BDSwiss One-Touch Handel 2020 Schritt für Schritt erklärt

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

BDSwiss One-Touch-Handel 2020: So funktioniert das Trading beim Broker

Beim Handel Binärer Optionen ist es für Einsteiger wie auch für Fortgeschrittene gleichermaßen wichtig, sich genau mit den zur Verfügung stehenden Handelsarten auseinanderzusetzen. Nicht jede Tradingstrategie ist für jede Handelsart geeignet, weshalb Trader sich bereits im Vorhinein mit dem Angebot an verfügbaren Handelsarten ihres Favoriten auseinandersetzen sollten. Wir haben deshalb für dich die wichtigsten Informationen zum zypriotischen Onlinebroker BDSwiss zusammengefasst und dabei besonderen Schwerpunkt auf den innovativen Handelsmodus „Banc de Swiss One-Touch“ gelegt.

Die verfügbaren Handelsarten bei BDSwiss

  • Paare
  • Langfristig
  • Ladder
  • 30/60-Sekunden
  • One Touch

Das Angebot von BDSwiss für Einsteiger und Fortgeschrittene

BDSwiss wurde im Jahre 2020 auf der europäischen Insel Zypern gegründet und hat bei seiner Marketingstrategie scheinbar aufs richtige Pferd gesetzt – denn obwohl BDSwiss im Vergleich zur Konkurrenz erst sehr spät gegründet wurde, erfreut sich das zypriotische Unternehmen mittlerweile einer großen Popularität und ist den Menschen auch abseits der eigentlichen Zielgruppe bekannt.

Die Gründe dafür liegen allerdings nicht allein bei der TV-Werbung, die das Unternehmen vor einer Weile geschaltet hat, denn auch das Angebot von BDSwiss muss sich nicht hinter dem der Konkurrenz verstecken: Insgesamt sechs verschiedene beliebte Handelsarten gehen hier mit einem Angebot von über 40 handelbaren Finanzprodukten aus den Bereichen Forex, Indizes, Aktien und Rohstoffen einher. Dem Trader winkt dabei eine maximale Rendite von bis zu 89 % sowie eine Verlustabsicherung von 10 %, die nach der Mindesteinzahlung von 100 € einen einfacheren und risikoarmen Handel verspricht. Allerdings können Trader beim Handel zu einer minimalen Handelssumme von 1 € keine Erfahrungen im Binäroptionshandel im Rahmen eines kostenfreien und unverbindlichen Demokontos machen, da dieses bei BDSwiss noch nicht angeboten wird.

Obwohl BDSwiss erst im Jahre 2020 auf Zypern gegründet wurde, erfreut sich das Unternehmen bislang einer großen Popularität. Die Gründe dafür sind vielfältig: Zahlreiche Handelsarten gehen hier mit einem Angebot aus über 40 verfügbaren Finanzprodukten einher. Der Handel dieser Produkte verspricht eine maximale Rendite von bis zu 89 % bei einer zehnprozentigen Verlustabsicherung, von denen Trader beim Handel ab einer Mindesteinlage von 100 € profitieren können –Demokonten sind allerdings nicht vorhanden.

Das Banc de Swiss One-Touch unter der Lupe

Die Banc de Swiss One-Touch-Optionen sind eine Variante der exotischen Optionen, die enorme Erträge ermöglicht, wenn der Kurs eines Basiswertes über oder unter ein bestimmtes Level steigt oder fällt. Die Beliebtheit dieser Volatilitätsspekulationen wächst stetig – allerdings ist der Banc de Swiss One-Touch-Handel mit maximalen Renditen von bis zu 500 % nur dann möglich, wenn die Leitmärkte des entsprechenden Basiswertes geschlossen sind. Das bedeutet, dass die Banc de Swiss One-Touch-Optionen nur zwischen Samstag, 14:00 Uhr und Sonntag, 21:00 Uhr gehandelt werden können. Daraufhin startet die Laufzeit der Optionen am Montag um 14 Uhr und endet daraufhin am Freitag um 19 Uhr.

Handeln Kunden bei Banc de Swiss One-Touch-Optionen, winken hohe Renditen

Wie wird bei Banc de Swiss One-Touch gehandelt?

Der Banc de Swiss One-Touch-Handel geht in Form von Kontrakten vonstatten, allerdings variiert das Volumen eines Kontraktes dabei abhängig vom jeweiligen Basiswert. Beim Handel der Banc de Swiss One-Touch zählt der Kurs, den der Basiswert zu spezifischen Stichzeiten erreicht: Täglich um 19 Uhr abends muss der entsprechende Verfallkurs auf Basis der Kurse von Reuters erreicht sein. Die entsprechende Auszahlung erfolgt daraufhin freitags um 22 Uhr – zum Verfallszeitpunkt. Die Verfallsregeln unterscheiden sich teilweise bei diesen Optionen, werden dem Trader allerdings beim Eröffnen seiner Position angezeigt.

Kunden des zypriotischen Unternehmens können dem Banc de Swiss One-Touch-Handel nachgehen, der sich durch hohe maximale Renditen auszeichnet, wenn der Kurs zum Verfallszeitpunkt über oder unter ein bestimmtes Level gefallen ist. Der Banc de Swiss One-Touch-Handel geht dabei in Form von Kontrakten vonstatten und ist nur dann möglich, wenn die Leitmärkte des entsprechenden Basiswertes geschlossen sind, was zwischen Samstag, 14 Uhr und Sonntag, 21 Uhr der Fall ist.

Sonstige Handelsarten beim Testsieger im Fokus

Trader können bei BDSwiss nicht nur dem One-Touch-Handel nachgehen, sondern stattdessen stehen ihnen zahlreiche andere Handelsarten zur Verfügung, die ein erfolgreiches Trading ermöglichen können. Dazu gehören selbstverständlich die regulären Binäroptionen, bei denen der Kurs zum Ablaufzeitpunkt über bzw. unter dem Einstiegspunkt liegen muss, abhängig davon, auf welche Richtung der Trader spekuliert hat. Ähnlich funktionieren auch die Handelsarten Langfristig und 30/60-Sekunden – nur mit einer längeren bzw. kürzeren Laufzeit.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Beim Paar-Trading entscheidet sich der Trader statt für eine Kursrichtung für die Aktie eines Unternehmens, die zum Ablaufzeitpunkt den höheren Kurs verzeichnen kann, während sich das Ladder-Trading als Handelsart für fortgeschrittene Trader auszeichnet, die hierbei mehrere Optionen gleichzeitig auf denselben Wert platzieren und somit ihr Risiko und ihre Gewinnmöglichkeit selbst festlegen.

Die komplexen Ladder-Optionen sind eher für fortgeschrittene Trader geeignet

Neben dem Banc de Swiss One-Touch-Handel stehen den Kunden des Unternehmens verschiedene andere Handelsarten zur Verfügung: Dazu gehören selbstverständlich in erster Linie die regulären Binären Optionen, die auch als langfristige sowie als 30/60-Sekunden-Optionen verfügbar sind, sowie das Paar-Trading und das Ladder-Trading für fortgeschrittene Händler.

Fazit: Kunden können nicht nur Banc de Swiss One-Touch-Optionen handeln

Der zypriotische Binäroptionsbroker wurde im Jahre 2020 gegründet und konnte sich seitdem einer großen Beliebtheit erfreuen. Grund dafür können die zahlreichen verfügbaren Handelsarten, die über 40 handelbaren Finanzprodukte oder die maximale Rendite von bis zu 89 % sein, die der Onlinebroker seinen Kunden ermöglicht. Dabei steht diesen bei BDSwiss nicht nur der One-Touch-Handel zur Verfügung, der sich durch hohe Renditen von bis zu 500 % beim Handel am Wochenende auszeichnet, sondern darüber hinaus auch der Handel regulärer Binärer Optionen, auch langfristig oder mit Laufzeiten von 30 oder 60 Sekunden, sowie das Paar- und das Ladder-Trading. Binäre Optionen sind riskant und eignen sich nicht für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

BDSwiss Forex Erfahrungen 2020 – Testurteil: innovatives Trading Konzept

BDSwiss hat sich als hervorragender Broker für binäre Optionen positionieren können. Dennoch bietet der Broker mittlerweile auch den Handel mit Währungen für private Trader an, sodass Trader nicht nur Binäre Optionen Erfahrungen sammeln, sondern auch Forex/CFDs handeln können. Mit insgesamt 47 Währungspaaren und 110 handelbaren Basiswerten bietet BDSwiss Forex eine kostengünstige und interessante Alternative zu anderen Brokern. Es wartet die bewährte MetaTrader 4 Software auf private Trader jeden Niveaus. Der maximale Hebel beträgt 1:400.

BDSwiss hat seinen Hauptsitz auf Zypern und wird daher durch die Behörde CySEC reguliert. BDSwiss überzeugt im Test mit günstigen Konditionen und umfangreichen Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Folgenden finden Interessierte alle Infos rund um den zypriotischen Broker, die wir im Rahmen unserer BDSwiss Forex Erfahrungen zusammengetragen haben.

  • Büros in Österreich, Zypern und Griechenland; deutsche Postanschrift
  • Reguliert durch die CySEC (Lizenz Nr. 199/13)
  • Meta Trader 4 mit fortgeschrittenen Technologien von BDSwiss optimiert
  • Deutscher Support und Anschrift in Frankfurt
  • Hebel von 1:400 möglich
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Mobiler Handel möglich
  • Über 3000 handelbare Finanzinstrumente
Brokername Website besuchen Gründungsjahr Hauptsitz Deutsche Sprachversion Reguliert von Plattform Handelsarten Zusatzfunktionen Assets Laufzeiten max. Rendite 0% max. Rendite (High Yield) Verlustabsicherung Bonus bis zu 0% Konto ab 0 € min. Handelssumme 0 € Mobile Trading Zahlungsmethoden Einzahlungswährungen Sprachen Demo Konto Support Deutscher Support

Über BDSwiss Forex

BDSwiss wurde bereits im Jahr 2020 als Banc de Swiss ins Leben gerufen. Zunächst hat sich der Broker auf die Entwicklung eines Angebots konzentriert. Mittlerweile kann BDSwiss als Marktführer in diesem Markt bezeichnet werden, denn das Unternehmen zeichnet sich durch eine enorme Transparenz, sekundengenaue Kursdarstellung, absolute Seriosität und einen hervorragenden Kundenservice aus. Mittlerweile hat das Unternehmen den Geschäftsbereich BDSwiss Forex gelauncht und bietet seitdem über einen intelligenten CFD-Mechanismus den Handel mit Devisen zu hoch kompetitiven Preise an, sodass Trader auch Erfahrungen im BDSwiss Forex Handel sammeln können.

BDSwiss Forex Erfahrungen: Die Handelskonditionen

Da der Handel bei BDSwiss Forex nicht über den regulären Devisenmarkt läuft, sondern der Kursverlauf der Devisen über einen CFD-Mechanismus abgebildet wird, können vergleichsweise besonders günstige Handelskonditionen und Gebühren angeboten werden. Der Handel bei BDSwiss Forex hat daher auch keinen Einfluss auf die Kursentwicklung an den tatsächlichen Märkten. Die Kosten für Trades liegen somit gerade mal bei 0,01% bzw. 1,2 Pip pro Trade. Der kleinste Trade der durchgeführt werden kann liegt bei 0,01 Lots. Der größte Trade hingegen kann mit 60 Lots durchgeführt werden. Trader haben mit einem maximalen Hebel von 1:400 enorme Renditemöglichkeiten.

Mit tatsächlich eingesetzten Kapital von etwa 20 € konnte somit eine Summe von 8000€ bewegt werden. Alle Trades werden zu den Öffnungszeiten der Forex-Märkte durchgeführt. Im Rahmen unserer BDSwiss Forex Erfahrungen muss für diese Handelskonditionen eine uneingeschränkte und persönliche Empfehlung ausgesprochen werden. Dank dieses smarten Konzepts haben Trader nun Zugang zu unschlagbar günstigen Konditionen.

ForexTrading bei BDSwiss

Das Handelsangebot im Überblick

BDSwiss Forex gewährt seinen Kunden die Möglichkeit mit insgesamt 47 unterschiedlichen Währungspaaren zu handeln. Dazu gehören selbstverständlich die Majors, wie EUR/USD oder USD/GBP, doch auch zahlreiche weitere, exotische Währungspaare. Darüber hinaus können Trader mit weiteren Basiswerten, wie etwa Aktien, Indizes und Rohstoffen handeln. Diese sind jedoch ausschließlich als CFDs erwerblich, sodass der Trader zu keiner Zeit im tatsächlichen Besitz dieser Vermögenswerte ist. Insgesamt können 110 unterschiedliche Basiswerte gehandelt werden. Das Urteil unseres BDSwiss Forex Test bezüglich des Handelsangebotes fällt positiv aus. Mit 47 Währungspaaren bestehen ausreichende Handelsmöglichkeiten.

Ein hervorragender Kundensupport

Der Kundensupport von BDSwiss Forex ist ein weiterer Grund, warum dieser Broker als einer der besten Anbieter im Bereich des Devisenhandels bezeichnet werden kann. Der Support ist in mehreren europäischen Sprachen verfügbar und kann sowohl per Mail als auch per Live Chat und Telefon erreicht werden. Für deutsche Kunden steht ein Telefon-Support zur Verfügung, der von 12:00 – 20:00 Uhr erreichbar ist. Anfragen per Mail werden in der Regel in kürzester Zeit beantwortet, während der Live Chat Support meistens sofort bereitsteht. Wir haben es uns für diesen BDSwiss Forex Testbericht zur Aufgabe gemacht einige Testanfragen zu stellen. Selbst komplizierte Anliegen wurden umfangreich und schnell geklärt. Anfänger können sich mit jeglichen Fragen an den Support werden, selbst zu handelsbezogenen Themen. Wie die BDSwiss Forex Erfahrungen zeigen, ist der Broker seinen Konkurrenten in Sachen Kundensupport einen großen Schritt voraus.

Damit kann BDSwiss seine Kunden überzeugen

Regulierung und Sicherheit: Ist BDSwiss Forex seriös?

Die Frage nach der Sicherheit der Anbieter von Produkten im Finanzbereich ist obligatorisch. Obwohl die meisten Broker aus geschäftlicher Sicht großes Interesse daran haben im Markt zu bleiben, gibt es vereinzeln schwarze Schafe. Hinsichtlich der Insolvenz von Brokern besteht für Trader ein berechtigtes Interesse an Aufklärung von Einlagensicherung und Regulierung.

BDSwiss ist ein absolut seriöser Broker, der eine Lizenz für das Angebot von Devisen auf Zypern erworben hat. Somit wird der Broker von der zypriotischen Finanzbehörde CySEC reguliert und überwacht. Zypern ist ein EU-Staat und ist somit genau wie Deutschland an die Richtlinien und Gesetze der EU gebunden. Zumindest in der Theorie sollten sich somit alle EU-Staaten auf demselben regulatorischen Niveau befinden. Die CySEC genießt tatsächlich einen hervorragenden Ruf, denn das Geschäft mit den Brokern hat sich zu einem Fundament der zypriotischen Finanzbranche entwickelt. Das Interesse an einer seriösen Regulierung ist somit groß. Immer wieder mahnt die Behörde Broker ab oder entzieht diesen die Lizenz. Somit können Trader sich auch bei BDSwiss sicher sein einen seriösen Anbieter gefunden zu haben.

Die BDSwiss Forex Erfahrungen zeigen: Im Falle einer Insolvenz ist durch die CySEC eine Einlagensicherung in Höhe von 20.000 Euro garantiert. Trader sollten deshalb ihr Kapital auf unterschiedliche Konten verteilen, da diese Sicherung pro Konto gilt.

Ein weiterer Vorteil für Trader ist eine deutsche Postanschrift des Brokers in Frankfurt. Somit haben deutsche Trader einen juristischen Anspruchsgegner in Deutschland und können ihre Einlagen im Zweifel in Deutschland einklagen. Somit ergibt sich ein doppelter Schutz, zumal durch die EU-Regulierung durch die CySEC, als auch die Gerichtsbarkeit über die BaFin.

Wir persönlich haben hervorragende Erfahrungen mit BDSwiss Forex gemacht und können die Seriosität dieses Anbieters in jeder Hinsicht bestätigen.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Die Zahlungsmöglichkeiten im BDSwiss Forex Testbericht

Sowohl die Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsmöglichkeiten, als auch die Geschwindigkeit der Ein- und Auszahlungen und der Abwicklung des Prozesses sind maßgebende Kriterien bei der Bewertung eines Brokers. Daher haben wir uns diesen im Rahmen unseres BDSwiss Forex Erfahrungsberichtes genauer angeschaut.

BDSwiss Forex bietet seinen Tradern mehr Einzahlungsmöglichkeiten, als Auszahlungsmöglichkeiten an. Generell stehen zahlreiche E-Wallets, wie Skrill, Neteller, GiroPay, Sofortüberweisung, iDeal oder EPS zur Verfügung. Die Mindesteinzahlung von diesen Methoden beträgt 10 €. Maximal können 2.000 – 5.000 Euro per eWallet eingezahlt werden, in Abhängigkeit von dem jeweiligen Anbieter. In jedem Fall sind die Beträge jedoch sofort auf dem Konto eingezahlt und für das Trading erhältlich.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Einzahlung per Banküberweisung. Während es bei dieser Methode keine Obergrenze gibt, ist der Prozess allerdings erst nach 2-7 Tagen abgeschlossen. Außerdem müssen mindestens 20 Euro per Überweisung eingezahlt werden.

Selbstverständlich akzeptiert BDSwiss Forex auch Visa und MasterCard. Nach zehn Minuten sind die Einzahlungen abgeschlossen, die mindestens 10 und maximal 15.000 Euro betragen dürfen. Glücklicherweise besteht keine Einzahlungsgebühr.

Obwohl die Auszahlungsmethoden bei BDSwiss in gewissermaßen beschränkt sind, bestehen dennoch zahlreiche Möglichkeiten der Auszahlung. Banküberweisungen sind ab einem Auszahlungsbetrag von 150 USD möglich. Es können jedoch Gebühren in Abhängigkeit von der Bank des Traders anfallen. In der Regel sind die Prozesse nach 2-7 Werktagen abgeschlossen. Für eine Auszahlung mit Visa oder MasterCard reicht ein Kontoguthaben von 10 USD. Es ist nach 2-10 Werktagen abgeschlossen, während keine Gebühren anfallen. Ein kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass eine Auszahlung lediglich per Skrill möglich ist. Obwohl der Auszahlungsprozess meistens nach einem Tag abgeschlossen ist, muss die Summe ebenfalls 10 USD betragen.

Unser BDSwiss Forex Testbericht zeigt, dass es unterschiedliche Methoden zur Ein- und Auszahlung gibt. Wünschenswert wären jedoch weitere E-Wallets für die Auszahlung.

BDSwiss Forex Erfahrungen: Kontoeröffnung in wenigen Schritten

Die Kontoeröffnung für die Forex-Plattform von BDSwiss ist vergleichsweise einfach und für den Kunden unkompliziert gestaltet. Kunden müssen dafür lediglich die Website des Brokers besuchen. Wir helfen Ihnen bei der Kontoeröffnung und veranschaulichen Ihnen den Prozess in drei einfachen Schritten:

  1. Registrierung auf der Website

Über einen einfachen Registrierungsprozess haben Kunden die Möglichkeit innerhalb weniger Minuten die Eröffnung des Kontos zu beantragen. Nachdem kurz die wichtigsten Daten, wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Email-Adresse abgefragt werden, ist das Konto bereits eröffnet. Direkt im Anschluss können Einzahlungen vorgenommen und der Handel begonnen werden. Für die komplette Kontoeröffnung, die mit der ersten Auszahlung abgeschlossen ist, ist jedoch eine Legitimierung der Identität erforderlich.

  1. Verifizierung des Kontos

Damit Auszahlungen vorgenommen werden können, ist eine Legitimierung des Kontos durch eine Bestätigung der Identität notwendig. Hierzu müssen eine Kopie eines Ausweisdokumentes, ein Adressnachweis und ggf. eine Adresse der jeweiligen Kreditkarte eingesendet werden. Der Verifizierungsprozess kann mitunter einige Tage in Anspruch nehmen. Beachten Sie, dass eventuell für jede Auszahlungsmethode eine eigenständige Verifizierung gefordert sein kann.

  1. Mit dem Trading beginnen

Ab sofort kann uneingeschränkt gehandelt werden.

In weniger als drei Minuten zum BDSwiss Konto

Das BDSwiss Demokonto

Das Demokonto ist ein essentieller Bestandteil eines jeden Handelsansatzes. Unabhängig davon, ob Sie sich mit der Handelsplattform vertraut machen oder eine neue Strategie ausprobieren möchten, müssen Sie in jedem Fall mit einem solchen Testkonto arbeiten. BDSwiss stellt seinen Kunden unglücklicherweise kein außerordentlich praktisches und uneingeschränktes Forex Demokonto zur Verfügung, denn aktuell pausiert das Angebot. Das Konto startete mit einem virtuellen Guthaben von bis zu 100.000 USD. Die bezogenen Kursdaten wurden in Echtzeit dargestellt, sodass realistische Marktbedingungen gegeben waren.

Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit gehabt uneingeschränkt handeln zu können. Das Konto arbeitete mit vollen Funktionsumfang und war zeitlich unbegrenzt. Dies ist von besonderer Wichtigkeit und darf als ein Vorteil des Brokers gewertet werden. Leider ist ein unbegrenztes Demokonto nicht bei jedem Anbieter der Standard, obwohl dies eine wichtige Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Handel ist.

Unsere BDSwiss Forex Erfahrungen mit der Handelsplattform

Die Handelsplattform ist das Instrument des Traders und muss daher hohe Anforderungen erfüllen. BDSwiss kann die hohen Ansprüche erfüllen und begeistert mit einer ausgereiften und hervorragenden Handelsplattform. Der Meta Trader 4 hat sich längst als Standardinstrument unter privaten Tradern durchgesetzt. Grund dafür sind die hohe Individualisierbarkeit und die enorme Funktionsauswahl der Plattform. BDSwiss nutzt den Meta Trader 4 nicht nur, sondern hat diesen mit einer eigenen Technologie weiterentwickelt und optimiert. Sowohl Anfänger, als auch professionelle Trader erwarten hier eine ausgereifte Plattform, welche mit vielen Indikatoren, Templates und sogar dem Einsatz von Expert Advisors (automatischen Handelsrobotern) ein hervorragendes Trading-Erlebnis garantiert.

Unsere BDSwiss Forex Erfahrungen mit der Plattform sind positiver Natur, denn es gibt momentan keine Software, welche dem Meta Trader bezüglich der Einfachheit und des Funktionsumfanges die Stirn bieten kann. Kunden von BDSwiss Forex haben sogar die Möglichkeit, sich zwischen dem Meta Trader als Download für PC und Mac oder dem Web Trader zu entscheiden.

Jetzt zum Forex & CFD Broker des Monats XTB!

Mobiles Trading leicht gemacht …

Obwohl das mobile Trading umstritten ist, da viele professionelle Händler der Meinung sind es seien keine ausgiebigen Analysen unterwegs möglich, gibt es Erfolgsgeschichten. Über den Einsatz für komplexere Trading-Methoden ist es in jedem Falle ein ausgezeichnetes Instrument zur Überwachung von Trends. BDSwiss Forex hat vorgesorgt und bieten seinen Kunden ein fundiertes mobiles Trading.

Der Meta Trader 4 wurde zur App transformiert und kann für Android-, Apple- und Windows-Geräte auf der Website heruntergeladen werden. Diese Applikation steht der herkömmlichen Plattform zwar in einigen Punkten nach, doch aufgrund der Installation der gängigsten Analyseinstrumente ist ein fundiertes Trading möglich. Wir können unseren BDSwiss Forex Test daher eindeutig mit einem positiven Urteil bezüglich des mobilen Handels abschließen.

Trading und Bildung bei BDSwiss

Bildung und Extras: Das erwartet Trader

Ob ein Broker wie BDSwiss Forex seriös ist oder es sich um Betrug handelt erkennt man mitunter an den Ambitionen zur Weiterbildung des Traders. Broker, die ein kurzfristiges Geschäftsprinzip verfolgen, sind meist nur an einer schnellen Einzahlung ihrer Kunden interessiert. Umso größer das Interesse der Broker seine Kunden im Markt zu behalten und mit Bildung zu fördern, umso seriöser und besser kann diese gewertet werden. BDSwiss Forex beweist enorme Seriosität mit einem umfangreichen Programm, dass sowohl Live Trading, Webinare, einen Trader Blog und umfangreiche Lektionen zum Erlernen der Materie an. Im Rahmen unseres BDSwiss Testberichts haben wir uns mit den Lektionen auseinandergesetzt und könne bestätigen, dass der Broker ein gesundes Fundament für den erfolgreichen Handel legt.

  1. Deutsche Postanschrift und deutscher Support
  2. Aufsicht erfolgt durch die CySEC
  3. Hoher möglicher Hebel von 1:400
  4. Vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten
  5. Über 200 Basiswerte
  1. nur Forexhandel über CFDs

Jetzt direkt zu BDSwiss Forex und ein Handelskonto eröffnen

Fazit unserer BDSwiss Forex Erfahrungen: Innovatives Trading Konzept

BDSwiss gehört zu den erfolgreichsten Brokern. Mit diesem Konzept zeigt das Unternehmen, dass es um die Ecke denken kann und präsentiert seinen Kunden ein hervorragendes Forex Angebot zu unschlagbaren Konditionen. Diese sind nur aufgrund des Handels über CFDs möglich. Ansonsten erwartet Trader der gewohnte Service des Brokers, mit einem umfangreichen Kundensupport und einer ausgereiften Bildungsakademie. Der Handel ist riskant und nicht jedes Handelsprodukt eignet sich auch für jeden Anleger. Wer handeln möchte, hat mit BDSwiss einen seriösen Broker an der Seite, was sich auch in den BDSwiss Forex Erfahrungen widerspiegelt.

BDSwiss greift mittlerweile hauptsächlich auf den Meta Trader 4 zurück und bietet diesen als Web Trader, zum Download oder als mobile Applikation an. Die Trading-Gebühren liegen bei mit 1,2 Pip deutlich unter dem Durchschnitt und sind ein besonderer Vorteil dieses Trading-Konzepts. Unseren BDSwiss Forex Erfahrungsbericht können wir insgesamt mit einer Empfehlung abschließen. Sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Trader werden die BDSwiss Forex Erfahrungen als positiv bewerten können.

60 Sekunden Trades: in 5 Schritten zum Erfolg

Mit 60 Sekunden Optionen können Trader binnen kürzester Zeit an der Börse Geld verdienen, auch wenn es beim Handel mit Optionen natürlich keine Garantie für Gewinne gibt und immer ein Risiko besteht. Um 60 Sekunden Optionen zu handeln, sind weder jahrelange Trading Erfahrungen noch tiefergehendes Fachwissen zwingend notwendig, auch wenn Trader sich im Vorfeld natürlich durchaus mit dem Handel vertraut machen sollten. Daneben sind jedoch auch ein wenig gesunder Menschenverstand, eine geeignete Strategie und etwas Glück erforderlich.

Die Dinge, die Sie wissen müssen, erklären wir Ihnen auf 60Sekunden.com .

In unserem Crashkurs erfahren Sie in wenigen Minuten, wie 60 Sekunden Trades funktionieren, wie Sie die Kursentwicklungen erkennen und richtig interpretieren, was einen guten Broker ausmacht, welche Strategie Sie verwenden sollten und wie Sie Ihre Chance erhöhen, langfristig mit 60 Sekunden Optionen Erfolg zu haben! Natürlich verschweigen wir auch Risiken nicht.

Binäre-Optionen-Handel ausgesetzt – Kurzfriststrategien beim CFD Handel umsetzen

Aufgrund einer ESMA-Regelung sind der Vertrieb, das Angebot und der Handel von binären Optionen bis auf Weiteres ausgesetzt. Dennoch können auch Trader, die kurzfristige Investments wie den 60-Sekunden-Handel bevorzugt haben, weiterhin Kurzfriststrategien beim Handel einsetzen und sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse spekulieren. Hierfür bieten sich Differenzkontrakte (Contracts for Difference, kurz CFD) an.

Ein großer Vorteil von CFDs: Auch mit verhältnismäßig geringem Kapitaleinsatz ist das Trading möglich, da Investoren den sogenannten Hebel (Leverage-Effekt) nutzen können. Um Differenzkontrakte zu kaufen, muss lediglich eine sogenannte Margin hinterlegt werden, sodass auch Kleinanleger von den Kursentwicklungen der Basiswerte im CFD-Handel profitieren können. Die Auswahl an handelbaren Basiswerten für den CFD-Handel ist groß. Von Rohstoffen über Aktien bis hin zu klassischen Optionen oder Kryptowährungen sind bei CFD-Brokern meist zahlreiche Assets mit vielfältigen Underlying Assets verfügbar. Trader haben die Möglichkeit, an sämtlichen Märkten weltweit zu agieren und sind durch den außerbörslichen Handel zudem nicht an die Börsenhandelszeiten gebunden. Orders können demnach rund um die Uhr platziert werden – noch dazu ist der Handel vergleichsweise günstig.

Wie bei jedem Finanzinstrument sollten Trader auch bei CFDs bedenken, dass der Handel immer auch mit einem Risiko einhergeht. Differenzkontrakte eignen sich im Gegensatz zu manch anderen Handelsprodukten jedoch durchaus für verschiedene Trader-Typen – sowohl für risikoaffine Investoren als auch für chancenorientierte Anleger. Für Trader, die nach einem Investment suchen, mit dem sie mittel- oder kurzfristige Strategien umsetzen können, dürfte sich ein Blick auf Differenzkontrakte und das Angebot der zahlreichen CFD-Broker lohnen.

BINÄRE OPTIONEN ANBIETER IM DIREKTVERGLEICH – TESTSIEGER 2020: IQ Option

Sie suchen den besten Anbieter für Binäre Optionen? Unser großer Anbietervergleich soll Ihnen dabei helfen, den besten und günstigsten Anbieter zu finden. Anhand von relevanten Kriterien haben wir die Angebote der Anbieter miteinander verglichen und stellen Ihnen nachfolgend unseren Testsieger 2020 – IQ Option – vor.

Besten Anbieter für den Handel mit Binäre Optionen finden – in 2 Minuten mit unserem Binäre Optionen Vergleich

  • Alle Daten werden regelmäßig aktualisiert
  • Kostenlos & unabhängig den besten Anbieter finden
  • Die Top Angebote auf einen Blick

60 Sekunden Trades: In 5 Schritten erfolgreich starten

Unser 5-Punkte-Programm haben wir speziell für Einsteiger entwickelt: Wenn Sie sich bislang noch nicht näher mit der Börse auseinandergesetzt oder schlicht noch keine Erfahrungen im Bereich der Binären Optionen haben, bereitet unser 5-Punkte-Plan Sie innerhalb weniger Minuten soweit vor, dass Sie schon bald die ersten Trades durchführen und den 60-Sekunden-Handel mit einem soliden Basiswissen starten können.

xtb Weiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Schritt 1: Das sind 60 Sekunden Trades

Die Kurse an der Börse können lediglich steigen oder fallen – eins davon tun sie immer. Mit einer 60 Sekunden Option setzen Sie darauf, in welche Richtung sich der Markt in der nächsten Minute bewegen wird. Wenn Sie glauben, dass der Markt steigen wird, klicken Sie auf „Kaufen“ bzw. „Call“; vermuten Sie hingegen, dass der Markt fällt, wählen Sie „Verkaufen“ bzw. „Put“. Um zu verkaufen, müssen Sie die Option vorher nicht gekauft haben. Der Vorteil dabei: Sie können an steigenden Kursen genauso Geld verdienen wie an fallenden Kursen.

85 Prozent Gewinn in 60 Sekunden

Die kurze Laufzeit macht 60 Sekunden Optionen besonders reizvoll. Bereits eine Minute, nachdem Sie Ihren Einsatz platziert haben, erfahren Sie, ob Sie gewonnen oder verloren haben. Wie viel Gewinn sich erzielen lässt, hängt von der Quote und dem Einsatz ab. Die meisten Broker zahlen rund 70 Prozent Gewinn, falls Trader richtig liegen. Ist die Option aus dem Geld, ist der Einsatz allerdings meist komplett verloren.

Damit unterscheiden sich 60 Sekunden Optionen nicht wesentlich von klassischen binären Optionen. Das Spezifische ist, dass sie eine Laufzeit von 60 Sekunden oder einer Minute haben. Doch genauso wie im klassischen Handel können Trader auch hier auf steigende und fallende Kurse setzen. Im Folgenden ein Beispiel zur Veranschaulichung:

Beispiel für eine 60 Sekunden Option

Gehen wir davon aus, dass Sie glauben, dass der Markt in der nächsten Minute steigen wird und darauf 100 EUR setzen, indem Sie eine Call-Option kaufen und den Einsatz festlegen. Sie liegen richtig: Der Markt klettert um mehrere Punkte und der Einsatz wird Ihnen nach 60 Sekunden mit 70 Prozent Rendite zurückbezahlt: Sie erhalten 170 EUR.

  • Der Markt kann nur steigen oder fallen
  • Die Gewinnchancen sind trotz der kurzen Laufzeit hoch – ein Tick Bewegung in die richtige Richtung reicht
  • 70 % Rendite in 60 Sekunden mit einer Wahrscheinlichkeit von 50%
  • Oft Totalverlust, wenn die Option aus dem Geld ist
  • Call=Kaufen und Put=Verkaufen

Schritt 2: Brokerwahl: Der richtige Broker ist die Basis für Erfolg

Mit Brokern ist es wie mit Restaurants: Manche verlangen für mäßiges Essen hohe Preise, andere bieten gute Leistungen für viel weniger Geld. Weil der Weg zum Gewinn auch über den Broker führt, sollten Trader bei der Brokerwahl einige Punkte beachten. Die Vergleichsarbeit haben wir bereits geleistet: In unserer Checkliste erfahren Sie kurz und bündig, was ein guter Broker bieten muss und welche Anbieter am Markt alle Anforderungen restlos erfüllen.

Checkliste zur Brokerwahl: Was ein guter Broker bieten muss

  • Deutschsprachige Kundenbetreuung: Ähnlich wie Poker oder Online-Gaming findet der Handel mit Binären Optionen global über das Internet statt. Einen guten Broker erkennen Trader daran, dass er den deutschen Markt ernst nimmt und seinen Internetauftritt ebenso auf Deutsch anbietet wie den Service der Kundenbetreuung. Im Idealfall gibt es sogar eine Niederlassung in Deutschland.
  • Viele Basiswerte: Bestimmte Situationen am Markt bieten besonders hohe Chancen. Je mehr Basiswerte ein Broker anbietet, desto häufiger findet sich eine dieser Chancen und desto mehr Gewinne können eingefahren werden. Idealerweise finden sich im Sortiment des Brokers Devisen, Indizes, Aktien und Rohstoffe/Edelmetalle. Manchmal ist der Handel mit binären Optionen auch für Zinsen, wie dem Bund-Future möglich.
  • Niedrige Mindesteinzahlung und Mindesteinsatz: Ein Broker sollte nicht mehr als 100 EUR Mindesteinzahlung verlangen und Einsätze möglichst schon ab 1 EUR ermöglichen. Dann sind auch bei kleinem Budget viele Trades möglich – und damit eine gute Verteilung der Chancen. Binäre Optionen ohne Einzahlung gibt es leider nicht oft.
  • Faire Auszahlungen und Restwerte: Das Preisniveau eines 60 Sekunden Brokers bestimmt sich durch die Rendite im Gewinnfall (hier reicht die Spanne von ca. 60-90 Prozent) und der Rückzahlungsquote bei verlorenen Optionen (0 bis 25 Prozent). Natürlich gilt meist: Je höher die Absicherung, desto niedriger der Gewinn. Bei einigen Brokern kann man die Absicherung auch selbst wählen, jeder Prozentpunkt mehr Absicherung senkt dann aber den Gewinn um ebenfalls einen Prozentpunkt.
  • Unternehmenssitz in der EU: Der Binäre Optionen Handel auf außerbörslichen Handelsplattformen ist noch ein relativ junges, aber dennoch professionelles Geschäft, bei dem die Vertrauenswürdigkeit des Brokers eine große Rolle spielt. Mittlerweile sind viele EU-Broker von der Finanzmarktaufsicht reguliert, was zusätzliche Sicherheit bietet. Ein Unternehmenssitz innerhalb der EU ist stets zu bevorzugen und verspricht Seriosität. Egal ob sie auf den für die Finanzmärkte „klassischen“ Inseln wie Zypern oder in Großbritannien beheimatet sind, EU-Broker müssen über Risiken aufklären und Kundengelder absichern.

Je höher der Gewinn, desto weniger erfolgreiche Trades sind nötig, um unterm Strich Gewinne zu machen. Bei einem Gewinn von 80 Prozent müssen 56 Prozent der Trades erfolgreich sein, damit man insgesamt Gewinne macht.

Unser Broker-Tipp lautet: IQ Option. Der Broker ist im EU-Mitgliedsstaat Zypern ansässig, von der Aufsichtsbehörde CySec offiziell reguliert und bietet einen deutschen Support. Die Mindesteinzahlung beträgt 10 EUR/USD/GBP und Einsätze sind ab 1 EUR/USD/GBP möglich. Der Broker bietet zahlreiche Basiswerte aus allen Anlageklassen an und gehört bei den Renditen (*Beträge, die einem Account im Zuge eines erfolgreichen Trades gutgeschrieben werden) zu den Besten am Markt. Auch Sonderaktionen wie das gebührenfreie IQ Option Demokonto gehören zum Repertoire des Brokers. IQ Option gehört auch mittlerweile zu den klassischen binäre Optionen Brokern, was auf jeden Fall für den Anbieter spricht. Weitere qualitativ hochwertige und kundenfreundliche Broker mit günstigen Konditionen sind Binary.com, BDSwiss und ETX Capital.

Schritt 3: Erfolgreiches Trading: Alles eine Frage der Strategie

60 Sekunden Optionen sind kein „Rot oder Schwarz“

60 Sekunden Optionen sind kein Glücksspiel wie Roulette, bei dem die Wahrscheinlichkeit für „Rot“ oder „Schwarz“ letztlich nur dem Zufall unterliegt. Die Kurse an der Börse werden von Menschen gemacht und folgen deshalb wiederkehrenden Gesetzmäßigkeiten. Die wichtigsten und zugleich für jedermann erkennbaren Gesetzmäßigkeiten an der Börse sind Trends. Eine Gewinngarantie mit binären Optionen gibt es natürlich mit keiner Strategie.

Die wichtigste Börsenregel lautet: „The trend is your friend“. Egal welches Buch, Seminar usw. zum Thema Kursanalyse Sie zur Hand nehmen: Diese Regel ist stets die eigentliche Quintessenz. Die wichtigste Erkenntnis zu Trends für den Handel mit 60 Sekunden Optionen lautet: Ein bestehender Trend setzt sich mit einer deutlich (!) größeren Wahrscheinlichkeit fort als dass er endet. Daher sollten Trader zu Beginn nicht mit binären Optionen gegen den Trend handeln!

Den größten Erfolg im Handel mit 60 Sekunden Optionen verspricht deshalb eine Strategie, die an genau diesem Punkt ansetzt: Die Trendfolgestrategie. Identifizieren Sie bestehende Trends im Markt und handeln Sie in ihre Richtung, steigen die Erfolgsaussichten. Wenn die Kurse steigen, sollten Sie auf Calls (Kaufoptionen) setzen, wenn sie fallen, auf Puts (Verkaufsoptionen). Die Strategie mit binären Optionen sollte also ganz klar mit dem Trend handeln. Dafür gibt es auch einen speziellen Begriff: Die Trendfolgestrategie.

Wie funktioniert die Trendfolgestrategie?

Um die Trendfolgestrategie zu verstehen, müssen Sie zunächst wissen, woran Sie einen Trend erkennen. Jeder Broker stellt seinen Kunden kostenfrei Charts zur Verfügung, aus denen sich Trends ablesen lassen. Ein Aufwärtstrend liegt vor, wenn in einem Markt sowohl die Hochs als auch die Tiefs ansteigen. Die „Zick-Zack-Kurve“ zeigt nach oben, so dass Sie eine Linie entlang der Tiefs zeichnen können: Die Trendlinie. Bei einem Abwärtstrend verhält es sich genau spiegelverkehrt. Mit den folgenden Schritten können Sie die Trendfolgestrategie in die Praxis umsetzen.

  • Suchen Sie nach einem Trend – Ob Aufwärts- oder Abwärtstrend ist egal. Je öfter der Markt in Trendrichtung von der Trendlinie abgeprallt ist (die Trendlinie also „getestet wurde“), desto aussagekräftiger ist der Trend.
  • Zeichnen Sie einen Trendkanal – Ein Trendkanal besteht aus der eigentlichen Trendlinie und einer weiteren, parallel zu dieser verlaufenden Linie. In einem stabilen Trend bewegen sich die Kurse innerhalb des Trendkanals. In einem Aufwärtstrend sind die Chancen auf steigende Kurse besonders hoch, wenn sich der Markt im unteren Bereich des Trendkanals befindet.
  • Handeln Sie mit binären Optionen nur in Trendrichtung – Natürlich kann der Kurs auch innerhalb eines Trendkanals mal nach unten gehen – aber insgesamt ist es erfolgsversprechender, mit dem Trend zu handeln.
  • Handeln Sie nur qualitativ hochwertige Situationen – Versuchen Sie nicht aus Langeweile, irgendeinen Trend zu finden. Bleiben Sie dabei: Suchen Sie nach einem Markt, der sich im unteren Bereich seines möglichst oft getesteten Aufwärtstrendkanals befindet, und eröffnen Sie eine Call-Option. (Für Abwärtstrendkanäle gilt umgekehrt dasselbe).
  • Handeln Sie möglichst viele Märkte – Je mehr Märkte Sie nach solchen Mustern durchsuchen, desto größer sind die Gewinnchancen. Deshalb ist ein Broker mit möglichst vielen Basiswerten so wichtig.

Zusammenfassung:

  • Trends setzen sich mit größerer Wahrscheinlichkeit fort als dass sie enden
  • Aufwärtstrends werden am besten im unteren Bereich des Trendkanals gehandelt
  • Abwärtstrend werden am besten im oberen Bereich des Trendkanals gehandelt
  • Je stabiler ein Trend bislang war, desto besser ist er

xtb Weiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Schritt 4: Den ersten richtigen Trade platzieren

Hier zeigen wir am Beispiel des Brokers BDSwiss auf, wie Trader ihren ersten Trade im Markt platzieren.

  1. Eröffnung eines Handelskontos. Dazu müssen Trader ihre Kontaktdaten inklusive Mail-Adresse angeben, die AGB des Brokers akzeptieren und die Angaben anschließend bestätigen.
  2. Geld auf das Handelskonto einzahlen. Bei BDSwiss sind Einzahlungen per Überweisung, EC- und Kreditkarte möglich. Daneben bietet der Broker noch einige in Deutschland eher wenig verbreitete Zahlungsdienste wie Ukash oder Postepay an. Hier sollten Trader auf Mindesteinzahlungen und Gebühren für bestimmte Einzahlungsarten achten. BDSwiss verlangt keine Kosten für Einzahlungen per Kreditkarte oder Sofortüberweisung.
  3. Die Handelsplattform und den gewünschten Basiswert aufrufen. Die Handelsplattform von BDSwiss ist vollständig webbasiert und kann über den Browser aufgerufen werden. Zunächst müssen sich Trader in ihr Konto einloggen. Anschließend können „60 Sekunden“ über den Reiter ausgewählt werden. Über das Auswahlmenü lässt sich auch bestimmten, welcher Basiswert (zum Beispiel EUR/USD) gehandelt werden soll.
  4. Handelsrichtung und Einsatz festlegen. Mit einem „Call“ setzen Trader auf steigende, mit einem Put auf fallende Kurse. Der Klick auf den entsprechenden Button bestimmt die Richtung, die der Händler vom Markt erwartet. Anschließend wird der gewünschte Einsatz über das Auswahlmenü festgelegt. Sofort nach der Auswahl wird angezeigt, wie hoch der Gewinn sein kann.
  5. Den Trade im Markt platzieren. Jetzt fehlt nur noch der Klick auf „Start“, und schon ist der Trade umgehend im Markt platziert.

Schritt 5: Money Management: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste

Neben einer starken Strategie und einem guten Broker ist für den Erfolg im 60 Sekunden Handel noch ein weiterer Aspekt wichtig: Das Money Management.

Beim Money Management geht es darum, das Risiko im Handel zu kontrollieren und zu begrenzen.

Eine Gewinngarantie gibt es nicht

Mit der Trendfolgestrategie liegt man zwar öfter richtig als falsch, aber keineswegs immer. Auch bei intakten Trends gibt es immer wieder Gegenbewegungen, das zeigt ein Blick auf die Charts. Das typische „Zick-Zack“ ergibt sich durch kleine Trendänderungen, beispielsweise weil gerade ein großer Verkaufsauftrag auf den Markt kam und damit einen intakten Aufwärtstrend kurz ausbremst.

Dieser Chart der Lanxess-Aktie zeigt zweierlei: Trends enden, der Abwärtstrend stoppte am 9. Juni. Und auch innerhalb eines intakten Trends gibt es Gegenbewegungen. Dabei werden in der Grafik die Kurse nur stundenweise angezeigt, bei minutengenauer Darstellung ist die Kurve noch stärker gezackt. Aktuell fehlt ein klarer Trend, die Aktie wäre kein brauchbarer Basiswert. Bild: Onvista.de

Die meisten dieser Gegenbewegungen sind nur kurz, oft dauern sie wenige Stunden oder lediglich Minuten. Doch das genügt bei einer 60-Sekunden-Option schon, sodass sie schnell aus dem Geld ist. Anleger sollten auch nicht vergessen, dass sie öfter richtig statt falsch liegen müssen. Oft liegt der mögliche Gewinn bei 70 Prozent, der Verlust aber bei 100 Prozent. Dann müssen rund 60 Prozent der Trades erfolgreich sein, damit der Trader im Plus ist.

Money Management im 60 Sekunden Handel

Auch im Money Management erweist sich die einfache Struktur von 60 Sekunden Optionen als Vorteil. Grundsätzlich müssen sich Trader lediglich eine wirklich wichtige Frage stellen: Wie viel Geld kann und möchte ich mit jedem einzelnen Trade riskieren? Das Risiko eines Trades besteht in dem Verlust, der anfällt, wenn die Option aus dem Geld ausläuft. Je nach Broker verlieren Trader in diesem Fall bis zu 100 Prozent der Investition.

Wichtige Regel: Nur mit Geld spekulieren, dessen Verlust man verkraften kann

Niemand verliert gerne Geld, aber mancher Verlust lässt sich einfacher verkraften als ein anderer. Geld, das für einen Hauskauf, das Studium oder gar die täglichen Ausgaben zurückgelegt wurde, sollte nicht investiert werden. Erst recht verbietet sich das Spekulieren auf Kredit. Auch wer ohnehin knapp bei Kasse ist, beispielsweise weil er gerade seinen Job verloren hat, sollte die Finger von Binären Optionen und ähnlich riskanten Geschäften lassen.

Faustregel: Investieren Sie maximal 5 Prozent Ihres Kontoguthabens in einen Trade

Wie viel Geld sollte man in einen Trade investieren? Grundsätzlich hängt die Antwort auf diese Frage davon ab, ab welchem Betrag Risiko für Sie rein subjektiv betrachtet unangenehm wird. Wenn Ihre Einsätze diese Schwelle überschreiten, wächst die Gefahr von Stress und Anspannung – beides ist einem „kühlen Kopf“ hinderlich. Interessanterweise liegt der „kritische Wert“ für die meisten Trader bei 5 Prozent ihres Kontovolumens. Viel wichtiger ist aber, dass man durch ein systematisches Money-Management auch eine längere Verlustserie verkraften kann, ohne sein Trading-Kapital komplett zu verlieren. Wenn Ihr Handelskonto ein Guthaben von 200 EUR aufweist, sollten Sie demnach pro Trade nicht mehr als 10 EUR einsetzen.

xtb Weiter zu XTB und Handelskonto eröffnen

Aktien, Binäre Optionen oder CFDs?

Aktien sind vor allem für langfristig orientierte Anleger die beste Wahl, denn mit ihnen erwirbt man einen Anteil an einem Unternehmen, dessen Gewinne sind die Gewinne der Aktionäre. Wer dagegen höhere Chancen sucht und für wen der Spaß am Traden im Vordergrund steht, für den sind chancenreichere Anlageformen wie CFDs und Binäre Optionen meist attraktiver, als der Handel mit klassischen Aktien. Beim Handel mit Aktien müssen Trader auch oft Dinge, wie Fundamentalanalyse, also betriebswirtschaftliche Dinge, im Blick behalten.

Binäre Optionen haben ihren Vorteil vor allem in der Einfachheit. Sie bieten sich für Anleger an, die nicht zu tief in die Materie einsteigen wollen. Außerdem kann der Anleger hier nie mehr als seinen Einsatz verlieren, anders als beim CFD- oder Forex-Handel. Dort kann es passieren, dass Anleger Geld nachschießen müssen, weil die Verluste den eingezahlten Betrag überschreiten.

Binäre Optionen lassen sich auf Aktien, Indizes, Währungen und Rohstoffe handeln. Bei manchen Anbietern können Händler auch „Zinsen“ traden, wie den Bund-Future. Doch die meisten Trader konzentrieren sich auf den Handel mit Indizes und Währungen, gelegentlich auch Aktien.

Ein weiterer Vorteil Binärer Optionen: Sie laufen nach einer festgelegten Zeit aus. Wer beispielsweise zwischendurch am Morgen oder in der Mittagspause handeln will, der kann das einfacher tun als mit CFDs oder Forex, wo eine Position auch rechtzeitig aufgelöst werden muss, auch wenn Stop-Loss und Take-Profit-Kurse hier den Trader unterstützen und absichern. Sollte man sich gegen das Trading mit Binären Optionen entscheiden, hier eine Anleitung zum BDSwiss Konto kündigen.

Dafür sind Forex und CFDs die professionelleren Produkte, Händler haben mehr Möglichkeiten und werden meist auch vom Broker besser mit Informationen und Software unterstützt. Weil es bei den Gewinnen nicht nur zwei Möglichkeiten gibt, macht das Tradern mehr Spaß. Forex und CFDs werden oft vom gleichen Broker angeboten, Trader können also mit einem Konto sowohl Differenzkontrakte als auch Währungspaare handeln.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: