Browser für Trading

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Browsertest: Der sicherste Browser

Wer der Sicherheit der Standard-Browser misstraut, sollte sich einmal BitBox beziehungsweise den Avira-Browser ansehen. BitBox ist ein Projekt der Firma Sirrix und entstand im Auftrag des Bundesministeriums für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Der Browser wird dabei in einer virtuellen Maschine mit einem Linux-Betriebssystem gestartet. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass Malware auf das Windows-System überspringt. Die Anwender haben die Wahl zwischen Versionen mit Firefox und Chrome.

Der Browser des Antiviren-Herstellers Avira wiederum basiert auf dem Open-Source-Projekt Chromium , aus dem auch Google Chrome hervorgegangen ist. Avira hat das Programm noch einmal optimiert, dass es nun höchsten Sicherheitsanforderungen genügt. Momentan befindet sich der Browser allerdings noch im Beta-Stadium. Wer am Betatest teilnehmen will, kann sich über die Webseite anmelden.

Empfehlenswerte Browser-Erweiterungen für mehr Sicherheit (Bild 1 von 18)

Site Advisor Die Erweiterung „Site Advisor“ von McAfee: Sie kommt nicht wie ein traditionelles Add-in in die Browser, sondern das heruntergeladene Programm installiert sich dann in die Browser auf dem System.

Im Test: So schnell ist der neue Edge (Chromium)

Lange Zeit war Googles Chrome-Browser der alleinige Platzhirsch, wenn es um Geschwindigkeit ging. Mit der neuen Edge-Version auf Chromium-Basis will Microsoft nun nachziehen. Kann sich Chrome noch gegen die Konkurrenz durchsetzen? Wir haben sechs Browser verschiedenen Benchmarks unterzogen, um den schnellsten Browser zu ermitteln.

Der neue Microsoft Edge Browser auf Chromium-Basis wurde ab dem 15. Januar 2020 an alle Windows-Nutzer ausgeliefert und heizt den Konkurrenzkampf unter den Browser-Entwicklern neu an. Grund genug für uns die Geschwindigkeiten der verschiedenen Browser noch einmal näher anzusehen und zu prüfen, wie diese sich im Vergleich mit dem aktuellen Edge (Chromium) schlagen.

Folgende Browser traten gegeneinander an: Google Chrome 79, Mozilla Firefox 72.0.1, Opera 66, Vivaldi 2.10, Microsoft Edge (Chromium) 79 sowie der alte Microsoft Edge 44 (mit EdgeHTML-Engine). Die Verwendung des Microsoft Internet-Explorers ist nicht mehr empfehlenswert, der Browser wird daher nicht mehr getestet.

Die Benchmarks wurden alle auf dem gleichen Test-Rechner (Intel Core i7-4790K, 12 GB DDR3-Arbeitsspeicher, Nvidia GTX 1080 Ti) durchgeführt. Als Betriebssystem verwenden wir Windows 10 Pro in der 64-Bit-Version.

Basemark Web 3.0: Sieg für den Edge-Browser auf Chromium-Basis

Der Basemark Web 3.0 Browser-Perfomance-Benchmark testet, wie gut der Browser mit verschiedenen modernen Web-Anwendungen umgehen kann. Dieser Benchmark umfasst verschiedene System- und Grafik-Tests, die auf den neuesten Web-Standards und -Features basieren. Somit ist dieser Test unter allen hier verwendeten Benchmarks am aussagekräftigsten. Je höher die Punktzahl, umso besser. Das schlechte Abschneiden des alten Edge-Browser liegt unter anderem am nicht möglichem WebGL-2.0-Test.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

1. Edge (Chromium) (1492.87 Punkte)
2. Vivaldi (1492.66 Punkte)
3. Chrome (1463.52 Punkte)
4. Opera (1353.77 Punkte)
5. Firefox (943.77 Punkte)
6. Edge (448.04 Punkte)

JetStream 2: Auch hier macht der neue Edge-Browser das Rennen

JetStream 2 ist ein JavaScript-Benchmark , der sich auf die fortschrittlichsten Web-Applikationen konzentriert. Je mehr Punkte umso besser. In der Vorgängerversion von des Benchmarks konnte hauptsächlich der Edge glänzen. Bei JetStream 2 zickt der Microsoft-Browser und erhält daher keinerlei Wertung. Im Test durchsetzen konnte sich jedoch der neue Chromium-Edge-Browser. Platz zwei geht an Chrome, Platz drei schnappt sich der Opera-Browser.

1. Edge (Chromium) (138.498 Punkte)
2. Chrome (136.251 Punkte)
3. Opera (135.468 Punkte)
4. Vivaldi (120.997 Punkte)
5. Firefox (93.734 Punkte)
6. Edge (-)

Kraken: In Mozillas Benchmark setzt sich die Eigenmarke durch

Mozillas Kraken-Benchmark (wird wohl nicht mehr weiterentwickelt) soll sich auf realistische Anwendungsfälle konzentrieren, ist allerdings schon etwas in die Jahre gekommen. Hier wird der Durchschnitt der Zugriffszeiten ermittelt, also gilt: Je niedriger der Wert, desto besser. Beim Kraken-Benchmark setzt sich seit jeher der Firefox-Browser durch.

1. Firefox (873.7 ms)
2. Edge (Chromium) (925.3 ms)
3. Chrome (930.2 ms)
4. Opera (963.6.2 ms)
5. Vivaldi (1063.0 ms)
6. Edge (1113.7 ms)

Octane 2.0: Den Google-Benchmark gewinnt Opera

Auch Google hat seinen eigenen Benchmark: Octane 2.0 . Auch dieser wird nicht mehr weiterentwickelt. In diesem Benchmark gilt: Je höher die Punktezahl, desto besser. In früheren Tests konnte hier der hier der alte Edge-Browser immer eine relativ gute Platzierung erzielt, ist nun jedoch weit abgeschlagen. Opera gewinnt diesen Test. Platz zwei geht an den Chrome-Browser, Platz drei geht an Edge (Chromium).

1. Opera (45526 Punkte)
2. Chrome (45233 Punkte)
3. Edge (Chromium) (44650 Punkte)
4. Vivaldi (42221 Punkte)
5. Firefox (33266 Punkte)
6. Edge (30656 Punkte)

Chalkboard: In Microsofts Benchmark siegt Google

Auch der Chalkboard-Benchmark wird nicht mehr weiterentwickelt. Microsoft hat seinen Test in die Weiten der Azure-Archive verwiesen. Microsofts Benchmark konzentriert sich auf HTML5-Skalierung, -Schwenks und -Zooms. Hier heimst der Blink-Engine-Browser Chrome Platz eins ein. Quasi gleichauf schnappt sich die neue Edge-Version Platz zwei. In früheren Tests war Firefox weit abgeschlagen kann jedoch aufholen und belegt den dritten Platz. Bei Mozilla hat sich also ebenfalls etwas getan. Der alte Edge-Browser hat bei diesem Test so seine Probleme und ist weit abgeschlagen. In diesem Test gilt: Je niedriger der Wert, desto besser.

1. Chrome (4.84 Sekunden)
2. Edge (Chromium) (4.85 Sekunden)
3. Firefox (4.88 Sekunden)
4. Vivaldi (5.09 Sekunden)
5. Opera (5.12 Sekunden)
6. Edge (33.05 Sekunden)

RAM-Auslastung: Der neue Edge-Browser ist ein Leichtgewicht

Wir haben uns die Arbeitsspeicher-Auslastung etwas genauer angesehen. Für den Test öffneten wir den Browser, besuchten die Webseiten pcwelt.de, macwelt.de, computerwoche.de, cio.de, channelpartner.de und idg.de warteten eine Minute und verglichen die RAM-Auslastung. Hier gilt natürlich: Je weniger, desto besser. Mit nur rund 596 MB Auslastung gewinnt hier der neue Edge-Browser. Zum Vergleich benötigte der alte Edge-Browser rund 1488 MB – er bildet in diesem Test das Schlusslicht.

1. Edge (Chromium) (596,2 MB)
2. Vivaldi (620,3 MB)
3. Firefox (1180,2 MB)
4. Opera (1186,2 MB)
5. Chrome (1270,4 MB)
6. Edge (1488,6 MB)

Browser für Trading

Was waren das noch für Zeiten, als man sich in verrauchten Ecken von Spieleläden traf, um gemeinsam ein sogenanntes TCG zu spielen. Das Phänomen der Anfang der neunziger Jahre aufkommenden Sammelkartenspiele erfreut sich bis heute großer Beliebtheit und hat es inzwischen auch in zahlreiche Computer- und Handyspiele geschafft. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kartenspielen wie Solitär bestehen Trading Card Games meist aus mehreren hundert verschiedenen Karten und haben inhaltlich oft fantastische Themen. Wer mit Sammelkarten spielen möchte, braucht zunächst ein so genanntes Starterpaket, welches die wichtigsten Karten beinhaltet, die für eine Partie benötigt werden. Weitere Karten erhält man durch Booster-Pakete, die eine zufällige Auswahl an Karten enthalten, unter denen sich auch sehr seltene Sammelkarten befinden können. Dies macht einen großen Reiz dieses Genres aus und regt den Sammeltrieb an, man spricht daher auch gerne von Collectible Card Games.

Raus aus den miefigen Hinterzimmern

Überträgt man dieses Prinzip auf PC- oder Mobile Games, startest du in Trading Card Games mit einem Grundstock an virtuellen Karten, die dir am Anfang zur Verfügung gestellt werden. Durch Erfolge im Spiel oder über den Ingame-Shop erhältst du weitere Karten, mit denen dein Deck erweitert werden kann. Dein Kartendeck stellt eine Auswahl deiner Sammlung dar, mit der du zu einem Duell antrittst. Je nach Spiel gelten dabei unterschiedliche Regeln für die Zusammenstellung deines Decks. Jede Karte repräsentiert in der Regel eine Einheit aus dem jeweiligen Spieluniversum. Es gibt aber auch Spezialkarten, die Zaubersprüche, Fallen oder sonstige Dinge repräsentieren können und in der Spielwelt eine Bedeutung haben. Die meisten Karten besitzen verschiedene Werte, oft für klassische Attribute wie Angriff, Verteidigung oder Lebensenergie. Je komplexer diese Werte werden, desto anspruchsvoller werden auch die Regeln. Etwaige Spezialfähigkeiten bringen weitere Tiefe in Trading Card Games. Für die Zufallskomponente im Spiel sorgt zudem das blinde Ziehen von Karten aus dem eigenen Deck, Draft genannt, und die damit einhergehende Unvorhersehbarkeit von Spielsituationen.

Populäre Online Card Games:

  • Hearthstone (kein Trading Card Game, aber ein Sammelkartenspiel)
  • Pokémon Trading Card Game Online
  • HEX – Shards of Fate

Trading Card Games finden Verbreitung in digitalen Spielen

Sammelkarten haben inzwischen in diversen Genres ein neues Zuhause gefunden. Längst gibt es nicht mehr nur Trading Card Games in ihrer klassischen Form. So gibt es Rollenspiele, die komplett mit sammelbaren Karten gespielt werden, inklusive Levelsystem und Quests. Aber auch Puzzle-Spiele und Match-3 Games funktionieren als Sammelkartenspiele.

Die wichtigsten Phasen einer Partie in einem Trading Card Game:

  1. Vorbereitungsphase: Jeder Spieler bereitet sein Deck für das Spiel vor.
  2. Ziehphase: Die Spieler ziehen eine oder mehrere Karten aus ihrem Deck.
  3. Hauptphase: Der Spieler hat die Möglichkeit zu interagieren und Karten zu legen, um beispielsweise Einheiten in Stellung zu bringen oder Ressourcen zu verbrauchen. Manche Trading Card Games erlauben mehrere solcher Phasen.
  4. Kampfphase: Effekte oder Angriffe von Karten werden gegen den Gegner ausgeführt, welcher wiederum versucht, sich mit seinen Karten dagegen zu schützen.
  5. Endphase: Falls vorhanden, wird die maximal erlaubte Kartenanzahl einer Hand angeglichen und eventuelle Effekte zum Ende einer Runde treten in Kraft.
Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: