Informationen kostenlos Social-Trading testen – Binäre Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Bestes Trading Demokonto 2020 – unsere Trading Demokonto Erfahrungen

Trading Demokonto Erfahrungen sind für viele Trader wesentlich, bevor sie mit dem Trading beginnen oder ihren Online Broker wechseln. Gerade für Einsteiger ist die Frage wichtig, welches das beste Trading Demokonto ist. Wir haben Informationen bereitgestellt, die Ihnen dabei helfen sollen, ein gutes Trading Demokonto zu finden. Natürlich geben wir Ihnen dafür nicht nur sinnvolle Tipps, sondern präsentieren Ihnen auch eine kleine Auswahl an Demokonten, die wir für geeignet halten.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Trading Demokonto – wichtiger Service für Einsteiger

Es ist für Anfänger fast schon Pflicht, in einem Trading Demokonto Erfahrungen zu sammeln, bevor sie Echtgeld investieren. Ein Demokonto ist optimal für die ersten Schritte geeignet, weil es ermöglicht, ohne Risiko in das Trading hineinzuschnuppern. Viele Interessenten setzen sich zwar gerne mit der technischen Analyse auseinander oder sind am Newstrading interessiert und lesen sich dafür viel an. Das Trading gestaltet sich dann jedoch oft deutlich anders, als sie anfangs gedacht haben.

Einsteiger begehen sehr häufig viele Anfängerfehler. Lehrgeld musste wohl jeder Trader zahlen, gerade auch die, die jetzt erfolgreich sind. Ein Demokonto hilft dabei, das Trading deutlich besser einschätzen zu können und auch herauszufinden, ob das Interesse und der Spaß daran tatsächlich so groß sind.

Ein Trading Demokonto verhindert, dass ein Anfänger zu Beginn sein Geld unnötig riskiert, ohne jemals Erfahrungen mit dem Trading gemacht zu haben.

flatex eröffnet Demokonten für den CFD Handel

Bestes Trading Demokonto – Starker Einfluss auf die Brokerwahl

Auch für Fortgeschrittene kann ein Trading Demokonto Erfahrungen liefern, die sehr wertvoll sein können.

Zum einen ermöglicht ein solches Demokonto natürlich, sich umfangreich mit einem Anbieter auseinanderzusetzen und sein Angebot möglichst genau kennenzulernen. Ob ein Online Broker ein guter Begleiter ist, ist an den Trading Demokonto Erfahrungen oft schon sehr gut ablesbar. Trader erhalten einen deutlich besseren Eindruck von den Stärken und Schwächen.

Auf der anderen Seite kann es allerdings auch nie schaden, den Erfolg seiner Strategie zu überprüfen und vielleicht sogar etwas Neues auszuprobieren. Viele Trader haben erst in einem Demokonto die Freiheit, sich tatsächlich weiter zu entwickeln. Mit dem eigenen Geld will üblicherweise niemand neue Strategien testen oder zu große Änderungen vornehmen. Zu groß ist das Risiko.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Ein weiterer wichtiger Faktor können die verschiedenen Handelsplattformen sein. Wenn ein Trader den Online Broker wechseln möchte, ist es manchmal möglich, auch die Trading-Software zu wechseln. Zwar gibt es vor allem im Bereich für private Trader nur eine Handvoll unterschiedlicher Handelsplattformen, allerdings weisen diese viele Unterscheide und Funktionen auf. Viele Nutzer kennen allerdings das Problem, dass sie sich an eine Tradingsoftware gewöhnt haben und sich nicht mehr zutrauen, die Handelsplattform zu wechseln. Ein Demokonto ermöglicht es ohne Risiko, eine andere Trading-Software auszuprobieren und die Unterscheide kennenzulernen.

Auch für Fortgeschrittene kann es noch sehr sinnvoll sein, Trading Demokonto Erfahrungen zu sammeln.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Welche Unterschiede gibt es bei Trading Demokonten?

Nach unseren Trading Demokonto Erfahrungen können die Unterschiede bei Trading-Konten sehr groß sein. Ein großer Unterschied besteht üblicherweise hinsichtlich der Konditionen. Die meisten Online Broker beschränken die Demo entweder zeitlich. Üblich sind beispielsweise Zeiträume zwischen drei und sechs Wochen. Wieder andere laden das Demokonto nur einmal mit Spielgeld auf. Hat der Kunde dieses Guthaben verbraucht, kann er auch das Demokonto nicht mehr nutzen.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Qualität des Demokontos und der Ähnlichkeit mit dem eigentlichen Angebot. Hier sind gerade ECN-Broker häufig vor besondere Herausforderungen gestellt. Der ECN-Handel kann nicht vollständig simuliert werden. Grund hierfür ist, dass sich Trades immer auch auf den Markt auswirken, vor allem wenn es sich um Transaktionen mit großen Handelsvolumen handelt. Außerdem reagiert der Markt häufig anders und sogar weniger rational als ein Broker, der als Market Maker in die Kursbildung eingreifen kann. Deswegen sind ECN-Demokonten häufig etwas weiter von den tatsächlichen Bedingungen beim Broker entfernt, als dies bei einem Retail Broker der Fall ist. Ihr Demokonto ähnelt dann eher dem eines Market Makers, was sich technisch kaum vermeiden lässt.

flatex ist auch mobil erreichbar

So ist es auch nicht überraschend, dass viele Anbieter keine Realtime-Kurse im Demokonto anbieten, sondern diese zeitversetzt laufen lassen. Das kann natürlich dazu führen, dass Anleger bestimmte Strategien nicht sinnvoll testen können. Echtzeitkurse sind für die Broker allerdings recht kostenintensiv.

Ein weiterer Unterschied betrifft häufig die Zugangsvoraussetzungen für ein Demokonto. Hier sind die Verschiedenheiten oft deutlich. Während manche Broker noch nicht einmal eine gültige E-Mail-Adresse voraussetzen, wollen andere gleich die kompletten Kontaktdaten inklusive Adresse und Handynummer. Wieder andere bieten ein Demokonto nur dann an, wenn der Anleger auch eine Einzahlung tätigt.

Trading-Demokonten unterscheiden sich bei den Beschränkungen von Zeit und Kapital, hinsichtlich der Ähnlichkeit zum tatsächlichen Trading mit Echtgeld und bei den Zugangsvoraussetzungen.

Bestes Trading Demokonto: Welche Eigenschaften sind wichtig?

Es gibt viele Trading Demokonten, allerdings nur wenige richtig gute. Ein gutes Demokonto sollte:

  • Nicht zu viele persönliche Daten kosten
  • Möglichst nah am Trading mit Echtgeld sein
  • Wiederaufladbar sein
  • So wenig Einschränkungen wie möglich bieten
  • Mit aktuellen und realistischen Kursen agieren

Wer den Titel „Bestes Trading Demokonto“ tragen möchte, sollte diese Eigenschaften vereinen, weil so zwei Funktionen eines Demokontos erfüllt werden. Zum einen können Trader so den Broker auf eine Art testen, die auch aussagekräftig ist. Zum anderen können sie so genügend Erfahrungen mit dem Trading sammeln. Am Wichtigsten ist dabei sicherlich, dass die Bedingungen den Bedingungen des Tradings so genau wie möglich ähneln. Nur so lassen sich Broker und Trading gut kennenlernen.

Wesentlich dabei ist auch die Möglichkeit, das Spielgeld wieder aufzuladen. Nur auf diese Weise können Einsteiger nämlich auch testen, welche großen Auswirkungen Unterschiede beim Moneymanagement haben können und auch zu riskante oder zu konservative Parameter testen. Der Lerneffekt ist hier deutlich höher, als er in der Theorie jemals sein könnte. Auch erfahrene Trader könnten hiervon profitieren. Immerhin haben sie mit Echtgeld häufig nicht die Chancen, mehr Risiko zu gehen, nur um herauszufinden, ob es ein probates Mittel in einer bestimmten Situation ist. Mit einem wiederaufladbaren Demokonto müssen sich auch Fortgeschrittene keinerlei Sorgen machen und können volles Risiko gehen, wenn sie es für sinnvoll halten oder sich einfach nur mal nicht zurückhalten möchten.

Als bestes Trading Demokonto kann nur ausgezeichnet werden, wer unsere harte Qualitätsprüfung übersteht und sich gegen die anderen Anbieter durchsetzt.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Wie übertragbar sind Trading Demokonto Erfahrungen auf das richtige Trading?

Einsteiger, die in einem Trading Demokonto Erfahrungen gesammelt haben, können diese nicht 1:1 auf das richtige Trading übertragen. Dafür gibt es meistens zu viele Unterschiede.

Die wichtigste Differenz betrifft dabei die Psyche des Traders. Es ist einfach etwas völlig anderes, ob ein Trader 10.000 Euro Spielgeld oder 10.000 Euro seines eigenen Geldes riskiert. Ein Demokonto ist gut dafür geeignet, um Strategien zu testen und einen kleinen Einblick darin zu erhalten, wie gut die eigene Nervenstärke ist. Mit dem eigenen Geld zu handeln ist jedoch noch einmal ein deutlicher Unterschied und viele reagieren hier ganz anders und vor allem extremer, als es im Demokonto der Fall ist. Trader können die Abgeklärtheit aus dem Demokonto gut gebrauchen und emotionaler Abstand ist für den Trading-Erfolg sehr wichtig. Ihre Trading Demokonto Erfahrungen sind jedoch üblicherweise nicht einmal ansatzweise vergleichbar mit ihren Empfindungen beim Trading mit Echtgeld. Einsteiger müssen dies in jedem Fall beachten und sollten gerade zu Beginn eher etwas vorsichtiger mit der Höhe des investierten Kapitals sein.

So präsentiert sich flatex auf der eigenen Webseite

Ein weiterer Punkt, der im Demokonto häufig nicht ausreichend abgebildet werden kann, ist die Geschwindigkeit bei der Orderausführung. In einem Demokonto wird die Order üblicherweise immer direkt ausgeführt. Es wird also nicht simuliert, dass ein Trader erst andere Handelspartner finden muss, die seine Konditionen akzeptieren und die Order erst an den Markt weitergeleitet wird. Deswegen unterschätzen gerade Trader, die bislang nur Demokonto Erfahrungen machen konnten, die Slippage oft wesentlich. Sie entsteht dann, wenn der Trader den gewünschten Ausführungspreis nicht erhält und der tatsächliche Ausführungskurs davon abweicht. Gerade große Orders, die auf den Markt kommen gelten wie hohe Volatilität zu den Verursachern. Es gibt verschiedene Orderarten, die die Slippage verringern können, allerdings gibt es für Einsteiger in einem Demokonto oft nicht genügend Anreiz, sie auch einzusetzen. Auf dem freien Markt erleben Tradern dann oft unnötige Rückschläge, weil sie nicht wissen, wie sie dieses Problem umgehen können.

Einsteiger sollten zudem auch darauf achten, dass Online Broker grundsätzlich daran interessiert sind, dass potenzielle Neukunden positive Trading Demokonto Erfahrungen machen. Interessenten, die auf der Suche nach einem Demokonto sind, sollten darauf achten, dass sie einen seriösen Online Broker für das Trading auswählen. In der Vergangenheit sind immer wieder Berichte von unseriösen Anbietern aufgetaucht, die die Trading Erfahrungen im Demokonto deutlich positiver erscheinen ließen, um Einsteiger zu einer Einzahlung zu bewegen.

Trader, die nur Trading Demokonto Erfahrungen gesammelt haben, können die Schwierigkeiten beim Trading mit Echtgeld dennoch unterschätzen. Es ist wichtig, den Unterschied zu kennen und sich auf die Änderungen einzustellen.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Sind Demokonten immer kostenfrei?

Demokonten sind fast immer kostenfrei. Nur sehr selten sind sie an finanzielle Bedingungen geknüpft. Es kann jedoch durchaus vorkommen, dass ein Broker die Eröffnung eines Echtgeldkontos und eine Einzahlung fordert, um das Demokonto ebenfalls zur Verfügung zu stellen. Diese Angebote sind nach unseren Trading Demokonto Erfahrungen jedoch außerordentlich selten.

Allerdings sollten Interessenten dabei nicht vergessen, dass sie üblicherweise ihre Daten angeben müssen, um ein Demokonto in Anspruch zu nehmen. Zudem müssen sie oft zustimmen, zu Werbezwecken kontaktiert zu werden. Deswegen ist ein Demokonto nicht völlig kostenfrei, sondern Anleger zahlen die Dienstleistung zumindest mit ihren Daten.

Die meisten Demokonten sind völlig gebührenfrei nutzbar, allerdings müssen Kunden oft viele persönliche Daten und Kontaktdaten angeben.

Warum bieten Broker Demokonten an?

Der Sinn von Demokonten ist üblicherweise der Werbezweck. Der Online Broker ermöglicht dem Interessenten damit, das Angebot ausführlich zu testen und näher kennenzulernen. Manche Anbieter begreifen ein Trading Demokonto auch primär als Service für Kunden, meist ist es allerdings die Vorstellung des Angebots, die im Vordergrund steht. Es handelt sich also vor allem um Marketing.

Die Bereitstellung eines solchen Trading-Demokontos ist für den Online Broker natürlich auch nicht kostenlos. Jeder Nutzer verursacht durch die Datenbewegungen Traffic, der auch heute noch teuer ist. Außerdem kontaktieren auch Demo-User natürlich den Support und nehmen den Service und kostenfreie Dienstleistungen in Anspruch. Es ist somit für Online Broker mit Aufwand verbunden, ein Demokonto anzubieten. Schwierig für die Anbieter ist zudem, dass Interessenten die Trading Demokonto Erfahrungen immer auf den Online Broker beziehen. Kann das Demokonto nicht mit den Erwartungen mithalten, werden sich die Interessenten wieder abwenden und auf ein anderes Demokonto zurückgreifen. Erfüllt der Broker hingegen die Anforderungen des Traders, der gute Trading Demokonto Erfahrungen mit dem Anbieter machen konnte, hat er wahrscheinlich einen neuen Kunden gewonnen.

flatex ist mehrfach ausgezeichnet

Ein weiterer Zweck ist natürlich auch, Kontakt zu möglicherweise Interessierten herzustellen. Nach unseren Trading Demokonto Erfahrungen werden die meisten Anbieter für das Demokonto zumindest eine E-Mail-Adresse fordern und sich auch die Zustimmung geben lassen, dass sie den Nutzer darüber über ihren Service informieren dürfen. Auf diese Weise können sie Trader vielleicht nicht direkt davon überzeugen, das eigene Angebot zu nutzen, bleiben jedoch beim potenziellen Neukunden präsent.

Auch Online Broker profitieren von Demokonten, obwohl sie natürlich auch Mehrkosten verursachen. Der Marketingeffekt ist jedoch nicht zu unterschätzen.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Schulungsmaterial als Begleiter des Demokontos

Gerade Einsteiger sollten niemals die Möglichkeit unterschätzen, die theoretische Aneignung von Wissen über Schulungsmaterialien und die praktische Anwendung im Trading Demokonto bieten. Viele Anfänger sind mit dem Studieren von Lernmaterial schnell überfordert, weil der praktische Bezug führt. Demgegenüber bietet ein Demokonto direkt die Möglichkeit, das Gelernte anzuwenden. Auf diese Weise fällt das Lernen leichter und die Inhalte können leichter behalten werden.

Dabei sollten Anfänger nicht nur die Materialien beachten, die beim Broker angeboten werden. Sie reichen meist nicht ganz aus, um ein erfolgreiches Trading über einen längeren Zeitraum zu ermöglichen. Oft ist es sinnvoll, darüber hinaus auch unabhängige Quellen zurate zu ziehen. Auf diese Weise wird ihr Wissen noch umfassender und von unterschiedlichen Sichtweisen durchleuchten. Auch verschiedene didaktische Ansätze sind häufig sinnvoll.

Einsteiger, die parallel Schulungsmaterialien nutzen und sich auch theoretische weiterbilden, haben oft einen deutlich größeren Lerneffekt.

Erste Schritte im Demokonto – womit sollten Einsteiger beginnen?

Egal ob bestes Trading Demokonto oder eines der weniger guten Angebote: Viele Einsteiger sind zu Beginn von den zahlreichen Möglichkeiten überwältigt und wissen überhaupt nicht, wie sie das Demokonto sinnvoll nutzen könnten.

Zuerst gilt es, sich einen Überblick zu verschaffen. Anfänger sollten herausfinden, wo welche Basiswerte sind und wie sie darauf zugreifen können. Auch die Kontofunktionen müssen gefunden werden, um erst einmal eine Basis zu schaffen. Im nächsten Schritt sollten Trader ausprobieren, ob sie eine Order platzieren können und auch die unterschiedlichen Orderzusätze verstehen. Damit sind die Grundlagen schon einmal geschaffen.

Der flatex Kundensupport verfügt neben einem Kontaktformular auch über eine telefonische Hotline

Nun geht es an die Feinarbeit. Trader müssen sich nun mit den unterschiedlichen Indikatoren und Darstellungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Sie legen den Grundstein für die erfolgreiche Chartanalyse und sind deswegen für die meisten Trader unverzichtbarer Bestandteil. Einsteiger sollten sich dabei nicht nur darauf fokussieren, wie sich die einzelnen Indikatoren darstellen, sondern sich darüber hinaus auch damit beschäftigen, was genau sie überhaupt anzeigen, bzw. wie sie berechnet werden.

Das weitere Vorgehen hängt auch davon ab, welche Beschränkungen der Online Broker beim Demokonto vorgesehen hat. In vielen Fällen ist es nicht sinnvoll, direkt darauf loszutraden. Einsteiger sollten sich schon mit Geldmanagement auseinandergesetzt haben und dies im besten Falle direkt anwenden können. Anders sieht dies allerdings aus, wenn sich das Demokonto problemlos wieder aufladen lässt. Hier können Trader erst einmal alle wichtigen Funktionen kennenlernen und ohne Rücksicht auf Verluste ein paar Orders tätigen, während sie sich alles in Ruhe ansehen. Ist das Geld verzockt, wir das Demokonto einfach wieder aufgeladen und es kann mit einem sinnvollen Risikomanagement weitergehen.

Zuerst sollten Trader sich zurechtfinden lernen. Im Anschluss daran können sie Strategien ausprobieren und sich dem Risikomanagement widmen.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Wie viel Trading Demokonto Erfahrungen sind notwendig?

Viele Einsteiger fragen sich, wie lange sie in einem Trading Demokonto Erfahrungen sammeln sollen, bevor sie Echtgeld investieren. Eine pauschale Antwort darauf ist leider nicht möglich. Grundsätzlich sollte der Trader sich mit dem Trading wohlfühlen und ein Gespür dafür entwickelt haben, mit welchen Indikatoren er gut arbeiten kann und welche zum Erfolg führen. Dementsprechend sollte er insgesamt erfolgreich handeln. Ein Trader sollte dabei auch wissen, wie sich eine Reihe von Verlusttrades anfühlt und wie er in solchen Fällen reagiert. Sollte im Demokonto immer alles gut funktioniert haben, ist das fast ein sicheres Zeichen dafür, dass er noch nicht alle Fallstricke des Tradings kennt.

Viele Einsteiger richten sich mit der Nutzung des Demokontos üblicherweise nach dem Zeitraum, in dem sie das Demokonto nutzen konnten. Allerdings ist es oft sinnvoll, mindestens zwei Demokonten über die volle Zeit zu testen. Zum einen können Trader so mehr lernen, ohne ein Risiko einzugehen, zum anderen fällt einem Einsteiger natürlich erst im Vergleich auf, ob und in welchen Bereichen ein Online Broker gut ist oder eben nicht.

Wie viel Erfahrung Trader mit einem Demokonto sammeln sollten, ist eine individuelle Frage. Grundsätzlich sollten sie allerdings schon kleinere Krisen durchlebt haben und dennoch insgesamt im Plus sein, um gut auf das Trading mit Echtgeld vorbereitet zu sein.

flatex wirbt mit einem direkten Konkurrenzvergleich

Fazit: bestes Trading Demokonto

Nicht nur Einsteiger, auch Fortgeschrittene profitieren von einem Trading Demokonto. Beide Zielgruppen sollten jedoch die Qualität des Demokontos beachten und sich nur bei Anbietern anmelden, die auch möglichst viel Ähnlichkeit mit dem Trading mit Echtgeld bieten können.

Klicken sie hier, sollte Sie das beste Daytrading Broker Demokonto interessieren.

Jetzt zu flatex und Demokonto eröffnen

Binäre Optionen Plattformen Vergleich 2020: SpotOption und Co.

Der Binäroptionshandel geht bislang noch nicht von selbst vonstatten: Neben einer erfolgreichen Handelsstrategie ist auch eine benutzerfreundliche Trading-Plattform nötig, um dauerhaft Erfolge einzufahren. Mittlerweile konnten sich dementsprechend bereits einige Handelsplattformen am Markt etablieren, die sich für die Trader als benutzerfreundlich und optisch ansprechend erwiesen haben. Wir haben diese Binäre Optionen Plattformen genau unter die Lupe genommen, um Ihnen zu verraten, welche Software am meisten überzeugen kann.

Wichtige Fakten zu den Binäre Optionen Plattformen:

  • Für Forex- und CFD-Trader ist der MetaTrader der „heilige Gral“ in Sachen Handelsplattform
  • Der eigentliche Binäroptionshandel kann allerdings nicht über den MetaTrader verfolgt werden
  • Stattdessen stehen den Binäre Optionen Tradern andere Handelsplattformen zur Verfügung
  • Dazu gehören in erster Linie die hauseigenen Handelsplattformen der Broker
  • Allerdings können Trader auch über andere Plattformen handeln
  • Dazu gehören beispielsweise SpotOption, TechFinancials und Tradologic
  • Jede dieser Plattformen bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Welche Binäre Optionen Plattformen bieten die Broker an?

Nach wie vor werden hauptsächlich hauseigene Handelsplattformen von den Brokern angeboten, die vom Team selbst entwickelt und herausgegeben werden. Darüber hinaus konnten sich allerdings mittlerweile auch drei externe Handelsplattformen am Markt etablieren, die sich im Laufe der Zeit einer steigenden Beliebtheit erfreuen konnten.

Dazu gehören die Handelsplattformen SpotOption, TechFinancials und Tradologic. Jede dieser Handelsplattformen bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit und während die eine Plattform dabei durch besonders viele Zusatzfunktionen überzeugen kann, begeistert die andere mit einer Reihe von verfügbaren Handelsarten. Trader müssen dementsprechend im Vorfeld entscheiden, welche Kriterien für Sie beim Binäre Optionen Plattformen Vergleich von besonders großer Bedeutung sind. Ein Demokonto kann dabei helfen, wertvolle Erfahrungen mit dem Umgang mit der Binäre Optionen Plattform zu machen: Nutzen Sie die Demokonten verschiedener Anbieter mit unterschiedlichen Handelsplattformen, um Ihre persönlichen Kriterien festzulegen. Sind für Sie zahlreiche verfügbare Handelsarten entscheidend? Oder beschränken Sie sich auf die Basics und nutzen stattdessen eher die vorhandenen Zusatzfunktionen? Vielleicht ziehen Sie als Einsteiger hingegen eine besonders simple Benutzeroberfläche mit wenig „Schnickschnack“ vor? Ein Demokonto hilft Ihnen dabei, diese wichtigen Entscheidungen zu treffen.

Wenn Sie nun befürchten, Misserfolge im Binäroptionshandel zu verzeichnen, weil Sie sich für die falsche Handelsplattform entschieden haben, dann können wir Sie beruhigen: Grundsätzlich sind die Unterschiede zwischen den verschiedenen Plattformen überschaubar, sodass Sie mit jeder Software Erfolge verzeichnen können. Die Grundlage hierfür ist selbstverständlich eine bewährte Handelsstrategie, doch auch ein hohes Maß an Erfahrung ist beim Binäroptionshandel selbstverständlich stets von Nutzen.

Nach wie vor werden von vielen Brokern hauseigene Handelsplattformen angeboten, doch auch Binäre Optionen Plattformen wie SpotOption, TechFinancials oder Tradologic erfreuen sich einer steigenden Beliebtheit. Um zu ermitteln, welche Plattform für Sie die richtige ist, sollten Sie die verschiedenen Softwares im Demokonto testen. Jede Binäre Optionen Plattform zeichnet sich nämlich durch unterschiedliche Vorteile und Nachteile aus, die für Sie als Trader von Interesse sein sollten.

Extrem professionell: Die IQ Option Handelsplattform

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

SpotOption unter der Lupe: Verschiedene Zusatzfunktionen sind vorhanden

Binäre Optionen: Welche Plattform ist die richtige? Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie die verschiedenen Softwares genau unter die Lupe nehmen und sie auf ihre Stärken und Schwächen untersuchen. Zu den beliebtesten Handelsplattformen der Binäre Optionen Trader gehört nach wie vor SpotOption: Die führende Binäre Optionen Plattform wird von zahlreichen bekannten Options Brokern genutzt, zu denen beispielsweise BDSwiss gehört. SpotOption überzeugt dabei meist insbesondere durch Stabilität und durch Funktionalität – darüber hinaus werden von den meisten Brokern, die den Handel über die SpotOption-Handelsplattform ermöglichen, nicht selten auch zahlreiche handelbare Assets zur Verfügung gestellt, mit denen der Trader dem Binäroptionshandel optimal nachgehen kann.

SpotOption überzeugt dabei allerdings grundsätzlich nicht durch eine Vielzahl an verfügbaren Handelsarten: Neben dem Digital-Handel können Trader über SpotOption auch dem One-Touch- und dem Turbo-Handel nachgehen – darüber hinaus werden in der Regel keine anderen Handelsarten angeboten. Dementsprechend wird hier für klassisch orientierte Trader etwas geboten, die Call/Put handeln möchten und sich dabei auf die Binäre Optionen Basics beschränken, doch auch für die risikoorientierten Profis ist mit dem Turbo-Handel mit einer Laufzeit ab 60 Sekunden eine empfehlenswerte Handelsart vorhanden.

Die Stärke von SpotOption sind allerdings nicht die verfügbaren Handelsarten, sondern die Zusatzfunktionen, die mit der Software einhergehen: Neben einer Early-Closure- und einer Extend-Funktion gehört dazu nicht selten auch ein Options Builder, mit dem der Trader eigene Rendite- und Risikoniveaus festlegen kann. Auch ein Profi-Modus mit erweiterten Chartfunktionen gehört nicht selten zum Angebot, das mit der SpotOption-Plattform einhergeht.

SpotOption gilt zurzeit als die führende Binäre Optionen Plattform und wird dementsprechend auch von bekannten Brokern wie BDSwiss angeboten. Trader, die über SpotOption handeln möchten, können in der Regel von einem umfangreichen Basiswertekatalog und von zahlreichen verfügbaren Zusatzfunktionen profitieren. Die verfügbaren Handelsarten können indes allenfalls als durchschnittlich bezeichnet werden.

Im Lernbereich von IQ Option können Trader sich weiterbilden.

Was hat TechFinancials den Tradern zu bieten?

Neben SpotOption gehört auch TechFinancials zu den beliebtesten Plattformen der Trader. Auch diese Software überzeugt im Binäre Optionen Plattformen Vergleich dementsprechend durch einige Vorteile, die Trader bei den anderen Softwares vergeblich suchen. TechFinancials wird in erster Linie von aufstrebenden Brokern angeboten – dabei überzeugt die Plattform durch zahlreiche verfügbare Handelsarten, ein gutes Chart-Angebot und durch eine benutzerfreundliche und professionelle Oberfläche.

Auch bei TechFinancials steht Tradern dabei der Digital-Handel zur Verfügung, ebenso wie die Handelsarten One Touch und Turbo mit extrem kurzen Laufzeiten ab 60 Sekunden – darüber hinaus können Trader hier jedoch auch dem Range-Handel nachgehen. Dieser ist auch als „Grenze“ oder „Boundary“ bekannt und in erster Linie auf fortgeschrittene Trader ausgelegt.

Während die Anzahl an verfügbaren Handelsarten recht groß ausfällt, müssen anspruchsvolle Kunden in Bezug auf die Zusatzfunktionen ihre Anforderungen etwas zurückschrauben: Neben der Early-Closure-Funktion zur frühen Mitnahme von Teilgewinnen gehören zu den verfügbaren Zusatztools auch Charts mit historischen Kursdaten und integrierte News-Meldungen. Abgesehen davon ist auch die Anzahl der verfügbaren Basiswerte bei den meisten Brokern mit TechFinancials-Plattform eher klein, sodass Trader sich diesbezüglich mit einem überschaubaren Angebot zufriedengeben müssen.

TechFinancials wird von einigen Brokern zur Verfügung gestellt, die im Vergleich durch eine Vielzahl an Handelsarten überzeugen können, zu denen neben dem Digital-, Turbo- und dem One-Touch-Handel auch der Range-Handel gehört. Die verfügbaren Zusatzfunktionen sind indes jedoch recht überschaubar und auch die Anzahl an handelbaren Basiswerten ist bei Brokern mit TechFinancials-Plattform in der Regel eher überschaubar.

Die Plattform kann zunächst über ein Demokonto getestet werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Handelsarten und Zusatzfunktionen von Tradologic

Die letzte Binäre Optionen Plattform im Bunde ist Tradologic: Diese Plattform wird von Brokern wenigen Brokern zur Verfügung gestellt – allerdings kann sie im Vergleich zu den Plattformen der Konkurrenten in Bezug auf ihre verfügbaren Handelsarten und Zusatzfunktionen kaum überzeugen.

Das Angebot an verfügbaren Handelsarten fällt bei Tradologic recht klein aus: Mit dem Digital-, Range- und dem Touch-Handel sind nur wenige Handelsarten verfügbar – und die sind dafür eher auf erfahrene Trader ausgelegt, die auch mit unkonventionelleren Handelsarten umzugehen wissen. Auch die Auswahl an verfügbaren Zusatzfunktionen fällt grundsätzlich nicht viel umfangreicher aus: Trader können hier die Early-Closure-Funktion und die Rollover-Funktion nutzen, um Gewinne entweder bereits vor Ablauf des Zeitrahmens mitzunehmen oder um die Laufzeit der Option zu verlängern – in der Hoffnung, dass sich das Blatt vielleicht doch noch wendet.

Während im Binäre Optionen Plattform Vergleich weder die verfügbaren Handelsarten, noch die Zusatzfunktionen von Tradologic besonders begeistern können, bringt die Plattform zumindest eine übersichtliche und benutzerfreundliche Oberfläche mit, mit der sich auch Einsteiger schnell anfreunden können. Allerdings sollte man trotzdem versuchen, die Plattform im Vorfeld zu testen oder sich zumindest ein genaues Bild vom Layout und der Benutzerfreundlichkeit der Plattform zu machen. Nicht jeder Trader reagiert gleich und so kann es natürlich sein, dass ein Trader die Benutzeroberfläche einer Plattform als angenehm und intuitiv bedienbar wahrnimmt, während ein anderer Trader mit derselben Plattform überhaupt nicht zurechtkommt und die Gestaltung kaum positiv bewerten kann.

Schließlich können Trader auch dem Binäroptionshandel über Tradologic nachgehen. Diese Plattform bringt unkonventionelle Handelsarten wie Touch und Range mit, die eher auf erfahrene Trader ausgelegt sind. Die verfügbaren Handelsarten sind indes besonders nützlich: Trader können sich die Rollover- und die Early-Closure-Funktion zunutze machen, um die Laufzeit der Optionen nachträglich zu verändern. Darüber hinaus hat die Tradologic-Plattform im Vergleich zur Konkurrenz allerdings eher wenig zu bieten.

Fragen und Antworten zum Thema in unserer FAQ

Welche Plattform ist die richtige für mich?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, da jede Plattform andere Vorteile und Nachteile mitbringt. Am besten testen Sie die verfügbaren Handelsplattformen im Rahmen eines Demokontos, um herauszufinden, ob Sie Wert auf einen großen Basiswertekatalog, zahlreiche Handelsarten oder hilfreiche Zusatzfunktionen legen. Vergessen Sie dabei nicht, auch die hauseigenen Plattformen der Broker in Ihren Vergleich einzubeziehen.

Welche Broker bieten ein Demokonto an?

Ein Demokonto wird aktuell von 365trading, IQ Option und ETX Capital angeboten. Allerdings müssen Trader dabei beachten, dass von nahezu jedem Broker ein Live-Konto und eine Einzahlung für die Eröffnung eines Demokontos vorausgesetzt werden. Bei IQ Option können Trader ihr Binär Optionen Demokonto eröffnen, indem sie lediglich ein Online-Formular ausfüllen und daraufhin ihre E-Mail-Adresse bestätigen.

Wodurch unterscheiden sich die Plattformen voneinander?

Die Unterschiede zwischen den Handelsplattformen sind vielfältig: Während beispielsweise SpotOption durch zahlreiche verschiedene Zusatzfunktionen überzeugen kann, bringt TechFinancials eine große Auswahl an Handelsarten mit, die auch den Bedürfnissen von erfahrenen Profis entsprechen. Darüber hinaus unterscheiden sich die Plattformen selbstverständlich auch durch die Gestaltung der Benutzeroberfläche voneinander.

Welcher Broker ist der beste?

In unserem Binäre Optionen Broker Vergleich konnte sich IQ Option als Testsieger etablieren: Den Kunden erwarten hier über 100 handelbare Basiswerte und zwei verfügbare Handelsarten. Darüber hinaus begeistert IQ Option mit einem kostenlosen und zeitlich uneingeschränkten Demokonto. Allerdings konnten auch andere Broker wie BDSwiss im Test überzeugen, wie Sie auch unserem Binäre Optionen Broker Vergleich entnehmen können.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Wo erfahre ich mehr über Binäre Optionen?

Wenn Sie zunächst mehr über Binäre Optionen erfahren möchten, bevor Sie ein Demokonto eröffnen, dann können Sie sich selbstverständlich in erster Linie die Bildungsangebote der Broker zunutze machen, die teilweise auch Interessenten zur Verfügung stehen. Auch Ratgeber und Lernvideos aus dem World Wide Web können dabei von Nutzen sein, ebenso wie die Erfahrungen anderer Trader aus Online-Foren oder dem Bekanntenkreis.

Noch nicht genug? Weitere Infos auf Binaereoptionen.com

Wenn Sie noch mehr über Binäre Optionen erfahren möchten und zudem Tipps und Ratschläge für Ihren persönlichen Binäre Optionen Plattform Vergleich benötigen, dann können wir Ihnen in erster Linie unseren Binäre Optionen Anbieter Vergleich mit den umfangreichen Testberichten und unsere Ratgeber zu der Handelsplattform SpotOption, Handelsplattform TechFinancials und Handelsplattform Tradologic ans Herz legen. Darüber hinaus haben wir auch die Boni und die Demokonten der Broker unter die Lupe genommen und liefern Ihnen zudem hilfreiche Informationen für die Entwicklung einer Binären Optionen Strategie, einer Strategie für Forex oder den CFD Handel.

Fazit: Jede Plattform bietet Vor- und Nachteile

Abschließend können wir festhalten, dass jede Binäre Optionen Plattform unterschiedliche Vor- und Nachteile mitbringt: Während beispielsweise SpotOption durch zahlreiche verfügbare Zusatzfunktionen überzeugen kann, gehen mit TechFinancials viele Handelsarten einher, die sich der Trader zunutze machen kann. Trader, die sich noch unschlüssig darüber sind, über welche Plattform sie handeln sollten, können zunächst im Demokonto die Funktionen der Softwares testen und sich mit der Benutzeroberfläche vertraut machen.

Informationen kostenlos Social-Trading testen

12. April 2020 By Redaktion Kommentar verfassen

Informationen wie man kostenlos Social-Trading testen kann

Social Trading ist ein interessanter Bereich des Trading und kann auch von Personen genutzt werden die wenig oder keine Erfahrung oder aber nur wenig Zeit für Trading haben und trotzdem beim Trading Gewinne erzielen möchten!

Natürlich kommt es darauf an möglichst gute Händler zu finden und beim Social Trading zu kopieren, diese Händler sollten möglichst positive Erfolge pro Monat aufweisen und einen niedrigen Risikolevel haben.

In diesem Beitrag möchte ich zeigen auf was man beim Social Trading achten soll, wie man Social Trading kostenlos testen kann und auch einen Händler als gutes Beispiel aufzeigen den man beim Social Trading ruhig nutzen kann sofern man nicht selber auf die Suche nach einem guten Händler gehen möchte…

Kostenlos Social Trading testen und nutzen

Viele Trader haben einfach bedenken wegen der Nutzung des Social Trading aber das ist nicht berechtigt…auf jeden Fall braucht man einen oder mehrere gute Händler die man beim Social Trading nutzt, nur so wird man auch zum Erfolg kommen!

Das Social Trading ist eng mit dem Broker eToro verbunden da dieser Broker das Social Trading eingeführt und so richtig bekannt gemacht hat, viele andere Anbieter haben mit mehr oder weniger Erfolg versucht diese Form des Trading zu kopieren.

Wenn man auf die Hauptseite des Brokers eToro geht findet man dort gleich einige erfolgreiche Händler die angezeigt werden und das sieht so aus…

Drei erfolgreiche Händler für Social Trading

Einen dieser Händler habe ich markiert und da ist es wichtig das man für das Social Trading einen Händler mit einem niedrigen Risikolevel sucht…der Händler den ich eingezeichnet habe hat ein Risikolevel von 2 und dauerhaft gute Erfolge beim Trading.

Social Trading mit erfolgreichen Händlern testen

Es handelt sich um den Händler „fifty-five“ mit dem Namen „Albert Dietrich“ und dieser Händler wird beim Broker eToro als „Champion Popular Investor“ geführt was soviel bedeutet das dieser Händler mittlerweile auf der zweit höchsten Stufe bei eToro ist und darüber nur noch die Stufe „Elite“ steht!

Hier die Statistik dieses Händlers im aktuellen und im letzten Jahr:

Statistik Händler fifty-five im Jahr 2020 beim Social Trading

Statistik Händler fifty-five im Jahr 2020 beim Social Trading

Man muss natürlich wissen das die Händler beim Broker eToro alle mit dem eigenen Geld spekulieren und auch deren Interesse ist es beim Trading so viel Profit zu erzielen wie nur möglich, dazu gehört auch das man ein verantwortungsvoller Händler ist.

Wenn man also selber das Social Trading testen möchte sollte man das zuerst mit einem kostenlosen Demokonto beim Broker eToro tun und dazu muss man nur auf die Seite des Brokers gehen und sich dort für so ein Demokonto anmelden.

Hat man beim Broker eToro ein kostenloses Demokonto kann man diesen Händler gleich mit Hilfe der Suchleiste suchen und dann mit dem Demokonto kopieren, so kann man sich vom Erfolg des Social Trading selber überzeugen.

Ich rate dazu nur Händler wie diesen zu nutzen, es sollten in den letzten beiden Jahren positive Ergebnisse in der Händlerstatistik zu finden sein und auch das Risikolevel sollte bei 2 stehen, so weiß man das der Händler keine Risiken beim Trading eingeht.

Dieser Händler hat im Jahr 2020 eine Rendite von 17,6%, im Jahr 2020 eine Rendite von 26,4% und im akteullen Jahr bereits eine Rendite von 6,14% erreicht und insgesamt wird dieser Händler beim Social Trading von 725 Personen genutzt bzw. kopiert.

Das sind alles Zeichen für den Erfolg und somit kann man diesen Händler auch beim Social Trading beim Broker eToro nutzen…

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: