Forex-Handel mit Libertex – der Test 2020 Was bietet der Broker für Forex und CFD-Handel

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Libertex Erfahrungen – Testurteil: Understatement ist nicht notwendig

Der zypriotische Broker Libertex ist eine Plattform, die bisher mit wenig Marketing auf sich aufmerksam gemacht hat. Gerade für den Handel mit Forex und CFDs sind Trader jedoch immer wieder auf der Suche nach Alternativen. Sie möchten einen Broker an ihrer Seite haben, der möglichst geringe Einsätze nimmt, eine große Auswahl bei den Handelsmöglichkeiten zur Verfügung stellt und dabei ein hohes Maß an Sicherheit zu bieten hat. Libertex ist bei vielen Tradern in diesem Zusammenhang nicht auf dem Schirm. Dabei bietet der Broker durchaus eine interessante Grundlage für den Handel, vor allem durch seine große Auswahl an Handelsplattformen.

Angst vor einem unseriösen Auftreten ist bei Libertex nicht notwendig. Der Broker wird ganz normal über die CySEC reguliert und hat auch ein Angebot an Möglichkeiten für ein effektives Money Management. Interessant ist die Frage, warum er bisher dennoch nicht weiter aufgefallen ist. Dies liegt wohl vor allem daran, dass Libertex gerade erst damit beginnt, international bekannter zu werden.

  • Regulierung durch die CySEC
  • Fünf verschiedene Handelsplattformen
  • Rund 150 Anlagegüter
  • Demokonto ohne zeitliche Begrenzung
  • Optimal aufgestellter Bildungsbereich
  • Arbeit mit Multiplikator

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Libertex und Handelskonto eröffnen

Libertex im Überblick

Brokername Libertex Website besuchen www.libertex.com Broker Art Market Maker Gründungsjahr 1997 Hauptsitz Zypern Reguliert von CySEC Konto Währungen USD Konto ab k.A. Zahlungsmethoden Kreditkarte, Wire Transfer Max. Hebel k.A. Margin k.A. Spread auf Majors – Handelsgebühren – min. Transaktiongröße 10 USD Anzahl Währungspaare – weitere Finanzinstrumente Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen, Landwirtschaft Handelsplattformen MT4, MT5, Rumus, StartFX, Libertex Mobile Trading ja Bonus – Demo Konto ja Sprachen Teilw. Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch uvm. Support Telefon, Chat, Mail Deutscher Support nein

Die Regulierung durch die CySEC ist im Bereich der Forex-Broker recht typisch, da viele der Anbieter ihren Sitz auf Zypern haben. Im Laufe der Jahre hat sich die Finanzaufsichtsbehörde zu einer seriösen Anlaufstelle für Nachfragen zur Sicherheit bei den Brokern entwickelt. Bei Fragen und Problemen bietet es sich zudem an, den Support von Libertex in Anspruch zu nehmen und direkt mit den Mitarbeitern Schwierigkeiten zu klären.

1. Der Handel über die Plattform von Libertex

Libertex ist eine in Deutschland noch recht unbekannte Plattform, die sich auf den Handel mit Forex und CFDs spezialisiert hat. Der Broker selbst ist jedoch nicht neu am Markt. Er ist Teil der Indication Investments Ltd. und agiert schon seit 20 Jahren im Feld des Handels. 1997 wurde Libertex gegründet. Bisher ist Libertex zwar weltweit aktiv, in Deutschland jedoch noch nicht so bekannt, wie andere Broker. Dies soll sich in Zukunft ändern. Nach und nach wird die Webseite übersetzt, Teile sind jetzt auch schon auf Deutsch vorhanden. Die restlichen Bereiche sind bisher noch in Englisch gehalten.

Für den Handel selbst bietet der Broker mehr als 150 Anlagegüter und verschiedene Plattformen an. Der Handel mit Währungen ist dabei besonders beliebt. Es gibt eine Vielzahl an klassischen und exotischen Währungen sowie die Möglichkeit, in Kryptowährungen zu investieren. Dies ist bei vielen anderen Brokern noch nicht möglich. Ergänzend dazu haben Trader die Option, sich für den Handel mit Öl und Gas, Metallen, Aktien oder Indizes zu entscheiden oder in die Landwirtschaft zu gehen.

Informationen zu den Kosten für den Handel sind schwer zu finden. Der Broker bietet einen hervorragenden Überblick über die aktuellen Kurse, hier gibt es auch weitere Informationen zu den Multiplikatoren, die angeboten werden. Die Gesamtpreise für den Handel selbst sind jedoch nur intern ersichtlich. Für Trader ist es auf diese Weise schwierig, sich selbst ein Bild zu machen, ohne sich gleich anzumelden.

Das Trading bei Libertex

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Sehr gut aufgestellt ist der Broker bei den Handelsplattformen. Aber auch hier haben wir in unserem Test feststellen müssen, dass der Informationsgehalt noch Verbesserungspotential hat. Denn wer sich auf der Webseite über die Handelsplattformen informieren möchte, der hat Probleme, hier Hinweise zu finden. Dafür ist es notwendig, ein wenig mehr zu suchen. In den General Terms and Conditions finden Anleger wenigstens einen ersten Überblick über die einzelnen Plattformen, aus denen gewählt werden kann. Der Broker Libertex hat sich hier für echte Klassiker entschieden und dabei mit weiteren Varianten ergänzt:

  1. Der MetaTrader 4 ist bei Händlern ganz besonders beliebt und oft die erste Wahl. Eine einfache und übersichtliche Handelsplattform mit vielen Features ist hier zu finden.
  2. Der MetaTrader 5 ist die Folge-Version, steht aber als einzelne Variante und wird den MT4 vermutlich nicht ersetzen. Er ist gerade für erfahrene Trader eine interessante Variante.
  3. Rumus ist eine eher weniger bekannte Handelsplattform.
  4. StartFX kommt bei nicht so vielen Brokern zum Einsatz, ist aber dennoch auch für Einsteiger eine gute Lösung.
  5. Libertex ist die eigene Plattform des Brokers.

Zusätzlich dazu gibt es auch eine mobile Lösung. Einfach von unterwegs aus den Handel zu starten, braucht auch die optimalen mobilen Lösungen. Bei Libertex können Trader für iOS und für Android die passende Version kostenfrei erhalten. Die Chart-Anzeige ist sehr übersichtlich gehalten und führt direkt zu Kauf oder Verkauf. Mit wenigen Klicks sind die Positionen geöffnet oder geschlossen. Zudem gibt es schlichte Farblösungen in Rot und Schwarz. Damit bleibt alles sehr übersichtlich.

Jetzt direkt zu Libertex und Handelskonto eröffnen

2. Von Demokonto bis Weiterbildung bei Libertex

Der Broker Libertex agiert als Anbieter, dem die Aus- und Weiterbildung der Trader besonders wichtig ist. Zahlreiche Broker haben damit begonnen, eine Akademie in ihr Angebot zu integrieren. Das heißt, hier können Einsteiger und auch Fortgeschrittene Hinweise zu dem Handel an sich, Strategien und zu Money Management erhalten. Dies ist eine besonders wichtige Grundlage. Bei der Investition in CFDs und Forex geht der Trader ein hohes Risiko ein. Es handelt sich um hoch spekulative Produkte, die am Markt sind. Das Risiko für Verluste ist hoch. Umso wichtiger ist es, sich mit der Materie zu beschäftigen, von Grund auf zu Erlernen, wie der Handel funktioniert und erst dann zu starten.

Libertex hat sich entschieden, den Tradern die Möglichkeit zu geben, mit einem Demokonto aktiv zu werden. Das Demokonto ist eine freiwillige Einrichtung des Brokers. Es ermöglicht einen kompletten Zugriff auf die Handelsplattform und den Handel an sich. Wer möchte, der kann Trades setzen und dann schauen, in welche Richtung sich diese entwickeln. Der Vorteil dabei ist, dass kein Verlustrisiko eingegangen wird.

Mit dem Demokonto, das bei Libertex ein Guthaben von 50.000 USD aufweist, können Händler ganz in Ruhe damit beginnen, den Handel zu testen. Die 50.000 USD teilen sich allerdings auf. Bei der Web-Variante gibt es 45.000 USD und bei der mobilen Variante 5.000 USD. Das Demokonto hat eine unbegrenzte Laufzeit. Diese Information ist natürlich wichtig für alle, die auch nach dem Einstig ihre Strategien erst einmal testen möchten, ohne dabei Geld zu verlieren.

Anmeldung bei Libertex – wenig Aufwand

Als sehr positiv haben wir bei Libertex empfunden, dass die Anmeldung innerhalb einer sehr kurzen Zeit durchgeführt werden kann. Hier haben Trader die Möglichkeit, sich einfach zu registrieren und benötigen dafür erst einmal nur eine Mailadresse sowie ein Passwort. Alle weiteren Daten können auch später noch nachgetragen werden. So ist aber erst einmal ein Einstieg möglich und das Demokonto kann in Ruhe getestet werden. Wer dann überzeugt ist, der zahlt Geld für den Handel mit Echtgeld ein.

Die Kontoeröffnung bei Libertex ist unkompliziert und schnell

Wie ist die Weiterbildung aufgestellt?

Neben dem Demokonto, mit dem Trader erst einmal ihre eigenen Strategien testen können, gibt es auch noch andere Möglichkeiten für die Weiterbildung bei Libertex. Die Akademie steht dabei jedoch nur auf Englisch zur Verfügung. Wer sich also bei Libertex gerne weiterbilden möchte, der kann hier durchaus fündig werden. Bisher ist eine deutsche Variante nicht vorhanden. Der Broker arbeitet in erster Linie mit Videos. Die einzelnen Lektionen widmen sich einem Thema. Das heißt, es gibt Videos zum Handel allgemein, zu den Möglichkeiten für ein solides Money Management und zu dem Multiplikator. Trader erfahren mehr über die verschiedenen Analyse-Varianten und können sich auch mit der Technik der Plattformen auseinandersetzen.

Der Weiterbildungsbereich wird noch erweitert durch das Glossar. Das Glossar enthält die Zusammenstellung der verschiedenen Begriffe aus dem Forex- und CFD-Handel. Wer sich bei einem Begriff unsicher ist, der kann einfach schnell nachschlagen und hat schon die Zusammenfassung auf einen Blick.

Jetzt direkt zu Libertex und Handelskonto eröffnen

3. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Broker finden

Gibt es bei Libertex eine Mindesteinzahlung?

Die Frage nach der Mindesteinzahlung kommt meist von Tradern, die sich nicht gleich mit hohen Beträgen an einen Broker binden möchten. Das ist tatsächlich ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für oder gegen einen Broker. Immerhin haben gerade Einsteiger meist ein nur geringes Kapital, mit dem sie das große Geld machen möchten. Muss das Kapital bereits komplett auf das Konto von einem Broker transferiert werden, dann kann dies dafür sorgen, dass der Broker bei der Entscheidung herausfällt.

Libertex nimmt eine Mindesteinzahlung, diese hat jedoch lediglich eine Höhe von 10 USD. Das heißt, mit 10 USD kann bereits der Handel gestartet werden. Für den Trader ist es wichtig zu wissen, dass alle Konten bei Libertex in USD geführt werden. Es gibt keine unterschiedlichen Währungen, aus denen der Trader wählen kann. Stattdessen ist die Einzahlung in verschiedenen Währungen möglich, allerdings erfolgt direkt beim Transfer auf das Konto eine Umwandlung in USD.

Wie sind die Handelszeiten bei Libertex?

Die Handelszeiten sind für Trader vor allem deshalb interessant, weil viele Händler den Tag über auf Arbeit sind und eher am Abend oder am Morgen investieren. Daher ist es bei einem Test spannend zu wissen, welche Handelszeiten bei dem Broker angeboten werden. Diese Frage hat Libertex recht gut gelöst. So ermöglicht der Broker einen Überblick über die jeweiligen Handelszeiten in der Tabelle zu den Positionen. Hier gibt es den Hinweis, dass die Finanzmärkte an den Wochenenden geschlossen haben. Innerhalb der Woche haben sie dagegen 24 Stunden geöffnet. Die Öffnung erfolgt 23:00 GMT immer sonntags in Japan. Geschlossen wird dann um 22 GMT am Freitag und zwar in den USA. Das heißt, Trader können die gesamte Woche über handeln, außer an Wochenenden und während der Ferienzeiten.

Kunden von Libertex können auch mobil via Smartphone App traden

Bietet LCG Sicherheit für den Handel?

Für den Handel selbst stellt Libertex ebenfalls Sicherheiten zur Verfügung, die durch den Trader in Anspruch genommen werden können. Der Broker hat sich entschieden, die Positionen mit Stop Loss oder Take Profit zu ergänzen, wenn sie gewählt werden. Bei Stop Loss haben Trader die Möglichkeit anzugeben, bis zu welcher Höhe sie einen Verlust hinnehmen würden. Wenn diese Höhe erreicht ist, dann wird die Position geschlossen. Der Verlust ist vorhanden, der Vorteil ist jedoch, dass man nicht noch mehr Geld verlieren kann. Die zweite Variante ist Take Profit. Hier gibt der Trader an, bei welchem Gewinn die Position geschlossen werden soll. Die Idee dahinter ist, dass jeder Anstieg von einer Position auch einen Abstieg mit sich bringen kann. Es ist natürlich möglich, beide Varianten einzusetzen. Allerdings ist zu bedenken, dass für den Einsatz der Varianten auch eine Provision gezahlt werden muss. Diese mindert natürlich die Rendite, die ein Trader macht.

Gerade weil es sich bei CFDs und auch Forex jedoch um sehr risikoreiche Produkte handelt, ist es besonders wichtig, ein solides Money Management von Beginn an zu betreiben und so das eigene Guthaben zu schützen. Die Höhe der Provision kann den weiteren Angaben zu dem jeweiligen Handelsgut entnommen werden.

Wie kann man den Support bei Libertex erreichen?

Ein weiterer wichtiger Punkt bei dem Vergleich von Brokern sowie bei dem Test von einem Broker ist die Frage, wie der Support erreicht werden kann. Wir müssen darauf verweisen, dass Libertex keinen deutschen Support bisher zur Verfügung stellt. Das heißt, die Antworten der Mitarbeiter erfolgen immer auf Englisch. Wer also gerne schnell einen telefonischen Support in Anspruch nehmen möchte, der sollte dies nur dann machen, wenn er selbst Englisch spricht und versteht. Zu bedenken ist auch, dass es sich bei den Mitarbeitern nicht um Muttersprachler handelt. Es ist gut möglich, dass die Antworten nicht ganz so einfach zu verstehen sind.

Eine zweite Variante ist die Kontaktaufnahme über den Live-Chat. Der Chat selbst hat jedoch spezielle Öffnungszeiten. Hier können Trader nur von 9 Uhr bis 18 Uhr innerhalb der Woche jemanden erreichen. In unserem Test mussten wir jedoch feststellen, dass die Erreichbarkeit beim Live-Chat eher überschaubar ist. Mehrfach wurden wir während der Öffnungszeiten darauf verwiesen, dass per Mail Kontakt aufgenommen werden soll, weil der Chat gerade nicht besetzt ist. Dies ist natürlich besonders ärgerlich, denn die Rückmeldung per Mail dauert etwas länger. Hier ist also auf jeden Fall noch Verbesserungsbedarf vorhanden. Die drei verschiedenen Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme sind jedoch eine sehr gute Grundlage.

Jetzt direkt zu Libertex und Handelskonto eröffnen

4. Arbeitet Libertex seriös?

Libertex ist kein neuer Broker am Markt, sondern bereits seit rund 20 Jahren aktiv. Dies bedeutet auch, dass wir es hier mit einem Broker zu tun haben, der viel Erfahrung mitbringt. Erfahrung reicht aber oft nicht aus um abschätzen zu können, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Viele Trader machen sich auf die Suche nach Erfahrungen zu einem Broker und lesen dann Berichte, in denen von einem unseriösen Verhalten gesprochen wird. Hier ist jedoch zu bedenken, dass Trader natürlich erst einmal enttäuscht sind, wenn sie hohe Verluste haben und möglicherweise dafür auch die Plattform verantwortlich machen.

Einige wichtige Zahlen zu Libertex im Überblick

Bei Libertex gibt es die Schwierigkeit, dass sich so gut wie keine Erfahrungsberichte online finden lassen. Gerade auf Deutsch sind noch keine Bewertungen durch Trader, die hier schon gehandelt haben, online. Dennoch konnten wir im Test feststellen, dass es sich bei Libertex um einen seriösen Anbieter handelt. Dies beweist bereits die Regulierung durch die CySEC. Die Finanzaufsichtsbehörde ist für die Regulierung von zahlreichen Brokern zuständig, die ihren Sitz auf Zypern haben. Die Vorgaben für die Regulierung sind streng. Es fallen in regelmäßigen Abständen Kontrollen an, ob die Vorgaben noch eingehalten werden. Ist dies nicht der Fall, wird die Regulierung entzogen. Dies wäre für den Broker selbst eine fatale Entwicklung, denn viele Trader achten stark darauf, dass eine Regulierung vorliegt.

5. Libertex Fazit: Potenzial für Verbesserungen ist vorhanden

Der Broker Libertex ist ein zypriotischer Anbieter, der schon viele Erfahrungen mitbringen kann. Die Spezialisierung auf Forex und CFDs ist auf den ersten Blick erkennbar. Ansonsten ist die Webseite aber eher weniger transparent gehalten. Zwar können Trader mit wenigen Klicks viel erfahren. Dennoch fehlen wichtige Informationen, beispielsweise zu den Plattformen. Für Trader können jedoch genau diese Informationen besonders wichtig sein bei der Entscheidung. Auch der Support hat noch Luft nach oben. Wer jedoch auf der Suche nach einem interessanten Anbieter für den Forex-Handel ist und Interesse daran hat, in Kryptowährungen zu investieren, der ist hier genau richtig.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen zum Broker mit

Kennen Sie Libertex? Unser großer Test zum Broker basiert auf einer objektiven Einschätzung der Plattform. Dies ist ein wichtiger Anhaltspunkt bei der Entscheidung für oder gegen einen Anbieter. Ebenso wichtig sind jedoch auch die Erfahrungen, die andere Trader mit einer Plattform schon gemacht haben. Sind Sie vielleicht selbst bei Libertex aktiv oder haben hier schon gehandelt, freuen wir uns über Ihre persönliche Einschätzung.

Jetzt direkt zu Libertex und Handelskonto eröffnen

Libertex Erfahrungen 2020 – Alle Meinungen und Bewertungen im Testbericht!

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Zahlreiche Broker haben ihren Sitz auf Zypern, was in erster Linie mit den Vorteilen für Unternehmen zusammenhängt, die hier geboten werden. Auch Libertex gehört zu den Anbietern, die einen Hauptsitz in Zypern vorweisen. Der international agierende Broker hat zudem bisher in Deutschland nicht viel Werbung für sich gemacht. Das bedeutet jedoch nicht, dass es sich um einen nicht seriös arbeitenden Broker handelt. Tatsächlich kann das Angebot von Libertex für den Forex- und CFD-Handel sogar sehr interessant sein.

Ein wichtiger Vertrauensbeweis für den Trader ist die Regulierung durch die CySEC. Auch Libertex wird durch die Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt damit den Kontrollen der Behörde. Durch die regelmäßige Prüfung der Einhaltung aller Vorgaben, haben Trader hier eine Grundlage für die eigene Sicherheit.

Bei Libertex kann ein Konto schon ab einer Mindesteinzahlung von zehn Dollar eröffnet werden. Nach der Eröffnung eines Kontos können mehr als 200 Handelsinstrumente gehandelt werden. Ein Plus ist, dass das Demokonto auch nach der Eröffnung eines Live-Kontos kostenlos weitergeführt werden kann, beispielsweise um neue Strategien zu testen. Libertex bietet zudem mehrere Handelsplattformen an, darunter auch den bekannten MetaTrader 4. Der Handel ist mit Hebel nach der ESMA-Richtlinie (maximal 1:30) möglich.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

Libertex: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 10 Dollar Max Hebel: bis 1:30 (bis 1:600 für professionelle Trader) Spread EUR/USD: – Handelsgüter: Über 200 Handelsgüter Bonus: Nein Demokonto: Zum Demokonto Plattformen: MetaTrader 4, Libertex

1. So sieht das Handelsangebot des Brokers Libertex aus

Libertex wurde schon 1997 gegründet und kann damit über 20 Jahre Erfahrung am Markt vorweisen. Heute betreuen die 700 Mitarbeiter von Libertex mehr als zwei Millionen Kunden in 110 Ländern. Es ist die wichtigste Grundlage für den Handel über einen Broker: Das Handelsangebot. Bei dem Handelsangebot wird nicht nur von den Anlagegütern gesprochen, die zur Verfügung gestellt werden. Auch die Handelsmöglichkeiten spielen eine besonders große Rolle.

Daher haben wir in unserem Libertex-Test erst einmal geprüft, wie der Broker hier aufgestellt ist. Angeboten werden 213 Anlagegüter, die aus verschiedenen Bereichen stammen. So können Trader sich dafür entscheiden, in welche Basiswerte sie investieren. Sie haben die Möglichkeit, zwischen Forex und auch Kryptowährungen zu wählen. Ergänzt wird das Angebot durch Öl und Aktien, Indizes, Metall und Landwirtschaft. Die grundlegende Auswahl für den Handel ist damit sehr breit gefächert. An Handelsmöglichkeiten hat sich Libertex auf den Forex-Handel fokussiert. Die CFDs stellen ein weiteres breites Feld dar.

  • CFDs auf über 200 Basiswerte
  • Forex, Indizes, Aktien, Rohstoffe & Kryptowährungen
  • Hebel individuell einstellen

Bei Libertex ist es möglich, mit einem Multiplikator zu arbeiten. Das heißt, Trader können das vorhandene Kapital erhöhen und mit einem Betrag handeln, der deutlich über den eigenen finanziellen Möglichkeiten liegt. In Fachkreisen spricht man von einem Hebel. So lassen sich innerhalb einer sehr kurzen Zeit hohe Gewinne generieren. Die Gefahr der Verluste ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Der Forex- und CFD-Handel gelten als sehr risikoreich. Daher wird Einsteigern empfohlen, vorsichtig mit dem Multiplikator umzugehen. Bzw. nur geringe Summen zu investieren, deren Verlust problemlos verkraftbar ist.

Übersicht der Libertex Kosten und Gebühren

Die Konditionen selbst lassen sich bei Libertex nicht einfach einsehen. Trader müssen sich mit den Tabellen zu den Handelsgütern beschäftigen und erfahren an dieser Stelle mehr über mögliche Gebühren. Nach dem Einsatz von Stop Loss oder Take Profit kommen zusätzliche Kosten auf den Trader zu. Daher ist es wichtig, vor dem Setzen einer Position zu schauen, was für Gebühren diese mit sich bringt.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

2. Unsere Libertex Erfahrungen: Optimal aufgestellte Weiterbildungsangebote

Die Aus- und Weiterbildung ist die Basis für einen erfolgreichen Handel. Wer nicht verstanden hat, worum es bei Forex und CFDs geht, der wird vermutlich auch nach mehreren Positionen noch Probleme damit haben, hohe Gewinne zu erzielen. Eine Strategie kann nur dann aufgebaut werden, wenn sich der Markt und die Entwicklung der Positionen auch nachvollziehen lässt. Daher wird empfohlen, dass Trader sich von Beginn an mit den verschiedenen Begriffen und Vorgängen beschäftigen. Oft sind Broker an dieser Stelle eine recht große Hilfe. Sie bieten eine sehr gut aufgestellte Basis für die Aus- und Weiterbildung. Je nach Anbieter kann diese ganz unterschiedlich ausfallen. In unserem Libertex Test haben wir uns auf die Suche nach der Akademie gemacht und sind schnell fündig geworden.

  • Video-Tutorials für den Einstieg in den Forex Handel
  • Aus- & Weiterbildung ist für Trader essentiell

Tatsächlich bietet der Broker einen separaten Bereich für die Ausbildung. Hier gibt es eine Auswahl an verschiedenen Video-Tutorials. Dabei konzentriert sich Libertex nicht ausschließlich auf die Einsteiger, denn auch fortgeschrittene Trader nehmen Unterstützung durchaus sehr gerne in Anspruch. So können Nutzer sich bei dem Broker über den Einstieg in den Forex-Handel informieren oder schauen, welche verschiedenen Techniken und Strategien es für den Handel gibt. Allerdings sind alle Tutorials auf Englisch gehalten. Obwohl es mittlerweile auch Lerninhalte auf Deutsch gibt. Sehr gut fanden wir das ergänzende Glossar. Es gibt immer wieder Begriffe, die beim Trading häufig auftauchen und dabei aber nicht selbsterklärend sind. Das Problem an der Sache ist, dass es lange dauert, sich über die Begriffe zu informieren. Mit einem Blick ins Glossar erhalten Trader eine Zusammenfassung der Bedeutung und können mit dieser arbeiten.

Libertex Support

Libertex hat zudem einen sehr gut aufgestellten Bereich an FAQs. Die Zusammenfassung der wichtigsten Fragen und ihrer Antworten macht es Tradern meist leicht, offene Fragen schnell zu klären und so zu verhindern, dass sie sich an den Support wenden müssen.

Auch ein Demokonto fehlt nicht. Wer sich anmeldet, der hat Zugriff auf eine Demo-Version mit einem virtuellen Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar. Trader können 45.000 Dollar bei der Web-Version einsetzen und mit den anderen 5.000 Dollar das mobile Angebot testen. So erhält man einen Einblick in beide Varianten.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

3. Die Auswahl aus fünf verschiedenen Handelsplattformen

Für uns ist in einem Test interessant, welche Handelsplattformen durch den Broker zur Verfügung gestellt werden. Viele Anbieter sind inzwischen dazu übergegangen, dass sie mehr als nur eine Handelsplattform anbieten. Dies hat mehrere Gründe. So hat jeder Trader andere Ansprüche an das Handelsumfeld und möchte die Plattform gerne individuell anpassen. Dies ist nicht bei allen Plattformen möglich. Es ist daher gar nicht so selten der Fall, dass Broker sogar eine eigene Handelsplattform in Auftrag geben und diese dann zur Verfügung stellen.

Auch bei Libertex konnten wir feststellen, dass der Broker verschiedene Handelsplattformen für seine Trader beretistellt. Das ist grundsätzlich eine gute Sache. Allerdings ist hier die Schwierigkeit, dass diese Auswahl an Plattformen gar nicht so einfach ist. Wer sich anmeldet, der kann natürlich wählen. Viele Trader möchten sich jedoch erst einmal in aller Ruhe mit dem Broker beschäftigen und dann entscheiden, ob sie eine Anmeldung durchführen wollen. Daher haben wir geschaut, ob es anderweitig Informationen zu den Handelsplattformen gibt und konnten feststellen, dass die Auswahl in den General Terms and Conditions aufgelistet ist. Trader müssten sich diese also herunterladen und dann schauen, welche Möglichkeiten angeboten werden.

Traden Sie auch mobil mit Libertex

Auch Libertex Meta Trader 4 vorhanden

Tatsächlich sind es sogar insgesamt 2 verschiedene Handelsplattformen, auf die zurückgegriffen werden kann. Das ist eine solide Auswahl, bei der für jeden Trader etwas mit dabei sein sollte. Zur Auswahl stehen:

Zumindest der MetaTrader ist den meisten Tradern durchaus ein Begriff, denn hierbei handelt es sich um eine Plattform, die bei vielen Brokern zur Verfügung steht. Die Variante MT4 gilt als sehr kundenfreundlich und anpassungsfähig. Daher wird sie gerne angeboten. Durch die Entwicklung vom MT5 wollte der Anbieter eine neue Version auf den Markt bringen. Diese gilt nun vor allem für erfahrene Trader als erste Wahl. Doch nicht jeder ist mit der Oberfläche und dem Aufbau zufrieden. Für diese Fälle hat Libertex die eigene Plattform im Angebot. Nähere Informationen zum Aufbau der Plattformen gibt es auf der Webseite.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

4. Geringe Mindesteinzahlung für den Einstieg bei Libertex

Bei der Anmeldung bei einem Broker stellen sich viele Trader die Frage, was für Kosten nun auf sie zukommen. Generell ist die Kontoführung bei Libertex kostenfrei und es ist auch nicht notwendig, direkt bei der Anmeldung eine Einzahlung zu tätigen. Stattdessen sorgt der Broker dafür, dass die Anmeldung schnell erfolgen kann. Über das Demokonto beginnt dann erst einmal der entspannte Einstieg in den Handel. Wer jedoch mit Echtgeld seine Positionen setzen möchte, der muss den Mindestbetrag einzahlen.

Beim Mindestbetrag zeigt sich Libertex besonders kundenfreundlich. Hier werden lediglich 10 Dollar aufgerufen. Es kann gut sein, dass der Trader ein wenig darüber verwundert ist, dass es sich um Dollar handelt. Allerdings wird bei dem Broker ausschließlich in Dollar gehandelt. Zwar können Einzahlungen in jeder Währung durchgeführt werden. Trader sollten sich dann jedoch nicht wundern, wenn der Kontostand in Dollar angezeigt wird. Die Umrechnung erfolgt automatisch. Sie bringt auch keine Verluste für den Trader mit sich. Dennoch ist es natürlich gewöhnungsbedürftig, nur mit Dollar zu handeln.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

5. Kundenservice mit solider Erreichbarkeit

Der Kundenservice bei Libertex ist recht gut zu erreichen, allerdings mussten wir in unserem Broker-Test feststellen, dass er nicht ganz hält, was er verspricht. Vorweg ist zu sagen, dass der Support ausschließlich auf Englisch angeboten wird. Zwar gibt es auch noch andere Sprachen beim Kundenservice. Deutsch ist jedoch nicht dabei. Wir haben keinen Berater finden können, der sich auf Deutsch mit uns verständigt hat.

Die Kontaktaufnahme zum Support wird über unterschiedliche Wege ermöglicht. So können Trader den Live-Chat nutzen und mit diesem neben dem Trading ihre Fragen klären. Öffnungszeiten für den Live-Chat sind vorhanden, das heißt, es kann nicht immer jemand über den Chat erreicht werden. Um mit dem Support zu schreiben, müssen Trader Name und Mailadresse hinterlassen. Anschließend erfolgt die Verbindung mit einem Mitarbeiter. Es kann jedoch sein, dass gerade kein Mitarbeiter zur Verfügung steht. In diesem Fall wird darum gebeten, eine Mail zu schreiben.

Wer gut Englisch spricht, der kann auch die Hotline verwenden. Hierbei handelt es sich allerdings um eine zypriotische Nummer. Mögliche anfallende Kosten sind auf der Webseite des Brokers nicht angegeben.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

6. Zahlungsmethoden bei Libertex – Luft nach oben

Dass die Mindesteinzahlung mit 10 Dollar bei Libertex sehr gering gehalten ist, haben wir in unserem Test als sehr positiv gewertet. Dennoch wollten wir natürlich wissen, wie die Einzahlung erfolgen kann. Zahlreiche Vergleiche verschiedener Broker haben dafür gesorgt, dass wir feststellen konnten: Abwechslungsreiche Zahlungsmethoden werden sehr gerne eingesetzt. Dies ist bei Libertex jedoch leider nicht der Fall.

Heute sind die Varianten für den Übertrag von Geld im Internet wirklich vielseitig gehalten. Neben der klassischen Überweisung, greifen Trader auch sehr gerne auf die E-Wallets zurück. Das heißt, sie nutzen Online-Bezahldienste und setzen damit auf ein hohes Maß an Sicherheit. Bei Libertex stehen diese Lösungen nicht zur Verfügung. Stattdessen gibt es nur die Möglichkeit, über die Kreditkarte oder auch über den Wire Transfer das Geld einzuzahlen. Die Möglichkeiten sind so konzipiert, dass das Geld direkt verwendet werden kann. Das ist natürlich ein Vorteil für alle Trader, die gleich durchstarten möchten.

  • Ein- & Auszahlung nur per Kreditkarte und Banküberweisung
  • Gebühren fallen von Seiten des Brokers keine an
  • Mindesteinzahlung nur 10 US-Dollar

Allerdings sind nur zwei Varianten oft auch ein Grund, warum sich Trader gegen einen Broker entscheiden. Gerade mit den Kreditkartendaten sind viele Nutzer vorsichtig. Die Verschlüsselung der Daten wird jedoch bei Libertex auch durchgeführt. Hier brauchen sich Trader keine Gedanken zu machen. Die Auszahlung kann ebenfalls auf einem der beiden Wege erfolgen. Der Trader wählt, wie die Auszahlung durchgeführt werden soll.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

7. Wie seriös arbeitet Libertex?

Ein großes Thema bei der Suche nach einem Broker ist immer auch die Frage danach, ob dieser wirklich seriös ist. Wir konnten in unserem Test feststellen, dass es sich bei Libertex um einen Broker mit fast 20 Jahren Erfahrung am Markt handelt, der auch international schon recht bekannt ist. Allerdings war Deutschland bisher nicht im Fokus als Zielland für den Anbieter. Dies ändert sich nun immer mehr. Gerade Trader, die sehr gerne mit Kryptowährungen handeln möchten, fühlen sich bei Libertex gut aufgehoben.

  • Libertex ist ein seriöser Broker
  • Der Fokus des Anbieters lag bisher aber nicht auf Deutschland
  • Daher gibt es kaum Libertex Erfahrungsberichte im deutschsprachigen Raum

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

8. Ein Blick auf die Sicherheitsmaßnahmen für die Libertex Trader

Sicherheit wird bei Libertex in erster Linie natürlich durch die Regulierung zur Verfügung gestellt. Damit ein Broker überhaupt eine Regulierung durch eine Finanzaufsichtsbehörde erhält, muss er den Ansprüchen genügen. Dazu gehört auch, dass eine Trennung vom eigenen Vermögen sowie den Einlagen der Kunden erfolgt. So soll sichergestellt werden, dass Kunden ihr Geld bei einer möglichen Insolvenz nicht verlieren. Doch nicht nur die Regulierung ist ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Sicherheit. Auch das Money Management sollte von einem Broker unterstützt werden.

Bei Libertex ist dies der Fall. Hier können sich Trader entscheiden, einen Take Profit oder einen Stop Loss zu setzen. Beide Lösungen kommen grundsätzlich gerne zum Einsatz. Sie sorgen dafür, dass von Anfang an das Verlustrisiko reduziert werden kann. Gerade für Einsteiger, aber auch für Trader, die viel mit Hebel arbeiten, sind diese Möglichkeiten eine sehr gute Lösung.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

9. So bewerten wir Libertex nach dem Test

Wir haben uns detailliert mit dem Angebot des Brokers beschäftigt und konnten feststellen, dass es sich um einen seriösen Anbieter mit einem ansprechenden Angebot handelt. Allerdings sind Teile der Webseite noch immer nur auf Englisch gehalten. Dieser Punkt gehört zu der Kritik, die wir dennoch üben müssen. Auch beim Support sind noch Verbesserungen möglich. Allerdings gehört Libertex zu den Brokern, die auch einen Handel mit Kryptowährungen möglich machen. Das Angebot ist bei anderen Brokern bisher immer überschaubar gehalten. Wer auf der Suche nach einem Partner mit geringen Einzahlungsbeträgen, einem sehr fair gehaltenen Demokonto und einem soliden Handelsangebot ist, der wird auf jeden Fall nicht enttäuscht.

Im Forex Broker Vergleich weist Libertex allerdings noch einige Schwachstellen auf. Gerade auch bei den Varianten für die Ein- und Auszahlung und bei den Informationen rund um die Handelsplattformen sehen wir einen akuten Handlungsbedarf.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

10. Gebühren bei Auswahl eines Brokers

Die Auswahl eines guten Brokers hängt insbesondere von den Gebühren des Anbieters ab. Vor der Entscheidung für Libertex stehen daher auch hier die Libertex Gebühren im Vordergrund. Daher ist es ein großer Nachteil, dass die Libertex Gebühren nicht transparent und mit wenigen Klicks auffindbar auf der Webseite des Brokers zu finden sind.

Die Unterschiede der einzelnen Broker mit Blick auf die Kosten sind teilweise sehr unterschiedlich, daher sind dieser ein wichtiges Kriterium beim Broker Vergleich. Die großen Unterschiede hängen auch damit zusammen, für welches Gebührenmodell sich die einzelnen Broker entschieden haben.

  • Beim Handel fällt kein Spread an
  • Dafür eine kleine Gebühr
  • Diese sind auf der Webseite zu sehen

Auch mit Blick auf die Libertex Gebühren müssen Anleger prüfen, ob diese zu den eigenen Anforderungen passen. Anleger sollten daher zunächst sehr gut prüfen, welche Angebote eines Brokers sie überhaupt nutzen möchten. Ein Demokonto ist hier sehr hilfreich. Daher kann ein Broker für Vieltrader interessant sein, für Gelegenheitstrader dagegen zu teuer. Auch für einzelne Handelsinstrumente können die Kosten abweichen. Daher sollte Trader insbesondere die Gebühren der Finanzinstrumente prüfen, mit denen sie bevorzugt handeln.

Jetzt direkt bei LIBERTEX anmelden

11. Fazit: Libertex mit interessantem CFD- und Forex-Angebot

Libertex ist ein Broker, der in Deutschland noch vergleichsweise unbekannt ist. Vielen Trader könnten die CFD- und Forexangebote jedoch durchaus zusagen. Trader können bei Libertex schon ab einer Mindesteinzahlung von 10 Dollar ein Konto eröffnen und danach über 200 Handelsinstrumente traden.

Bei der Entscheidung für Libertex spielen neben dem Handelsangebot auch die Libertex Gebühren eine große Rolle. Leider sind die einzelnen Gebühren bei Libertex nicht auf den ersten Blick auf der Webseite komplett einsehbar. Die einzelnen Gebühren sind ein wichtiger Faktor bei einem umfassenden Broker Vergleich. Daher ist es ein klarer Minuspunkt, dass die Libertex Gebühren nicht auf den ersten Blick einsehbar sind.

Das Angebot von Libertex wird durch zahlreiche Bildungsangebote, einen großen FAQ-Bereich und eine gut erreichbaren Kundenservice abgerundet. Viele Tutorials sind allerdings nur auf Englisch verfügbar. Das Demokonto ist bei Libertex dauerhaft kostenlos nutzbar. Libertex arbeitet zudem mit fünf Handelsplattformen. Diese sind an die Anforderungen unterschiedlicher Trader angepasst.

Unsere Libertex Erfahrungen zeigen, dass Libertex ein Broker mit Licht und Schatten ist. So ist unter anderem bei den angebotenen Einzahlungsmethoden noch Luft nach oben und das Bildungsangebot ist teilweise nur auf Englisch verfügbar. Das Handelsangebot wirkt dagegen sehr ansprechend.

Libertex Erfahrungen 2020 » Kosten, Gebühren & Angebot im Test

Libertex Erfahrungen: Broker für Forex und CFDs im Test 2020

Hinweise zur Regulierung und allgemeine Informationen zum Broker

Libertex ist ein Broker, der bisher noch keine große Fangemeinde in Deutschland hat, die sich über die Erfahrungen auch online austauscht. Die Suche nach Erfahrungsberichten im Internet ist schwierig, lediglich auf Englisch gibt es Informationen. Dabei ist Libertex kein neuer Broker. Bereits seit 20 Jahren ist der Anbieter aktiv beim Online-Handel und war damit schon in den Anfängen mit dabei. Auch die Regulierung fehlt nicht. Es handelt sich um ein Unternehmen mit Sitz auf Zypern. Damit unterliegt der Broker der Kontrolle der CySEC. Die Finanzaufsichtsbehörde gilt inzwischen als streng und die Regulierung bietet den Tradern einen soliden Schutz. Interessant ist auch der Hinweis dazu, dass Libertex selbst als Teil der Indication Investments Ltd. agiert.
Erste Informationen finden sich auf der übersichtlich gestalteten Webseite. Der Broker hat sich jedoch entschieden, die Webseite so einfach zu halten, dass sie fast schon ein wenig leer wirkt. Zwar lässt sich mit wenigen Klicks ein Überblick über die Handelsmöglichkeiten finden. Schwierig wird es jedoch in dem Moment, wo das Interesse tiefer geht und sich Trader über Kosten und Plattformen informieren möchten.

Vorteile und Nachteile – Libertex im Test
Pro

  • Solide aufgebaute Webseite
  • Mehrere Handelsplattformen zur Auswahl
  • Sehr guter Aus- und Weiterbildungsbereich
  • Geringe Mindesteinzahlung von 10 Dollar
  • Kostenfreies Demokonto

Contra

  • Webseite zu großen Teilen auf Englisch
  • Ausbildung nur auf Englisch
  • Handel nur in Dollar

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Hauptsitz in Zypern, Regulierung durch die CySEC
Kontoeröffnung ab 10 Dollar
Deutscher Support ja
Webinare, Einführung Video-Tutorials
Demokonto Ja, mit 50.000 Dollar virtuellem Guthaben
Anzahl der Basiswerte 213 Underlyings
1-Klick-Handel /
Einzahlungsbonus Nein
Kommission Nein
Plattform / Mobile Trading MT4, MT5, Rumus, StartFX, Libertex
Handelsgebühren Provision
Maximaler Hebel 1:30 für Privatkunden
1:600 für professionelle Kunden
Hedging /
Sonstiges Broker mit sehr gutem Aus- und Weiterbildungsbereich

Jetzt zu Libertex und Konto eröffnen! CFD Service – 83% verlieren Geld

1.) Konditionen und Mindesteinlage bei Libertex

Ein Broker, der noch keinen großen Bekanntheitsgrad erreicht hat, wirkt auf Trader oft nicht ausreichend seriös. Daher geht der Blick bei Interessierten meist erst einmal auf die Mindesteinlage. Die Frage, was eingezahlt werden muss, um mit dem Handel starten zu können, interessiert dabei nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrene Trader. Bei unserem Libertex Test zum Forex- und CFD-Angebot des Brokers konnten wir feststellen, dass der Anbieter eine Mindesteinlage von lediglich 10 Dollar angibt. Auch für den Handel selbst müssen mindestens 10 Dollar investiert werden. Liegt das Guthaben darunter, ist kein Handel möglich.
Der Broker bietet ausschließlich den Handel in Dollar an. Für den Trader ist dies jedoch kein zusätzlicher Aufwand. Es kann in der Heimatwährung eingezahlt werden, die Währung wird dann angepasst.
Auch ein Blick auf das Handelsangebot ist wichtig. 213 handelbare Güter sind bei Libertex zu finden. Dabei bietet der Broker den Handel mit Währungen und Kryptowährungen, Öl, Metall, Aktien sowie Indizes. Es ist also ein breites Feld abgedeckt. Die Konditionen selbst sind jedoch auf den ersten Blick nicht einsehbar. Es gibt zwar Tabellen mit den aktuellen Werten und die Möglichkeit, direkt auf die Position zu gehen und sich weitere Informationen zu holen. Hier stehen jedoch in erster Linie der Handelsbetrag zum Eingeben, der jeweilige Multiplikator, der genutzt werden kann sowie die Höhe der Provision. Zudem können Trader entscheiden, ob sie ein Gewinn und Verlustlimit eingeben möchten. Direkte Hinweise zu den Konditionen pro Position sind jedoch nicht erkennbar. Dadurch ist eine Einschätzung zu den Konditionen objektiv erst einmal nicht möglich.

2.) Handelsangebot – CFD und Forex im Fokus

Der Broker bietet Handelsmöglichkeiten für Forex und CFDs. Mit 213 Underlyings bedient Libertex nicht unbedingte in sehr großes Feld, bewegt sich hier jedoch gut in der Mitte. Die handelbaren Basiswerte stammen dabei aus verschiedenen Feldern. Anleger haben die Möglichkeit, ganz klassisch in Währungen zu investieren. Ein interessantes Merkmal ist das Angebot, Kryptowährungen zu handeln. Zwar stehen bisher lediglich Bitcoins und Litecoins zur Verfügung, das ist jedoch schon mehr, als manch anderer Broker zu bieten hat. Wer sich für den Handel mit Kryptowährungen interessiert, der dürfte glücklich sein, hier die Möglichkeit für das Trading zu haben.
Zusätzlich zu den Währungen gibt es Underlyings aus den Bereichen Gas und Öl, Indizes, Metallen, Aktien und Landwirtschaft. Gerade das abwechslungsreiche Angebot macht Libertex auch für erfahrene Trader interessant.

3.) Das Bildungsangebot – was bietet Libertex?

Der Einstieg in den Handel mit Forex und CFDs ist nicht gerade leicht. Es handelt sich um spekulative Investitionen, die ein hohes Risiko mit sich bringen. Der Totalverlust des Geldes ist möglich. Wer mit einem Hebel arbeitet, kann sogar noch höhere Verluste einfahren. Umso wichtiger ist es, sich von Beginn an mit dem Thema zu beschäftigen und auch eine gute Ausbildung in Anspruch zu nehmen. Häufig wird der Handel mit CFDs oder Forex neben dem Hauptberuf durchgeführt. Die Zeit für eine Ausbildung im Bereich des Handels ist nicht vorhanden. Stattdessen wird auf Weiterbildungen gesetzt, die zwischendurch durchgeführt werden können.
Viele Anbieter aus unserem Forex Broker Vergleich stellen sich hier auf die Trader ein und bieten meist eine Plattform für die Aus- und Weiterbildung an. Auch Libertex hat dies für sich aufgegriffen. Die Education-Plattform ist jedoch komplett auf Englisch gehalten. Eine deutsche Übersetzung steht bisher nicht zur Verfügung. Trader können über Video-Lektionen von Grund auf alles über den Handel erfahren. Informationen gibt es zum Einstieg in den Handel, den Analyse-Möglichkeiten sowie den Multiplikatoren.

Ergänzend dazu stellt Libertex ein Glossar und einen FAQ-Bereich zur Verfügung. Im Glossar werden die wichtigsten Begriffe zusammengefasst und erläutert. Wer einfach nur schnell prüfen möchte, was genau ein Begriff bedeutet, der ist hier genau richtig.
Auch das Demokonto fehlt nicht. Bis zu 50.000 Dollar Spielgeld gibt es hier und das Demokonto kann ohne Begrenzung genutzt werden. Allerdings werden für die mobile Version nur 5.000 Dollar zur Verfügung gestellt. Wer also erst einmal ohne Risiko handeln möchte, der sollte dies besser über die Webseite machen.

4.) Überblick über die Handelsplattformen

Die Handelsplattform kann einen großen Einfluss auf die Entscheidung eines Traders haben, ob er bei dem Broker aktiv werden möchte oder nicht. Viele Trader haben bestimmte Vorstellungen davon, auf welcher Plattform sie arbeiten möchten. Broker bieten meist eine bis zwei Handelsplattformen an, aus denen gewählt werden kann. Auch bei Libertex haben Trader die Wahl zwischen mehreren Varianten. Allerdings ist diese Information nicht auf der Webseite zu finden. Hier muss ganz schön gesucht werden, um mehr über die Auswahl an Handelsplattformen zu erfahren.
Die Zusammenfassung über die verschiedenen Varianten findet sich in den General Terms and Conditions. Hier steht, dass der Broker sowohl den MetaTrader 4 und 5, also auch Rumus, Libertex und StartFX zur Verfügung stellt. Während der MetaTrader besonders bekannt und bei den Tradern auch sehr beliebt ist, fällt es schwer, mehr Informationen über die anderen Plattformen zu erhalten.
Auf der Webseite gibt es noch den Hinweis dazu, dass eine mobile Version zur Verfügung steht. Wer generell nur über die App arbeiten möchte, der sollte jedoch wissen, dass das Spielgeld für das Demokonto hier begrenzt ist.
Das Demokonto ist eine sehr gute Lösung, um das Angebot der Handelsplattformen kennenzulernen und so eine Entscheidung zu treffen.

5.) Kontoeröffnung – schnell und einfach möglich

Der Libertex Test hat gezeigt, dass es sich um einen Broker handelt, der als Freund der schnellen Entscheidungen gilt. Dies beweist bereits die Kontoanmeldung. Wer Interesse hat und sich gerne anmelden möchte, der braucht dafür nicht viel Zeit. Auf der Webseite wird einfach „registrieren“ ausgewählt. Dann erscheint ein Feld, wo man sich mit seiner Mail-Adresse und einem Passwort anmelden kann. Wer möchte, der kann auch die Registrierung über Facebook als soziales Netzwerk durchführen. Erledigt ist die Anmeldung damit innerhalb von wenigen Minuten. Weitere persönliche Daten können später durch den Trader angegeben werden. Nach der Anmeldung kann man sich überlegen, ob man erst einmal das Demokonto nutzt oder sich dafür entscheidet, eine Einzahlung zu tätigen und direkt mit dem Handel zu beginnen.

Libertex agiert hier sehr kundenfreundlich, denn viele Trader möchten gar keinen langen Prozess bei der Anmeldung durchlaufen. Sie wissen es zu schätzen, wenn wenige Klicks ausreichen, um zumindest erst einmal ein Konto zu haben und mit diesem arbeiten zu können.

6.) Unterstützung durch den Support – hier gibt es Verbesserungspotential

Es kann beim Handel mit Forex und CFD zu Problemen kommen. Generell birgt die Nutzung von einer Plattform natürlich die Gefahr, dass Unklarheiten entstehen. Bereits bei der Suche nach einem Broker bietet es sich an, einen Blick auf den Support zu werfen. Wie ist dieser aufgebaut? Welche Möglichkeiten für die Kontaktaufnahme gibt es und welche Sprache bietet der Support an? Unseren Erfahrungen nach wirkt der Support von Libertex auf den ersten Blick gut. Es gibt einen Live-Chat und dies ist meist schon eine optimale Grundlage. Ärgerlich war lediglich, dass der Live-Chat in unserem Test auch dann nicht besetzt war, wenn eigentlich Sprechzeit ist. Das hat sich natürlich bemerkbar gemacht.
Trader können auch über Telefon mit dem Support in Kontakt treten. Die Nummer führt nach Zypern, es können Kosten anfallen. Die Sprache der Mitarbeiter ist Englisch, ein deutscher Support mittlerweile aber auch zur Verfügung.

7.) Hinweise zur Ein- und Auszahlung

Mit einer Mindesteinzahlung von 10 Dollar kann bereits bei Libertex gehandelt werden. Diese Einzahlung muss jedoch erst einmal erfolgen. Dafür bietet der Broker nicht so viele Wege an. Stattdessen können sich Trader entscheiden zwischen der Kreditkarte und dem Wire Transfer. Beide Varianten funktionieren recht schnell. Auf der Website ist aber nicht erkennbar, welche Kreditkarten der Broker akzeptiert. Dies wird erst im internen Bereich beschrieben.
Gleiches gilt für mögliche Kosten. Es gibt keine Informationen dazu, ob zusätzliche Kosten für die Ein- und Auszahlung anfallen, wo der Mindestbetrag liegt und wie lange die Auszahlung und die Einzahlung dauern. Generell ist es aber so, dass gerade die Zahlung mit Kreditkarte oft sehr schnell auf dem Konto zu finden ist. Bei der Auszahlung ist mit einer Dauer von zwei bis drei Tagen zu rechnen.

Die Einzahlung kann in Euro erfolgen. Da auf der Plattform von Libertex jedoch ausschließlich mit Dollar gehandelt wird, müssen Trader damit einverstanden sein, dass eine Umrechnung in Dollar erfolgt. Dies sollte in der Regel keinen Nachteil für den Trader darstellen. Es kann jedoch erst einmal verwirrend sein, wenn man es gewöhnt ist, in Euro zu handeln.
Wer sich unsicher ist, ob die Ein- und Auszahlung funktioniert, der kann dies erst einmal mit einem geringen Betrag austesten oder sich mit dem Support in Verbindung setzen.

8.) Welche Erfahrungen gibt es zum Broker?

Noch relativ übersichtlich sind die Erfahrungsberichte, die es zum Broker Libertex gibt. Dies ist insofern erstaunlich, als dass es sich hierbei nicht um einen neuen Broker am Markt handelt, sondern um ein erfahrenes Unternehmen. Es ist davon auszugehen, dass der deutsche Markt lange nicht die Zielgruppe des Brokers war. Dennoch kann es für Trader, die interessiert sind am Handel mit CFD und Forex, durchaus interessant sein, sich das Angebot des Brokers anzusehen. Der Broker selbst gibt auf seiner Webseite an, dass es mehrere Auszeichnungen gibt. Welche Auszeichnungen das sind, durch wen sie vergeben wurden und wann sie vergeben wurden, ist jedoch nicht erkennbar. Wer sich also anhand von subjektiven Erfahrungen der Trader informieren möchte, der könnte möglicherweise enttäuscht darüber sein, dass diese Erfahrungen kaum vorhanden sind.

9.) Wie sichern sich Trader bei Libertex ab?

Sicherheit für das eigene Geld beim Handel mit CFDs und Forex sollte im Vordergrund stehen. Die hochspekulativen Geldanlagen sind nicht einfach zu handeln und können starke Verluste mit sich bringen. Um sich selbst zu schützen, bieten einige Broker Möglichkeiten an. Auch Libertex hat die Sicherheit der Trader im Auge und stellt dafür Stop Loss und Take Profit zur Verfügung. Beide Varianten ermöglichen es, die Verluste gering zu halten. Bei Stop Loss lassen sich Beträge angeben, die höchstens als Verlust greifen sollen. Sind sie erreicht, dann wird die Position beendet. Bei Take Profit geht es dagegen darum, dass bei einem bestimmten Profit, der erreicht wurde, die Position ebenfalls geschlossen wird. Beide Varianten bieten eine sehr gute Unterstützung beim Money Management und sind gerade für Einsteiger empfehlenswert. Zwar fallen bei der Verwendung Kosten an, dafür sind mögliche Verluste jedoch gering gehalten.

10.) Das Fazit zu unserem Libertex Test

Die Unsicherheit gegenüber einem Broker, der noch nicht so bekannt ist und über den es bisher nicht viele Erfahrungsberichte gibt, ist meist groß. Dabei kann es durchaus sinnvoll sein, sich mit diesen Anbietern zu befassen. Dies beweist auch der Libertex Test. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass es sich um eine solide Plattform mit einigen kleinen Schwächen handelt. Wer sehr großen Wert auf eine hohe Transparenz in allen Bereichen legt, der ist möglicherweise enttäuscht. Allerdings zeigt sich schnell, dass Libertex mit fairen Mitteln arbeitet und auch eine interessante Auswahl an verschiedenen Handelsmöglichkeiten zur Verfügung stellt.

Jetzt zu Libertex und Konto eröffnen! CFD Service – 83% verlieren Geld
Grafikquelle:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: