FxPro Testbericht 2020 Jetzt zu unseren Broker Erfahrungen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

FXPro Testbericht 2020: Nachschusspflicht ausgeschlossen!

FxPro ist ein CFD- und Forex Broker und zählt zu den bekanntesten Anbietern für außerbörslichen Kontrakthandel in Europa. Kunden des Brokers können über mehrere Plattformen Devisen sowie CFDs auf Rohstoffe, Aktien und Aktienindizes handeln. Im FxPro Testbericht haben uns neben der zuverlässigen Regulierung und Einlagensicherung insbesondere die geringen Einstiegshürden und der Ausschluss einer Nachschusspflicht überzeugt.

Kunden aus Deutschland handeln entweder mit der FxPro Financial Services Limited oder über die FxPro UK Limited mit Sitz in Großbritannien. Bei Letzterer handelt es sich um eine Tochtergesellschaft (keine Zweigniederlassung!) der FxPro Financial Services Ltd mit Sitz in Limassol/Zypern. Die FxPro UK Limited unterliegt der Regulierung und Aufsicht durch die britische Finanzaufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA). Die Kundengelder werden auf segregierten Einzelkonten verwahrt. Die regulatorischen Rahmenbedingungen sind ein Pluspunkt in der FxPro Bewertung.

  • Sitz in London und Regulierung in UK
  • 500 USD empfohlene Mindesteinzahlung
  • Ausschluss einer Nachschusspflicht
  • Handel über MT-4, MT5 und cTrader
  • CFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen, Metalle
  • maximaler Hebel bis 1:30
  • Negative Balance Protection

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu FXPro und ein Handelskonto eröffnen

FxPro im Überblick

Brokername FxPro Website besuchen www.fxpro.com Broker Art No Dealing Desk Intervention Gründungsjahr 2006 Hauptsitz FxPro UK Limited: London / FxPro Financial Services Limited: Limassol, Zypern Reguliert von FxPro UK Limited: FCA / FxPro Financial Services Limited: CySEC Konto Währungen USD, EUR, GBP, CHF, PLN, JPY, ZAR Konto ab 100 USD oder äquivalente Währung Zahlungsmethoden Kredit-/Debitkarte, PayPal, Neteller, Skrill und E-Banking (FxPro Financial Services Limited Accounts) / Banküberweisung, Kreditkarte, Debitkarte (FxPro UK Limited) Max. Hebel 500:1 Margin ab 0,2% Spread auf FX-Majors ab 0,0 Pips (cTrader) Spread bei Indizes Spread bei Rohstoffen Handelsgebühren Aktien Sonstige Handelsgebühren Handelsplattformen FxPro cTrader, FxPro MT4 und MT5 (Desktop und Web) Mobile Trading iPhone/iPad, Android Bonus keine Demo Konto unbegrenzt und kostenlos Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch uvm. Support LiveChat, Rückruf, Email Deutscher Support ja

Marktübliche Handelskonditionen

In unserem FXPro Testbericht finden interessierte Trader zahlreiche Information, was den Broker angeht. So berichten wir beispielsweise darüber, welchen Eindruck die Handelsplattform auf uns gemacht hat, wie es mit der Leistung des Brokers bestellt ist und selbstverständlich haben wir auch die Handelskonditionen näher durchleuchtet.

Daher ist es auch beim FXPro Testbericht selbstverständlich, dass wir näher auf die Konditionen eingehen, die viele Trader üblicherweise als Vergleichsmittel zwischen den Anbietern dienen. Beginnen möchten wir an dieser Stelle mit einer nicht zu positiven Kondition, nämlich der Mindesteinzahlung.

Diese beträgt beim Broker FXPro 500 Euro und gehört damit in den Bereich der höheren Einzahlungssummen, die von den Brokern verlangt werden. Vor allen Dingen neue Trader, die vielleicht erstmalig mit CFDs handeln möchten, könnte dieser doch vergleichsweise hohe Betrag abschrecken. Auf der anderen Seite finden sich bei FXPro aber auch einige sehr positive Konditionen, wie zum Beispiel der maximale Hebel von 1:30 im Forexhandel. Ebenfalls sehr positiv sind die Spreads bei den FX-Majors, denn diese betragen teilweise nur 0,0 Pips.

Die Website des Brokers FxPro

Handelsplattform: MT-4 in mehreren Varianten

FxPro bietet mehrere Handelsplattformen an. Der Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) wird über MT-4 abgewickelt. MT-4 wird seit Jahren bei diversen Retail-Brokern eingesetzt und hat sich zu einem Branchenstandard entwickelt. FxPro bietet den Zugang zur Plattform über eine zur Festinstallation bestimmte Version ebenso an wie über eine webbasierte und eine auf mobile Endgeräte zugeschnittene Version.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Als Basiswerte stehen (neben Währungen) CFDs auf Aktien, Kassametalle und Futures (darunter Aktienindex-Futures) zur Verfügung. Im Handel mit Währungen und Metall-CFDs werden keine Kommissionen belastet. Ein Pluspunkt im FxPro Test ist der Ausschluss einer Nachschusspflicht zulasten des Kunden durch Hedging-Positionen und ein Schutzsystem gegen negative Kontosalden.

Im FxPro Test konnten wir feststellen, dass der Broker inzwischen auch den Metatrader 5 anbietet. Die leistungsstarke Plattform soll den Handel noch effektiver, einfacher und schneller werden lassen. Nach wie vor wird dabei darauf gesetzt, dass die Plattform für den Trader leicht zu verstehen ist und an die eigenen Vorstellungen angepasst werden kann. Viele bereits vorinstallierte Indikatoren helfen dabei, die Marktanalyse noch einfacher und schneller durchführen zu können. Über das kostenfreie Demokonto ist es möglich, die Veränderungen erst einmal zu überprüfen und erste Schritte mit dem MT5 zu gehen. Neuerungen sind beispielsweise, dass der Trader die Anlagen mit insgesamt 21 unterschiedlichen Zeitrahmen aufstellen und jeweils bis zu 100 Charts öffnen kann.

Besonders interessant ist der Plattformvergleich, der auf der Webseite des Brokers angeboten wird. Die mit der Brokereigenen FxPro cTrader-Plattform insgesamt drei Plattformen bringen alle verschiedene Vorteile mit sich. Die Unterschiede liegen unter anderen in den Spreads, den Handelskosten sowie den Möglichkeiten bei der Auftragsausführung. Auch Margin Call, Stop Out und die verfügbaren Instrumente variieren teilweise. Bevor sich der Trader daher für eine Plattform entscheidet, kann es durchaus Sinn machen, diesen Vergleich als eine Grundlage zu nehmen und zu schauen, welche Konditionen am besten zu den eigenen Vorstellungen passen.

Interessanter und informativer Bericht über FXPro (© forexhandel.org)

Kontoeröffnung ab USD 100

Die Kontoführung ist ebenso wie der Zugang zur MT-4-Handelsplattform kostenfrei. Die Briten setzen eine Mindesteinlage in Höhe von 500 US-Dollar oder dem Äquivalent in den optionalen Kontoführungswährungen EUR, GBP, CHF, PLN, ZAR, JPY voraus. Hierbei handelt es sich jedoch lediglich um eine Empfehlung. Auf der Webseite selbst kann im FAQ-Bereich nachgelesen werden, dass MT4-Händler optimalerweise eine Einzahlung von 500 USD tätigen sollten. Gleichzeitig wird aber auch darauf hingewiesen, dass die Kontoeröffnung mit 100 USD ebenso möglich ist. Alle im Angebot befindlichen Handelsplattformen können anhand eines zeitlich unbefristeten Demokontos getestet werden.

Bonuszahlungen für Neukunden gehören nicht zum Angebot. Auch ein Freundschaftswerbungsprogramm existiert nicht. Das muss allerdings kein Nachteil sein: Kundenwerbungsprogramme können zu einer verzerrten Darstellung von Brokern in Internetforen führen, in denen sich anwerbefreudige Schnäppchenjäger tummeln. Wer auf einen Erfahrungsbericht zum FxPro Angebot stößt, kann dieses Risiko deshalb ausschließen. Erwähnenswert: Für Forex Trading über eine andere Plattform des Hauses wird die gleiche Mindesteinzahlung empfohlen. Die niedrigen Einstiegshürden fließen positiv in die FxPro Bewertung ein.

Wer von einem Bonus profitieren möchte, kann sich die Angebote des Brokers AvaTrade ansehen.

Manko im FxPro Testbericht: Wozu braucht es eine Regulierung in Zypern UND UK?

Zu jedem qualifizierten Brokertest gehört eine Untersuchung der Integrität des Unternehmens. Die aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen spielen bei Unternehmen des Finanzsektors naturgemäß eine große Rolle.

Im FxPro Testbericht fällt rasch auf, dass der Broker eine vollwertige Tochtergesellschaft in Großbritannien unterhält und diese dort auch durch die als sehr zuverlässig geltende FCA reguliert wird. Die Muttergesellschaft ist aber auf Zypern ansässig. Ein Sitz in Großbritannien (ebenso wie Zypern EU-Mitglied) würde für alle Aktivitäten ausreichen. Die Frage nach dem Zweck der zypriotischen Muttergesellschaft drängt sich deshalb auf – und wird an keiner Stelle zufriedenstellend beantwortet. Die erklärungsbedürftige rechtliche Struktur ist deshalb bis auf Weiteres ein Schwachpunkt in der ansonsten positiven FxPro Bewertung.

Kunden von FxPro profitieren von der Größe des Brokers. Der Handel mit CFDs wird zwar über eine andere Plattform abgewickelt. Dennoch sollte die Marktposition des Brokers günstige Verträge zur Liquiditätsbeschaffung insgesamt ermöglichen.

FxPro bietet als Handelsplattformen den MetaTrader 4/5 und den cTrader

Werkzeuge für den Handel

Für den Forex-Handel sind Werkzeuge für die Trader ein wichtiges Instrument, mit dem sie arbeiten können. Der Broker bietet an dieser Stelle einen separaten Bereich an, in dem sich die Trader über die vorhandenen Werkzeuge informieren können und mehr über deren Nutzen erfahren. Das ist natürlich ein optimaler Vorteil, denn je mehr Unterstützung von Broker-Seite vorhanden ist, desto einfacher fällt der Handel. Angeboten werden algorithmische Handelsinstrumente und zwar in Form von FxPro Quant. Hierbei handelt es sich um ein Aufbausystem, das für die Entwicklung von Strategien genutzt werden kann. Gerade die eigene Strategie hat einen hohen Stellenwert beim Trading und kann den Erfolg nachhaltig beeinflussen. Weitere Instrumente, die FxPro zur Verfügung stellt, sind der Wirtschaftskalender, die Trading Analyse sowie die technische Analyse und die Fundamental-Analyse.

Im FxPro Test haben wir einen detaillierten Blick auf die Trading-Analyse geworfen. Diese unterteilt sich in das Dashboard, die Risiko-Statistiken sowie den Rechner. Das Dashboard ist als Dreh- und Angelpunkt für das Trading zu sehen und wurde durch den Broker ausgestattet mit den wichtigsten und aktuellen Informationen rund um den Forex-Handel. Die Aufschlüsselung der Trends und Richtungen kann bei den Entscheidungen helfen, die getroffen werden müssen.

Wer sich für den MT4-Trader entscheidet, der hat zudem den Vorteil, einen Echtzeit-Zugang zu den jeweiligen Risiko-Statistiken nutzen zu können. Dies wird über die WebTrader-Plattform ermöglicht. Hiermit ist es möglich, besonders detaillierte Angaben zu erhalten zum jeweiligen Gewinnquotienten und den Einsätzen, die sich als besonders profitabel erwiesen haben. Der Rechner hilft dann dabei, die wichtigsten Berechnungen innerhalb von kurzer Zeit durchführen zu können. Dazu zählen beispielsweise die Margen, der Pi-Wert sowie mögliche Gewinne und Provisionen, die anfallen können.

Der Werkzeug-Bereich für den Handel ist bei FxPro also wirklich gut aufgestellt und bietet sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene verschiedene Möglichkeiten, den Handel zu optimieren. Damit stellt der Broker einen großen Hilfe-Bereich zur Verfügung, der durch die detaillierten FAQs ergänzt wird.

Binaereoptionen.com Ratgeber

Bei CFDs handelt es sich um gehebelte Produkte, die mit einem hohen Risiko einhergehen und zum Verlust des gesamten investierten Kapitals führen können. Daher sind CFDs nicht für jeden geeignet. Trader sollten nie mehr riskieren, als sie zu verlieren bereit sind. Vor der Entscheidung, aktiv zu handeln, sollten Trader stets sicher gehen, dass sie sich über das mit dem Trading einhergehende Risiko bewusst sind und ihre eigene Erfahrung einschätzen – es kann mitunter empfehlenswert sein, eine unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen.

FxPro cTrader – Mobiles Trading

Fragen und Antworten zum Broker FXPro

Bietet FXPro ein Demokonto an?

Vielen Tradern, die erstmalig mit CFDs handeln möchten, ist es wichtig, den Handel zunächst risikolos trainieren zu können. Zu diesem Zweck gibt es mittlerweile zahlreiche Broker, die ein sogenanntes Demokonto zur Verfügung stellen. Auch FXPro reiht sich hier ein, denn die Kunden haben die Gelegenheit, ein kostenloses Konto zu nutzen. Das Demokonto ist zeitlich unbefristet und der jeweilige Kunde kann wählen, mit wie viel virtuellem Kapital dieses Konto ausgestattet werden soll.

Bietet FXPro einen Lernbereich an?

Ebenfalls für Anfänger ist es sehr hilfreich, wenn der jeweilige Broker einen Lernbereich auf seiner Webseite zur Verfügung stellt. FXPro gehört aus unserer Sicht zu den Brokern, die sogar einen sehr umfangreichen Lern- und Wissensbereich anbieten. Wer sich einmal näher auf der Webseite umschaut, der wird zum Beispiel feststellen, dass FXPro sowohl Seminare also Webinare anbietet. Zwar werden die Seminare meistens in London oder anderen großen Metropolen der Welt abgehalten, aber zumindest an den Webinaren kann natürlich jeder Trader vom heimischen PC aus problemlos teilnehmen. Neben Webinaren und Seminaren gibt es noch diverse andere Lernhilfen, die vom Trader genutzt werden können. Dazu gehört beispielsweise ein Blog, in dem interessante Artikel veröffentlicht werden oder auch eine Trading-Akademie, die sicherlich insbesondere bei Anfängern sehr beliebt ist.

Auf welche Weise kann der Kundenservice kontaktiert werden?

Zwar stehen beim Vergleich der Broker meistens die Handelskonditionen, die Leistungen und die Ausstattung der Trading-Plattform im Vordergrund, aber darüber hinaus ist zahlreichen Anlegern auch ein guter Kundenservice wichtig. Für die meisten Kunden gehört dazu, dass die Mitarbeiter die eigene Sprache beherrschen und es diverse Kontaktmöglichkeiten gibt. Bei FXPro ist es so, dass insgesamt vier Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um den Live-Chat, der Trader kann die Mitarbeiter telefonisch erreichen und darüber hinaus wird eine Rückantwort per Mail bzw. ein Rückruf per Telefon als weitere Alternative angeboten.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung bei FXPro?

Während der Broker FXPro zahlreiche kundenfreundliche Konditionen im Angebot hat, trifft dies nicht unbedingt auf die Mindesteinzahlung zu. Wer das Konto nämlich aktiv zum Handel nutzen möchte, der muss nicht 500 Euro auf das Trading-Konto einzahlen; bei diesem Betrag handelt es sich lediglich um die Empfehlung des Brokers. Profi-Trader werden sich an der Mindesteinzahlung weniger stören, aber auch Anfänger im Bereich des Handels mit CFDs sollten sich hiervon nicht abschrecken lassen – die Kontoeröffnung ist grundsätzlich bereits ab einer Einzahlung von 100 USD möglich. Allerdings relativiert FxPro diesen Betrag ein wenig durch die Aussage, dass es sich hier um eine empfohlene Höhe handelt und die Trader natürlich auch durchaus nur 100 USD einzahlen können.

Wie hoch ist der maximale Hebel bei FXPro?

Der maximale Hebel ist sicherlich eine der Handelskonditionen, die insbesondere professionelle und fortgeschrittene Trader sehr interessiert. Der einfache Grund besteht darin, dass die Höhe des maximalen Hebels direkt mit der möglichen Rendite gekoppelt ist. Wer zum Beispiel ein Hebel von 500:1 in Anspruch nimmt, der kann bei einem Kapitaleinsatz von 100 Euro (eigenes Kapital) insgesamt einen Gegenwert von 50.000 Euro handeln. Würde sich der Basiswert dann um lediglich ein Prozent in die „richtige“ Richtung bewegen, würde dies sofort eine Rendite von 500 Prozent bedeuten. Läge der maximale Hebel hingegen nur bei 100:1, wäre der Ertrag demzufolge „nur“ bei 100 Prozent anzusetzen. FxPro hält für den Forexhandel einen Hebel von maximal 1:30 bereit, im CFD-Bereich 1:20.

Jetzt direkt zu FXPro und ein Handelskonto eröffnen

Fazit im FxPro Testbericht

Im CFD Handel erscheint das Angebot von FxPro sowohl hinsichtlich der angebotenen Underlyings als auch im Hinblick auf die Handelsplattform MT-4 konkurrenzfähig. Das hohe technische Niveau der FX-Plattformen steht CFD-Tradern aber nicht zur Verfügung. Die Konditionen sind insgesamt marktüblich, die Mindesteinzahlung liegt gemessen an britischen Brokern niedrig, gemessen an zyprischen Brokern hoch. Der größte Schwachpunkt im FxPro Erfahrungsbericht ist die erklärungsbedürftige rechtliche Konstruktion mit der Muttergesellschaft in Zypern, deren Mehrwert (für Kunden) sich nicht erschließt. Die britische Tochtergesellschaft erfüllt durch die Zuständigkeit der FCA dagegen höchste regulatorische Standards. Der CFD-Handel erscheint insbesondere für CFD Trader geeignet, die über die sehr anspruchsvollen FX-Plattformen Währungen handeln und mit sekundärer Priorität zusätzlich in CFDs investieren möchten.

  1. Hauptsitz in den UK; britische Regulierung
  2. Hoher maximaler Hebel: bis zu 1:500
  3. Ausschluss einer Nachschusspflicht
  4. Kostenfreier Demoacccount
  5. Deutschsprachiger Kundensupport
  1. Kontoeröffnung ab 500 USD/EUR

FXPro Testbericht schreiben und mit der Community teilen

Was denken Sie über FxPro? Wenn Sie bereits ein Konto bei dem Broker geführt haben, freuen wir uns über Ihren FxPro Testbericht. Schildern Sie die Qualität von Plattform, Handel, Kundenbetreuung und weitere Erlebnisse mit dem Broker aus Ihrer ganz eigenen Sicht. Mit Ihrer FxPro Bewertung unterstützen Sie andere Trader bei ihrer Entscheidung und tragen zur Transparenz im Finanzsektor bei!

FXPRO ERFAHRUNGSBERICHT 2020 – DIESE 7 VORTEILE HAT DER BROKER

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 15.04.2020

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Konto ab: 0€

FxPro gehört zu den Brokern, die sehr international ausgerichtet sind und ihre Leistung mittlerweile in mehr als 100 Ländern anbieten. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2006. Insbesondere die vielen Trading-Plattformen sind es, die den Broker auszeichnen. Über 50 Währungspaare sind über den Broker handelbar und der maximale Hebel ist 1:30 (Majors). Den Tradern steht unter anderem ein deutschsprachiger Kundenservice zur Verfügung und die Webseite ist ebenfalls in deutscher Sprache vorhanden. Da wir in unserem FxPro Test auch die Kosten näher betrachtet haben, ist an dieser Stelle die Mindesteinzahlung, die mit 100 Euro vergleichsweise gering angesetzt ist, zu erwähnen.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FXPro Videobericht mit informativen Erklärungen (© forexhandel.org)

Die Vor- und Nachteile des Brokers FxPro

  • hoher Hebel von 1:30
  • CFDs aus 6 Assets
  • mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl
  • unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • Mindesteinzahlung 100 USD oder äquivalente Währung

Im Zuge unserer FxPro Erfahrungen können wir zunächst festhalten, dass die Vorteile deutlich überwiegen. Zunächst einmal gibt es den Tradern ein gutes Gefühl, dass der Broker innerhalb der Europäischen Union von verschiedenen Institutionen reguliert wird. Es werden verschiedene Handelsplattformen zur Auswahl angeboten und es steht ein Demokonto bereit. Für das Demokonto gibt es außerdem keine zeitliche Beschränkung.
Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Konditionen-Überblick

  • Mindesttransaktionsgröße 1 Mikro-Lot (1.000 Einheiten)
  • maximaler Hebel 1:30
  • Spreads ab 0,0 Pips (beim cTrader-Account; Kommission in Höhe von 45 USD pro gehandelter Million)
  • 6 verschiedene Kontowährungen möglich
  • Margin ab 3,33 Prozent
  • über 50 handelbare Währungen
  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • 10 Handelsplattformen
  • mobiler Handel per iPhone und Android-Smartphone

Neuste Beiträge zu FxPro

FxPro bietet verschiedene Handelsplattformen an

Registrierung und Einlagensicherung

In Bezug auf Registrierung und Einlagensicherung konnten wir sehr positive FxPro Erfahrungen machen. FxPro UK Limited wird von der Financial Conduct Authority (Reg.-Nr. 509956) reguliert. FxPro Financial Services Limited ist durch die Financial Services Board (‚FSB‘) (Auth.-Nr. 45052) autorisiert, die Regulierung erfolgt durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (Lizenznr. 078/07). FxPro Global Markets MENA Limited wird von der Dubai Financial Services Authority reguliert (Referenznr. F003333) und FxPro Global Markets Ltd von der SCB (Lizenznr. SIA-F184). UK Limited ist Mitglied im Financial Services Compensation Scheme (FSCS), wodurch Kundengelder bis maximal 50.000 GBP geschützt sind. FxPro Financial Services Limited ist Mitglied im Investor Compensation Fund (ICF). Dies gewährleistet den Schutz der Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro.

  • Umfangreiche Regulierung
  • Niederlassungen in der ganzen Welt
  • Global aufgestellter Broker mit entsprechender Einlagensicherung

Unsere FxPro Erfahrungen im Detail

Zu den Highlights, die auch einen größeren Teil unserer FxPro Erfahrungen ausmachen, gehören definitiv die vielen Trading-Plattformen, die Kunden des Brokers nutzen können. Während einige Broker maximal drei oder vier verschiedene Handelsplattformen anbieten, sind es bei FxPro nicht weniger als zehn Trading-Plattformen, die von den Kunden genutzt werden können. In unserem FxPro Test konnten wir uns ausführlich mit den brokereigenen Plattformen beschäftigen, die sowohl als Desktop-Version als auch auf Webbasis vorhanden sind. Alternativ können sich die Trader aber auch für die brokerübergreifende Trading-Software, den MetaTrader 4, entscheiden.

  • 10 Handelsplattformen im Angebot
  • Für jeden Trader-Typ das passende Modell dabei
  • Auch Anbindung an MetaTrader vorhanden

Natürlich fehlt eine mobile Handelsplattform ebenfalls nicht, welche die Kunden beispielsweise über das iPhone oder ein Android-Smartphone nutzen können. Über alle Plattformen können die Trader insgesamt mehr als 50 verschiedene Währungspaare handeln und zwar über den cTrader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips; bei diesem Account fällt jedoch eine Kommission an. Diese beträgt 45 USD je gehandelter Million.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FxPro Test – die Handelskonditionen im Review

Nach unseren Erfahrungen ist das Handelskonto kostenlos. Trader können zwischen 8 verschiedenen Währungen wählen: USD, EUR, GBP, CHF, PLN, AUD, JPY und ZAR. Ebenfalls positiv bewerten wir im FxPro Erfahrungsbericht, dass die Kunden lediglich 100 Euro einzahlen müssen, um das Handelskonto zu eröffnen. Bei nahezu allen anderen Handelskonditionen konnten wir ebenfalls positive Erfahrungen machen. Darüber hinaus ist definitiv in unserem Test das cTrader-Konto zu erwähnen. Über dieses können Trader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips handeln. Allerdings fällt hier auch eine Kommission in Höhe von 45 USD pro gehandelter Million an. Interessant ist außerdem die minimale Transaktionsgröße, die bei einem Mikro-Lot, also bei 1.000 Währungseinheiten, liegt.

Mit diesen Handelsinstrumenten können Anleger bei FxPro handeln

Der Broker FXPro wurde im Forex Broker Vergleich bereits von zahlreichen Anlegern für gut befunden. Zu den Gründen gehören neben den zahlreichen Handelsoptionen auch die verschiedenen Handelsplattformen, aus denen Anleger ganz nach Wunsch auswählen können. Zur Verfügung steht in diesem Zusammenhang beispielsweise der MetaTrader, der von vielen Anlegern auch auf anderen Plattformen genutzt werden kann. Er steht als MT4 zur Verfügung und erlaubt hierbei den Handel mit Forex, Futures, Indizes, Aktien, Metallen und Energies.
Der MT4 wird seit neuesten in einer neuen Version angeboten. Fortan ist es Kunden möglich, dass sie den MT4 mit Marktausführung nutzen. Dieser stellt dabei einen provisionsfreien Handel bereit. Er kommt zudem ohne Requotes und niedrige Spreads aus. Kunden können die Version über das Account-Menü einstellen, nachdem das Log-in stattgefunden hat. FxPro stellt den MT4 mit Marktausführung dabei sowohl als Demo- als auch Live-Version zur Verfügung.

FxPro ist sowohl für Einsteiger als auch für Profis geeignet.

In der Version des MT5 verfügt er über eine aktualisierte Benutzeroberfläche und mehr Zeiträume und Indikatoren. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Konten ist hier noch einfacher möglich. Als Alternative zum MetaTrader bietet FXPro zusätzlich den FXPro cTrader, der die volle Markttiefe verspricht und auch keine Beschränkungen auf Stop- und Limit-Level aufweist.

Aus diesen Plattformen können Anleger unter anderem wählen:

  • MetaTrader 4
  • MetaTrader 5
  • FXPro cTrader

Unsere FxPro Ratgeber:

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Kontoarten für jeden Wunsch

FXPro ist ein Broker für jeden Anleger, vom Einsteiger bis zum Profi. Dies ist nicht nur an den verschiedenen Handelsplattformen, sondern auch bei den Kontomodellen ersichtlich. So steht zum einen das klassische Handelskonto zur Verfügung, mit dem Anleger in verschiedenen Währungen handeln können. Natürlich können Anleger hier auch die verschiedenen Handelsplattformen nutzen. Die Verwahrung der Gelder auf getrennten Konten bei unterschiedlichen Banken sowie ein Negativ-Guthabenschutz gehört ebenfalls zum Angebot und sorgen für einen positiven CFD Konto Vergleich. Ausschließlich für lizenzierte Moneymanager wird zudem das Pamm-Konto angeboten. Dieses ermöglicht ein einfaches Verwalten von Kundenkonten, sowie das Ein- und Auszahlen von Geld ohne eine Handelsunterbrechung.
Um den Forex-Handel erst einmal risikolos zu testen, haben Anleger auf FXPro die Möglichkeit, ein kostenfreies Demokonto zu nutzen. Dieses exklusive Trading-Tool sorgt dafür, dass der Handel ähnlich wie auf dem Livekonto möglich ist und Anleger so einen direkten Einblick erhalten.

Die verfügbaren Plattformen bei FxPro.

Veranstaltungen und Webinare von FxPro

Anleger, die neu im Forex-Handel sind oder sich über die CFD Abgeltungssteuer informieren wollen, haben bei FXPro die Möglichkeit, verschiedene Veranstaltungen oder Webinare zu nutzen. Die Online-Webinare können von jedem Kunden kostenlos in Anspruch genommen werden und stehen mehrmals pro Woche zur Verfügung. Bereits abgehaltene Webinare können über YouTube aufgerufen und so auch noch später abgefragt werden. Zusätzlich organisiert FXPro auf der ganzen Welt Seminare, um ihre Anleger noch besser zu informieren und über die Entwicklungen auf den Märkten auf dem Laufenden zu halten. Welche Seminare aktuell zur Verfügung stehen, sehen Nutzer direkt auf der Webseite. Letztlich ist es auch möglich, die Verantwortlichen von FXPro auf verschiedenen internationalen Messen anzutreffen, Fragen zu stellen oder Fachgespräche zu führen.

Leistungen und Extras

Zu den besonderen Leistungen, mit denen wir in unserem großen Broker Test ebenfalls eine Erfahrung machen konnten, gehört unter anderem das Demokonto, welches kostenlos genutzt werden kann. Besonders erwähnenswert ist hier, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt. Trader können somit ohne Zeitdruck solange trainieren, wie sie möchten. Auch die Tatsache, dass der mobile Handel mit nahezu allen gängigen Endgeräten möglich ist, ist in unserem FxPro Erfahrungsbericht lobend zu erwähnen. Einige Extras hat der Broker ebenfalls im Angebot, wie zum Beispiel Webinare, Infoblätter und ein umfangreiches Hilfe-Center.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FxPro Demokonto für Kunden

Unserem FxPro Erfahrungsbericht nach können Kunden beliebig viele Demokonten eröffnen. Die Nutzung eines Demokontos ist nicht nur für Anfänger zu empfehlen, auch Profis können effektive Ergebnisse aus der Nutzung ziehen. Dabei bietet der Broker ein Demokonto ohne zeitliche Begrenzung, sodass Trader den Handel ausgiebig testen können. Als Guthaben dient ein virtueller Betrag. So können Trader handeln, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Wer das virtuelle Guthaben auf dem FxPro Demokonto aufgebraucht hat, kann dieses durch die Option „Konto aufladen“ neu bestücken. Es stehen dazu virtuelle Beträge von 500 € bis zu 500.000 € bereit.

  • Anleger können unbegrenzt viele Demokonten eröffnen
  • Keine Gebühren und ohne zeitliche Beschränkung
  • Alle Funktionen auch im Demoaccount vorhanden

Es sind MT4 und MT5 Demokonten verfügbar, die sich auf maximal 70 offene Positionen beschränken. Wer sein MT4 Demokonto länger als 30 Tage nicht benutzt, muss mit einer Inaktivierung des Kontos rechnen. Trader können über das Demokonto den Ablauf des Handels kennenlernen und die Funktionen der Plattform ausprobieren. Zudem können sinnvolle Strategien erarbeitet und optimiert werden. Mit steigender Erfahrung legt so mancher Trader eine erhöhte Risikobereitschaft an den Tag, die sich auch in der jeweiligen Strategie widerspiegelt. Auch hier können Trader risikoreiche Strategien zunächst auf Tauglichkeit testen.

FxPro ist einer der führenden Broker in der CFD Branche.

Deutschsprachiger Kundensupport bei FxPro

Ein relevanter Aspekt in unserem FxPro Erfahrungsbericht stellt sicherlich auch der Kundensupport des Brokers dar. Für Anliegen steht der deutschsprachige Kundensupport an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche bereit. Dabei ist eine Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail und Fax möglich. Zudem wird ein Live-Chat angeboten, den Kunden auf der Webseite des Brokers finden. Die Live-Chat-Funktion zeichnet sich durch praktische Merkmale aus. Darüber hinaus können sich Trader auch vom Kundensupport zurückrufen lassen. Antworten auf häufig gestellte Fragen sind in den FAQ von FxPro aufgeführt. Dadurch können sich interessierte Trader auch über diesen Weg informieren. Des Weiteren führt der Broker den FxPro Blog an, der zur Informationseinholung genutzt werden kann.

Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

FxPro Testberichte & Auszeichnungen

Da der Broker schon viele Jahre am Markt ist und auch in unserem Test sehr gut abschneidet, ist es nicht verwunderlich, dass FxPro bereits Auszeichnungen erhalten konnte. Eine der wichtigsten Auszeichnungen ist sicherlich die des „World Finance Devisen Awards 2020“. Eine weitere Auszeichnung stammt aus dem Jahr 2020.Und zwar erhielt der Broker hier von Investors in Zusammenarbeit mit Financial Times den Investments Award 2020 sowie die Auszeichnung „Best Forex Trading Platform“. Ferner wurde der Broker im Zuge des „Shares Magazine Awards“ als „Bester FX-Broker 2020“ ausgezeichnet.

FxPro ist ein mehrfach ausgezeichneter Broker.

Fragen und Antworten zum Broker

Wie hoch sind die Kosten beim Broker?

Die geringen Kosten sind sicherlich ein großer Pluspunkt, durch den sich FxPro auszeichnen kann. Für die Kontoeröffnung fallen ohnehin keine zusätzlichen Gebühren an. Darüber hinaus sind die Spreads auch noch sehr günstig. Beim MT4- und MT5-Konto fällt keine Kommission an (nur Spreads). Beim cTrader beginnen die Spreads bei 0 Pips – hier wird jedoch auch eine Kommission von 46 US-Dollar pro gehandelter Million fällig.

Wird ein Demokonto angeboten?

Ja klar bietet FxPro ein kostenloses Demokonto an. Dieses können Nutzer im Vergleich zu den Demokonten vieler anderer Broker sogar zeitlich unbefristet nutzen.

Was kann über den Broker gehandelt werden?

In erster Linie handelt es sich bei FxPro um einen Forex-Broker, so dass Devisenpaare gehandelt werden können. Mehr als 50 Paare bietet der Broker mittlerweile zum Handel an. Wie es bei vielen Forex Brokern der Fall ist, so können darüber hinaus auch bei FxPro noch zahlreiche CFDs gehandelt werden. Zur Auswahl stehen dabei CFDs auf Aktien, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffe usw.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung beträgt lediglich 100 Euro. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern ist dies ein niedriger Wert. Weniger macht auch gar keinen Sinn. Denn mit weniger Kapital lässt sich nicht sinnvoll handeln. Selbst 100 Euro sind sehr wenig. Es können damit nur einige wenige Positionen eröffnet werden. Aber für das erste Testen von FxPro ist das sicher ausreichend.

Einer der ganz Großen im Geschäft: FxPro.

Welcher maximale Hebel wird angeboten?

Der maximale Hebel beträgt bei FxPro für Majors, also die meistgehandelten Forex-Paare, 1:30. Trader, die als professionelle Händler eingestuft sind, können höhere Hebel nutzen.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Haben Sie bereits Erfahrungen mit FxPro gemacht? Dann teilen Sie bitte uns und anderen interessierten Trader gerne ihre Meinung mit. Selbstverständlich sollen Sie nicht nur die Vorteile, sondern auch eventuelle Nachteile erwähnen. Schließlich handelt es sich hier um einen authentischen FxPro Testbericht.
Jetzt ein Konto bei FxPro eröffnen! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit zum FxPro Erfahrungsbericht

Unser FxPro Erfahrungsbericht zeigt überzeugende Leistungen und Konditionen auf, die der Broker FxPro für seine Kunden bereithält. Einen besonderen Pluspunkt stellen die niedrigen Spreads dar. Auch das kostenlose Demokonto ist mit zahlreichen Vorteilen versehen, die sich durch eine zeitlich unbegrenzte Nutzung und ein wiederaufladbares Guthaben widerspiegeln. Wer in den aktiven Handel einsteigen möchte, bestückt das Handelskonto zunächst mit der geforderten Mindesteinzahlung von 100 €. Die Mindesteinlage beim Broker präsentierte sich in unserem FxPro Erfahrungsbericht daher sehr niedrig.
Denn eine Mindesteinzahlung von 100 € dürfte auch für Kleinanleger keine allzu große Hürde darstellen. Der deutschsprachige Kundensupport steht an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche für Anliegen zur Verfügung. Insgesamt ist der Kundensupport gut erreichbar. Zu Weiterbildungszwecken bietet der Broker für Kunden kostenlose Online-Webinare an, die sich für den weiteren Handel als hilfreich erweisen. In der heutigen Zeit sollte auch eine Lösung für den mobilen Handel vorliegen. Auch hier konnte der Broker mit seiner Leistung punkten. Werfen Sie auch einen Blick in die Übersicht der besten CFD Broker.

Fragen & Antworten zu FxPro

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

FxPro hat seinen Hauptsitz in London, UK.

FXPro Erfahrungen 2020 » Broker im Test & Erfahrungsbericht!

FXPro Erfahrungsbericht: Kundenfreundlicher Broker mit fairen Konditionen
FXPro wurde schon im Jahr 2020 ausgezeichnet, ein Hinweis für die Qualität des Angebots und die guten Erfahrungen, die Tester und Trader mit dem CFD-Spezialisten in den letzten Jahren bereits sammeln konnten. Das internationale Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, der CFD- und Forex-Broker mit dem höchsten Servicelevel zu sein und dies auch in Zukunft zu bleiben. Ob er diesem Anspruch gerecht wird, lesen Sie hier in unserem ausführlichen FXPro Erfahrungsbericht. Telefonischer Support wird auf Deutsch an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr über eine kostenlose Servicenummer angeboten. Im Forexhandel können Trader mit mehr als 50 Währungspaaren Erfahrungen sammeln; FxPro hält CFDs aus 6 Assets bereit. Der maximale Hebel von 1:30 lässt beim Handel von Major-Fx-Paaren bei entsprechendem Risiko auch mit geringeren Einsätzen Trades mit großen Volumina zu.

Pro

  • Zuverlässige Regulierung
  • Deutschsprachiger Support
  • Umfangreiches Bildungsangebot (Strategie, Hilfe zu Plattformen etc.).
  • Kundenfreundliches Demokonto
  • Maximaler Hebel von 1:30
  • Geringe Mindesteinlage

Contra

  • Kommissionen im cTrader-Konto (45 USD je gehandelter Mio)

Video Testbericht mit informativen Erfahrungen über FXPro (© forexhandel.org)
Unser FxPro Erfahrungsbericht hat in weiten Teilen positive Ergebnisse vorzuweisen: Nicht nur die zuverlässige Regulierung durch die FCA und die CySEC, sondern auch der deutschsprachige Kundensupport und das umfangreiche Bildungsangebot konnten im Test gerade Anfänger überzeugen. Diese können auch vom kundenfreundlichen Demokonto profitieren und sich beim kommissionsfreien Handel über ein Livekonto und über die Möglichkeit freuen, dem Trading nachzugehen – allerdings nur nach der Mindesteinzahlung von 100 €.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

EU-Sitz und Regulierung Hauptsitz von FxPro UK Ltd ist London, die Regulierung erfolgt durch die britische FCA
Mindesteinlage ab Kontoeröffnung ist ab 100 Euro möglich.
Deutscher Support Ja, auch telefonisch.
Webinare, Einführung Ja, umfangreiche Webinare und Tutorials auch und gerade für Einsteiger.
Demokonto Ja, das Demokonto ermöglicht den Zugriff auf alle Handelsplattformen und Informationen.
Anzahl der Handelsgüter Über 50 Währungspaare, zahlreiche Underlyings für den CFD-Handel.
Kommission Ja, allerdings nur beim cTrader (45 US-Dollar / gehandelter Mio)
Plattform / Mobile Trading MT 4, MT5, cTrader Mobile Trader in verschiedenen Ausführungen
Spread EUR / USD Ab 0,6 Pips (MT4 & MT5), ab 0 Pips beim cTrader
Maximaler Hebel 1:30 (Majors)
Hedging Ja, beim MT4 und cTrader
Sonstiges Akademie

1.) Allgemeine Infos zu FXPro und dem Sicherungsumfeld

FxPro UK Ltd ist mit seinem Hauptquartier in London angesiedelt und bietet seit 2006 den Handel mit Forex- und CFD-Produkten an. Seit dem Jahr 2008 sammelt der Anbieter Auszeichnungen diverser Fachpressen und Experten als einer der besten Forex-Broker der Welt. Das gute Abschneiden in Tests spiegelt sich auch im typischen Testbericht der Kundschaft wider. Das Unternehmen betreut Kunden weltweit und ist entsprechend international ausgerichtet, was sich auch im mehrsprachigen Support widerspiegelt. Wieso sollten sich so viele Kunden weltweit für den Broker entscheiden, wenn nicht wegen der guten Handelsbedingungen? Zudem zeigt unsere FXPro Erfahrung eine zuverlässige Regulierung des Anbieters: Als britisches Unternehmen wird FXPro UK Ltd von der dortigen Börsenaufsicht FCA reguliert; die Regulierung von Financial Services Limited erfolgt durch die zypriotische CySEC. Die Seriosität stellt der Broker seit seinem Bestehen unter Beweis. Kaum ein Anbieter könnte sich mit einem unsauberen Geschäftsmodell über einen derart langen Zeitraum am Markt halten. Die zahlreichen Auszeichnungen sind ein weiterer Beleg für die kundenorientierte und einwandfreie Geschäftsführung. In unserem FXPro Erfahrungsbericht präsentiert sich der Broker als solider und zuverlässiger Partner mit hervorragenden Rahmenbedingungen für ambitionierte Trader.
Fazit: Auf der Suche nach dem besten Onlinebroker ist nicht zuletzt auch das Sicherungsumfeld des Favoriten von großer Bedeutung: FXPro bietet einen soliden rechtlichen Rahmen und wird von den zuständigen Behörden des jeweiligen Landes reguliert, was einen besonders sicheren Umgang mit Kundengeldern und -Daten versprechen sollte.

Die FxPro Webseite

2.) Spreads und Co. im FXPro Test: Konditionen unter der Lupe

Um über FXPro dem Forexhandel nachgehen zu können, müssen Anleger zunächst eine Mindesteinlage in Höhe von 100 € auf ihrem Handelskonto hinterlegen, was sich im FXPro Test als relativ geringe Mindesteinzahlung erwiesen hat. Daraufhin können Kunden des britischen Unternehmens jedoch zu recht ansprechenden Konditionen handeln, die aber in erster Linie von der gewählten Handelsplattform abhängig sind: Über den MetaTrader 4 handeln Kunden EUR/USD beispielsweise zu einem minimalen Spread von 0,4 – der durchschnittliche Spread beträgt hier 1,4 , während dasselbe Währungspaar beim Handel über den cTrader beispielsweise mit einem Spread von nur 0 bzw. durchschnittlich 0,2 Pips zu Buche schlägt (allerdings fällt hier im Gegensatz zum MT4 eine Kommission an, die sich auf 45 USD pro gehandelter Million beläuft), beim NinjaTrader könnte auch wieder anders aussehen. Hier gilt es für den Trader, Vorsicht walten zu lassen und sich bereits im Vorfeld genau mit den anfallenden Kosten auseinanderzusetzen, die beim Forexhandel über FXPro anfallen können.
Fazit: Um über FXPro handeln zu können, müssen Trader in erster Linie eine Mindesteinlage in Höhe von 100 € auf ihrem Handelskonto hinterlegen. Daraufhin können sie mit dem Handel beginnen – die Konditionen sind allerdings weitestgehend von der gewählten Handelsplattform abhängig: Beim MetaTrader 4 schlägt EUR/USD mit einem Spread von durchschnittlich 1,4 Pips zu Buche, der sich beim cTrader auf nur 0 – 0,2 Pips beläuft. Auf der Website des Unternehmens finden Kunden alle wichtigen Handelskonditionen.

3.) CFDs und Währungen: Wie sieht das Handelsangebot aus?

Für den Forex-Handel stehen mehr als 50 Devisenpaare zur Verfügung, im Vergleich ein sehr guter Wert. Der Handel selbst kann über neun unterschiedliche Plattformen abgewickelt werden. Diese erstaunliche Auswahl hat nichts mit Lockangeboten, versteckten Kosten oder gar einem FXPro Betrug zu tun, sondern ist ein Service der besonderen Art, mit dem der Broker möglichst viele Kundengruppen beim Trading unterstützen möchte. Und auch kann, wie so mancher Erfahrungsbericht der Trader erkennen lässt. Neben den verschiedenen hauseigenen FXPro-Varianten können Anleger auf die bewährte MT 4 Plattform und mobile Anwendungen zurückgreifen. Voraussetzung für den Handel ist eine Mindesteinzahlung von 200 Euro, mit der sich der Broker positiv abhebt. Die Handelskonten können alternativ zu Euro auch in USD, GBP, CHF, PLN, JPY, AUD oder ZAR geführt werden. Die FXPro Erfahrung erklärt, dass der Broker ohne eine Nachschusspflicht arbeitet. Enden Trades aus dem Geld, ist dies extrem wichtig, um massive Verluste zu vermeiden über das Plattform-immanente Sicherungsinstrument mit Stopp-Funktion. Das Mindesthandelsvolumen ist ein Mikrolot, was 1.000 Einheiten der Basiswährung entspricht.
Fazit: Für den Forexhandel über FXPro stehen dem Kunden über 50 verschiedene Währungspaare zur Verfügung, die über verschiedene Handelsplattformen getradet werden können. Jede dieser Handelsplattformen bringt verschiedene Vorteile mit sich, von denen jeder Trader auf seine Art profitieren können sollte.

4.) Risikofrei traden für Profis und Einsteiger im Demokonto

Selbstverständlich bietet FXPro für erste Erfahrungen ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto an, von dem sowohl Einsteiger als auch Profis profitieren können. Neben den umfangreichen Webinaren und Tutorials bildet es den Rahmen für eine ausgezeichnete Basis, um den Handel mit gehebelten Produkten auch als Neuling leicht zu erlernen und für einen exzellenten Start zu sorgen. Neukunden, die bislang noch keine Einblicke in den realen Forexhandel sammeln konnten, können das Demokonto des Anbieters nutzen, um mit FXPro Erfahrungen im Handel von Währungspaaren zu sammeln, während erfahrene Trader im Rahmen eines Demokontos neue Tradingplattformen kennenlernen und verschiedene Tradingstrategien testen können. Alles in allem ist ein risikofreies Demokonto mit virtuellem Kapital, wie es bei FXPro verfügbar ist, sowohl für Einsteiger als auch für Profis von Nutzen, was wir auch im FXPro Test positiv bewerten konnten.
Fazit: Selbstverständlich ist auch bei FXPro ein kostenfreies und zeitlich unbegrenztes Demokonto verfügbar, das sowohl Einsteigern als auch Profis zahlreiche Vorteile bietet: Anfänger können im Rahmen eines Demokontos erste Erfahrungen mit dem Devisenhandel sammeln, während Profis neue Handelsstrategien und Tradingplattformen testen können.

5.) Keine Boni im Angebot

Onlinebroker gewähren ihren Kunden teilweise temporäre und teilweise auch dauerhaft verfügbare Boni, von denen sowohl Neu- als auch Bestandskunden profitieren können. Solche Boni werden in der Regel gewährt, um Neukunden zu einer Kontoeröffnung zu bewegen und um die Bindung zu Bestandskunden zu festigen. Bei FXPro ist zwar kein Bonus verfügbar, dies sollte für Trader jedoch kein Ausschlusskriterium sein. Wer nicht auf einen Bonus verzichten möchte, kann sich das Angebot von AvaTrade ansehen.
Fazit: Von Boni können Trader bei FXPro nicht profitieren, doch wer nicht auf Einzahlungsboni & Co verzichten möchte, findet z. B. bei AvaTrade ein entsprechendes Angebot.

6.) WebTrader, MT4 und Co.: Die Tradingplattformen im Check

Auf der Suche nach dem besten Onlinebroker sind auch die angebotenen Handelsplattformen von großer Wichtigkeit, da diese im Zweifelsfall über Gewinn oder Verlust entscheiden können. Sowohl Einsteiger als auch Profis schätzen dabei eine benutzerfreundliche Oberfläche und eine intuitive Bedienung, ebenso wie eine große Auswahl an nützlichen Indikatoren und Chartingtools, die für professionelle Trader in der Regel einen höheren Stellenwert einnehmen als für Neueinsteiger, die sich zunächst mit dem Forexhandel an sich vertraut machen müssen.
Um sowohl Einsteiger als auch Profis beim Handel zufriedenzustellen, bietet FXPro eine große Auswahl an verschiedenen Handelsplattformen, die dem Kunden zur Verfügung stehen. Zu diesen Tradingplattformen gehört in erster Linie der MetaTrader 4, mit dem bereits zahlreiche Trader gute Erfahrungen sammeln konnten und der sich durch seine große Auswahl an Indikatoren und Chartingtools sowie durch eine professionelle Benutzeroberfläche und durch Expert Advisors auszeichnet. Das MT4-Konto zählt zu den erfolgreichsten Konten des Brokers, sodass es zu einer besonderen Neuerung kam. Sowohl als Demo- als auch in der Live-Version wird das MT4-Konto mit Marktausführung angeboten. Das neue Trading-Konto ermöglicht einen provisionsfreien Handel, der ohne Requotes und niedrige Spreads stattfinden kann. Der neue Konto-Typ steht allen Kunden des Brokers zur Verfügung und kann über das Account-Menü genutzt werden. Darüber hinaus wurde der hauseigene cTrader entwickelt, der Spreads ab 0 Pip, der keine Beschränkungen auf Stop oder Limitlevel voraussetzt – beim cTrader müssen Kunden jedoch mit einer Kommission rechnen (45 USD/gehandelter Mio). Zu guter Letzt wird auch der MetaTrader 5 bei FXPro zur Verfügung gestellt, der sich als Weiterentwicklung des MetaTrader 4 durch weitere wertvolle Vorteile im Tradingalltag auszeichnet.
Fazit: Das Angebot an verfügbaren Handelsplattformen fällt bei FXPro besonders umfangreich aus: Nicht nur der beliebte MetaTrader 4, der sich durch Expert Advisors, eine professionelle Benutzeroberfläche und zahlreiche verfügbare Indikatoren auszeichnet, sondern auch der Nachfolger MT5 und der hauseigene FXPro cTrader für ambitionierte Anleger ist hier verfügbar.

FxPro halt verschiedene Plattformen bereit

7.) Die Kontoeröffnung: Step by Step zum FXPro-Handelskonto

Auch die Kontoeröffnung bei FXPro ist nicht sonderlich schwierig und sollte auch für unerfahrene Trader schnell und einfach zu bewerkstelligen sein. Wir geben hierfür einen kurzen Leitfaden an die Hand, an dem Neukunden sich orientieren können, bevor sie mit FXPro Erfahrungen sammeln.

Schritt 1: Die Angabe der persönlichen Details

Um ein Handelskonto bei FXPro eröffnen zu können, müssen Anleger zunächst einige persönliche Details angeben, anhand derer der Broker das Handelskonto des Kunden vor einem Zugriff durch Dritte schützen kann. Dazu gehören neben dem Namen, der Anschrift und einigen Kontaktdetails auch die bevorzugten Zugangsdaten für den Log-in in den Kundenbereich.

Schritt 2: Die Angabe von Handelskontoinformationen

An dieser Stelle machen Neukunden nicht nur Angaben zu ihrer bisherigen Handelserfahrung, die großen Einfluss darauf haben, ob der Kunde ein Tradingkonto bei FXPro eröffnen kann oder nicht, sondern legen auch die wichtigsten Kriterien zu ihrem Handelskonto fest. Dazu gehört beispielsweise die Kontowährung, die bevorzugte Tradingplattform oder auch die Höhe der Ersteinlage.

Schritt 3: Antragsbestätigung und Liquidierung

Im letzten Schritt erfolgt die Antragsbestätigung durch den Kunden und den Broker. Ist diese Bestätigung erfolgt, steht einer Einzahlung auf das Handelskonto grundsätzlich nichts mehr im Wege – allerdings sollten Anleger hierbei beachten, dass sie sich auch bei FXPro vor einer Auszahlung verifizieren müssen. Hierfür genügt für gewöhnlich die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, einer aktuellen Verbraucherrechnung und gegebenenfalls der Kreditkarte, über welche die Ersteinzahlung erfolgen soll. Hat der Broker schließlich die Verifizierung akzeptiert und das Konto des Kunden freigeschaltet, können erste Trades platziert werden.
Fazit: In drei einfachen Schritten können Trader ein Handelskonto bei FXPro eröffnen: Nach der Angabe einiger persönlicher Informationen und Handelskontoinformationen, zu denen beispielsweise die Kontowährung, die bevorzugte Tradingplattform und die Höhe der Ersteinlage gehören, kann der Kunde bereits seinen Antrag bestätigen und seine Ersteinzahlung tätigen, bevor er sich für kommende Auszahlungen verifiziert.

FxPro Ratgeber:

8.) Service im Test: Wie kundenfreundlich ist FXPro wirklich?

FXPro UK Ltd sitzt im Herzen der englischen Bankenlandschaft, in London. Die Erreichbarkeit ist von Montag bis Freitag über mehrere Zugangswege, auch telefonisch, 24 Stunden am Tag sichergestellt. Der deutschsprachige Support reagiert zügig und beantwortet alle Fragen rund um den Handel und die Plattformen ebenso kompetent wie verständlich. Beim Support ist somit ebenfalls nicht mit einem FXPro Betrug zu rechnen. Der Broker ist international aufgestellt, was sich auch am mehrsprachigen Support zeigt.
Fazit: FXPro weiß im Test durch einen deutschsprachigen Kundensupport zu überzeugen, der auf verschiedene Wege 24 Stunden lang erreichbar ist. Dabei zeichnet sich das Supportteam durch Kompetenz und Freundlichkeit aus, was wir im FXPro Test selbstverständlich positiv bewerten konnten.

9.) Unsere Tipps für eine schnelle und einfache Einzahlung

Um die Einzahlung auf das Handelskonto bei FXPro so schnell und einfach wie möglich zu gestalten, sollten Anleger unsere Tipps für eine erfolgreiche Einzahlung beherzigen. Obwohl es grundsätzlich nicht sonderlich schwer ist, Geld auf das Handelskonto bei FXPro einzuzahlen, sollten Kunden einige Faktoren beachten, die eine besonders schnelle und unkomplizierte Einzahlung sicherstellen sollen. Zu diesen Tipps gehören unter anderem folgende:
Wählen Sie die richtige Einzahlungsmethode! Kunden von FxPro Financial Services Limited können zwischen Banküberweisung, Kredit- oder Debitkarte, PayPal, Neteller und Skrill wählen. Trader mit Wohnsitz in Deutschland haben zudem die Möglichkeit, die Sofortüberweisung zu nutzen. Kunden des Brokers FxPro UK Ltd können zwischen Banküberweisung sowie Kredit- oder Debitkarte wählen.
Achten Sie auch auf Auszahlungsbedingungen! Um sich beispielsweise Geld auf eine Kreditkarte auszahlen lassen zu können, muss dafür genau dieselbe Kreditkarte wie für die Einzahlung verwendet werden – nutzen Sie also keine Kreditkarten von Dritten für Ihre Ersteinlage!
Beachten Sie die Transaktionsgebühren! Transaktionen sind bei FXPro grundsätzlich kostenfrei, einzig für Einzahlungen per Kreditkarte werden Gebühren in Höhe von 1,6 % des Betrags berechnet. Darüber hinaus sollten Kunden sich jedoch auch mit den Gebühren auseinandersetzen, die von Kreditkartenbetreibern, Banken und Onlinebezahldiensten erhoben werden können.
Fazit: Mit unseren drei wertvollen Tipps geht die Einzahlung auf das FXPro-Handelskonto noch schneller und einfacher vonstatten: Trader sollten sich gleich von Anfang an für die beste Einzahlungsmethode entscheiden, dabei die Auszahlungsbedingungen beachten und nicht zuletzt auch die Transaktionsgebühren nicht vergessen, die nicht nur von FXPro, sondern auch von Banken, Kreditkartenbetreibern und Onlinebezahldiensten erhoben werden könnten.

FxPro hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht

10.) FXPro Erfahrungen in der Fachpresse

Im Laufe seines Bestehens konnte selbstverständlich auch das britische Unternehmen FXPro die eine oder andere Auszeichnung entgegennehmen, die sowohl von Experten der Branche als auch von Kunden verliehen wurden. Hier ein Überblick über die neusten Auszeichnungen, die FXPro entgegennehmen konnte:

  • Best Forex Customer Service Brand, Europe – Global Brands Magazine
  • Beste Abwicklung von Devisengeschäften weltweit – CFI 2020
  • Most Trusted Forex Brand, UK – Global Brands Magazine
  • Best Forex Broker 2020 – Forex Awards
  • Best Execution Broker 2020 – Forex Awards
  • Best FX Broker 2020 – Shares Awards
  • Best Forex Provider – Investors Chronicle FT
  • Der beste FX-Services-Anbieter – City of London Wealth Management Awards
  • Best FX Provider – Online Personal Wealth Awards 2020
  • Hervorragende Leistungen bei FX-Services 2020 – IAIR Award
  • Beste Nutzung von Social Media 2020 – Shares Magazine Awards
  • Best Product of the Year (FxPro Quant) – UK Forex Awards 2020
  • Best Forex Trading Tools 2020 – QFX

Bereits seit 2020 wurden dem Unternehmen über 15 verschiedene Auszeichnungen verliehen, die für die Kundenfreundlichkeit des Anbieters sprechen und auch im FXPro Test überzeugen können.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: