rendite.
Einen kleinen Wehmutstropfen gibt es jedoch: Es wird kein Demokonto angeboten. Somit muss man auf das Echtgeldkonto zurückgreifne, um seinen Trade ausführen zu können.
Was ist unser BDSwiss Fazit?
Insgesamt ist dieser Broker ein Anbieter, der für jeden Trader gut geeignet ist – egal, wie viele Erfahrungen bereits gesammelt wurden. Er besticht mit einer ausgereiften und soliden Plattform, die sich gut bedienen lässt. Ergänzt wird dies durch konkurrenzfähige Renditen, eine große Auswahl an Handelsarten und Basiswerten sowie natürlich einen umfassenden Kundenservice. Dieser zeichnet sich durch eine gute Erreichbarkeit sowie eine gute Sachkenntnis aus – leider nicht immer selbstverständlich in diesem Bereich. Kein Wunder also, dass dieser Anbieter mit zu den besten Brokern hierzulande zählt!
Hier noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick:
+ geringe Mindesteinzahlung (schon ab 100 Euro inklusive Bonus)
+ geringes Mindesthandelsvolumen (bereits ab 5 Euro)
+ innerhalb der EU reguliert
+ Rendite von bis zu 500 % möglich
+ webbasierte Handelsplattform
+ mobile Trading wird ebenfalls angebotenen
– kein Demokonto

Binäre Optionen Broker Vergleich: anyoption

Auch dieser Anbieter weiß in unserem umfassenden Vergleich zu überzeugen. Zwar ist die erforderliche Mindesteinzahlung mit 200 Euro etwas höher, dennoch ist dies immer noch geringer als im Durchschnitt. Darüber hinaus kann man als Trader bereits mit 25 Euro je Handel einsteigen.
Dieser Broker ist ebenfalls innerhalb der EU reguliert und kann somit guten Gewissens als seriös eingestuft werden. Ferner verspricht er seinen Kunden bis zu 100 % Bonus auf sämtliche Einzahlungen und kann mit einer breiten Auswahl an verschiedenen Zahlungsmethoden aufwarten.

  • Auch die Trading-Plattform ist insgesamt überzeugend.
  • Bis zu 360 % Rendite sind hier möglich.
  • Und mehr als 200 verschiedene Basiswerte stehen zur Auswahl.

Insgesamt also ein vertrauenswürdiger und seriöser Anbieter, der einiges an Erfahrung hat. Gut gefällt uns zudem, dass es die Möglichkeit gibt, ein Demokonto einrichten zu lassen. Allerdings ist hier die etwas höhere Mindesthandelssumme von 25 Euro zu beanstanden sowie der etwas unbefriedigende Aufbau der mobilen Apps.
Wie lautet das anyoption Fazit?
Die positiven Punkte überwiegen – trotz manch kleinerer Kritiken. Insgesamt ein empfehlenswerter Anbieter, der mit seinem seriösen Auftritt überzeugt und für Einsteiger wie Fortgeschrittene eine gute Möglichkeit zum Handeln bietet.
Hier die Vor- und Nachteile im Überblick:
+ Mindesteinzahlung von nur 200 Euro
+ deutschsprachige Handelsplattform sowie deutschsprachiger Support
+ gute Verlustabsicherung von maximal 20 %
+ bis zu 100 % Bonus sind möglich (Verhandlungssache)
+ Renditen von bis zu 380 % sind möglich
+ webbasierte Nutzung (daher muss nicht extra eine Software heruntergeladen werden)
+ mehr als 100 Assets sowie mehr als 200 Basiswerte
+ CySEC zertifiziert
+ diverse Möglichkeiten für die Ein- und Auszahlung
+ umfassende Handlungsanleitung auf der Homepage
– kein Demokonto als Standard
mittelfristige Trading App

Binäre Optionen Broker Vergleich: 24option

Dieser Broker wurde 2020 gegründet und hat sich im Laufe der (wenigen) Jahre ebenfalls einen sehr guten Ruf erwerben können. Keine Selbstverständlichkeit auf dem hart umkämpften Markt der binären Optionen!
Einsteiger können sich beispielsweise über ein sehr umfangreiches Lernzentrum freuen. Fortgeschrittene wiederum profitieren von den hohen Handelssummen je Trade – in dieser Branche recht einzigartig.

  • Darüber hinaus locken die hohen Einzahlungsprämien.
  • Ferner wird ein uneingeschränktes Demokonto zur Verfügung gestellt – gleich nach dem Eröffnen eines herkömmlichen Kontos.

Auch die gut aufgebaute Webseite gefällt, die mit ihrer Übersichtlichkeit besticht. Ferner gibt es eine Filiale in Köln, so dass man sich unter Umständen direkt vor Ort einfinden kann. Erwähnenswert ist zudem die stabile Software – besonders beim Handel mit Optionen ist das mitunter ja von entscheidender Bedeutung.
Auch noch weitere Leistungen sollen hier festgehalten werden:

  • Mindesteinzahlung von 250 Euro (Durchschnitt in dieser Branche)
  • Mindesthandelsvolumen in Höhe von 24 Euro
  • überdurchschnittlich hohe Renditen von maximal 89 %
  • BaFin und CySEC reguliert
  • auch höhere Handelssummen von 75.000 Euro sind möglich
  • mobile Versionen für Smartphone und/ oder Tablet verfügbar

Damit jedoch nicht genug: Anfänger können sich über die umfassenden Anleitungen und Lehrvideos freuen, was den Einstieg in diesen Handel natürlich noch einmal vereinfacht.

Allerdings haben wir an dieser Stelle auch einige kleinere Kritikpunkte anzubringen. So ist der Wert von 100 handelbaren Assets eher durchschnittlich – dafür muss man aber keine unsicheren und allzu exotischen Werte befürchten.

Auch die erforderliche Mindesteinzahlung von 250 Euro mag für manchen recht hoch erscheinen. Kompensiert wird dies jedoch durch den sehr guten Kundenservice, der mit seiner hohen Sachkenntnis punktet sowie mit der optimalen Erreichbarkeit. Auch das ist leider keine Selbstverständlichkeit!

Wie lautet das 24option Fazit?
Dieser Anbieter ist ein gutes Beispiel für einen seriös arbeitenden Broker. Er ist besonders für Einsteiger sehr gut geeignet, die sich über umfassende Tutorials und Lehrvideos freuen sowie natürlich über den ausgezeichneten Kundenservice. Darüber hinaus gibt es diverse Ein- und Auszahlungsmethoden sowie eine gute Auswahl an unterschiedlichen Trading Möglichkeiten.
Insgesamt also eine sehr solide Handelsplattform, die empfohlen werden kann. Wer allerdings nach einer größeren Auswahl an handelbaren Assets und Basiswerten sucht, sollte lieber nach einem anderen Broker Ausschau halten.
Hier noch einmal die Vor- und Nachteile im Überblick:
+ Hauptsitz in der EU, von BaFin und CySEC reguliert und überwacht
+ durchschnittliche Mindesteinzahlung in Höhe von 250 Euro
+ exzellenter Kundenservice, der zudem rund um die Uhr erreicht werden kann
+ deutsche Niederlassung (in Köln)
+ auch mobile Optionen direkt als App oder im Browser möglich
+ zuverlässige und solide arbeitende Software
+ Demokonto, das kostenfrei und unbegrenzt nutzbar ist
+ umfassende Sammlung an nützlichen Lehrvideos
+ attraktives Bonusprogramm
+ verschiedene Laufzeiten sind wählbar
– eher kleine Auswahl an handelbaren Assets
– magere Verlustabsicherung in Höhe von 10 %

Binäre Optionen Broker Vergleich: Banc de Binary

Dieser Broker kann sich ebenfalls eines sehr guten Rufs innerhalb der Branche erfreuen. Seit 2009 ist der Anbieter aus Zypern sehr erfolgreich auf dem Markt unterwegs – und das nicht ohne Grund.
Einsteiger wie Fortgeschrittene können sich über diverse Angebote und Leistungen freuen. Dazu zählt beispielsweise ein gratis Demokonto, das von der Banc de Binary zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaus wird der Broker von der EU reguliert und kann daher als sehr seriös eingestuft werden.

  • Die Handelsplattform besticht mit einer guten und übersichtlichen Struktur und zeichnet sich durch eine insgesamt gute Nutzerfreundlichkeit aus.
  • Sie ist sowohl für PC als auch für mobile Endgeräte geeignet.

Damit jedoch nicht genug: Der Anbieter verspricht eine Rendite von bis zu 90 % – ein sehr guter Wert auf dem Markt. Im High Yield Bereich kann man sogar Werte von bis zu 500 % erzielen – das macht das Traden natürlich noch einmal ein wenig attraktiver.

  • Neukunden wiederum freuen sich über einen Bonus, der zwischen 50 und 100 Prozent liegt.
  • Die Mindesteinzahlung liegt dabei bei 250 Euro.
  • Der Mindestumsatz ist schon ab 5 Euro je Trade möglich.

Erwähnenswert ist auch der insgesamt gute Kundenservice. Dies drückt sich nicht nur in einer guten Erreichbarkeit aus, sondern auch in einer umfassenden Betreuung seitens der Mitarbeiter. Eine kleine Kritik betrifft jedoch die recht hohe Mindesteinzahlung – 250 Euro kann nun mal nicht jeder einfach so aus dem Ärmel schütteln. Ebenfalls verbesserungswürdig ist die relativ magere Verlustabsicherung – diese beträgt gerade einmal 10 Prozent.
Wie lautet das Banc de Binary Fazit?
Insgesamt ist auch dieser Anbieter einer der empfehlenswerten auf dem Markt. Mittlerweile hat sich der Broker einen sehr guten Ruf innerhalb der Branche erwerben können – und das nicht ohne Grund. Dies drückt sich zum einen in einem umfassenden Angebot aus sowie in einem guten Kundenservice.
Ergänzt wird dies durch hohe Renditen und attraktive Boni.
Hier die Vor- und Nachteile noch einmal im Überblick:
+ geringer Mindesteinsatz von 5 Euro je Trade
+ zusätzliche Handelsarten
+ unterschiedlich lange Laufzeiten
+ sehr guter Kundenservice
+ gratis Demokonto
– hohe Mindesteinzahlung
– geringe Verlustabsicherung

Binäre Optionen Broker Vergleich: OptionFair

Dieser Anbieter gehört zu den ersten Brokern der Stunde – zumindest in Europa. Daher kann OptionFair auf eine lange Erfahrung im Handel mit binären Optionen zurückblicken. Zumal er auch Pionierarbeit geleistet hat: So war er der mit der Erste, der die Handelsart One Touch überhaupt zur Verfügung gestellt hat.

  • Daher ist es kein Wunder, dass er innerhalb der Branche einen guten Ruf genießt.
  • Und zu den bekanntesten Anbietern überhaupt gehört.

Zumal OptionFair großen Wert darauf legt, seine Kunden zufrieden zu stellen. Dies drückt sich in einem guten Kundenservice aus – genauer gesagt in einer übersichtlich gestalteten Handelsplattform und einem deutschsprachigen und umfassenden Support. Bei einem Anbieter aus Zypern ist letzteres nicht immer eine Selbstverständlichkeit, wie wir in diversen Tests schon erfahren mussten!
Darüber hinaus kann sich der Nutzer über ein Demokonto freuen, das ihm den Handel ohne Risiko ermöglicht. Renditemöglichkeiten von bis zu 89 Prozent sind ebenfalls nicht zu verachten – im High Yield Bereich locken sogar Werte von bis zu 350 Prozent.

  • Erwähnenswert ist auch die Verlustabsicherung in Höhe von 15 Prozent (Maximum).
  • Neukunden können sich überdies über 10 risikofreie Trades freuen, die als Einstiegshilfe sehr gut geeignet sind.
  • Zudem lockt ein hoher Bonus auf die erste Einzahlung.
  • Und auch eine vereinfachte Forex Version wird zur Verfügung gestellt.

Insgesamt also ein seriöser und auch fairer Anbieter, der kaum Raum für Kritik bietet. Diese zielt auf die Mindesteinzahlung ab, die im Vergleich mit anderen Brokern etwas höher ausfällt (mindestens 250 Euro müssen hier ausgegeben werden). Darüber hinaus werden die AGBs von OptionFair leider nur in Englisch angeboten – ebenfalls ein Manko, das gerne noch verbessert werden darf!
Wie lautet das OptionFair Fazit?
Wie bereits erwähnt, kann sich dieser Broker nicht zu Unrecht eines guten Rufs erfreuen. So kann man als Neukunde von diversen attraktiven Angeboten profitieren – wie etwa einem Bonus sowie einem gratis Demokonto. Auch der Kundenservice ist insgesamt gut, auch wenn die AGBs gerne auch in deutscher Sprache online gestellt werden könnten.
Gut gefällt uns zudem das breite Angebot, die übersichtlich gestaltete Handelsplattform und die intuitive Bedienbarkeit der Webseite. Auch die Anerkennung und Zertifizierung durch europäische Finanzaufsichtsbehörden sprechen für OptionFair. Allerdings wirkt die relativ hohe Mindesteinzahlung auf den ein oder anderen vielleicht abschreckend.
Hier die Vor- und Nachteile noch einmal im Überblick:
+ deutschsprachiger Support
+ deutschsprachige Handelsplattform
+ gratis Demokonto
+ gute Verlustabsicherung
+ verschiedene Laufzeiten sind möglich
+ auch mobiles Trading wird angeboten
– recht hohe Mindesteinzahlung
– die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nur in Englisch zur Verfügung gestellt

Binäre Optionen Broker Vergleich: IQ Option

Auch dieser Broker hat sich im Laufe seiner Unternehmensgeschichte einen recht guten Ruf erwerben können. Mit gutem Grund, ist der Broker aus Zypern doch stets bemüht, seinen Anlegern einen exzellenten Service zu bieten. Dies beginnt mit einer übersichtlich gestalteten Webseite, auf der sich die gewünschten Informationen schnell und einfach finden lassen. Ergänzt wird dies durch diverse Anlagemöglichkeiten und eine gute Auswahl an verschiedenen Basiswerten und Assets.
Für Einsteiger wie Fortgeschrittene eine gute Wahl! Hinzu kommt, dass dieser Broker durch CySec, die europäische Finanzaufsichtsbehörde, reguliert wird. Für IQ Option ist es zudem wichtig, sämtliche Abläufe nachvollziehbar und transparent zu präsentieren – ein weiterer Pluspunkt dieses Brokers!

  • Zudem ist die Mindesteinzahlung mit lediglich 10 Euro sehr gering.
  • Pro Trade wird gar ein Einsatz von mindestens 1 Euro verlangt.
  • Das macht die Sache auch für Trader mit kleinerem Budget interessant.

Damit jedoch nicht genug: So bietet IQ Option auch ein gratis Demokonto an, das ohne Einschränkungen geführt wird. Darüber hinaus lockt eine Rendite von bis zu 92 Prozent – innerhalb der Branche ein Spitzenwert. Ferner kann man sich als Nutzer über ein umfassendes und breit gefächertes Angebot bezüglich der Laufzeiten freuen – für jeden sollte also etwas dabei sein. Insgesamt gibt es vier Optionsarten mit einer ganzen Reihe an verschiedenen Basiswerten.
Auch an mobiles Trading hat man gedacht und bietet Apps für das Handeln per Smartphone oder Tablet an. Der Kundenservice ist zudem recht zuverlässig. Ein kleines Manko gibt es allerdings zu beanstanden: Die AGB werden auch von diesem Anbieter nur in englischer Sprache zur Verfügung gestellt. In diesem Bereich kann daher gerne noch etwas nachgebessert werden…
Wie lautet unser IQ Option Fazit?
2020 gegründet, ist dieser Broker zwar noch vergleichsweise jung. Dennoch hat er sich im Laufe der Jahre einen sehr guten Ruf erwerben können – und das mit gutem Grund. Mit diesem Anbieter kann man eigentlich kaum etwas falsch machen. Und sich über diverse Leistungen wie verschiedenste Handelsmöglichkeiten und eine hohe Transparenz, gepaart mit einem zuverlässigen Kundenservice freuen.
Auch das geringe Mindesthandelsvolumen gefällt uns. Allerdings könnten die AGB auch von diesem Broker gerne noch auf Deutsch abgefasst werden.
Hier die Vor- und Nachteile noch einmal im Überblick:
+ Regulierung durch die CySEC; dadurch große Seriosität
+ überdurchschnittlich hohe Renditen, die bis zu 92 % betragen können
+ kostenfreies Demokonto
+ umfassende Auswahl an Schulungs- sowie Weiterbildungsangeboten
+ mobiles Trading
+ umfassendes Handelsangebot
– keine AGB auf Deutsch

Wie lautet unser Binäre Optionen Broker Vergleich Fazit?

Angesichts der umfassenden und stetig wachsenden Auswahl an Brokern lohnt sich unbedingt ein gründlicher Vergleich vorab! Nur so wird man nämlich denjenigen Anbieter finden können, der wirklich zu einem selbst und den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen passt.
Wir raten Ihnen, sich hierfür ausgiebig Zeit zu nehmen. Und nicht nur auf den Preis, sondern auch auf weitere Kriterien wie Kundenservice, das Angebot an Basiswerten und Assets sowie mobiles Trading zu achten.

Nicht minder wichtig ist natürlich, ob der Broker seriös arbeitet. Dies lässt sich gut daran erkennen, ob er von einer europäischen oder deutschen Finanzaufsichtsbehörde reguliert wird – wie etwa der CySEC beziehungsweise der BaFin. Auch die Erfahrungsberichte anderer User, die im Netz zu finden sind, können wertvolle Anhaltspunkte in diesem Bereich geben.
Überlegen Sie sich jedoch, welche Punkte und Kriterien für Sie wirklich wichtig sind. Und gehen Sie nach Ihren persönlichen Ansprüchen und Wünschen! Nur so werden Sie einen Broker finden, der zu den jeweiligen Voraussetzungen und dem Vorhaben passt.
Grundsätzlich gilt jedoch: Die anerkannten Namen haben meist zurecht einen guten Ruf. Wer sich unsicher ist, sollte sich daher an Broker wie IQ Option, Banc de Binary, OptionFair und Co. halten. Vorsicht jedoch vor Brokern, die vollmundige Versprechungen ohne Gegenleistungen anbieten: Der Verdacht liegt nahe, dass es sich hierbei um Abzocke handelt.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: