Kursformationen

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Teil 9: Technische Analyse – Kursformationen

Heute werden wir über Kursformationen sprechen, die ganz einfach gehandelt werden können. Es gibt eine ganze Reihe davon und obwohl sie nicht so häufig wie Unterstützungen und Widerstände sind, ist es gut, etwas über sie zu wissen, so dass Sie nicht davon verwirrt werden. Diese Formationen erscheinen bei allen Asset-Typen, wie Rohstoffen oder Devisen.

Formationen, über die wir sprechen, sind: Kurssturz, Kursexplosion, Köpfe und Schultern. Also lassen Sie uns direkt damit beginnen.

Kurssturz/Kursexplosion

Dies sind möglicherweise die bekanntesten Formationen, die mehrmals täglich gehandelt werden können (unter Verwendung eines M5-Zeitraums). Die Formation Kursexplosion bedeutet, dass der Preis einfach zweimal (oder häufiger) von einem einzigen Widerstandsniveau aus springt. Es gilt die allgemeine Regel, dass je mehr Sprünge ein Preis macht, desto stärker ist das Signal bezüglich des Handels und einer Trendumkehr.

Eine PUT-Handel kann gemacht werden, wenn ein Sprung auftritt. Aber das ist ein anderer Ansatz als das, über was wir jetzt reden werden. Die Sache ist die, dass, wenn der Preis die Spitze erreicht und vom Widerstand abprallt, er den früheren Tiefpunkt durchbricht und dann seine Richtung fortsetzt.

Das gleiche gilt für den Kurssturz, nur umgekehrt. (Siehe Abbildung 1)

  • Die Unterstützungslinie wird an Punkt A entwickelt.
  • Die Widerstandslinie wird in Punkt C entwickelt.
  • Ein zweites Maximum wird an Punkt B erreicht.
  • Punkt D zeigt uns den Durchbruch des Widerstands. Nach der Bestätigung dieses Durchbruchs investieren wir in die Anstieg des Kurses mit einer Binären Call-Option.
  • Der Kurs erhöhte sich weiter und unsere Investition schloss profitabel ab.

Nachdem diese Formation aufgetreten ist, ist es wahrscheinlich, dass sich dieser Trend umkehren wird. Der Kurssturz ändert den fallenden (bärischen) Trend in einen steigenden (bullischen) Trend, während die Kursexplosion den steigenden Trend in einen fallenden Trend wandelt.

Kopf- und Schulter-Formationen

Eine weitere Formation heißt Kopf und Schulter, aber sie ist nicht so weit verbreitet. Sie sieht genauso aus, wie sie genannt wird. Siehe Abbildung 2.

Die schwarze Linie zeigt den Kurs. Wir suchen nach einem Maximum dann nach einem etwas höheren Maximum und wenn das nächste Maximum nicht das Niveau des vorherigen erreicht, und der Preis durch das letzte Minimum dringt, dann investieren wir in den Rückgang des Kurses. Vorschau in Abbildung 3.

  • Erstes Maximum (unsere erste Schulter) entwickelte sich an Punkt A.
  • Erstes Minimum, höher als das vorherige entwickelte sich in Punkt B.
  • Das höchste Maximum (unser Kopf) entwickelte sich in Punkt C
  • Zweites Minimum an Punkt D.
  • Punkt E zeigt ein weiteres Minimum, das ein wenig höher als das vorherige liegt (unsere zweite Schulter).
  • Wenn der Preis an Punkt F unter das Niveau des vorherigen Minimums (D) fällt, dann investieren wir in den Rückgang des Kurses mit einer Binären Put-Option.

Diese Formation änderte ebenfalls den Trend, obwohl das keine Regel ist. Sie können sie auch andersherum finden – quasi „auf dem Kopf“.

Ich hoffe, dass ich Ihnen heute etwas Neues gelehrt habe und dass alle Ihre Trades anhand von Kursformationen nach Plan verlaufen. Wenn Sie Fragen haben, dann zögern Sie nicht, diese im Kommentarbereich unten zu stellen. Ich lese sie täglich!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Autor

Mehr J. Pro

Im Gegensatz zu Stefan (dem anderen Autor), denke ich erst seit kurzem über das Online-Business nach. Ich war wenig erfolgreich mit dem Dropshipping auf Amazon und anderen Varianten, um online Geld zu verdienen; So habe ich nur ein paar Hundert Dollar in einigen Jahren verdient. Aber dann erregten Binäre Optionen durch ihr einfaches Prinzip meine Aufmerksamkeit. Jetzt bin ich froh, dass ich den Schritt gewagt habe, denn es hat sich gelohnt. Weiterlesen

Formationen Chartanalyse – Trend und Trendwende bis ins Detail analysiert!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 01.09.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

Die Nutzung von zahlreichen Formationen können bei der Chartanalyse durchaus Vorteile mit sich bringen. Es werden sehr häufig unterschiedliche Formationen zu erkennen sein, die für Anfänger nicht ganz leicht definiert werden können. Bei dem Handel mit Forex und Binären Optionen werden in der Regel unterschiedliche Indikatoren genutzt, um einen Trend festlegen zu können. Mit den umfangreichen Indikatoren ist es durchaus möglich, einen sicheren Handel durchzuführen. Auf der anderen Seite ist es jedoch auch notwendig, dass man sich zuerst mit den unterschiedlichen Eigenschaften der Chartanalyse beschäftigt. Hier können zahlreiche Indikatoren für einen Handel aufgefunden werden, die nicht nur interessant gehalten sind, sondern ebenso sehr besondere Formationen aufweisen.
Bei der Chartanalyse, gleichgültig, ob diese mit den Kerzencharts oder den einfachen Kurvendiagrammen durchgeführt werden, können Formationen erkannt werden, die auf einen Trend aufmerksam machen. Diese Formationen bringen sehr umfangreiche Informationen mit sich, damit der Handel schnell und erfolgreich ausfällt. Hier sollten nicht nur Trendbestätigungen näher zu betrachten sein, sondern zur gleichen Zeit Trendwendeformationen auswendig gelernt werden, um den Trend einfacher zu erkennen.

Formationen bei der Chartanalyse bringen Trends und Trendwenden mit sich. Oft ist es nicht einfach, einen Trend zu erkennen. Aus diesem Grund wird dazu geraten, dass man sich mit den besonderen Formationen beschäftigt, die ein Chart aufbringen kann. Die Trends, die in den Charts erkannt werden können, verlaufen in der Regel nie regelmäßig. Es müssen nämlich immer wieder Korrekturen herhalten, die sicherstellen können, dass ein Trend sich weiterhin aufbaut. Anfänger, die nicht viel Ahnung vom Handel haben und die Formationen der Charts nicht kennen, nehmen bei den Erholungs- und Korrekturphasen an, dass der Trend vorbei ist. Jedoch ist diese Annahme falsch. Die Trends müssen sich erholen, um wieder neue Kraft für eine weitere Trendfortsetzung zu erhalten. Die Korrekturen bieten zur gleichen Zeit eine sehr gute Basis an, um einen Trend zu verfolgen und diesen entsprechend mit einem hohen Einsatz zu handeln.
Im Laufe der Jahre haben sich bei der Chartanalyse unterschiedliche Trends herausbilden können. Diese wurden sogar empirisch festgelegt und es wollte damit gesichert werden, dass ein Trend in seiner Form festgelegt und definiert wird. Es kann somit durchaus definiert werden, ob ein Trend vorbei ist oder ob er weiter fortgesetzt wird. Die Formationsanalyse stützt sich auf Chartmuster, die in die Kategorien der Trendbestätigungsformationen und Trendwendeformationen unterteilt werden. Bei den Trendbestätigungsformationen werden Aufwärtstrends und auch Abwärtstrends betrachtet. Hier geht es um Vorhersagen, ob ein Trend weiter fortgesetzt wird oder nicht. Trendwendeformationen sagen einen Trendwechsel voraus, der näher untersucht werden muss.

Die Trendwendeformationen

Bei den Trendwendeformationen können unterschiedliche Formen festgelegt werden, die für den Handel sehr sinnvoll sind. Hier muss eine Unterteilung anfallen, die einen hochwertigen Überblick über die Details eines Kurses feststellen können. Bei den Aufwärtstrends sind folgende Formationen zu beachten:

  • SKS ( Kopf-Schulter-Formation)
  • Fallendes Dreieck
  • Rounding Top
  • Double/Triple-Top
  • Inverse V-Formation

Zu den Formationen eines Abwärtstrends zählen:

  • V-Formation
  • Steigendes Dreieck
  • Inverse SKS
  • Rounding Bottom
  • Untertasse
  • Double/Triple Bottom

Zusätzlich sind die Trendbestätigungsformationen zu erwähnen, die meistens nur aus einem steigenden, fallenden oder symmetrischen Dreieck bestehen. Außerdem kann ein Wimpel sowie eine aufsteigende oder fallende Flagge zu erkennen sein.

Die Dreiecke

In der Regel werden Dreiecke sehr häufig in einem Chart zu erkennen sein. Es bieten sich symmetrische, steigende und fallende Dreiecke an. Bei dem symmetrischen Dreieck wird eine Unsicherheit des Marktes zu erkennen sein. Die Kraft der Bären wird langsam nachlassen und die Tiefs können immer höher liegen. Auf der anderen Seite sind die Bullen nicht sonderlich stark , sodass die Hochs immer ein Stück tiefer liegen. Es scheint somit, dass der Trend nicht deutlich zu erkennen ist. Die Händler warten bei einem derartigen Dreieck auf einen deutlichen Hinweis, ob sich der Kurs in Kürze nach oben oder unten entwickelt. Dieses Dreieck kann keine genauen Hinweise anbieten, verrät jedoch, dass ausreichend abgewartet werden muss, bevor eine Handlung vollzogen wird.
Bei dem steigenden Dreieck nehmen die bullischen Werte alle Kraft zusammen und möchten zeigen, was sie draufhaben. Jedoch sammeln die Werte noch immer all ihre Kraft, um einen bestimmten Widerstand durchzubrechen, was jedoch nicht leicht fällt. Nach unten lassen sich die Werte auch nicht ziehen, sodass die Tiefs immer ein wenig höher liegen und ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen ist. Das fallende Dreieck übermittelt eine Abwärtsbewegung, die jedoch immer wieder mit zwischenzeitigen Hochs als Zwischenerholungen gesichtet wird. Die Hochpunkte der Aufwärtsbewegungen sind kurz gehalten und liegen immer ein wenig niedriger als das vorherige Hoch. Der Abwärtsdruck ist jedoch nicht allzu stark gehalten, sodass eine fast gerade untere Linie des Dreiecks zu erkennen ist. Es sind eher die Hochs, die sinken und somit fallend ausfallen. Eine horizontale Unterstützung ist bei dem Dreieck zu erkennen.

Keil und Rechteck

Der bullishe Keil ist wahrscheinlich eine der besten Formationen, die aufzufinden ist. Grundsätzlich ist mit dem Keil zu erkennen, dass eine Bodenbildungsformation für den Handel genutzt wird. Am Ende eines Abwärtstrends ist dieser Keil zu sichten. Der Aufwärtsdruck lässt bei dem Trend nach und die untere Trendlinie wird immer flacher und weist eine immer intensivere Absenkung auf. Auf der anderen Seite können sich die Bullen nicht richtig durchsetzen, sodass eine weitere Steigung nicht zu erwarten ist. Die Keilformation hat grundsätzlich einen positiven Ausbruchs-Charakter und kann einen Ausbruch als Hoch aufweisen, was jedoch nicht immer der Fall sein muss.
Bei einem Rechteck, das aus zwei parallelen Linien besteht, kann eine Phase der Konsolidierung genutzt werden, um einen Trend zu handeln. Diese Phase wird auch als Trading-Range bezeichnet. Die Kurse sehen nach einer starken seitlichen Bewegung aus und der Trend, der vorher ein Hoch oder ein Tief aufgeführt hat, kann sich nur die seitlichen Bewegungen lediglich erholen. Es wird somit eine Zeit angeschnitten, in der sich die Kurse zwischen dem festen Widerstand und der Unterstützungslinie belaufen. In der Phase wird mehr Kraft gesammelt, um sich anschließend wieder den neuen Trendbewegungen mit einem Ausbruch widmen zu können.
Eine weitere Keilformation ist der aufsteigende Keil, der dem symmetrischen Dreieck ähnelt. Es sind zwei Trendlinien vorhanden, die aufeinander zulaufen. Diese treffen sich früher oder später an der Spitze der Formation, die ein wenig in der Zukunft liegen kann. Der einzige Unterschied zwischen dem aufsteigenden Keil und dem symmetrischen Dreieck liegt in der Neigung nach oben oder nach unten. Der Keil neigt meistens gegen den vorherrschenden Trend. Aus diesem Grund wird der fallende Keil als bullish und der steigende Keil als bearish bezeichnet. Die Kiele sind dann zu erkennen, wenn eine Trendumkehr anfällt.

Doppeltop und Doppelboden

Eine sehr beliebte Formation, die auch bei kurzzeitigen Charts auftreten kann, ist die Doppeltop Formation,. Hierbei ist es eine sehr häufig auftretende Umkehrformation, die am Ende ein Aufwärtstrend mit sich bringt. Der Trend weist zu Beginn eine leichte Steigung auf, die anschließend durch die kräftige bullishe Kraft zu zwei Spitzen führt. Nach den zwei Gipfeln ist die Kraft der Bullen nicht mehr stark genug, um erneut die gleiche Höhe zu erreichen. Nach den beiden Höhen kann der Kurs einen Rutsch nach unten erhalten und somit ist gesichert, dass hier ein guter Einstieg für einen Handel gefunden ist. Bei dem Doppelboden ist eine Umkehrformation am Abwärtstrend zu erkennen. Fällt ein Kurs, so kann man zwei Tiefen feststellen, die zwei Tiefpunkte aufweisen. Der Trend wendet sich jedoch wieder und es ist eine erneute Kurssteigerung zu erkennen. Die Aussagekraft dieser Formation ist für den Handel sehr gut und kann auch bei kurzzeitigen Handelssessions positiv eingesetzt werden.

Brokerempfehlung: Plus500

Plus 500 gehört zu den beliebtesten Forex Brokern für Anfänger

Kursformationen in Trendrichtung

Kein Trend verläuft dauerhaft wie im Lehrbuch: Früher oder später bilden sich innerhalb einer Trendbewegung charttechnische Formationen. Diese können den Trend sowohl bestätigen als auch infrage stellen. Fortsetzungsformationen deuten nicht nur auf eine Fortsetzung des bestehenden Trends hin, sondern liefern auch Hinweise auf das noch bestehende Potenzial.

Fortsetzungsformationen werden auch als Konsolidierungsformationen oder Trendbestätigungsformationen bezeichnet. Die Formationen treten innerhalb bestehender Trends auf und sind ein starkes Indiz dafür, dass der Markt lediglich eine „Verschnaufpause“ einlegt und sich im Anschluss daran weiter in die vorherige Richtung entwickeln wird.

Notwendige Bedingung für das Auftreten von Fortsetzungsformationen ist deshalb ein bestehender Trend. Fortsetzungsformationen sind relativ kurzfristiger Natur.

CFD-Broker für jede Handelsstrategie

Für jede Handelsstrategie gibt es den passenden CFD-Broker – angefangen von den geringsten Spreads und Transaktionskosten für die bevorzugten Basiswerte über den maximalen Hebel, die Finanzierungskosten bis hin zu den Sicherungssystemen und der Einlagensicherung des Handelskontos. Unser Vergleich hilft bei der Wahl des passenden Anbieters:

Symmetrische Dreiecke als Konsolidierungsformation

Der Großteil der einschlägigen Literatur sieht in Dreiecken den wichtigsten Teil von trendbestätigenden Kursformationen. Bekannt sind symmetrische, aufsteigende, absteigende und umgekehrte Dreiecke. Letztere treten allerdings überwiegend als Umkehrformationen auf.

Die Bezeichnung als Dreieck geht auf Hilfslinien zurück, die in den Chart gezeichnet werden und das charakteristische Bild ergeben.

Beim symmetrischen Dreieck verläuft die Konsolidierung des Marktes bei sukzessive abnehmender Volatilität. Der Markt verläuft seitwärts, wobei die Hochs und Tiefs immer näher aneinander liegen.

Entlang der Tiefs der Konsolidierung wird eine aufsteigende, entlang der Hochs eine absteigende Linie gezogen. Wenn beide Linien (ungefähr) mit derselben Steigung verlaufen ergibt sich daraus ein symmetrisches Dreieck.

Der Ausbruchspunkt eines Dreiecks

Da ein Dreieck aus zwei Geraden besteht (geometrisch besteht es natürlich aus drei Geraden, die Basis wird aber im Kontext der Charttechnik nicht eingezeichnet) sind jeweils zwei obere und zwei untere Umkehrpunkte erforderlich. Tritt ein symmetrisches Dreieck in einem Aufwärtstrend auf, ist ein Ausbruch nach oben wahrscheinlich. Analog gilt dies für Abwärtstrends.

Der Ausbruch gilt als erfolgt, wenn der Markt in Trendrichtung aus dem Dreieck ausbricht. Der Ausbruchspunkt sollte bei 65 % bis 75 % der horizontalen Distanz des Dreiecks erfolgen. Die Vertikaldistanz des Dreiecks wird zum Ausbruchspunkt hinzuaddiert (bzw. subtrahiert in Abwärtstrends) und ergibt so das charttechnische Kursziel der Formation.

Ein Ausbruch aus einer Dreiecksformation ist umso aussagekräftiger, je mehr Indizien ihn begleiten. Vor allem die Handelsumsätze im Basiswert sind dabei relevant. Innerhalb des Dreiecks sollten die Umsätze abnehmen. Um den Ausbruch herum sollte dagegen ein deutlicher Anstieg der Umsätze erkennbar sein.

Kommt es zu einer Rückkehrbewegung in Richtung der Formation sollten die Umsätze wieder sinken und erst bei wieder in Trendrichtung ansteigenden Kursen erneut steigen. Die Umsätze innerhalb der Formation sollten genauer betrachtet werden. In einem Aufwärtstrend sollten die Umsätze bei Aufwärtsbewegungen innerhalb des Dreiecks höher sein als bei Abwärtsbewegungen.

Aufsteigende und absteigende Dreiecke

Aufsteigende Dreiecke unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht wesentlich von symmetrischen Dreiecken. Sie sind gekennzeichnet durch eine waagerechte obere Dreieckslinie und eine ansteigende untere Linie.

Die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs nach oben ist bei aufsteigenden Dreiecken besonders hoch, da auch innerhalb der Formation die Kräfte der Käufer die der Verkäufer überwiegen. Aufsteigende Dreiecke treten in Aufwärtstrends auf. Absteigende Dreiecke sind das Analogon zu aufsteigenden Dreiecken und treten in abwärts gerichteten Marktbewegungen auf.

Sonderfall umgekehrtes Dreieck

Eine besondere Variante des Dreiecks ist das sogenannte Megaphon Top. Es wird auch als Broadening Top (zu Deutsch in etwa: sich verbreiterndes Hoch) oder als umgekehrtes Dreieck bezeichnet. Anders als bei allen anderen Dreieckstypen divergieren die beiden Dreieckslinien, laufen also immer weiter auseinander.

Bei einem lehrbuchhaften Verlauf wird die Ausweitung der Kursausschläge von einem steigenden Volumen begleitet. Umgekehrte Dreiecke treten häufig in von psychologischen Aspekten dominierten Marktsituationen auf. Sehr häufig markieren sie das Ende einer Hausse oder sogar einer spekulativen Blasenbildung.

Flaggen und Wimpel

Während Dreiecke verhältnismäßig ausgeprägte Konsolidierungsphasen darstellen, markieren Flaggen und Wimpel eine sehr kurzfristige Unterbrechung des vorherrschenden Trends. Flaggen und Wimpel treten meistens in sehr starken Trends auf. Beide Fortsetzungsformationen sind sich sehr ähnlich und gelten als sehr zuverlässig.

Eine bullishe Flagge gleicht einem Rechteck mit zwei parallelen Geraden, die gegen die vorherrschende Trendrichtung gerichtet sind. Dementsprechend sind jeweils mindestens zwei Hoch- und Tiefpunkte innerhalb der parallel verlaufenden Linien notwendig.

Der Ausbruch erfolgt durch Anbruch der oberen Trendlinie. Die Umsätze sollten innerhalb der Formation von einem sehr hohen Niveau aus stark zurückgehen und bei einem Ausbruch in Trendrichtung wieder stark ansteigen.

Ein bullisher Wimpel ist leicht mit einem kleinen (symmetrischen) Dreieck zu verwechseln. Es besteht aus zwei aufeinander zulaufenden Linien. Die Konsolidierung erfolgt mit zunehmender Dauer der Formation somit bei sukzessive abnehmender Volatilität.

Anders als bei Dreiecken spielt die vertikale der Formation für die charttechnische Kurszielbestimmung allerdings keine Rolle: Sowohl Flaggen als auch Wimpel treten tendenziell etwa auf der Hälfte der gesamten Trendbewegung auf. Die Eselsbrücke lautet dazu: „Flaggen und Wimpel wehen auf Halbmast“.

Keile und Rechtecke

Keilformationen treten in Aufwärts- und Abwärtstrends auf und ähneln auf den ersten Blick Dreiecken, da sie durch zwei konvergierende Linien konstruiert werden und der Ausbruch in Trendrichtung erfolgt. Bei Keilformationen richtet sich die Konsolidierung jedoch stärker gegen den vorherrschenden Trend als bei Dreiecksformationen. Deshalb erfolgt der Ausbruch aus einem fallenden Keil nach oben und der Ausbruch aus einem steigenden Keil nach unten.

Rechteckformationen werden auch als Trading Range (zu Deutsch schlicht „Handelsspanne) bezeichnet. Die Konsolidierungsphase verläuft dabei innerhalb zweier parallel verlaufender Linien.

Rechtecke werden in Trendrichtung aufgelöst, wenn der Ausbruch in diese Richtung erfolgt. Die Formation kann allerdings auch einen oberen Wendepunkt darstellen und bei einem Ausbruch gegen die vorherige Trendrichtung einen Trendwechsel einläuten. Deshalb kommt bei der Analyse der Formation den Handelsumsätzen im Basiswert eine besondere Bedeutung zu.

Tritt ein Rechteck nach einem Aufwärtstrend auf, sollten die Umsätze bei steigenden Kursen innerhalb des Rechtecks signifikant höher liegen als bei fallenden Kursen. Die Rechteckformation ist die einzige Konsolidierungsformation, bei der sich Trades innerhalb der Trading Range lohnen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Online-Verdienst für binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: